Zuckerei

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Viele kennen den Begriff "Zuckerei" vielleicht aus den Werner-Filmen. Nun ja, ich war ein wenig experementierfreudig und herausgekommen ist ein leckerer - bisschen eklig klingender - Snack. Nämlich das Zuckerei.

Die Zubereitung ist simpel. Man nehme drei Eier und vermische sie mit zwei Esslöffel Zucker. Die Mischung wird anschließend - ähnlich wie Rührerei - angebraten. Die Konsistenz kann jeder selbst bestimmen.

Man glaubt kaum, dass diese süße Mischung schmeckt, aber bei meinen Geschwistern ist sie mittlerweile zur Lieblingsspeise für Zwischendurch geworden.

Wem es zu süß ist, der kann auch weniger Zucker verwenden oder einfach die Anzahl der Eier erhöhen.

Lasst es euch schmecken!

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


#1 LaMirola
16.8.10, 22:04
Das hat Opa sich früher im Glas gemixt und roh (!!!!!) getrunken! *schüttel*
#2
16.8.10, 22:07
Und genauso wie bei deiner Oma ist auch das Zuckerei bei Werner: Roh und mit Zucker schaumig geschlagen, dann gelöffelt oder getrunken. War früher sehr verbreitet, ist heute aus (teilweise falscher) Angst vor Salmonellen in Vergessenheit geraten
#3
16.8.10, 22:51
mit rotwein kenne ich das - das gibt tinte auf den füller ;-D
#4
16.8.10, 22:59
Was klingt an gezuckerten, gebratenen Eiern eklig?
Ein Omelette besteht doch aus süßen Eiern.

Und was das geschlagene, rohe Ei mit Zucker angeht, das gab es früher zur Stärkung.
Wenn man ein gewisses Alter erreicht hatte, dann kam auch noch ein Schlückchen Rotwein rein.

Sollte ich doch glatt mal wieder machen.
#5 LaMirola
16.8.10, 23:00
Bierle, ich würd's nie runterbekommen! Auch nicht beim Kartenspielen! Nie nicht!
#6
16.8.10, 23:10
Nö, Zuckerei ist definitiv nichts Gebratenes. Das ist mit (Puder-)Zucker dickschaumig geschlagenes, rohes Eigelb.

Eklig ist daran auch nichts - diese schaumige Mischung ist auch die Basis der Creme fürs Tiramisu.
#7
17.8.10, 03:59
Da werden Kindheits-Erinnerungen wach! Gut verrührt und möglichst schaumig, dann (ohne braten) gelöffelt. Hat unsere Mama manchmal für uns gemacht, wenn nichts Süsses im Haus war. Lecker!!!
#8
17.8.10, 10:44
meine Mutter mixt sich das als Dessert nach dem Essen.. und trinkt es.. also nix mit braten oder so... weiß nich.mich schüttelts da.. *bäh* aber jeder wie er mag
#9
17.8.10, 15:13
*lol* für alle die das bäh finden, die sollten nicht auf die Idee kommen mal echten Eierlikör zu versuchen.

Ach und in Eierkuchen, die manche Menschen auch mit Zucker zubereiten, ist auch nur noch zusätzlich bissl Mehl. Wo liegt also das Problem von süssen Eiern?

Achja einige Eissorten werden auch mit schaumig geschlagenem Ei, Zucker und irgendwas aromatischem hergestellt. Hehee und geschmolzenes Eis schmeckt doch auch.

:) aber klar, alles ist Geschmackssache
#10
17.8.10, 19:13
ich muss zugeben, dass ich für die rohe variante doch zu feige war XD
#11 LaMirola
17.8.10, 21:13
UlliMaus, das ist keine Geschmackssache - das ist eine Kopfsache!!! ;0)
Ich liebe Eierlikör auf Eis, mjaaam!
#12 fiffiputz
17.8.10, 21:43
Sofort sah ich meinen Opa wieder vor mir, wie er vor Urzeiten Eigelb im Glas mit Zucker verrührt, und unter wohligen Grunzlauten ausgelöffelt hat! Ich werds auf alle Fälle probieren!
#13 tessaiga
18.8.10, 19:43
ich mags am liebsten roh mit zucker und etwas milch oder Sahne gemischt *leeeecker* die zuckerlose variante lieben meine Katzen auch
#14 Die_Nachtelfe
19.8.10, 05:01
Also ich kenn das nur roh... Gebraten stell ich mir das dann doch etwas eckelig vor
#15
14.1.11, 22:21
hmm die variante kannte ich so noch nicht.
unter zuckerei kenn ich das von meiner oma so:eiweiß (menge wie man essen mag) steif schlagen und zucker langsam einrieseln lassen und dann naschen.
hab ich als kind ab und an bei ihr genascht und war super lecker.
#16
12.2.12, 09:10
Nach dem Krieg waren Eier (auch Zucker) sehr knapp. Kinder gesund zu ernähren machte viel Kopfzerbrechen.
Ein!! Ei für zwei Kinder zu Zuckerei war eine tolle Nachspeise.....
(Eigelb schaumig mit Zucker, mit Eischnee).
Salmonellen waren damals nicht so ein Problem.
( Aber Enten-und Gänseier mussten gut durcherhitzt sein, weil die vom Teichmatsch evtl. Salmonellen haben konnten).

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen