Zwiebeln grillen...

Jetzt bewerten:
3,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn ich zu einer Grillparty eingeladen bin, frage ich (vorzugsweise die Hausherrin) um Alufolie, Zwiebel, Olivenöl (oder ein anderes - ist wurscht!), Salz und Pfeffer.

Nachdem ich die verwunderte Frage "Wozu?!?" mit einem beruhigendem "Lass Dich überraschen!" beantwortet habe, teile ich die Alufolie in so große Stücke, dass ich die Zwiebel gut darin verpacken kann, lege mir die selbe in die hohle Hand, dann die Zwiebel rein, einen Schuss Olivenöl drüber gießen, (oder ein anderes Öl - ist immer noch wurscht!), salzen und pfeffern nach Geschmack und Erfahrung, gut verschließen und ab auf die Grillplatte. Dauert ca. 35 -45 min bis die Zwiebel schön durch und dann süß (!!!) sind.

Die Variationsmöglichkeiten sind praktisch unbegrenzt...

Von
Eingestellt am
Themen: Grillen

4 Kommentare


#1 Würmli
16.5.06, 20:11
Volle Punktzahl für das Rezept, Abzug dafür, dass Du bei einer Party den Speiseplan nicht den Gastgebern überläßt oder wenigstens die Rohstoffe selber mitbringst ;^)
#2 Jörch
19.5.06, 10:34
muss die Zwiebel vorher geschält werden oder wird sie mit Schalen gegrillt?
#3 christiane
20.5.06, 20:02
Guter Tip aber warum bereitest Du es nicht schon zuhause vor.
Gefällt jeder Gastgeberin besser
#4
13.6.06, 09:07
Günter muß sich wohl in Szene setzen. Solange das erkannt wird, ist es ja unschädlich.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen