Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Gewinne ein Espresso Geschenkset

Dübel in porösen Wände halten mit Silikonkleber

Dübel halten in porösen Wänden sehr gut, wenn man das Bohrloch vorher mit Silikonkleber aushärtet.

Wer hat das nicht auch schon gehabt. Da will man ein Loch bohren, um etwas zu befestigen und es hält einfach nichts. Man muss einfach das Loch in die passende Tiefe bohren, anschließend das Bohrloch säubern.

Am besten noch mit dem aussaugen. Anschließend das Silikon mit dem Dübel in das Loch drücken. Nach einem Tag ist das Silikon ausgehärtet und ich kann alles problemlos aufhängen.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Stahlträger in der Wand finden
Nächster Tipp
Löchern in Tapeten vorbeugen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Dübel halten nicht
Dübel halten nicht
42 22
Dübel die nichts halten, Teil 2
Dübel die nichts halten, Teil 2
19 14
PET-Flasche als Prallschutz für Türklinken & Wände
PET-Flasche als Prallschutz für Türklinken & Wände
9 4
Nostalgische Blechschilder für Wände
Nostalgische Blechschilder für Wände
2 14
6 Kommentare
bianodo
1
erst ma ein gutes neues ;)

du meinst warscheinlich silikon. silikonkleber kenn ich nicht. man kann nicht alles wissen. vielleicht was neues?

funktioniert aber nur bei leichten sachen wie bilder oder ähnlichem. silikon ist dauerelastisch und nicht wirklich ein kleber. um wirklich guten halt zu bekommen sollte man chemiedübel benutzen. bei mittelschweren sachen geht auch mal ein pu-kleber mit dübel wie oben beschrieben. brauch lange um auszuhärten. wenn man die schraube zu früh reindreht, kanns schon mal passieren das sie sich nicht mehr rausdrehen läßt
1.1.11, 10:07 Uhr
Flokati
2
Sehr guter Tipp, was meinst du geht auch Heisskleber?
1.1.11, 14:36 Uhr
Grauhaar
3
@Flokati: Hi, müsste man probieren. Die Frage ist ja eher, wird das hart genug, dass es nicht mehr aussreißt.
2.1.11, 16:33 Uhr
ew51
4
Das Loch absaugen, Heiskleber rein,passendes Loch bohren.
Funk. wunderbar-hab mit 3 mm Schrauben gemacht.
5.1.11, 13:02 Uhr
Segelflieger
5
Ich nehme immer Gips. Das Pulver hält ewig. Das Anrühren mit Wasser ist etwas nervig aber zu bewältigen. Dann Gips ins Bohrloch geben, Dübel nachschieben und eindrehen, geht auch sofort ohne Antrocknungszeit. Alles trocknet innerhalb kürzester Zeit fest. Gips verbindet sich bestens mit Stein und Beton ( zieht Feuchtigkeit) und dennoch läßt sich die Schraube später rausdrehen. Ebenso der Dübel! Nicht benötigte Bohrlöcher werden auch mit Gips versiegelt und eben geschliffen.
14.1.11, 12:31 Uhr
Zaphod
6
Meiner Erfahrung nach taugen die Fischer Dübel bis 8mm nix. Bei kleineren Dübeln bevorzuge ich Torx Dübel, und zwar die, welche am Einschraubende einen Kragen haben. Diese Dübel drehen nicht so leicht durch und wenn die Schraube lang genug gewählt wurde, zieht sich der Dübel zusammen und verspreizt sich wesentlich besser.
19.1.11, 22:09 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen