Gegen Nägelkauen & trockene Nagelhaut

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Seit einiger Zeit begann ich wieder mit dem Nägelkauen. Der Winter mit seiner Kälte und mein Dasein als Hausfrau in Elternzeit, die die Hände viel im Wasser hat, bewirkte das meine Nägel weich und die Nagelhaut trocken und rissig wurden.

Es ist ein Teufelskreis wenn man dann anfängt daran rum zu kauen. Nun besorgte ich für meine Fersen zum Auftakt des Sommers eine Schrundensalbe und merkte beim Auftragen, dass diese auch meinen Fingern sehr gut tut. Wendet man diese also täglich an, hat man mit etwas Disziplin sehr gute Chancen aus dem Teufelskreis des Nagelkauens wieder herauszukommen.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


1
#1
30.5.14, 23:58
das glaube ich dir sofort! warum nicht? :-)
2
#2
31.5.14, 07:56
@madimba

"... merkte beim Auftragen, dass diese auch meinen Fingern sehr gut tut."

Das ist mir auch aufgefallen.
Auch verwende ich die Salbe/Creme/Balsam auch für die Ellenbogen, dort wo man sich aufstützt.



Schrundensalbe?
Schrunde ist mir ein unbekannter Begriff - bis jetzt: salopp => rissige Hornhaut

Bei uns in Hamburg nennt sich das schlicht Fußcreme, -balsam und -salbe..
1
#3
31.5.14, 09:18
Guter Tipp! Daumen hoch!
2
#4
31.5.14, 14:26
@Teddy: Niemand kann alles kennen. Ich habe kürzlich ein Pröbchen geschenkt bekommen, mit der Aufschrift "Creme gegen Hornhaut und Schrunden". :)
2
#5
31.5.14, 19:40
Gut, daß Du den Tipp weitergegeben hast, @madimba!- Mit Schrundensalbe habe ich nämlich auch schon meine nach dem Winter und vom Brasseln mit den Händen, zig-mal anschließendem Händewaschen wieder "geheilt".
Das bekommt von mir doch ein einen Daumen hoch!
1
#6
3.6.14, 10:05
Schrundensalbe gibt es in Hamburg unter genau diesem Namen bei Budni übrigenz;-)
#7
3.6.14, 16:51
@madimba
Danke, hab's dort bisher nicht gesehen - oder wahrgenommen. 'Hab' auf "Füsse" geguckt ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen