Bunter Bauerntopf ohne Fleisch: 4 Personen werden locker davon satt. Es hat uns sehr gut geschmeckt.
5

Bunter Bauerntopf ohne Fleisch

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Als Kind war ich viel auf einem Bauernhof. Es wurde dort jährlich ein Schwein geschlachtet und jährlich ein Kalb. Daneben ein paar Kaninchen und Geflügel. Es waren aber auch viele Leute zu versorgen. Deshalb hat man mit dem Einsatz von Fleisch gehaushaltet. Gekocht wurde mit dem, was Feld und Garten so hergaben. Mit ein bisschen Speck, eventuell etwas Fleisch, mit Innereien, mit Eiern natürlich. Aber auch nur mit Kartoffeln, Quark und Gemüse. Sicher gab es Rezepte, sicher ist aber auch, dass viel improvisiert wurde. Das habe ich jetzt auch einmal gemacht.

Ich bin von dem ausgegangen, was ich im Haus hatte. Da war klassisches (Bauern)gemüse, aber auch Verschiedenes, was früher auf dem Land nicht unbedingt vorhanden war, wie Paprika, Olivenöl und rote Bohnen.

Zutaten

  • 1/2 Spitzkohl
  • 300 g Knollensellerie
  • 3 Möhren
  • 4 Pastinaken
  • 2 Kugeln Rote Beete
  • 500 g Kartoffeln
  • 3 Zwiebeln
  • 1 Zucchino
  • 3 Spitzpaprika
  • 1 Dose Rote Bohnen
  • 1/2 L Gemüsebrühe
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas Thymian, Petersilie
  • Pfeffer, Salz

Zubereitung

  1. Zuerst habe ich alles geputzt und in nicht zu kleine ("mundgerechte") Stücke geschnitten (auch den Kohl). Dann zuerst die Paprikastücke in dem ÖL etwas angeschwitzt und wieder herausgenommen.
  2. Danach die Zwiebelwürfel (übliche Größe) angeschwitzt, das Wurzelgemüse hinzugegeben und Brühe angegossen. Nach etwa 7 Minuten kamen die Kartoffelstücke dazu, dann der Kohl und noch etwas später die Zucchinistücke.
  3. Damit alles gar, aber nicht verkocht ist, muss man halt ein wenig auf die unterschiedlichen Garzeiten achten und probieren. Bei mir dauerte das Ganze ca. 1 Stunde.
  4. Am Ende habe ich die abgespülten roten Bohnen, die Paprikastücke und den Thymian dazugegeben, etwas nachgewürzt und alles noch mal erhitzt. Beim Servieren mit gehackter Petersilie bestreut.

Es hat sehr gut geschmeckt. 4 Personen werden locker davon satt. Wer unbedingt Fleisch oder Wurst, in welcher Form auch immer, dazugeben möchte, kann das natürlich gerne tun. 

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

13 Kommentare


4
#1
28.3.18, 19:32
"gehaushaltet" ist nicht von mir, bei mir hieß es "hausgehalten". ;-) Und die Überschrift war auch etwas anders, aber gut.
#2
29.3.18, 16:26
Das Rezept hört sich sehr lecker an. Für meinen Mann gehört aber definitiv Fleisch mit rein. Das kommt nächste Woche mit auf den Speiseplan. 
2
#3
29.3.18, 16:46
@Orgafrau: Danke, freut mich! Mach ruhig Fleisch rein, jeder, wie er mag. Mir haben zum Aufpeppen die roten Bohnen genügt.
#4
31.3.18, 21:45
@schwarzetaste: 

Hallo liebe schwarzetaste. Danke für das Rezept 😉

Werde es nächste Woche kochen, mal schauen was meine Männer dazu sagen. 

Auf jeden Fall hört es sich sehr lecker an. Ich werde Dir dann berichten

Dir und Deiner Familie schöne Ostern
LG
#5
31.3.18, 23:30
@Ella71: Danke, auch Euch ein schönes Osterfest! Bin gespannt auf Deinen Bericht! :-)
2
#6
19.4.18, 08:07
I did it again
Hallo, @Orgafrau und @Ella71, habt Ihr es denn nun probiert, oder war Euch die Schnippelei zu viel? ;-) Da hier inflationär von Schnellkochtopf die Rede war, habe ich es mal damit probiert. Wurzelgemüse, Kartoffeln und Kohl 6 Minuten im Schnellkochtopf, den Rest anschließend dazu (Paprika angedünstet). Funktioniert aber nicht so gut, die Garzeiten der einzelnen Zutaten sind zu verschieden. Also lieber wie oben.
#7
19.4.18, 11:26
@schwarzetaste: Ich habe es doch noch nicht ausprobiert . Ich werde es aber noch nachholen .
1
#8
19.4.18, 19:25
@schwarzetaste: 

Hallo schwarzetaste 

Sorry das ich vergessen habe zu schreiben. Bei mir steht Garten Umgestaltung gerade an, schwitz.

Nun, hier also mein Bericht ;-) 
Mir hat es sehr gut geschmückt, meinen Mann fehlte das Fleisch, geschmacklich war es für Ihn " ok" .
Meinen kleinen musste ich allerdings die rote Bohnen vom Teller suchen und dann wurde zumindest eine halbe Portion gegessen. Ihnen fehlte die Wurst, lach.

Wie Du siehst, schwierig es allen recht zu machen ;-) und bei meinen " Männern" am aller schwierigsten 🙄

Ich werde es auf jeden Fall noch mal kochen, dann ohne rote Bohnen und mit Würstchen 😉

Ganz lieben Gruß und schönen Abend 
#9
19.4.18, 19:33
Oh, oh, da habe ich ja was angerichtet! Andererseits wusstest Du, dass Deine Männer Fleisch wünschen... Man kann ja alles Mögliche dazu tun, ich würde z.B. gewürfelte Fleischwurst vorschlagen. Dann viel Erfolg beim nächsten Versuch! :-)
#10
19.4.18, 19:39
@schwarzetaste: 

Lach, ja das wusste ich 😉 

das mit der Fleischwurst ist auch eine gute Idee.

Ja, kann man variieren, Kreativität ist alles 😘

Auf alle Fälle war es für mich lecker und kann ich nur Empfehlen 👍
#11
19.4.18, 20:45
@Ella71: Danke! :-) Ja, genau, Kreativität! Da komme ich mehr und mehr drauf zurück. Dieses Rezept hier war ja auch nur "ausgedacht".
Danke auch für den netten Kontakt und alles Gute! :-)))))
#12
28.7.18, 13:58
„gehaushaltet“, oje.
#13
28.7.18, 14:38
@Barbdoc: Der Einwand ist berechtigt, die Formulierung stammt aber nicht von mir (s. Kommentar #1).

Rezept kommentieren

Emojis einfügen