naehmaschinen test

Nähmaschinen Test & Vergleich 2021 ▷ 9 günstige Modelle

Voriger TippNächster Tipp

Welche Nähmschine soll ich kaufen?

Schnell mal eine zu lange Hose aufgenäht oder gleich eine ganze Kollektion für den Junior kreiert – Nähen wird für viele Menschen wieder zu einem Hobby, das nicht nur lustig, sondern auch praktisch ist. Dementsprechend groß ist auch das Angebot an Nähmaschinen. Wir haben beliebte Modelle für dich im Vergleich gegenübergestellt.

Produktüberblick

Eine Nähmaschine gehört in jeden guten Haushalt! Was ein bisschen wie ein Spruch aus dem letzten Jahrhundert klingt, ist derzeit wieder brandaktuell. Denn Nähen als Hobby erfreut sich bei immer mehr Menschen großer Beliebtheit. Das ist nicht weiter verwunderlich, schließlich kann man mit der eigenen Nähmaschine ganz individuelle Kreationen fertigen und sich dabei genau die Stoffe aussuchen, die einem gefallen. Wer nähen kann, muss sich also nicht mit dem Einheitsbrei großer Modeketten zufrieden geben. Auch das Kürzen von Hosen, Änderungen an Kleidern oder das Ausbessern abgewetzter Jeans ist mit der Nähmaschine kein Problem mehr.
Das Angebot unterschiedlicher Maschinen mit zahlreichen oder auch nur ganz wenigen Sticharten und Nähprogrammen ist dementsprechend groß. Von der einfachen Maschine ohne viele Einstellmöglichkeiten bis zu Geräten mit LCD-Display und ganz viel Technik – bei dieser Vielfalt bleibt wirklich kein Wunsch offen und kein Bedürfnis unerfüllt. Neben gewöhnlichen Nähmaschinen gibt es auch Overlocks, die in nur einem Arbeitsschritt nähen, schneiden und versäubern. Ein Muss für jede ambitionierte Näherin und jeden begeisterten Näher!

Kaufberatung

Was ist eine Overlock Nähmaschine?

Eine Overlock Nähmaschine erledigt alles in nur einem Arbeitsschritt. Sie näht, versäubert und schneidet den Stoff präzise ab und ermöglicht dadurch professionelle Nähte in kürzester Zeit. Eine Overlock eignet sich allerdings nicht für andere Aufgaben wie das Nähen von Knopflöchern und ersetzt daher eine konventionelle Nähmaschine nicht. Charakteristisch für Overlock Nähmaschinen sind mindestens vier Fäden, zwei Messer (von denen das obere ausgeschaltet werden kann, um das Abschneiden des Stoffes zu verhindern), zwei Nadeln, zwei Greifer sowie Sticharten mit zwei, drei, vier oder fünf Fäden.

Wie viele Sticharten oder Programme brauche ich?

Das hängt ganz davon ab, wie ambitioniert man ist und was genäht werden soll. Viele Zierstiche sind natürlich nicht unbedingt notwendig, verleihen dem Werkstück aber eine besondere Note. Als wirklich hilfreich werden automatische Programme wie die Knopflochautomatik oder eine Vernähautomatik empfunden. Manche Nähmaschinen bieten auch einen Overlockstich an. Dieser ersetzt zwar nicht sämtliche Funktionen einer Overlock Nähmaschine, reicht aber als Alternative für zwischendurch.

Kann ich mir das Nähen selber beibringen?

Nähen erfordert vor allem eins: Viel Geduld und Übung! Und natürlich sind auch ein bisschen Geschick und Kreativität nicht gerade von Nachteil. Mittlerweile gibt es zahlreiche Videos und Magazine, in denen du dich über Techniken informieren kannst. Sich das Nähen selbst beizubringen, ist also durchaus möglich. Für den absoluten Einstieg ist ein Kurs, bei dem du deine eigene Nähmaschine mitnehmen kannst, vielleicht trotzdem von Vorteil. Dann bekommst du nämlich auch gleich die ganzen Funktionen deiner Nähmaschine erklärt und kannst unter Anleitung eines Profis deine ersten Versuche machen.

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

Noch keine Kommentare

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter