Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!
Digitales Fernsehen: Alle meine Infos betreffen natürlich nur mein Gerät. Andere Modelle haben unterschiedliche Funktionen, aber im Prinzip sind sie ähnlich.

Ende für das analoge Fernsehen - Probleme mit dem digitalen Empfang?

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bis Ende Oktober 2018 wird in Deutschland weiter das analoge Kabelfernsehen abgeschaltet. Betroffen sind 9 Bundesländer: Bayern, Rheinland-Pfalz, Thüringen, Sachsen, NRW, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Hamburg. Viele Fernsehzuschauer haben keine Probleme, da geht die Umstellung ohne Störung. Die neuen Sender in HD-Qalität müssen nur gesucht und geordnet werden. Geräte, die älter als 4 bis 6 Jahre sind, können das meistens nicht. Dann muss man spezielles Gerät kaufen (Kabel-Receiver), das zwischen Antennenkabel und TV-Gerät eingesetzt wird.

Manche Geräte haben aber so ihre Tücken. Zum Beispiel meins. Es war plötzlich schwarz und mir wurde schwarz vor Augen - vor Ärger. Seit Tagen bin ich damit beschäftigt. Mein Glück: der Fernseher ist erst 2 Jahre alt. Er hat laut Handbuch die Funktion: „Voll integriertes terrestrisches / Kabel- / Satelliten-TV Gerät (DVB T2/C/S2).“ Er ist also fähig, digitale Sender zu empfangen.

In der Hausverwaltung sagte man mir, ich soll einen Sendersuchlauf machen. Das stand auch auf dem Info-Zettel vom Fernsehdienst, der für die Anlage im Haus zuständig ist. So einfach ist das alles nicht! Man muss ins Menü und dort unter "Installation" u.a. „Kabel digital“ aktivieren usw. Das hatte ich geschafft und einen automatischen Sendersuchlauf in Gang gesetzt. Dann habe ich mit viel Mühe die neuen digitalen HD Sender nummeriert, die ich am meisten nutze – 20 von 200!

Nach 2 Tagen war der Bildschirm wieder schwarz. Irgendetwas war wohl noch nicht korrekt eingestellt. Ich habe mir gedacht, was an anderen Geräten klappt, das muss auch hier funktionieren. Alles zurück auf den Urzustand. Also habe ich Folgendes per Fernbedienung gemacht:

  • Menü öffnen
  • mit nach-unten-Taste zu "Installation"
  • O.k. drücken
  • mit nach-unten-Taste zu „erste Installation“
  • es erscheint die Frage „Erstinstallation mit automatischer Sendersuche starten? Alle Einstellungen werden gelöscht. TV wird zurück gesetzt.“
  • mit nach-links-Taste auf „Ja“
  • O.k. drücken

Nun startet ein Sendersuchlauf. Das dauert lange. Es wird angezeigt, wie viele Sender schon da sind. Wenn alle im Kasten sind, ist der Suchlauf fertig. In der Programmliste stehen TV-Sender und Radioprogramme. Viele, viele Radiosender kann nun auch übers TV-Gerät empfangen, z. B. Russia today. Bei den TV-Sendern gibt es eine Menge Schrott, aber auch so was wie KSB World, ein koreanischer Sender für Teenager. Total spannend (für ½ Stunde).

Alle meine Infos betreffen natürlich nur mein Gerät. Andere Modelle haben unterschiedliche Funktionen, aber im Prinzip sind sie ähnlich. Eine Erstinstallation hat jedes Gerät! Und wie man da hinkommt steht ja im Handbuch. Die Anzeige „TV wird zurück gesetzt“ ist für mich persönlich kein Nachteil, denn ich versteh sowieso nix von den technischen Details. Die müssen nämlich stimmen, sonst kommt es immer wieder zu Störungen. Im Urzustand ist aber alles so eingestellt, wie es das Gerät an meinem Standort benötigt. Und es hat geklappt!

Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

14 Kommentare


#1
20.9.18, 21:53
Eigentlich ... tja eigentlich ist der Empfang von digitalem Fernsehen nicht einfacher und nicht schwerer als das analoge Fernsehen bisher. Anschließen, Sendersuchlauf, Sender nach persönlichem Geschmack sortieren. Im Gegensatz zum analogen Fernsehen der letzten Jahre "lebt" das digitale aber noch, soll heißen: Beim analogen hat sich seit ewigen Jahren nix mehr geändert, und so hat man vergessen, wie das eigentlich mit der Kanalsuche geht. Beim digitalen kann es immer noch zu Veränderungen kommen. Sender kommen und gehen ...
DVB-C sollte bei einem digitalen Empfang über Kabelnetz auf dem Fernseher stehen. Den Bereich muss man auch auswählen, wenn es um den Suchlauf geht. Früher gabs nur VHF und UHF und die Suchläufe haben beides auf einmal durchsucht. Heute muss man zumindest den Empfangsweg kennen: Schüssel, Kabel, Antenne auf dem Dach (DVB-S, DVB-C, DVBT2).
Der Suchlauf dauert länger beim Digitalfernsehen. Zum einen gilt es, mehr TV-Sender zu finden, zum anderen gibt es mehrere Empfangsparameter, die variieren können und die der Fernseher alle durchprobieren muss. Während es beim analogen TV eigentlich nur die Frequenz war, die relevant ist, gibt es beim digitalen mindestens 2 weitere Werte, die unterschiedlichste Beträge annehmen können. Alles eine Zeitfrage.
Mit den Werkseinstellungen anfangen lohnt eigentlich nur gleich nach dem Neukauf und wenn sonst nichts anderes mehr hilft. Es gibt Fernseher, die mitbekommen, dass sich was im Kabelnetz geändert hat und melden das dann. Dann reicht meist ein einfacher Suchlauf, der nichts durcheinanderbringt und neue Sender hinten ransortiert. Geht mal gar nichts, obwohl es gestern noch ging, ist es auch immer eine gute Idee, die Antennenkabel vom TV und von der Wanddose zu trennen und mit einer leichten Drehbewegung wieder aufzustecken. Die Metalloberflächen oxidieren langsam, durch das Drehen kratzt es sie wieder runter und es gibt besseren Kontakt.
Hilft das nicht, sucht man sich den Suchlauf, wenn es mehrere Varianten gibt, immer vom einfachen zum komplizierten, so bleibt evtl. die Sendersortierung erhalten. Beim zurück auf Werkseinstellungen (immer als letzte Möglichkeit) ist die Sortierung weg und man darf auch dabei von vorn anfangen.
Apropos Sendersortierung. Auf dem Gebiet habe ich noch nichts wirklich sinnvolles gesehen, was diese Aufgabe einfach machen würde. Bei der großen Anzahl von Sendern wird das Sortieren zum Geduldsspiel. Schön fand ich die Idee, eine Favoritenliste (kann auch andere Namen haben) anzulegen. Hier kann man aus der Gesamtliste die gewünschten Programme gleich in der richtigen Reihenfolge reinschieben. Aufpassen! Manchmal muss man mit dem letzten, meist aber mit dem ersten gewünschten Sender anfangen. Und gleich noch ein zweites Mal aufpassen! Viele Sender sind doppelt im digitalen Netz, einmal als SD- und einmal als HD-Version. Die privaten HD-Programme sind meist verschlüsselt, die öffentlich-rechtlichen frei empfangbar. Also kann man sich bei ARD, ZDF&Co. die HD-Version in die Favoriten legen. Gibt das bessere Bild. Für verschlüsselte Programme gilt es zu löhnen, wenn man sie sehen will. Der Netzbetreiber, der Fachhandel, Sky, HD+ und andere helfen sicher gern.
2
#2
21.9.18, 00:16
Es ist doch sowieso nur Geld, einfahren. HD, UHD, 4K, usw. desto größer der TV desto mehr muß man bezahlen, nicht für den TV, sondern für den Empfang. Also DVT-2, oder HD Modul plus CI-Plus. Hilfe woher???
Also Sky wohl kaum. Denen geht es nur um Geld. Helfen können sie nicht.
Die sind doch die letzten. Ständig Störungen, bei Sky Go in der BL, erzählen alles toll und haben Ausfälle, ohne Ende, weiter, bald mehr Werbung als alle andere. Alle BL Spiele für ...€
Schei... die hälfte fehlt, muß man woanders kaufen. Ständig Kaufen Button klicken.
Ständig Aussetzer und versprechen Sachen, die Sie nicht einhalten.
Es ist überhaupt eine Freschheit, das man für HD Sender extra bezahlen muß, bei der Anzahl der Werbungspausen die bei den Privaten laufen. Z.b. Boxen bei RT... geht gar nicht, ich will wissen was in den Pausen geredet wird. Nee Auto und andere Werbung.
We...24 seid Jahren die gleiche Werbung, den Sender kann man erst nach 02:00 Uhr schauen, wenn es die Zeit erlaubt.
Hat man mal Zeit, oder Urlaub, bei den Privaten Hartz 4 Fernsehen, abends Arzt Serien und heile Welt, oder 5 Staffel von irgend einem Müll, der immer der gleiche ist.
Interessante Politsendungen laufen erst dann, zu einer Uhrzeit, wenn Mensch, der Arbeiten geht, schlafen gehen muß.
Hat sich jemand schon mal Gedanken übers FS gemacht.?
Ich würde gerne, alles kündigen, aber??????????
Das geht ja auch nicht, dann würden ja einige Politiker, in Ihrem Management, oder Vorstand nichts mehr verdienen. Darüber sollte man sich mal Gedanken machen.
In dem Sinne
Ein schönen FS Abend
1
#3
21.9.18, 10:50
Ich möchte meinen Tipp korrigieren: Russia Today ist kein Radio sondern TV!
Lieber DirkNB, herzlichen Dank für Deine Ergänzungen. Das ganze Sender suchen und neu sortieren ist viel Arbeit. Eine ältere Bekannte meiner Mutter hat den Sendersuchlauf geschafft. Aber mehr nicht. Sie hat die Sender gesucht, die sie immer anschaut. Das sind nur 5. Die Nummern hat sie aufgeschrieben und der Zettel liegt neben neben dem Fernseher. Sie tippt die Nummer vom gewünschten Sender ein und dann geht es los. Technik begabte Menschen können sich gar nicht vorstellen, wie schwierig dieses Sender suchen, bearbeiten, sortieren, löschen usw. ist für technisch wenig bis unbegabte Leute!
2
#4
21.9.18, 14:04
@MichaelT: Ehrlich gesagt, ich kann Deine Gejammere über alles und jeden bezüglich Fernsehen nicht nachvollziehen! Es gibt eine Möglichkeit zu "kündigen" - still für sich und ohne großes Geschrei: das ist die Off-Taste der Fernbedienung oder am Fernseher selbst.
Ich  bezahle lediglich die Gebühren für die öffentlich-rechtlichen Sender, habe mir Gedanken über den Sinn dieser Gebühren gemacht und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass sie zu 80% ihre Berechtigung haben.
Bezahlsender habe ich nicht abonniert, Privatsender schaue ich selten. Und wenn, dann ist mir egal, ob ich ohne HD den Pickel auf der Nase eines Boxers schärfer sehe oder nicht.
Welcher Hype heute um eine Fernsehtechnik getrieben wird, bei der nur absolten Fachleuten die hunderte von Euro verteuernde Technologie einer Neuentwicklung mit der Lupe sichtbar ist, da sollte sich der Verbraucher mal fragen, wieweit er sich von der Industrie zu ständigen Neukäufen manipulieren lässt.
Ein alter Schwarzweißfernseher mit Receiver übermittelt auch heute noch, was der ursprüngliche Sinn dieser Technik war: Informationen aus aller Welt und u.U. Unterhaltung zu senden.
Gelacht haben die Leute auch über Schwarzweißbilder und waren, als der Fernsehtag nur aus 8 Stunden bestand, mit nur einem Programm zufrieden.
2
#5
21.9.18, 18:00
ich schaue bis auf eine Ausnahme ausschliesslich öffentlich-rechtliches TV und das meist über die jeweiligen mediatheken, das funktioniert einwandfrei
1
#6
21.9.18, 19:55
Ich glaub`, meine Fernseher haben nur 5 Programme und der im Schlafzimmer hat sogar nur 2: Kabel1Doku und TLC 😂
 
#7
21.9.18, 19:57
Ich habe einen 8 Jahre alten Fernseher. Als umgestellt wurde von Analog auf Digital,war ich sofort dabei! Mit Freenet-TV. Anschluss einfach. 5,75 Euro im Monat. Empfange die Programme, die ich vorher auch immer gesehen habe! Und brauchte 6 Monate keine Gebühr zu bezahlen! Die Sender, die ich jetzt empfange, entsprechen genau denen, die ich immer schon gesehen habe. Und da ich liebend gerne Dokumentationen von Ländern und Tieren sehe, ist für mich HD eine gewaltige Bereicherung!  
#8
21.9.18, 19:59
@Agnetha: Warum hast Du dann noch einen Fernseher?
#9
21.9.18, 20:07
weil ich keinen PC habe und auf dem iphone 5 möchte niemand fernsehen  :o)
1
#10
21.9.18, 23:30
Ich hab mich da auch "reingearbeitet"... und das bei zwei unterschiedlichen Gerätemarken. Hinterher kam ich mir vor wie Bill Gates. Alle paar Nasen lang schiebt sich dann wieder irgendein Sender in meine schwer erarbeitete Senderliste, der dann wieder ganz nach nach hinten verbannt wird - vorher muß der alte Sender aber noch gefunden und zurück geholt werden, klappt am besten bei ner Tasse Kaffee. Noch besser, wenn Telefon und Türklingel abgestellt sind.
Irgendwann muß ich das mal im Menü einstellen...wenn ich gaaaanz viel Zeit habe und schön ausgeschlafen bin.
1
#11
22.9.18, 11:48
@horizon: Ein großes Problem! Das sind Störungen, über die viele Leute berichten. Ich glaube, dass die "Erstinstallation" hilft, wie ich schon geschrieben habe.
Außerdem ist es gut, folgendes zu machen: Fernseher einschalten, auf der Fernbedienung das Menü anklicken. Mit Pfeltaste auf "Installation" . Ok drücken. Mit Pfeltaste auf "Installionseinstellungen". OK drücken. Dort steht "Kanal-Update aktivieren". Mit Pfeltaste nach recht auf "deaktivieren". Ok drücken. Auf Menütaste drücken, um das Menü zu verlassen.
Dann kommen keine neuen Sender rein und es wird nicht irgendwie "upgedatet". Das Update ist nämlich die Ursache von den Störungen. Hat mir unser Fernsehdienst erklärt. Bei anderen TV-Geräten sind die Punkte vielleicht anders benannt, aber "Kanal-Update" gibt es immer irgendwie und irgendwo. Und es funktioniert an allen Geräten nach dem gleichen Muster.
#12
22.9.18, 18:06
@gudula: ja,das war auch immer meine Vermutung...daß man halt einfach irgendwo die Türe für diesen Automatismus schließen muß. Ich hätte mich da auch sicher irgendwie (und irgendwann) durchgekämpft. Jetzt probiere ich natürlich mal den Weg, den du vorschlägst..vielen lieben Dank !
Bald schreckt mich nix mehr...
#13
21.10.18, 15:46
es gibt ein programm "chansort". damit kann man die programmliste einfach am pc sortieren.
ein usb stick wird benötigt. die liste vom tv auf usb ziehen und nach der bearbeitung wieder zurück. ist einfach und man hat auch gleich ein backup der liste

https://www.chip.de/downloads/ChanSort_60828875.html
dort manuelle install. auswählen
1
#14
4.11.18, 13:02
Das TV-Programm,für das ich extra bezahlen würde,muss erst noch erfunden werden.
Und der unsägliche Schrott, den die meisten Privatsender fabrizieren,ist es nicht wert,auch noch in HD verbreitet zu werden.
Ich bin doch meinem Geld nicht böse !

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?