Den Kampf mit der Magnesium Brausetabletten Einnahme

Jetzt bewerten:
2,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich musste immer wieder auf ärtzliche Verschreibung, Magnesium zu mir nehmen. Über Monate und Jahre. Ich hatte jedoch das Problem, dass ich das einfach nicht runter bekam. Das schmeckt ja sooooooooooowas von ecklig! Als Kind damals konnte ich es erst recht nicht trinken. Also ließ ichs. Nun war ich widereinmal beim Doc und sie meinte, es wäre halt schon gut, wenn ich täglich ne Brausetablette nehmen würde.

Als ich meine Physiotherapeutin davon erzählte und ich ihr sagte dass ich das einfach nicht runterbekomm, gab sie mir den Tipp es in einem 3tel Glas Wasser aufzulösen und es dann einfach mit Saft, Multivitamin ect. aufzufüllen. Ich mach das nun schon seit längerem so und es ist suuper! Ich hab nicht mehr täglich den Kampf mit mir. Wem es mit Multivitamin zu süß ist, kann auch einfach ungesüßten O-saft nehmen. Ich finde die Brausetabletten mit Zitronengeschmack besser als die mit Orange, aber das ist ja Jedem das seine. Hoffe Jemandem so geholfen zu haben.

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


#1 xldeluxe
12.4.13, 23:36
Ich bin mittlerweile umgestiegen auf Magnesium-Pulver in Portionstüten. Das klappt prima, da ich Brausetabletten auch nicht mag.
#2
12.4.13, 23:49
Könnte wirklich sein, so geht es leichter, curlsoffreedom. Verwandte bekommen auch Magnesium-Zugabe. Eine braucht die in Banane umantelt, damit sie die großen Tabletten schlucken kann.
Auf ärztliche Verordnung bekommt keiner Brausetabletten.

Aber gut veranschaulicht. Die etwas strengen Tablettenaromen mit schönen Säften leichter zu schlucken. :)
#3
13.4.13, 00:05
Magnesium - ärztliche Verschreibung?
Ich dachte, Medizintipps wären auf FM verboten?
Lassen wir das...

Aber die Empfehlung, Magnesium mit Multivitaminen zu kombinieren, grenzt schon an Gesundheitsschädigung wegen Überdosierung.
4
#4
13.4.13, 15:07
@ Jeannie,

Menschen mit Krämpfen in den Beinen oder Problemen mit den Nervensträngen bekommen durchaus auch mal Magnesium verschrieben.

Ebenso wie Leute mit Osteoporose stärkeres Calcium verschrieben bekommen können.

Es kommt eben immer auf den Bedarf an und wenn ein absoluter Mangel an herrscht - dann schreibt der Arzt auch mal sowas auf oder er empfiehlt es, sich das zu holen.

So gibt es z.B. durchaus von diversen Firmen diese Brausetabeletten mit 1000mg (statt wie im Discounter mit 300mg) in der Apotheke zu kaufen - und diese werden manchmal auch verschrieben.
Gerade die 1000er Calcium sind sehr teuer und ein an Osteoporose erkrankter Mensch ist da für ein Rezept sehr dankbar.


Ich selber nehme auch jeden morgen Magnesium wegen den Krämpfen in den Waden und habe seitdem keine Probleme mehr.

Mir schmeckt die Zitrone auch besser als die Orange.
Wichtig ist bei mir immer - sobald aufgelöst - gleich wegtrinken. Steht es erstmal ein paar Minuten, dann schmeckt es nicht mehr so toll. Leider ist der Satz unten immer am schlimmsten - daher schüttel ich das Glas vorher ein bißchen. Aber was tut man nicht alles für die Gesundheit.
Das mit dem Saft werde ich jedenfalls mal probieren....

LG
4
#5 mayan
13.4.13, 15:44
@Jeannie: Auch in der Schwangerschaft, bei Krämpfen oder vorzeitigen Wehen, bekommt man Magnesium verordnet.
@Socke: Klar ist das Calcium 1000 mg teuer, es kommt ja auch aus der Apotheke. Ein findiger Mensch nimmt dann halt 3 oder 4 Tabletten von den billigen aus dem Discounter und kommt so auch auf seine Dosis.

Generell staune ich, wie empfindlich man sein kann.... die Brausetabletten sollen eklig sein? Mein lieber Mann, was hab ich nicht schon, vor allem als Kind, an widerwärtiger Medizin schlucken müssen, da sind die Brausedinger ja die reinsten Süßigkeiten dagegen.
-1
#6
13.4.13, 15:56
Brausetabletten können wirklich eklig sein, @mayan. Künstliches Aroma, pulvriger Satz im Glas, den man meint noch mal aufrühren zu müssen, um alles Wertvolle in sich reinzuschlucken. Wobei das vieleicht nur Bindungsstoffe sind. Man weiß es halt nicht.

Muss mittlerweile Jeannie zustimmen. Vielleicht ist der Tipp nicht zur Beherzigung zu empfehlen. :)
8
#7
13.4.13, 16:19
Da ich auch keine Brausetabletten mag, sehe ich immer zu daß ich das betreffende "Zeug" als Lutschtablette oder Kapsel bekomme.
3
#8 erselbst
13.4.13, 17:10
wie wäre es mit folgendem rezept_
man nehme eine tablette und wickle sie sanft in ein kleines leberwurstnockerl, betrachte dieses liebevoll von rechts nach links und links nach rechts, shciebe es dann gefühlvoll ins gemäule--und fertig!

(hätte ich fast als eigenständigen tip eingeben können--und kanada hätte es wohl weitergegeben)

mein hund jedenfalls mag das so.
2
#9
13.4.13, 21:21
Dir Magnesiumtabletten von A**i sind echt lecker!
4
#10
14.4.13, 14:58
@ Jeannie: sie sagte doch nicht, warum sie Mg nimmt und auch nicht > bei diesen oder jenen Beschwerden /könnt müsst ihr Mg nehmen.
also ist es keine medizinischr Rat

Magnesium ist ein Mineral, kein Vitamin. WArum also nicht mit Saft einnehmen?
#11
14.4.13, 23:45
es gibt auch Magnesium-Brausetabletten mit Granatapfelgeschmack - die fand ich wirklich lecker - ne echte Alternative zu Zitronen und Organgengeschmack
#12
15.4.13, 08:50
Ich hab mir letztes eine grosse packung mit 200stueck(oder mehr?) gekauft fuer 5? in DM. Wie ne tablette geschmacklos runterschlucken also nix mit aufloesen oder so.
Ich musste auch mal Eisenampullen trinken- noch nie was ekelhafteres genommen... Und habs mit cola genommen die war so stark dass es bisschen ueberdeckt wurde.
#13
15.4.13, 10:03
@adeli2

schwarzer Kaffee und schwarzer Tee verhindern die Eisenaufnahme, wie es bei Cola ist weis ich nicht genau ....

Magnesium-Brausetabletten schmecken mir ganz gut, sind erfrischend, ich trinke die Brause gerne im Sommer.
2
#14
15.4.13, 12:13
Ich habe mich mal schlau gemacht.
Bei einem ehemaligen Arbeitskollegen.

Also: Die Tabletten im Discounter garantieren nicht die Dosis. Sprich: Es sind nicht immer die 300mg enthalten.

In der Apotheke dagegen schon.

Ich nehme für mich privat zur Unterstützung auch die Magnesium vom Discounter.
Wenn ich allerdings Osteoporose hätte und 1000mg täglich zuführen soll - dann würde ich auf die von der Apotheke (da gibt es 1000mg) zurückgreifen und nicht 300 mg vom Discounter x3 nehmen.
Zumal bei denen aus der Apotheke noch D3 mit drin ist - was bei Osteoporose unterstützend helfen soll.

So zum Vorbeugen - für mich vom Discounter völlig ausreichend.
Wäre ich ernsthaft erkrankt - dann würde ich persönlich die "richtig" dosierten von der Apotheke kaufen.

Das nur mal so am Rande :-)

LG
1
#15 xldeluxe
15.4.13, 22:45
Ich sage es nochmal:
Einfach die Tütchen von DM einnehmen - schmecken lecker und wirken sofort (ich weiß aus Erfahrung, dass sie bei Wadenkrämpfen binnen weniger Minuten wirken, ich habe sie in meinem Nachtschränken für Notfälle, da ich die tägliche Einnahme immer vergesse)
Pulver einfach schlucken, ist wirklich schmackhaft und fertig!
Ich habe mir eine leere Vitamintablettendose mit dem Pulver aufgefüllt, damit ich nicht ständig eine Tüte aufreißen muss, wenn ich mich nachts vor Wadenschmerzen krümme :(
1
#16 mayan
29.4.13, 09:25
@Socke123: Also wenn du Osteoporose hast, dann helfen dir exakt 1000 mg Calcium, aber 1050 oder 950 mg nicht?
Schwachsinn hoch 3.

Auch Calciumtabletten aus dem Discounter enthalten Vitamin D3.

Man nimmt eine (leider leider nicht exakt in mg zu bestimmende und daher natürlich vollkommen wirkungslose) Menge an Calcium (oder auch Magnesium) auch über die Nahrung zu sich.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen