Kaffee - Dehydration

Entzieht Kaffee dem Körper Wasser?

Voriger TippNĂ€chster Tipp

Stimmt’s? wirkt Kaffee dehydrierend?

Kaffee ist als flüssiges Lebensmittel aus unserer Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Ob morgens, am Mittag oder einfach mal zwischendurch: Überall ist das koffeinhaltige Heißgetränk erhältlich und entsprechend oft wird es konsumiert. Doch ihm haftet immer noch der Ruf an, dehydrierend – also entwässernd – zu wirken. Aber stimmt diese Behauptung eigentlich?

Kaffee regt die Tätigkeit der Nieren an

Zunächst einmal ist der Genuss des Kaffees an sich nicht weiter zu bemängeln. Das enthaltene Koffein gelangt recht schnell in den Organismus, wo es eine gewisse Wirkung erzielt. Diese erstreckt sich meist auf die Funktion der Nieren. In ihnen werden die aufgenommenen Giftstoffe, die über die Ernährung oder die Atmung in den Körper geraten, gefiltert und in Flüssigkeit gebunden. Das, was wir später als Urin ausscheiden, wurde also in der Niere bereits für den Abtransport bestimmt – je mehr Wasser wir aufnehmen, desto besser gelingt dieser Filterungsprozess auch, bei dem der Kaffee eine nicht ganz unwichtige Rolle spielt.

Wasser und Kaffee ähneln sich

Der Mythos, Kaffee wirke dehydrierend, hatte seinen Ursprung in eben jener Wirkung. Von jedem Liter Wasser, den ein Mensch trinkt, scheidet er rund 800 bis 820 Milliliter durch den Urin und den Schweiß wieder aus. Beim Kaffee dachte man dagegen sehr lange, dass dieser Wert deutlich höher liege, also im Organismus ein entwässernder Effekt eintrete. Einige Untersuchungen gingen in ihren Behauptungen sogar derart weit, dass durch einen erhöhten Konsum des Kaffees dem Körper mehr Flüssigkeit entzogen würde, als dieser aufnehmen könne. Doch das stimmt nicht. Durch den Kaffee wird nicht signifikant mehr Wasser ausgeschieden.

Eine kurzzeitige Erhöhung

Allgemein werden von jedem Liter Kaffee etwa 840 bis 850 Milliliter wieder nach außen transportiert. Also nur geringfügig mehr als beim Wasser. Dennoch kann dieser Ausscheidungswert unmittelbar nach dem Genuss des Heißgetränks kurzzeitig ansteigen. In der ersten Stunde nach dem Trinken erhöht sich die Menge der auszuleitenden Flüssigkeit üblicherweise auf 850 bis 900 Milliliter – temporär tritt daher durchaus ein entwässernder Effekt ein, wir als Kaffeetrinker müssen vielleicht ein oder zwei Mal mehr den Gang zur Toilette absolvieren. Dennoch ist damit keine dauerhaft negative Wirkung verbunden. So hilft der Kaffee, die in der Niere enthaltenen Gifte schneller aus dem Körper zu führen.

Die Menge entscheidet

Allerdings sollte Kaffee weiterhin nicht unbedenklich konsumiert werden. Denn unzweifelhaft kann das darin enthaltene Koffein eine schädigende Wirkung auf den Organismus besitzen. Hier wäre bei einem hohen Dauerverzehr die Funktion der Niere beeinträchtigt – der gewünschte Entgiftungsprozess könnte dann nur erschwert vorgenommen werden. Etwa 500 bis 550 Milligramm Koffein kann ein erwachsener Mensch täglich verkraften. Eine Menge, die rund fünf bis sechs normalgroßen Tassen Kaffee entspricht. Wird dieses Pensum über den Tag verteilt, sollten weder das Koffein noch der kurzzeitig eintretende Entwässerungseffekt negativ spürbar sein.

Verschiedene Faktoren beachten

Allerdings darf die Durschnittsmenge der rund 500 Milligramm Koffein nicht pauschal gesehen werden. Personen, die erst neu mit dem Kaffeetrinken beginnen, werden diesen Wert vermutlich nicht erreichen. Ebenso kann sich bei Menschen, die einem erhöhten Stresspegel ausgesetzt sind, die unter Krankheiten leider oder täglich Medikamente einnehmen, die Wirkung des Koffeins deutlich verschärfen – hier wäre die Entgiftung der Niere sowie die Entwässerung derselben durchaus gestört, wodurch eine Schwächung des Körpers eintreten kann. Der Genuss des Kaffees sollte daher weiterhin nicht über die Maßen strapaziert und im Zweifelsfall sogar ein wenig gesenkt werden. Etwaige Risiken lassen sich damit grundsätzlich vermeiden und die befürchtete – wissenschaftlich aber nicht bestätigte – Dehydrierung kann nicht eintreten.

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

3,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

35 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Ähnliche Tipps

Kapsel-Kaffee ist ein Umweltproblem (Alternativen)

Kapsel-Kaffee ist ein Umweltproblem (Alternativen)

53 145
Löwenzahnkaffee aus Löwenzahnwurzeln selbst herstellen

Löwenzahnkaffee aus Löwenzahnwurzeln selbst herstellen

7 12
Topinambur zu Kaffee, Mehl, Müsliflocken verarbeiten

Topinambur zu Kaffee, Mehl, Müsliflocken verarbeiten

6 3

Schweinenieren mit Speck

7 8
Wasserlösliche Vitamine - Funktionen und Eigenschaften

Wasserlösliche Vitamine - Funktionen und Eigenschaften

20 7
Wieviel Koffein hat Kaffee & Co.

Wieviel Koffein hat Kaffee & Co.

23 21
(Eis-)Kaffeemix mit Rotbusch-Vanille (zuckerfrei)

(Eis-)Kaffeemix mit Rotbusch-Vanille (zuckerfrei)

15 10
Third Coffee Wave - wer oder was soll das sein?

Third Coffee Wave - wer oder was soll das sein?

12 7

Kostenloser Newsletter