Zwiebel-Kammsteaks super einfach

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich bin Single und habe allein kaum Lust zu kochen. Es sollte schnell gehen und preiswert sein. So habe ich mir am Wochenende mit minimalem Aufwand etwas sehr leckeres zubereitet, was ich euch gern vorstellen möchte:

Eine der preiswerten Beutel Zwiebelsuppemit mit etwas weniger Wasser zubereiten, ungewürzte Scheiben Kamm hineinlegen (sie können durchaus cm-dick sein!) und über Nacht darin ziehen lassen. Am nächsten Tag die Kammsteaks ohne weitere Gewürze kurz anbraten - ein Hochgenuss und suuuperzart! Ich habe mir dazu Gemüsereis gemacht.

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


3
#1
4.10.11, 08:15
Hört sich sehr lecker an ...
Meine Variante...
Tüte Zwiebelsuppe in 200 - 250g Sahne einrühren (etwas Wasser dazu, wer mag) über Schnitzel geben (schneide ich immer kleiner). Auflaufform in den Backofen bei ca. 200 °C ca 30-45 Min. , je nach Herd. Geht auch schnell und preiswert ;-)
7
#2 alsterperle
4.10.11, 09:41
@kochfee: Das hab ich schon mal gegessen, bei jemandem der auf die Maggi Fix Tüten schwört. Da gibt es das, so wie du es beschreibst, als ein Schnitzelgericht.
Und, sorry, aber es war gar nicht lecker:( Zu salzig, zu "Maggi", einfach der Geschmack von Tütenessen.
Aber wie immer auch hier: Jeder wie er mag...
2
#3
4.10.11, 15:11
@kochfee: Ich bin kein Freund von Tütenzeugs aber das hab ich auch schon öfter variiert und fand es toll.
1
#4
4.10.11, 16:06
Es gibt auch noch andere Hersteller dieser Suppe und die haben nicht so einen Eigengeschmack wie M---i, als Würze oder Marinade (wenn es denn mal nicht mit frischem Trallalla geht) sehr gut zu verwenden.
6
#5 Oma_Duck
4.10.11, 20:09
Als Marinade kann ich mit das auch ganz gut vorstellen. Habe heute noch einmal in meiner Kaufhalle das fünf Meter lange (!) Regal mit den Tüten inspiziert. 75 Cent für die Maggisuppe sind m.E. viel zu teuer für diesen Zweck, aber es gab auch die "Hausmarke" für 25 Cent, die sich bestimmt genauso gut eignet.
Der Tipp hat mich auf eine Idee gebracht:
Hab frische Zwiebeln noch im Haus,
da mach ich mir ein Süppchen draus.
#6
4.10.11, 20:29
Ich habe eine ganz normale Noname-Zwiebelsuppe für 25 cent genommen. Reicht vollkommen aus.
2
#7 Dora
5.10.11, 19:46
@rubi: ich bin auch kein Freund von Maggi und Co, aber ein Versuch lohnt sich ja mal. Die Zwiebelsuppe ist wohl nur zum "Einlegen" gedacht und wird dann weggeschüttet?

Aber schnell ging dein Essen nicht, denn du musstest ja bis zum anderen Tag warten!!!
3
#8
5.10.11, 19:56
Ich mach das so: Schnitzel nur kurz anbraten, in eine Auflaufform legen.
Zwiebeln in Ringe schneiden, in dem Schnitzelfett kurz anbraten, frische oder Dosenchampignons dazu und kurz mit erhitzen. Salzen, pfeffern, dann die Masse auf die Schnitzel geben und mit Sahne aufgießen, bis sie bedeckt sind. (Man muss eine dementsprechende Form nehmen, so klein wie möglich).
Für ca. 20 - 24 Stunden kühl stellen und dann ab in den Backofen. Bei ca. 160° Heißluft ca. 1 Std.
Es geht auch schnell und man hat an dem folgenden Tag keine Arbeit.
#9 Dora
5.10.11, 19:59
@Omamo: Das klingt auch gut und ersetzt Maggi und Co!!! Dann probier ich doch lieber dein Rezept. Danke!
#10
5.10.11, 20:18
Ich bin kein Freund von becherweise Sahne.
Sie Suppe war nur zum einlegen bei mir, sicher kann man daraus vielleicht noch eine Soße machen, wenn man eine benötigt.
Und schnell ging es trotzdem, ich hatte es mir ja für den nächsten Tag vorgenommen zu essen :-)
-2
#11
5.10.11, 21:43
Ich werde das Rezept mal mit na Bürste testen ;-)
#12
6.10.11, 14:12
wer`s mag, d`Katz mag Mäus, ich mag sie noch nicht mal gegrillt
1
#13
7.10.11, 10:21
ich nutze diese Tütenzwiebelsuppe auch mal ganz gerne. Mit einem Sahne-Milch-Mix kurz aufkochen und über´s Fleisch gießen, das Fleisch nur pfeffern.
Mir schmeckt´s am besten zu/mit Geflügel - z.B. diese TK Hähnchenbrustfilets :) - vorzugsweise mit Spätzle. LEEEEECKER :)))
#14
7.10.11, 15:06
@kochfee: so mache ich es auch,köstlich.
Aber es gibt wie immer Weltverbesserer,die über alles meckern.
#15
7.10.11, 18:33
Hallo, Dein Rezept hört sich lecker an, ich weiss nur nicht was ein kammsteak ist!
(ich bin ein "Ösi"!)
#16
8.10.11, 11:21
@hermine1: Ich weiß das auch nicht, vielleicht Rippchen am Stück?

Das Rezept - viel mehr die Soße - habe ich auch mal ausprobiert. Schmeckt wirklich lecker. Heißt aber nicht, dass ich nur Tüten im Haus habe. So eine Soße ist schnell mit frischen Zwiebeln und Körnerbrühe hergestellt.
2
#17
8.10.11, 16:04
@hermine1: und Eifelgold

ein Kammsteak ist ein ausgelöstes Nackenkotelett. Beim Schwein nennen sich die vom Knochen befreiten, zum Kurzbraten geeigneten Fleisch"Scheiben" (Rücken, Hals[Nacken] und Schulter) wie beim Rind auch "Steak".
Im Gegensatz zum "Schnitzel", welche i.d.R. aus der Oberschale(das sind die "edelsten"), der Unterschale(Schwanzstück oder auch Frikandeau - mag ich persönlich nicht so gerne), der Nuß(superzart, im Gegensatz zum gewöhnlichen Schnitzel rund und nicht länglich) und der Hüfte(eher selten, da meist für die Räucherung zum Schinkenspeck genutzt, aber mein absoluter Favorit), werden diese Fleisch"Scheiben", bzw. -stücke(also Rücken, Hals/Nacken/Kamm und Schulter) auch, oder meistens mit Knochen angeboten/verkauft.
2
#18 Pumukel77
8.10.11, 17:07
@dimannia: Deine Erklärung bekommt nen extra Daumen hoch.
Wäre auch mal ein Tipp, die verschiedenen Fleischstücke zu erklären, denn da viele ungelernte Kräfte in den Metzgereien stehen können die oft auch nicht so gut beraten.
#19
8.10.11, 17:35
@Pumukel77:

dankeschön :)))
ich freu mich immer, wenn ich das Gelernte mal wieder sinnvoll einsetzen kann.
Wenn spezifische Fragen bestehen, schickt mir einfach eine PN, oder eine Email an dimannia@yahoo.de (das seh ich dann vielleicht schneller, wenn´s mal drängelt, weil ich mein Mailkonto den ganzen Tag geöffnet habe)
#20
8.10.11, 18:18
@dimannia: danke auch!
#21
11.10.11, 14:02
Hat diese Zwiebelmarinade mal jemand mit Rind- oder Putenfleisch gemacht? Ich würde es gerne für mich als Single ins Programm aufnehmen, jedoch esse ich kein oder nur ungern Schweinefleisch.
#22
12.10.11, 08:50
Also ich bin auch kein Fan von Fertigprodukten, aber hin und wieder benutze ich auch die Zwiebelsuppe, egal von welcher Marke. Ich verfeinere das ganze mit fettreduzierter Sahne und einigen Gewürzen.
Probiert doch mal die Hawai-Variation. Auf die Schnitzel Ananasscheiben legen und geriebenen Käse darüber verteilen. Das ganze für ca. 1 1/2 Stunden im Backrohr bei Mittelhitze überbacken.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen