Erdnusssoße für Sahnegulasch einfach und schnell

Erdnusssoße für "Sahnegulasch" - einfach und schnell

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Wir waren am Samstag nicht zum Einkaufen gekommen, also mussten für das Sonntagsessen die Gefriertruhe und der Vorratsschrank herhalten. Es gab Putengulasch und Nudeln, aber leider hatten wir weder Sahne noch Milch, auch keine Kokosmilch im Haus, aber Erdnussbutter. Daraus wurde ein leckeres Sahnegulasch.

Zubereitung

  1. Gulasch wie sonst mit Knoblauch und Frühlingszwiebeln anbraten.
  2. Mit Chilischote und Paprika gut würzen.
  3. Gleichzeitig die Nudeln in Brühe kochen lassen.
  4. Zum fast fertig durchgebratenen Fleisch 3 EL Erdnussbutter geben (von der Crunchy-Sorte also mit kleinen Erdnussstückchen drin) und gleiche Menge heiße Brühe aus dem Nudeltopf. Gut umrühren und bei Bedarf mit noch mehr Brühe auffüllen.
  5. Unter Rühren die Soße etwas eindicken und das Fleisch fertig garen lassen.
  6. Bei Bedarf noch salzen, war aber wegen der Brühe kaum nötig.

Es hat so lecker geschmeckt, dass leider nichts für ein Foto übrig geblieben ist. Die Farbe sah auch sehr appetitlich aus, wie bei einem gut angebratenen Sahnegulasch. Auf dem Foto sieht man nur noch ein Löffelchen voll mit dem Rest aus der Pfanne.

Von
Eingestellt am

29 Kommentare


2
#1
19.1.15, 19:05
kann dazu nur mhmmmmm sagen
3
#2
19.1.15, 19:36
so eine sahnige Erdnusssauce (finde ich total bescheuert, dass ich das jetzt mit drei S schreiben muss) könnte ich mir auch ohne Gulasch toll zu Spirellinudeln vorstellen

vielen Dank für die Anregung ... mal schaun, was ich draus mache :o)
2
#3
19.1.15, 19:45
das würd ich sogar ohne alles essen .. nur die sauce allein *Gg*
2
#4 xldeluxe
19.1.15, 22:45
Genau mein Geschmack!

Ich muss mittlerweile aufpassen, dass ich nicht an jede Suppe einen Löffel Erdnussbutter gebe:

Wenn mich abends noch ein kleiner Hunger überkommt, ich aber aus gewichtigen Gründen nichts "Richtiges" mehr essen will, mache ich mir einen Bouillon und gebe einen winzigen Löffel Erdnussbutter dazu. Hat vermutlich die gleiche Kalorienzahl wie 2 Käsestullen, macht aber kein schlechtes Gewissen ;o)

Der Tipp: Ein perfekt gelöstes "Einkaufproblem"

Von mir den dicken Daumen!
1
#5
19.1.15, 22:57
Eine Frage ergibt sich bei mir allerdings: Seit wann kommt an Gulasch Sahne?!
Also entweder kenne ich nur die Zubereitung mit Sahne o.ä. nicht, oder wir verstehen nicht das gleiche unter Gulasch...

Klingt aber trotzdem lecker, ich nenn es dann einfach anders...;)
#6
20.1.15, 07:00
@Bluestar: Hast recht, Putensahnegulasch ist nicht das typische Gulaschrezept. Ich sage "Gulasch" einfach zu Fleisch, das in Würfel geschnitten ist, typischerweise kein Geflügel sondern eher Rind oder Schwein. Das wird im Laden auch so genannt. Und dann gibt es zig Rezeptvarianten dafür: mit Gemüsepaprika, mit Pilzen, mit Tomaten (mark), mit Sahne oder Schmand .... Für die klassische ungarische Art braucht man wohl keine Sahne, aber eine sämige Soße ist immer dabei und wenn Sahne dabei ist, dann heißt es meist im Rezept schon "Rahm- oder Sahnegulasch."
#7
20.1.15, 08:23
Aha, danke für die Aufklärung! :)
#8 michelleh
20.1.15, 11:47
Oh wie lecker ist das denn! Super! Leider darf mein Kleiner keine Nüsse.
#9
21.1.15, 06:28
@michelleh: das ist ja schade! Darf dein Kleiner denn gar keine Nüsse? Ccashewkerne sind oft verträglich, auch für Menschen, die sonst keine Nüsse vertragen.. Das gibt es auch als Cashewmus im Bioladen oder Reformhaus und kann wie Erdnussbutter verwendet werden. Frag doch mal nach.
#10
21.1.15, 11:29
Probier ich auch aus. Auch mit Cashew... Daumen hoch.
#11
21.1.15, 18:14
das probier ich aus, danke für das tolle Rezept.
#12
21.1.15, 22:05
welche Menge Fleisch hast du genommen? Ich will das unbedingt ausprobieren!!!!
#13
21.1.15, 23:20
@herrmail: Es war so ca 800g, - 1kg. Ich weiß nicht genau, ich hatte auf dem Markt den Fleischer seinen ganzen Rest Gulasch abgekauft und dann die Hälfte eingefroren. Wir haben mit 5 Personen davon gegessen und sind gut satt geworden.
-3
#14
22.1.15, 06:59
Super! Sahnegulasch mit Erdnusssauce. Da muss man sich nicht wundern wo die fetten Mamis mit den fetten Kindern herkommen die man immer so schön im Supermarkt sieht wenn sie kastenweise Cola (mit Zucker versteht sich) und Chips kaufen. Die kommen dann nach einem derart fetten Essen zum Fernsehen auf den Tisch. Bewegung höchstens beim Gang auf die Toilette um das Zeug wieder loszuwerden.
-4
#15
22.1.15, 07:01
@herrmail: Ja natürlich, ohne Mengenangabe beim Fleisch ist das Rezept nicht nachkochbar, 100 Gramm mehr oder weniger und schon wird was ganz Anderes draus. Man fasst sich an den Kopf was hier so gepostet wird.
5
#16
22.1.15, 08:02
@Lilafee: Kannst du lesen oder kochen? Bei deinem Kommentar frage ich mich wirklich, was manchmal hier so gepostet wird.
In dem Rezept werden 3 EL Erdnussbutter genannt, davon werden 5 Personen nicht übergewichtigt.
Beim Sonntagsessen darf es auch mal 200g Fleisch pro Person sein (das übrigens auf dem Markt gekauft wurde.). Wenn es 100 g weniger waren, dann hätte das am Rezept rein gar nichts geändert, halt ein minimal anderes Fleisch - Soßen -Verhältnis.
#17 xldeluxe
22.1.15, 10:44
@Mafalda:

Ich glaube, sie meinte # 15 ironisch........oder?
2
#18 xldeluxe
22.1.15, 10:47
@Lilafee # 14:

Zu oft Frauentausch geguckt???? ;o))))))))))
1
#19
22.1.15, 13:38
gute Idee, bisher kam Erdnussbutter nur an Teig für Plätzchen oder auf Brot mit Nutella...hm lecker

zum kochen noch nicht benutzt, ist ein großer Fehler und der muss unbedingt behoben werden :-)

morgen mach ich den Fehler wieder gut..:-)

heute gibt es Kartoffelpü mit Gehacktessoße mit Kapern...dazu passt keine Erdnussbutter ;-)
2
#20
22.1.15, 16:25
Ich muß dringend mal wieder Erdnußbutter kaufen!
3
#21
22.1.15, 16:58
@xldeluxe#17: Danke für den Hinweis, dann war's wohl nicht gegen meinen Kommentar gerichtet, abermals auf FM sollten gerade Fragen, wie die von herrmail #12 erlaubt sein, ohne dass man sich darüber lustig macht.
#22 xldeluxe
22.1.15, 20:44
@Mafalda:

Ich bin mir nicht sicher, dachte aber, die Antwort kann doch nicht ernst gemeint sein.....aber vielleicht lag ich da auch falsch.......
1
#23
22.1.15, 20:49
mir fehlen die Worte....
1
#24
24.1.15, 13:06
Tolles Foto! Sieht lecker aus.
1
#25
2.2.15, 09:13
@Lilafee: kaum zu glauben :
aber wenn sie auch unscheinbarer sind, gibt es auch solche in unserem Lande, die ruhig ein paar Kilo mehr auf den Rippen vertragen könnten.

Ich finde den Tipp genial. Vor allem Auch für Menschen, die auf Milchprodukte verzichten müssen.
Herzlichen Dank, mafalda! :-))
#26
2.2.15, 09:15
@michelleh:
Erdnüsse sind botanisch gar keine Nüsse - frag doch mal den Kinderarzt, ob es geht.
Manche sind auch nur gegen rohe Nüsse allergisch, vielleicht geht doch was?
#27 GertK2
5.2.15, 16:16
Da man Erdnussbutter nicht überall bekommt, empehle ich Saté Sauce , z.B. von REWE etc.
Keine "Crunchy Erdnussbutter" verwenden! Auch braucht man keine Brühe zusetzen und vor allem keinen Knoblauch. Am besten zur Erdnuss-Sauce (Saté Sauce) passt Reis sowie Hänchenspieße (gegrillt oder im Backofen/Pfanne) gebraten oder auch gebratene Nudeln (fied noodles). Hähnchenspieße mit Saté Sauce kommt aus Indonesien.
#28
9.2.15, 14:39
Saté kenne ich auch. ,Erdnussbutter ist aber leichter zu bekommen. Und die Soße damit schmeckt dann besserals fertige Saté aus der Tüte, weil sie zu dem Gericht passt,.
1
#29
10.2.15, 03:52
Der amerikanische Erdnussbutter-Brotaufstrich ist süß und den bekommt man hier auch hin und wieder, aber der eignet sich nicht für Saté. Saté in Tüten kenne ich nicht nur die Saté Sauce aus der Flasche und die ist wirklich gut. Sahne hat hierbei nichts zu suchen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen