Rentenbeitrag der Arge - Hartz 4 und die Rente.

Hartz 4 und die Rente - Rentenbeitrag der Arge

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Es gibt ja viele Langzeitarbeitslose, die Hartz 4 bekommen. Bisher hat die Arge den Rentenbeitrag gezahlt.

Durch Zufall habe ich von einem Hartz 4 Empfänger erfahren, dass die Arge seit über 2 Jahren diese Zahlungen an die Rentenkasse eingestellt hat. Und was ich unmöglich finde, ist die Tatsache, dass die Arge es den Arbeitslosen nicht mitgeteilt hat!

Er ist nur dadurch dahinter gekommen, als er seinen neuen Rentenbescheid bekam, bei dem ihm auffiel, dass er plötzlich weniger Rente bekommen sollte, als in dem Bescheid vom letzten Jahr. Also hat er bei der Rentenstelle angerufen. Dort wurde ihm gesagt, dass die Arge seit über 2 Jahren keine Beiträge mehr bezahlt!

Als er dann bei der Arge nachfragte, warum er nicht informiert wurde, bekam er als Antwort: Der Zeitaufwand, alle Hartz 4 Empfänger zu informieren, wäre zu teuer.

Ich weiß, dass viele Hartz 4 Empfänger lieber wieder arbeiten möchten, anstatt den Steuerzahlern auf der Tasche zu liegen.

Ich denke, hier gibt es auch einige Hartz 4 Empfänger, die es auch nicht wissen!

Wenn die Arge schon zu bequem ist, diese Information an die Hartz 4 Empfänger weiter zu geben, so möchte ich es machen. Mein Bekannter macht es auch, und war erschrocken, dass es auch keiner wusste!

Von
Eingestellt am

125 Kommentare


12
#1
17.9.14, 22:25
Soweit ich mich erinnern kann, wurde darüber in den Nachrichten aber berichtet um die Leute zu informieren
32
#2
17.9.14, 22:45
@glucke1980:
Die Arge ist in der Pflicht, zu informieren, und nicht das Fernsehen!!
1
#3
17.9.14, 23:06
@wollmaus: ja normal schon.
37
#4 xldeluxe
17.9.14, 23:37
Ich bin mir nicht sicher, dass die Arge das mitteilen muss, wenn es im Zuge des Haushaltsbegleitgesetztes entschieden wurde.

Die Hartz VI Empfänger sind verpflichtet, sich zu informieren.

Ich bekomme als Autofahrer auch keinen persönlichen Brief, wenn z.B. Änderungen in der Straßenverkehrsordnung vorgenommen werden.

Trotzdem ist der Tipp sehr informativ und so mancher wird erst jetzt darauf aufmerksam.

Das ist einen Daumen wert :-)
16
#5
17.9.14, 23:39
Ich wusste davon auch nichts.
Und die wollen ja auch jeden schriebs haben.
Danke für die Info!
15
#6
18.9.14, 00:51
jetzt wird wieder auf dem Rücken des kleinen Mannes gespart............hört das denn nie auf?
16
#7
18.9.14, 08:34
Hm ...
Müßte das nicht im Bewilligungsbescheid stehen?
Man bekommt bei jeder Änderung einen neuen Bewilligungsbescheid. Also auch beim Wegfall der bisher gezahlten Rentenbeiträge.
Wenn man Bescheide ungelesen und achtlos in die Ecke legt darf man sich anschließend nicht wundern ...

18.09.14 - 08.34 Uhr
24
#8
18.9.14, 09:46
die Beitragszahlungen der Arge bzw. des Jobcenters stehen in den Berechnungsbögen, welche jedem Bescheid beigefügt sind. Bis vor 2 Jahren standen dort neben den Kranken- auch die Rentenversicherungsbeiträge.
Durch den Wegfall der Rentenbeiträge will der Staat wohl sparen und übersieht dabei völlig, dass er so nur erreicht, dass dieser Personenkreis auch im Alter auf Sozialleistungen angewiesen sein wird.
4
#9 Murmeltier
18.9.14, 12:49
@Claudialein: Ich denke mal, in erster Linie möchte der Staat doch wohl, daß diejenigen, die zur Zeit ohne Arbeit und Hartz 4-Emfänger sind, wieder zu einer Arbeit finden werden!

Von daher liegt es auch ein wenig im Ermessen der Betroffenen, an der mißlichen Situation mit aller zur Verfügung stehenden Kraft etwas zu ändern, so wie das sehr, sehr viele Menschen auch handhaben, welche leider zur Zeit ohne Arbeit sind!
1
#10
18.9.14, 13:16
ich wusste gar nicht das harz 4 empfänger auch rentenbeiträge zahlen.
7
#11
18.9.14, 13:56
Die frühere Regelung war ungerecht jemandem gegenüber, der ebenfalls länger arbeitslos ist aber kein H4 bezieht, weil er (noch) von seinen Ersparnissen lebt oder leben muss. So jemand kann auch nichts in die Rentenversicherung einzahlen bzw. wird auch nichts für ihn einbezahlt.
3
#12
18.9.14, 14:01
Bisher, also vor zwei Jahren, haben die Pflichtbeitragszahlungen für Hartz IV- Empfänger nach einem Jahr Bezug, eine Erhöhung der Altersrente von in etwa so um 2 Euro bewirkt.
Wenn jemand 10 Jahre Hartz IV bezogen hat, dann gab es dafür 20 € monatliche Rente.
18
#13
18.9.14, 15:31
Das Philosophieren darüber ist ja gut und schön, man darf nur nicht darüber vergessen, dass vermutlich jeder Hartz-IV-Empfänger und jeder, der nur den Mindestlohn bekommt (oder etwas mehr) nicht von der Rente leben können wird und staatliche Sozialleistungen beziehen muss, um über die Runden zu kommen.
Altersarmut im Rentenalter wird kommen, das ist definitiv. Nach Schätzungen des Arbeitsministeriums bei ca. 40% aller(!) Arbeitnehmer und eben bei 100% aller (langfristigen) Hartz-IVer und Mindestlöhner.
11
#14
19.9.14, 00:15
@DirkNB: Altersarmut ist doch jetzt schon da!! Die Rentenkasse quillt über vor Geld, und ist am überlegen, den Beitrag zur Rente deswegen zu verringern! Was bedeutet! Je weniger Beitrag, um so geringer ist eine Rente! Was für ein Schwachsinn!!!
6
#15
19.9.14, 09:11
@Schnuff (# 6)

Nee, da wird nichts auf dem Rücken den kleines Mannes gespart.

Die Renten von vielen Menschen wird so gering sein, daß sie vom SGB XII, Grundsicherung, abhängig sein werden => mtl. "Einkommen" im Portemonnaie heute 391 €.
Von daher ist es unsinnig heute Rentenbeiträge zu leisten, die sich im Alter nicht bemerkbar machen.
Auch ist es der Grundsicherung gegenüber ehrlicher und fairer. Für die werden ja auch keine Rentenbeiträge gezahlt.
#16
19.9.14, 11:46
@Teddy: ok,wenn Du das so siehst.......Der Tipp kam anders rüber.
LG
1
#17
21.9.14, 08:21
Die Gesetzesänderung gibt es doch seit 1.1.2011 schon! Kriegst du jedes Mal Post bei Gesetzesänderungen? Ich nicht. Ein Hartz IV-Empfänger hat doch, wenn er nicht gerade Bewerbungen schreibt, genug Zeit sich zu informieren! Ich bin sicher, dass das in der B*LD ganz groß diskutiert wurde.
1
#18
21.9.14, 08:39
@FigureOfMerit

Lies mal # 7
8
#19
21.9.14, 08:40
Wenn man sich ein bißchen näher mit dem jetzigen Geldsystem und dem Verschuldungsgrad der Euroländer (aber auch z. B. USA) befasst, dürfte klar werden, dass unser Euro sowieso nicht mehr lange hält und somit auch zukünftige Rentenzahlungen hinfällig werden. Wir sollten uns keine Illusionen darüber machen. Allein seit Beginn der Eurokrise im Mai 2010 stand der Euro schon 7 x (!) nur ganz, ganz kurz vor dem Aus. Er wurde jedoch immer, um den Preis einer noch höheren Verschuldung der Staaten, "gerettet".

Die Europäische Zentralbank arbeitet kräftig daran, den Wert des Euros zu drücken und die Inflation anzukurbeln, um die Staaten auf Steuerzahler- und Sparerkosten zu entschulden. Dabei setzten die Staaten jede nur erdenkliche Methode ein, um sich noch ein ein bißchen länger über Wasser zu halten. Und nichts anderes geschieht gerade.

Eine Währungsunion mit solch unterschiedlichen Volkswirtschaften, wie sie in der Eurozone zusammengefasst sind, kann auf Dauer nicht gut gehen. Das System wird uns auf kurz oder lang kräftig um die Ohren fliegen und alle Ersparnisse und Rentenansprüche werden sich verflüchtigt haben.

Das keine miese Orakelei, sondern einfache Mathematik. :-)
Macht euch schlau!
#20
21.9.14, 08:49
@Teddy: ich lese alle Kommentare.
13
#21
21.9.14, 09:17
Ich war zur zeit der Änderung auch harz 4 Empfänger und bei mir stand es auf der Rückseite im Bescheid der Neuberechnung ...da wo steht was bei der Berechnung beachtet wurde ..man muss sich diesen komplett durchlesen...und bei der Berechnung selbst fiel es am Ende ebenfalls auf das der Betrag nicht mehr erschien. ..man neigt bei diesen Briefen immer schnell dazu nur zu schauen was man am Ende erhält da die Berechnung nicht unbedingt leicht zu verstehen ist
9
#22
21.9.14, 09:45
Das wurde doch groß in der Presse erwähnt. Also, wirklich kein Staatsgeheimnis. Die oftmals vertretene Meinung, solche Informationen wegzudenken, ist ja vorhanden. Wenn solche Maßnahmen angekündigt werden, steht man schon in der Pflicht, sich nach deren Wahrheitsgehalt zu erkundigen.
Sorry, ist aber meine Meinung.
Schönen Sonntag allen.
22
#23
21.9.14, 10:06
@Murmeltier. Ich möchte mal sehen wie du es anstellst eine Arbeit zu bekommen wenn das Verhältniss von Freien Arbeitsplätzen zu Arbeitslosen nicht stimmt.
Angenommen du wohnst in einer Stadt die 150000 freie Stellen hat aber 250000 Arbeitslose/ HartziV Empfänger hat.Was dann?? Ich hatte mal eine "Freundin" die sagte mir auch ständig du machst was falsch. "Jeder der arbeiten will,bekommt auch arbeit."
Ich habe mit 47 Jahren eine neue Ausbildung gemacht, die Prüfung nach 18 Monaten bestanden und es hat ganze 9 Monate gedauert,bis ich einen neuen Job bekommen habe,mit jetzt 50 Jahren.(Altenpflege)
Überall wird erzählt,das in diesem Bereich Personalmangel herrscht. Habe ich gemerkt.(ironie)
Man bekommt noch nicht mal die Bewerbungen zurück. Ich verdiene sowenig, das noch aufgestockt werden muß( für mich und meinen Sohn) Ich währe froh,wenn ich nicht mehr von der ARGE leben müsste. Achso als ich im neuen Job angefangen habe, hat die ARGE mal eben 405 Euro einbehalten,obwohl das erste Gehalt erst im September gezahlt wurde. Wie ich/wir den August ohne Geld überleben,war der Sachbearbeiterin egal.(das Geld hätte noch gezahlt werden müssen.Und das was ich bekam reichte gerade für die Miete)
17
#24 Muschelpeter
21.9.14, 10:52
@Murmeltier: Und was ist mit den Kranken? Ich zb. 59 zum Arbeiten zu krank, f?r Rente zu gesund (lach). Fr?her bekamen solche Menschen eine Rente. Heute werden wir in ALG2 (so ist der richtige Ausdruck, ich lasse mich ungern mit Verbrecher4 titulieren) geparkt. Die Krankenkasse k?mmert sich nicht. Brauchen ja kein Krankengeld zu zahlen. Egal wie lang du Krank geschrieben bist. Ich zb. vor meiner H?ft OP 5 Jahre und danach auch noch mal 2 Jahre. Meine sogenannte Fallmanagerin l?dt mich 2 mal im Jahr ein. Das l?uft dann so ab: 1. Frage nach dem Gesundheitszustand. 2. Meine Antwort. 3. Auf wiedersehen. Dann hat sie wieder was f?r ihre Akten. Wenn man nicht arbeitslos ist ist es ziemlich leicht solche unbedachten aussagen zu machen. Ach ja, und in 4 Jahren, gehts dann auch noch in die Zwangsverrentung.
16
#25
21.9.14, 12:27
@FigureOfMerit: dutzende???
Dann mal los und aufgezählt. Ich bin zwar noch in der Elternzeit und werde hinterher vielleicht eingestellt, aber ich würde mich freuen gutes Geld zu verdienen
5
#26
21.9.14, 12:27
Und ... worin besteht hier der Tipp? Erfahren davon Betroffene, ob und wie sie das verhindern können? NEIN.

Ich kann mich den Kommentaren #12 und #13 nur anschließen:
Die paar Klimperlinge in die Rentenkasse hätten ohnehin keine spürbaren Auswirkungen auf die Rentenhöhe. Warum also das die Kommunen zusätzlich belastende Verschieben von Geldern aus der einen Kasse in die andere, wenn ab dem Tag X ohnehin aufgestockt (oder wie das dann heißt) werden muss.
14
#27 Muschelpeter
21.9.14, 12:37
@FigureOfMerit: Wenn Sie Arzt sind können Sie mich gern untersuchen. Sonst lassen Sie Ihre haltlosen unterstellungen.
6
#28
21.9.14, 13:18
@Strop9 (# 23)

"..., obwohl das erste Gehalt erst im September gezahlt wurde. Wie ich/wir den August ohne Geld überleben,war der Sachbearbeiterin egal.(das Geld hätte noch gezahlt werden müssen."

"das Geld hätte noch gezahlt werden müssen." NEIN


Die Arge zahlt VORAUS - am Anfang des Monats für den angefangenen Monat.
Der Arbeitgeber aber zahlt NACH geleisteter Arbeit. Also in Deinem Fall, im September.

Es ist die Verantwortung des Arbeitssuchenden, sich sein Geld so einzuteilen, daß solche Zeiten überbrückt werden können. Und nicht die der ARGE oder Allgemeinheit.

21.09.14 - 13.18 Uhr
-9
#29
21.9.14, 13:21
@Muschelpeter: Das sind keine Unterstellungen! Ich sehe doch, dass Sie hier schreiben!
13
#30 Muschelpeter
21.9.14, 13:34
@FigureOfMerit: Es sind nicht nur Unterstellungen sondern auch Beleidigungen. Habe Ihren Beitrag gemeldet. Nach 35 Jahren Arbeit in denen ich bestimmt auch andere unterstützt habe, lasse ich mich von Ihnen hier nicht Beleidigen. Noch ein Tip meinerseits: Noch können SIE einem ALG2 Empfänger das Schreiben in Foren nicht verbieten. Das ist Nazi Denken.

Ich wünsche noch viel Vergnügen bei Ihrer Lektüre der Bild.
10
#31
21.9.14, 13:40
Wenn ich das hier so lese,sträuben sich mit die Nackenhaare!Anstatt sich über die Arge oder andere aufzuregen,sollte jeder hier dankbar dafür sein,daß wir in Deutschland leben,und es diese Form der Unterstützung überhaupt gibt!!!
-11
#32
21.9.14, 13:51
@Muschelpeter: Wo ist denn die Beleidigung? Ich verbiete niemandem das Schreiben hier, warum auch? JEDER der im Internet unterwegs ist, kann damit auch Geld verdienen. Vielleicht nicht immer soviel wie bei einer regulären Arbeit, aber dennoch etwas, um nicht alles vom Staat erhalten zu müssen und auf diesen auch noch zu schimpfen!
21
#33
21.9.14, 13:53
@FigureOfMerit: Du bist sehr unverschämt, du kennst doch nicht die Krankengeschichten der Personen hier.
Ich habe nicht gelesen, dass Muschelpeter keine Arme und Hände hat. Was sollen dann solche Aussagen???
Warum sollte er nicht online gehen können, wenn er krank ist. Du weißt ja nicht was er hat. Ich kann nur den Kopf schütteln über solche Kommentare von dir.

Ja man kann im Internet Geld verdienen, aber dazu muss man auch wissen womit und wie, nicht jeder kennt sich damit aus, abgesehen davon muss man das Nebeneinkommen dann auch dem Amt melden und die ziehen dem das fast alles wieder ab............ Allein vom Internet können nur wenige leben.
14
#34
21.9.14, 14:10
@FigureOfMerit: #30

Ach, und wer hier schreibt, kann nicht krank sein. Interessante Theorie!
6
#35
21.9.14, 14:18
@glucke1980: @34 : Oh ja,Du hast so Recht!
Mit Abziehen sind die schneller als wie Du gucken kannst!Wenn die was sparen können - sofort.Aber wehe,Du bekommst noch was von denen......das dauert......
LG
11
#36
21.9.14, 14:18
@FigureOfMerit: Dir wünsche ich von Herzen, dass das Karma Wort hält und du für deine bösartige Arroganz bezahlst!
Fast jeder ist nur eine betriebliche Pleite, eine Einsparung oder eine Krankheit von Alg2 entfernt!
5
#37
21.9.14, 14:36
Ich wusste es auch nicht! Hab allerdings auch nicht gewusst, dass die ARGE einen Beitrag bezahlt. Danke trotzdem für die Info
6
#38
21.9.14, 14:39
@wollmaus:
noch einmal auf das Wesentliche zu kommen, ich stimme dir voll zu.
Wenn es eine neue Rentenerhöhung gibt :-), bekommen die Rentner ja auch persönlich Bescheid. Mein Mann und ich jedenfalls.
Man ist ja nicht verpflichtet, sich jeden Tag die Nachrichten im Fernsehen oder Radio anzusehen/hören.
13
#39
21.9.14, 14:48
@FigureOfMerit:

Ich kenne jemanden, der psychisch krank ist. Hat beide Arme, beide Beine, ist trotzdem sehr krank. Und wenn sich z.B. diese Leute (es gibt noch 1000 andere Erkrankungen) an den PC setzen und schreiben, wo ist das Problem? Nennen Sie mir bitte mal eine Internetadresse, wo man beim Nebenverdienst wirklich etwas verdient.
-14
#40
21.9.14, 14:58
@Omamo: Na ein bisschen Eigeninitiative ist auch hier gefragt. Reguläre Jobs findet man schließlich auch nicht mit einem Klick. Bisschen blauäugig gedacht. ;)
1
#41
21.9.14, 16:17
@H?rAufDeinHerz:
Man kann sich bei der Bundesagentur f?r Arbeit arbeitssuchend melden, wenn man keine Leistungen nach dem SGB II bezieht und nicht in einem sozialversicherungpflichtigen Besch?ftigungsverh?ltnis steht. Dann werden auch Meldungen an den Rententr?ger verschickt; f?r Rentenpunkte.
19
#42
21.9.14, 16:49
@FigureOfMerit

Deine Einstellung und Diskriminierung gegenüber den Arbeitssuchenden ist unter aller Kanone !

Sei froh, daß Du Arbeit hast!
3
#43
21.9.14, 16:51
Ich habe auch nicht gewusst, das schon ?ber zwei Jahre hinweg keine Rentenbeitr?ge vom jetzt Jobcenter nicht mehr geleistet hat.
Seid sieben Monate k?mpfe ich schriftlich mit dem Jobcenter eine detaillierte Aufstellung f?r den monatlichen Regelbedarf zu erhalten ( f?r wie viel f?r Schuhe, Bekleidung, Kino und kulturelle Veranstaltung/en, Lebensmittel, Getr?nke ohne Alkohol, Bildung, Mehrbedarf als Schwerbehinderte mit Merkzeichen G),
Wir m?ssen immer transparent sein und alles vorlegen, aber Jobcenter bleibt hinterm Berg wie ein Geheimdienst bekommst Du keine richtige Antwort f?r nichts .
Das Interessante ist in der RTL - Internetseite bei der suche nach Hartz IV kommt eine Tabelle und zeigt auf die von mir oben angegebenen Fragen an Jobcenter zeigt wie hoch die Summen f?r erlaubten einzelnen Leistungen sind.
Ich empfinde das ist tragisch das ein reiches Land wie Deutschland genehmigt f?r die Bildung monatlich pro Person nur Ca.1.35?. Aber f?r den Gastst?ttenbesuch Ca.30? pro Person monatlich gegeben wird.
17
#44
21.9.14, 16:55
@FigureOfMerit: Nein es ist Leicht irgendwelche Ausreden für nicht vorhandene Arbeit zu finden oder die psychisch und körperlich Kranken zur Arbeit zu zwingen denen sie eh nicht gewachsen sind weil jeder in diesem Land auch du nur noch an sich denkt und zwar schon so sehr das man über ein Thema diskutiert was maximal 5% der Bevölkerung betrifft. Wie kann man nur so Egoistisch und knausrig sein. Kümmert euch lieber um euer leben und unterstützt die Leute die Hilfe brauchen. Anstatt sie als Sündenbock für euer Versagen im Leben zu benutzen.
3
#45
21.9.14, 17:12
Anscheinend haben Sie den Text wohl nicht richtig gelesen.
Ich brauche kein Mitleid ,aber wenn von mir Transparenz verlangt wird dann verlange ich auch das Gleich vom Jobcenter .
Ich habe schon lang genug gearbeitet und brauche mich nicht von alles Schönrednern beleidigen lassen .
Gebe Ihnen den Rat beim gründlichen Lesen auch mal das Gehirn ein zu schalten .
3
#46
21.9.14, 17:26
@_krissi_: Die Arge brauch doch kein Brief schreiben !Normalerweise werden Arbeit suchende ( Hartz 4) regelmäßig zum Fallberater eingelagen .
So hat der doch die Möglichkeit / Pflicht sein " Kunden " daruf aufmerksam zu machen ! Oder ihn ein Infoblatt in die Hände zu geben.
3
#47
21.9.14, 17:31
@Asparuh (# 43)

"Ich empfinde das ist tragisch das ein reiches Land wie Deutschland genehmigt f?r die Bildung monatlich pro Person nur Ca.1.35?. Aber f?r den Gastst?ttenbesuch Ca.30? pro Person monatlich gegeben wird."


Du hast Dich in der Spalte (Erwachsene/Haushaltsvorstand) vertan:

1,50 € Bildung
7,74 € für Beherbergungs- und Gaststättendienstleistungen


Quelle: http://www.rtl.de/cms/ratgeber/das-sind-die-aktuellen-hartz-iv-regelsaetze-im-detail-21851-4f7f-35-1104311.html

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Kommentar aus dem rtl-forum:
"Dieter-matthias Henkemeier · Hauptschule Letmathe
lese ich richtig?bildung?1,50 euro jetzt weis ich auch,warum so viele esel in deutschland herumlaufen."
#48
21.9.14, 17:36
@Asparuh (# 45)

Auf welchen Beitrag beziehst Du Dich?

21.09.14 - 17.36
4
#49
21.9.14, 18:14
@Aki66: keine Sorge, das Karma hält sowas von Wort ;-)
5
#50
21.9.14, 18:17
@Muschelpeter: wenn der Arzt ist , dann bestimmt bei der Rentenanstalt
#51
21.9.14, 18:35
@altmodisch:

ich stimme deinem beitrag vollkommen zu...
16
#52 xldeluxe
21.9.14, 18:36
Ich sage und sagte immer, dass ich jederzeit gut über die Runden komme, da man so einiges machen kann, um einer gewissen Armut zu entgehen.

In meinem Fall war das so, als es mal eine düstere Strecke in meinem Leben gab:

Ich schrieb Übersetzungen, Diplomarbeiten, Kurzgeschichten für Frauenmagazine, verkaufte bei Ebay.......

Allerdings würde ich das nie verallgemeinern, denn nicht jeder hat die Möglichkeiten, den Elan, die Voraussetzungen, den Ansporn.

Wer lange krankgeschrieben oder berentet ist, hat eine Krankengeschichte vorzuweisen. die niemand in Frage oder unterschätzen darf.

Zu lange anhaltenden und evtl. chronischen Krankheiten kommt Antriebslosigkeit, Hoffnungslosigkeit, Depression und burn out. Denn burn out hat nicht nur mit Überarbeitung zu tun, sondern auch mit der Sorge um die Zukunft.

@FigurofMerit:

Jeder Mensch ist anders:

Ich würde niemals "untergehen" und wenig Geld zur Verfügung haben, aber es käme mir nie in den Sinn, anderen zu unterstellen, sie tun nicht genug.

Engeren Bekannten, die diese Probleme haben, gebe ich gerne Ratschläge, aber nicht jeder hat die gleichen "Talente" und Fähigkeiten wie man selbst und da sind die Aktivitäten am Computer schon sehr begrenzt, denn all diese Angebote, viel Geld zu verdienen, treiben eher in den Ruin.

Schreib doch einfach mal, wie man am PC seriös Geld verdienen kann. Vielleicht hilft das ja dem ein oder anderen! Ich mag einfach so schwammige Ausführungen nicht, mit denen ich nicht viel anfangen kann und würde mich gerne über Dich über Nebentätigkeiten am PC informieren!
1
#53
21.9.14, 18:46
in den medien wurden die änderungen zur rentenversicherung mitgeteilt
ich denke das reicht auch..
und beim regelmäßigen besuch bei dem fall-berater gibt es auch immer die neuesten informationen

es ist schon eigenartig das sich kaum selber über eventuelle änderungen der arge erkundigt.

nur wenn sie geld beantragen haben sie zeit sich da einzufinden und nach allem zu fragen was ihnen zusteht..
12
#54
21.9.14, 18:51
@Murmeltier: Das ist ja in der Theorie ganz schön. Aber leider sieht die Praxis anders aus. Glaubst Du wirklich die Chancen für jemanden, der 50 + ist sind gut?
Da bringen auch die dubiosen "Maßnahmen" der jobcenter nichts.
5
#55
21.9.14, 18:53
@HörAufDeinHerz: Die ganze Hartz 4 Regelung ist ungerecht!!!!
4
#56
21.9.14, 18:58
@Teddy: Klar das geht ganz locker mit einem Betrag von 391,- Euro. Da kann man locker jeden Monat was ansparen.
10
#57
21.9.14, 19:06
@angel-of-sun: Und noch so ein Schlaumeier. Der Fallmanager sagt Ihnen nichts über die Leistungen, der knallt Ihnen eine Eingliederungsvereinbarung hin oder steckt Sie in eine fragwürdige Maßnahme. Beantragen von irgendwelchen Dingen ist eine ganz andere Stelle, nämlich die Leistungsabteilung!!!!!!!
Aber logisch man gibt mal so ein paar Stammtischparolen von sich und hat in Wirklichkeit keine Ahnung.
6
#58
21.9.14, 19:16
@alblinse: bei facebook gibt es ein Forum für Hartz4 Empfänger.Ist manchmal sehr aufschlussreich,aber manchmal frage ich mich doch,wenn ich die "Geschichten" lese,ob das wirklich war sein kann,wie mit den armen Menschen umgegangen wird.

Dein Beitrag #53 stimmt so nicht ganz.Ab 45 Jahren gehört man zum alten Eisen,hat auf dem Arbeitsmarkt so gut wie keine Chancen mehr,außer vielleicht,man ist eine Top Kraft oder wohnt in Hamburg,da soll es seit neuestem 0 € Jobs geben........
Sag dazu nichts mehr,sonst kriege ich Haue......
-16
#59
21.9.14, 19:26
Ich kanns langsam nicht mehr hören, dass über Geschenke hier auch noch gemotzt wird. Wenns euch nicht passt, dann wandert aus und seht selbst zu, wo ihr das Geld herbekommt, um den Kühlschrank zu füllen. Wer keinen Elan und Antrieb hat, seinen Arsch hochzukriegen, der soll wenigstens auch dazu stehen und nicht jammern, dass alles ungerecht ist. Wer zu faul ist, sich zu informieren, der hat dann eben einfach mal Pech gehabt.

Ich habe auch nirgends gesagt, dass Kranke gleichzubehandeln sind wie der faule Assi, der den ganzen Tag vorm TV hängt. Aber gerade Artikel schreiben, Übersetzungen usw. sind Sachen, die man durchaus tun kann. Klar sind vielleicht nicht alle gleich intelligent und es gehört gehörig viel Eigeninitiative dazu, aber ich denke, man sollte nicht immer nur versuchen Ausreden zu finden. Und die wirklich Kranken, die bekommen auch ihre Frührente genehmigt. Jetzt tut mal nicht so, als würde euch der Staat nur verarschen.
9
#60
21.9.14, 19:27
@Schnuff: Ich denke auch, dass man nicht alle Geschichten glauben kann. Aber es gibt doch vieles was im Argen liegt. Und wenn man sich dann nicht wehren kann ist es zappenduster.
Die ganzen Hilfevereine sind auch nicht immer das Gelbe vom Ei.
Ich glaube schon, dass es schon mit 45 Jahren anfängt. Aber das wollen viele eben nicht wahr haben.
19
#61
21.9.14, 19:32
@FigureOfMerit: Du hast wohl den Knall nicht gehört! Geschenke? Wenn jemand Jahrzehnte gearbeitet hat bekommt er mit Mitte fünfzig die Kündigung dann ein Jahr ALGI dann Hartz 4. Und das ist ein Geschenk.
Normalerweise wünsche ich niemandem etwas schlechtes, aber Dir wünsche ich mal so ein richtiges Pech in punkto Arbeitslosigekeit.
Dein dummes Stammtischgeschwätz ist nicht zu ertragen!
10
#62
21.9.14, 19:36
@FigureOfMerit: das die wirklich kranken Frührente bekommen stimmt absolut nicht. Ich kenne sehr wohl leicht Kranke die auf Psyche "machen" und bekommen die Rente und andere die wirklich körperlich und seelisch krank sind und sie nicht bekommen.
Besonders viele seelisch kranke Menschen wollen nämlich gar nicht das man von ihrem seelischem Schmerz erfährt.
1
#63
21.9.14, 19:50
warum wurden denn zwei meiner freunde von der arge darüber informiert ???
ich habe bestimmt nichts gegen harz 4 empfänger wenn man unverschuldet so hineingerät..
sonst hätt ich sie nicht unter meinen freunden
nur gegen die faulen und schmarotzer die sowiso nicht arbeiten wollen.


und arbeit über 50 ?
ich habe freiwillig mit 53 j. nochmal meine arbeit gewechselt weil ich nicht unbedingt mehr in 2 schichten arbeiten wollte.
5 bewerbungen geschrieben und 3 vorstellungsgespräche bekommen.
davon wurden mir 2 arbeitsplätze angeboten.einmal vollzeit einmal teilzeit.
ich habe aber von vorn herein gesagt das ich auch gern zur probe arbeiten möhte um den betrieb kennen zu lernen.. ( auch ohne bezahlung.
das fanden die chef's sehr positiv..
habe dann für 3 mon. in teilzeit gearbeitet danach in der firma in vollzeit bis zum eintreten meiner eigenen rente.
ich habe mein leben lang gearbeitet und rentenbeiträge eingezahlt.
immerhin 38j arbeit und zwei kindererziehungsjahre dazu , also 40 jahre..
ich denke aber das haben viele andere auch.
und wenn man will klappt vieles
3
#64
21.9.14, 19:59
@alblinse:
ich hab 2 freunde die harz4 bekommen und von denen erfahre ich sehr viel weil sie mit mir über alles reden können, ich helfe ihnen immer gern.
sie bekommen harz4 weil die firma in der sie geabeitet haben geschlossen wurde.
deshalb hab ich dies auch so geschrieben

also nix mit stammtischerfahrung ( hören..
9
#65 Muschelpeter
21.9.14, 20:00
@FigureOfMerit: Doch, Sie haben mir Faulheit unterstellt. Mein Freund sie stehen ganz dicht vor ernsten Konsequenzen. Glauben Sie nur nicht dass Ihre ständigen Beleidigungen im Internet nicht ohne Folgen sind. Sollte hier noch eine einzige beleidigende Äußerung Ihrerseits hier zu lesen sein, werde ich gegen Sie Anzeige erstatten!
3
#66
21.9.14, 20:06
@xldeluxe:
bin ganz deiner meinung .. top
1
#67
21.9.14, 20:29
@alblinse: Was findest Du denn an der Regelungen zur "Sicherung" Deines Lebensunterhaltes, so wie der Gesetzestext richtig heißt, ungerecht?
1. Deine Wohnkosten werden übernommen,
2. Du bekommst Geld zu Leben - die Höhe ist absolut streitbar. Aber es heißt Grundsicherung. Und jetzt muss man überlegen! Was lese ich daraus, man muss mit dem Geld sparsam umgehen. Was jeder normale Arbeitnehmer auch macht bzw. machen muss.
16
#68
21.9.14, 20:43
@FigureOfMerit:
Bitte sei mal so nett und nenn uns mal ein paar Adressen (oder nur eine), wo man nur Artikel etc. schreiben muss. Meistens muss man sich ans Telefon hängen und etlichen Leuten irgendwelche Artikel aufschwatzen. Ob es Lebensmittel sind oder Putzmittel, oder Gewinnspiele, oder, oder, oder.....
Bin mal neugierig, was du uns da anbietest. Such mal schön...
#69
21.9.14, 21:30
Ich kann mich dem nur anschließen.
Ansonsten halte ich mich mit Kommentaren hier zurück
#70
21.9.14, 21:34
@westbusch:
Ich kann mich dem nur anschließen.
Ansonsten halte ich mich mit Kommentaren hier zurück
13
#71
21.9.14, 21:34
@FigureOfMerit:

Nein, ich bin keiner der sagt: Los Arge......

Ich bin Rentnerin, habe die Arge zum Glück nie in Anspruch nehmen müssen. Ich rede nur für diejenigen, die unverschuldet in diese missliche Lage gekommen sind. Und davon gibt es leider sehr viele. Hast du mittlerweile eine E-Mail- Adresse gefunden? Gar nicht so einfach, oder? Oder hast du vor, den Abend mit Beleidigungen zu verbringen? Geh schlafen, morgen geht's wieder an die Arbeit.
11
#72
21.9.14, 21:37
@FigureOfMerit: Omamo hat doch ganz freundlich nachgefragt, was bitte ist jetzt daran so schwierig zu antworten? oder war doch blos alles einfach mal so dahergeredet?
8
#73
21.9.14, 21:37
#29 Teddy Wer von Hartz4 in Rente geht hat auch diese Durststrecke von 4 Wochen ohne Geld.
Leider habe ich in Berlin per Tel. gesagt, dass ich Hartz4 bekomme. Resultat: die Rente wurde einbehalten wegen evt. Vorderungen, zum Glück aber zwei Wochen später überwiesen.

Nun etwas ganz persönliches:

Was der Hammer bei Hartz4 ist, ich habe mich bemüht Geld zu verdienen. Aus gesundheitlichen Gründen habe ich Übernachtungsgäste aufgenommen. JEDOCH darf das bei Hartz4 nicht sein. Ich habe in 12 Monaten 695 € verdient und soll nun 695 € zurückzahlen!!!
Da wurden nicht mal die 30€ (weiß jetzt nicht wie es heißt) abgerechnet.
Ihr seht es waren 12 Monate, das bedeutet – da war eine neue Antragsstellung dazwischen. Mir wurde nicht „gesagt“ dass ich mit Übernachten nichts verdienen darf. Ich bin davon ausgegangen, dass ich 100€ im Monat verdienen darf.
Dann habe ich nach 12 Monaten die Vermietung eingestellt, denn ich sehe nicht ein, dass sich meine Kosten erhöhen und ich nicht davon habe. (Wasser- Stromverbrauch, Waschmittel etc.)

Das ganze ist jetzt 15 Monate her und die Sachbearbeiterin schafft es nicht das „Konto“ abzuwickeln. Ich weiß bis heute nicht, wieviel das Amt jetzt von mir will.

Im Mai habe ich 450 € Jahresrente aus der Schweiz erhalten. Die wollen sie auch bis auf die 30€ zurückhaben. Da gibt es auch einen Einspruch, denn die Rente wird über die Monate „angesammelt“. Wenn für jeden Monat 30 € abgezogen werden ist das Gesetz und ok, aber fast alles einzubehalten empfinde ich als gesetzlos und niederträchtig.

Meinem Gefühl nach sollen die Leute aus Hartz4 nicht rauskommen.
-7
#74
21.9.14, 21:48
www.content.de
Findet man in 2s.

Vielleicht seid ihr jetzt mal so nett und zitiert meine Beleidigungen. Gar nicht so einfach, oder? Geht lieber schlafen, morgen geht's wieder an die Arbeit. Ich hab frei. :)
-10
#75
21.9.14, 21:49
Leider müßt ihr euch gedulden, da Bernhard meinen Link erst prüfen muss. Vielleicht einfach selber mal 5s googlen, bevor hier solche Unterstellungen kommen. ;) Ich habs in 2s geschafft...
8
#76
21.9.14, 21:55
@FigureOfMerit: jetzt bin ich aber mal gespannt....
13
#77
21.9.14, 22:43
@FigureOfMerit:

Spinner!
-6
#78
21.9.14, 22:57
@Muschelpeter:
wenn mann sonst keine Ausrede hat, kommt "Nazidenken". Pfui!
-6
#79
21.9.14, 23:28
@isecha: Wäre vielleicht besser gewesen, sich vorher zu informieren, als hinterher zu schimpfen!
3
#80
21.9.14, 23:39
@isecha: hast Du Dir einen Anwalt genommen?
2
#81
21.9.14, 23:56
@Schnuff: Nein das habe ich noch nicht.
Guten Rat erteilen die Sozialberatungen von Caritas und Diakonie. Dort habe ich mir immer Rat geholt. Einmal war ich bei Gericht. Mal sehen ob es bei Hartz4 eine Deadline gibt für Bearbeitungen bzw. "Kontenschließungen". Kann mir auch die Diakonie sagen.
2
#82
22.9.14, 00:08
@isecha: dann wünsche ich Dir alles Gute und Gerechtigkeit für Dich.
LG
11
#83
22.9.14, 00:09
@Strop9: Genauso ist es. Habe auch seit kurzem wieder Arbeit, nach über 400 Bewerbungen, also mir soll nochmal einer erzählen, überall fehlen Leute (haha)
In Großstädten sind in manchen Bereichen hunderte von Bewerbern für eine Stelle. Also sollen bloß alle aufhören, schlau daher zu reden.
5
#84 xldeluxe
22.9.14, 00:10
Das alles ist so ein weites Feld:

Einige haben keine Schulausbildung, keine abgeschlossene Ausbildung, keine Erfahrung im Berufsleben, andere wurden ganz jung Mutter und sehen die Aufgabe des Staates darin, sie uneingeschränkt zu unterstützen, mancher ist so lange arbeitslos, dass er sich damit abgefunden hat und gar nicht mehr arbeiten möchte und wieder andere bemühen sich sehr um Arbeit.

Dazu kommt, dass das Wohngebiet maßgebend ist und es dort oft einfach keine Arbeit - sprich Industrie - gibt.

Überwiegend sagen alle: Natürlich wollen wir arbeiten, aber es gibt keine Arbeit...oder: Ich würde ja, wenn ich könnte............

Ich erlaube mir hier bestimmt kein Urteil über Einzelschicksale, aber ganz so rosig, wie es oft hier dargestellt wurde, ist es bestimmt nicht:

Weder bestätige ich Aussagen wie:

Wer arbeiten will, der bekommt auch Arbeit, noch: Die machen doch mit einem sowieso was sie wollen oder: Ich würde ja alles tun, finde aber nichts, wenn ich doch nur arbeiten könnte, aber ich bin krank......

Nichts davon trifft meiner Meinung nach im Einzelfall zu und wie ich in einem anderen Tipp schon einmal erwähnte:

Das ist kein Stammtischdenken RTL und RTLII schauender FM-Mitglieder, sondern Fakt:

Viele haben sich an die Arbeitslosigkeit gewöhnt und es gefällt ihnen - abgesehen vom geringen monatlichen "Einkommen" - gar nicht mal so schlecht..........und damit beziehe ich mich überwiegend auf jüngere Semester.
11
#85
22.9.14, 07:37
@frauvonwelt: Ja, natürlich. Und, dass diese ach so tolle Regelung die ganzen Billiglöhne ermöglicht haben, und das Märchen von den 1 Euro Jobs, die Arbeit schaffen in Wirklichkeit aber Arbeitsplätze vernichteten. All das ist super.
Die ganzen Sanktionen, die eindeutig gegen das Grundgesetz verstoßen.
Aber eines hat wirklich toll geklappt eine Bevölkerungsgruppe wird gegen die andere ausgespielt und viele merken es nicht mal!
6
#86
22.9.14, 07:42
@FigureOfMerit: Wers glaubt wird selig, wer nicht kommt auch in den Himmel!
#87
22.9.14, 12:32
@FigureOfMerit (# 81)

Sehe ich genauso.
Außerdem hätten diese Einkünfte VORHER bei der Arge/Jobcenter angemeldet oder abgesprochen werden müssen.
10
#88
22.9.14, 13:59
Zitat: content.de - die Plattform für Schreibprofis. Wir bieten nicht nur professionellen Autoren, sondern allen, die ein Händchen für das Texten mitbringen, die Chance, aus ihrem Hobby einen interessanten (Neben)-Beruf zu machen.

Wie man sieht, ist dies nicht für jeden geeignet.

Zitat: #25 FigureOfMerit: Da würden mir auf anhieb dutzende Sachen einfallen,

Ich warte auf den nächsten Deiner "dutzenden Einfälle." :p
7
#89
22.9.14, 14:48
@grinch: Na ja, vielleicht so tolle Sachen wie Kugelschreiber zusammen bauen oder Briefmarken sortieren und verpacken?
Erinnert mich irgendwie an Frau von der Leyen die sagte ja auch wenn Menschen, die ihren körperlich anstrengenden Beruf nicht bis zur Rente mit 67 ausüben können , wäre es doch ganz einfach dann ins Büro der Firma zu wechseln.
9
#90
22.9.14, 16:35
@grinch: vielleicht bekommt FigureOfMerit ja Geld um die Diskussion hier anzufachen und macht somit sein Geld im Internet ;-p
#91
22.9.14, 18:01
shariva: :))))
#92
22.9.14, 18:37
wer verteilt denn rote Daumen?
#93
22.9.14, 19:13
@FigureOfMerit:
-1
#94
22.9.14, 20:03
@alblinse:
in einigen ländern, z.b. in der slowakei musst man bei der kommune "kostenlos" stunden bringen, um sozialleistungen zu erhalten. mensch, wäre unsere bunte republik dann ein schmuckstück, wenn das bei uns umgesetzt werden würde. übrigens gab es schon zu zeiten des bundessozialhilfegesetzes sogenannte 1 € jobs. keine neue erfindung von peter hartz und co.

die sanktionen haben auch einen sinn. zb termine im jc wahrzunehmen, personen zu rügen, die fristlos gekündigt wurden wegen arbeitswidrigem verhalten, fernbleiben von maßnahmen ohne wichtigen grund etc.

ich sage da nur fordern und fördern. man erhält grundsicherungsleistungen vom staat, dafür fordert der staat den leistungsbezieher auf, seine hilfebedürftigkeit zu senken bzw. zu beseitigen. der staat bietet auch ausreichend hilfen, um in arbeit zu kommen. da sind wir wieder beim fördern.
6
#95
22.9.14, 20:21
@FigureOfMerit:

Na, wo bleibt denn dein Link???????????

Schick ihn einfach noch mal, geht doch so schnell bei dir. :))))))))))))))))))))))) hahaha
7
#96 MissChaos
22.9.14, 22:06
@Omamo:
FigureOfMerit wird Dir wahrscheinlich keinen Link "liefern". Irgendwie habe ich das Gefühl, sie hat sich Unterstützung 'angeschafft'....
Frag doch mal "frauvonwelt" vielleicht hat sie Dir einen Link mit "dutzenden Arbeitsangeboten".... ;)
5
#97
22.9.14, 22:53
@MissChaos: ...oder für die "ausreichenden hilfen" vom Staat. ;)
9
#98 MissChaos
22.9.14, 23:00
@viertelvorsieben:

....oder vielleicht "Nilotak" von Kommentar #80 fragen.....?
Nilotak hat sich eigens für diesen einen Kommentar gestern extra angemeldet.
Seeeehr (schein)heilig.... (lies den Namen mal rückwärts) ;)
-1
#99
22.9.14, 23:28
Mir ist die Politik von Deutschland eh ein Rätsel. Wieso zum Teufel wurden für die hartz4 Empfänger überhaupt irgendwelche Rentenbeiträge bezahlt? Ich dachte Rente bekommen die, die arbeiten gingen....... Aber nein.....die Hart4er bekommen die Sätze erhöht......es wird Betreuungsgeld von 100 Euro eingeführt. ....Kita Beiträge werden übernommen. ... Klassenfahrten bezahlt. .......und was ist mit denen, die sich tag täglich den Arsch aufreißen um das alles selber zu bezahlen?????? HALLO DEUTSCHLAND WO IST DIE GERECHTIGKEIT? ????
1
#100
22.9.14, 23:52
Meinetwegen kassiere ich "5 daumen runter" aber seien wir doch mal ehrlich. Was soll das denn? Kranke und alte Menschen die Hartz4 bekommen....ok und verstandlich. ....aber was ist mit dem Rest????? Warum sollen die bevorzugt werden.....wo es doch die Berufstätigen es noch schwieriger haben.......denen bezahlt keiner die Rentenversicherungsbeiträge.......ich gehe mit Steuerklasse 5 vollzieht arbeiten und bezahle 45% meines Einkommens an diverse Kassen und kein Mensch kommt zu mir und sagt " oh du arme gehst trotz eines kleinen kindes vollzeit arbeiten, komm wir bezahlen für z.bsp. die kita Beiträge. ......" während zum teil junge Generation sich daheim im warmen die Eier schaukelt. ......
4
#101
23.9.14, 00:14
@MissChaos: Jep.
10
#102 alesig
23.9.14, 11:02
Wenn hier schon meist pauschal gemeckert wird, warum beschwert sich keiner bei "seinen" Politikern vor Ort, im Rathhaus? Sehr euch mal in den Nachbarländern um: In Frankreich wurden Grenzen dicht gemacht, z. B. Auch wir waren schon 3x in einer echt misslichen Lage, trotz mehreren gelernten Berufen, gegen Krankheit kann man sich weder versichern noch anarbeiten.
Jeder Mensch ist anders, sei es in den Ansprüchen oder halt den Möglichkeiten.
@ FigurOfMerit & andere: Wenn ich nun keine Beine habe, sei es von Geburt an oder per Op, kann ich ja trotzdem hier sitzen und schreiben!!! Und selbst ohne Arme könnte ich hier teilnehmen.
Mit Pauschalaussagen wäre ich sehr vorsichtig, denn man kommt schneller in eine Misslage als an 5 Euro! Mich interessiert, warum ein normaler Mensch zu einem solchen denken kommt??
Warum die Agression nicht positiv wandeln und hier direkt gute Tips geben, die denen helfen, die bis jetzt auf das Geld vom Staat angewiesen sind?
9
#103
23.9.14, 17:59
@Omamo: Deine Meinung über FigureOfMerit hat sich bei mir inzwischen leider auch eingeschlichen. Das ist in jedem Satz spürbar, dass da jemand schreibt, der nur von Stammtischparolen auf B*LD-Zeitungsniveau lebt, aber von der Realität nicht einmal den Hauch einer Ahnung hat. Auch ich hoffe inzwischen, dass er baldmöglichst in die Lage kommt, Hartz4 am eigenen Leib zu erleben. Ein typischer Besserwisser, der so tut, als ob er die große Ahnung hätte, tatsächlich aber weniger als Nichts vorweisen kann. Da sieht man auch daran, dass er andere belehrt, wie man mal "so eben" an einen guten Job gelangen kann - tatsächlich aber absolut nichts findet. Anderenfalls hätte er ja mal beweisen können, ob hinter der Besserwisserei mehr als nur eine große Klappe steckt. Da er aber weiß, dass er auch nur Abzockerdienste findet, versteckt er sich hinter seiner Besserwisserei und behauptet einfach, man müsste nur suchen, dann würde man auch finden. Inzwischen wissen selbst die Dümmsten, dass die Zeit von "Wer Arbeit findet, findet auch welche." tatsächlich vorbei ist.

Nach 1134 Bewerbungen in den letzten 3 Jahren, bei denen ich als hochqualifizierte und mit etlichen Zertifikaten ausgezeichnete ü50-Fachkraft im Computerbereit keine einzige Einladung zu einem Vorstellungsgespräch erhalten habe, aber 341 Absagen - der große Rest ist inzwischen so überheblich geworden, dass man nicht einmal mehr den Bewerbern absagt - ist auch bei mir kaum noch Hoffnung auf einen anständigen Job vorhanden. Der Anstand ist verloren gegangen. Aber Besserwisser wie FigureOfMerit kennen auch hier die klare Antwort: Dann muss etwas an den Bewerbungen falsch sein. Hier kann ich ebenso klar antworten: Blödsinn, denn meine Bewerbungen habe ich auch von den Jobcenter-Beratern prüfen lassen.

Das einzige, was übereinstimmte, war: Jeder Berater findet etwas anderes an den Bewerbungen auszusetzen - denkwürdigerweise meist genau die Punkte, die ich auf Anraten eines seiner Kollegen verwendet habe. Würden diese Berater mal gemeinsam über meine Bewerbung beraten, würden sie sich wahrscheinlich bis aufs Messer bekämpfen, weil jeder anderer Meinung ist. Man sollte denken, wenn man die Berater alle durch hat, müsste man die perfekte Bewerbung besitzen, die von allen Beratern anerkannt und hochgelobt wird. Von wegen!

Witzigerweise haben eben diese Berater selbst seit Jahren nicht eine einzige Bewerbung mehr geschrieben oder sich tatsächlich mal mit einem Personalleiter unterhalten. Der sagt nämlich ganz klar: Es gibt nicht "die eine richtige" Bewerbung, es bleibt nur der sogenannte Nasenfaktor. Ein und dieselbe Bewerbung könnte heute abgelehnt werden, übermorgen angenommen werden - und das immer wieder und wieder, weil der, der über die Bewerbung entscheidet, jeden Tag in einer anderen Verfassung und Stimmung ist. Leute wie FigureOfMerit leben in einer Welt der Arroganz, Selbstherrlichkeit und Besserwisserei. Mit der Realität hat das - wie jeder ALG2-Bezieher weiß - absolut nichts zu tun. Das reden sich die Besserwisser nur selbst so oft ein, bis sie es irgendwann sogar selbst glauben. Wenn sie dann irgendwann selbst betroffen sind, fallen sie aus allen Wolken, dass es so etwas tatsächlich gibt, was sie gehört haben, aber nie glauben konnten. So jemand lernt nur aus eigener Erfahrung, nie von Erfahrungen anderer.

Und er befindet sich in einer großen Gemeinschaft, da dies von Politik und Medien durchaus gewollt und gefördert wird. Denn diese Stimmungsmache sorgt dafür, dass die Bevölkerung niemals einig und vereint gegen die auftreten wird, die für diese selbstzerfleischende Situation gesorgt haben: Politiker und Manager - beide stützen sich gegenseitig und sorgen dafür, dass die andere Seite weiterhin gefördert wird. Während wir uns also in Einzelteile zerlegen, sammeln die Oberen gierig das auf, was nicht mehr verteilt werden muss und die eigenen Taschen füllt. Deren Gier wird auch dafür sorgen, dass die, die sich jetzt noch arrogant und überheblich über Hartz4-Empfänger auslassen, irgendwann dumm gucken werden, wenn sie feststellen, dass für sie selbst auch nichts mehr da ist (weder an Arbeitsplätzen noch an Rente oder Vorsorge) und die bösen, faulen Arbeitssuchenden lediglich die waren, die bereits seit Jahren gewarnt haben. Viel Spaß kann ich dann nur wünschen! :D
9
#104
23.9.14, 18:12
Ach ja, bevor jemand meint, ich würde nur anderen auf der Tasche liegen:
Ich habe mehrere Jahrzehnte in einem hochbezahlten Job geabeitet und bin nach der Finanzkrise vor einigen Jahren aus Rationalisierungsgründen entlassen worden und weil alles verlagert wurde. Seither bin ich auf der Suche, eine neue Anstellung zu finden. Von dem, was mir in den vielen Jahrzehnten an Sozialversicherungs-Beiträgen alles abgezogen wurde, habe ich bisher nur einen Bruchteil erhalten. Also haltet die Klappe, denn das, was ich erhalte, habe ich über viele Jahrzehnte auch eingezahlt. Und das gilt auch für viele ALG2-Bezieher. Nicht für alle, aber die, die es getan haben, werden gerne vergessen.
9
#105
23.9.14, 18:17
@Handysurfer (# 105)

Super Beitrag.


"Auch ich hoffe inzwischen, dass er baldmöglichst in die Lage kommt, Hartz4 am eigenen Leib zu erleben."
Ein frommer Wunsch ...
Solche Menschen drehen ihr Mäntelchen grad so wie es ihnen passt. Er wird dann alles vergessen haben, was er je über Hartz-4ler gesagt und geschrieben hat. Bei ihm ist das doch was ganz anderes ...

23.09.14 -18.17 Uhr
2
#106
23.9.14, 18:36
@gvera (# 102)

"Kranke und alte Menschen die Hartz4 bekommen...."

Die bekommen KEIN Hartz-4, bzw. keine Leistungen nach dem SGB II !



23.09.14 - 18.36 Uhr
-8
#107
23.9.14, 19:01
@Handysurfer: Was haben denn die 1134 Arbeitgeber gesagt, wieso du die Stelle nicht bekommen sollst? Du hast doch sicher nachgefragt.

@Teddy: Frag doch mal den Muschelpeter, der bekommt Hartz IV und ist krank. Und selbstverständlich bekommen auch alte Menschen H4. Mit 60 ist man nicht mehr jung und i.d.R. noch nicht berentet.

@alle die hier meinen über mich zu urteilen: Fasst euch an die eigene Nase! Mir vorwerfen, ich würde eure Situationen nicht kennen, aber dann genau in die gleiche Kerbe schlagen. Doppelmoral ist das, nichts anderes! Und mich muß auch niemand dafür bezahlen, hier meine Meinung zu schreiben. Genausowenig habe ich es nötig, mir Unterstützung zu holen. Ich kann meine Meinung ganz prima alleine vertreten. Ich muß mich nicht zusammenrotten wie ihr. Armes Deutschland!
#108
23.9.14, 19:08
@ Teddy

ich habe von denen gesprochen, die jung, gesund und arbeitsfähig sind.

ich verstehe so manche Ansichten nicht. wie sollen sich die zwei Parteien der Bevölkerung vereinen? die einen zahlen sich dumm und dämlich während die anderen kassieren. welche Gemeinsamkeiten haben beide Seiten? ich verstehe wenn man mal in die Lage kommt und vorübergehend arbeitssuchend wird. wie kann man 30 oder 40 Jahre arbeitssuchend sein??? ist man seit 40 Jahren 50 Jahre alt und bekommt nur absagen? oder hat man vielleicht zu hohe Ansprüche? des weiteren wenn man nur am heulen ist dass hartz4 Sätze zu niedrig sind.....keine rentenbeiträge bezahlt werden und so weiter..ganz ehrlich wo soll das Geld her kommen? sollen berufstätige noch mehr steuern zahlen? sollen sie noch mehr arbeiten? ... jeder sollte sich an die eigene Nase packen. jeder ist seines Glückes Schmied. Und wenn alle junge arbeitsfähige Menschen arbeiten würden, hätten wir keine Probleme mit der Altersvorsorge. ..... aber es kommen bestimmt gleich wieder Kommentare wie "man findet ja nichts...." man findet was...man muss sich dessen bewusst sein bis wohin die eigenen Referenzen reichen....und die eigenen Ansprüche vielleicht etwas runterschrauben. ... ich war mal auf der Arbeitgeberseite und habe mir oft anhören dürfen "Nein an der Stelle habe ich kein Interesse da ich mit hartz4 mehr bezahlt bekomme und mehr Freizeit habe" und das ist leider kein Einzelfall...

ich habe noch ein kleines Beispiel vor zwei jahren als der Winter so hart war , kam ich morgens nicht aus unserem Dorf mit dem Auto raus weil es zugeschneit war. irgendwie musste ich aber zur Arbeit kommen.....da bin ich erstmal 3 km zum Bahnhof zu Fuß gelaufen um mit dem Zug 30 km zu fahren um auf die Arbeit zu kommen. der weg von unserem Dorf bis zum Bahnhof war natürlich nicht geräumt. ....ich hatte Schnee bis zu den Waden...die Füße waren nass....es war Arsch kalt. ....während so einige junge Menschen daheim (wahrscheinlich noch gepennt haben) jetzt meine frage. wenn man kein Job hat, Geld vom Staat haben will und von Rechten spricht, warum können Arbeitslose nicht im Winter Schnee schieben? im HerbsT Laub sammeln oder sich ehrenamtlich engagieren damit berufstätige vielleicht in solchen Situationen entlastet werden?wir sollen uns doch vereinen, oder nicht?
6
#109
23.9.14, 20:05
@gvera: Grundsätzlich hast Du ja Recht; es hat ja auch Ansätze zu "fördern und fordern" gegeben. Da steht aber eine riesige "Sozial"-Lobby dagegen: es ist offenbar von Politik und Wirtschaft gewollt, Arbeitnehmer genügsam und Arbeitslose arbeitslos aber ruhig zu halten. Den Beitrag von Handysurfer kann ich voll bestätigen. Es trifft nicht nur wenig ausgebildete Menschen, sondern auch z.B. die angeblich so gesuchten Ingenieure und Techniker. Viele gerade der besseren Schulungszentren sind Pleite gegangen, weil Unternehmen und Arbeitsagentur bei der Weiterbildung sparen. Die Produktion wird in billigere Länder verlagert, in Deutschland bleiben als Gutverdiener Finanz-Jongleure und Dummschwätzer.
@FigureOfMerit: mal auswendig ein paar Stichworte, die so ein Selbständiger kennen sollte, wenn er vollberuflich z.B. über das Internet hinreichend Geld verdienen will: IHK, Künstlersozialkasse, Mindestbemessungsgrenze der Krankenkasse (der Arbeitgeberanteil muss natürlich auch selbst gezahlt werden), ggfs. Rentenversicherungspflicht, Haftpflichtversicherung und Rundfunkgebühren. Ach ja, ein paar zahlungswillige Kunden wären auch nicht schlecht.
6
#110
23.9.14, 20:22
@FigureOfMerit: halt doch einfach deinen Mund, Deine leeren Versprechungen langweilen und verbreite nicht deine Agressionen hier, kauf Dir einen Boxsack, alles im Leben kommt zurück...
Gott sei dank!
7
#111
24.9.14, 00:11
Nachdem ich mir nun alle Kommentare durchgelesen habe, möchte ich auch noch etwas dazu schreiben.
Ich finde manches nicht besonders witzig und mache Kommentare eher grenzwertig.
Denn es hat sich ganz sicher niemand freiwillig ausgesucht, von Hartz IV leben zu müssen.
Und wenn es um die jüngere Generation geht, sollten wir uns vielleicht mal fragen, warum manche so reagieren. Denn es wurde doch allen vorgelebt, geht nicht, gibt es nicht. Und wenn mal das passende Kleingeld nicht zur Verfügung stand, nehmen wir mal eben einen Kredit auf.
Warum sind denn so viele junge Leute verschuldet? Da es doch so feine Sachen gibt ( wie z.B. Handy usw, die auch jeder haben muss).
Wie ist es denn mit den Handwerksberufen? Ach nein lieber gerne nicht, denn die Arbeitszeiten sind ja nicht so angenehm, obwohl man ja auch mit der vielen Freizeit nichts anfangen kann.
Heute macht Jeder Abitur und muss studieren. Gibt es deshalb mehr Arbeitsplätze, ganz sicher nicht.
Auch die Negativbericht die uns vorgesetzt werden, wie entstehen sie denn?
Es werden Reporter losgeschickt und wenn sie Glück haben und das Jobcenter macht mit, gibt es einen Negativen. Aber zum Glück gibt es Jobcenter die nicht mitmachen. Und was wird uns gezeigt.
Ein überquillender Aschenbecher und Bierdosen auf dem Kacheltisch. Und nicht zu vergessen einen Hund oder Katze, oder vielleicht auch beides. Gekrönt wird das Ganze dann von dem Bewohner im schmuddeligen Rippenhemd vor dem großen Flachbildschirm sitzend.
Und das ist dann die Realität oder wie.
Allerdings kann ich nicht verstehen, wie man sich eine Meinung aneignen kann ohne je in der Lage gewesen zu sein.
Und wenn man das Gefühl hat, wie schrecklich und wie furchtbar doch alles ist, braucht man sich nur mal die Nachrichten von vor 20 oder 25Jahren anzusehen, es hat sich nicht viel verändert.
Gemault wurde immer, gemeckert ebenso.
Nur das viele Arbeitsplätze einfach wegfallen und es somit auch mehr Arbeitslose gibt, ist wohl noch Niemandem aufgefallen.
Ich wäre jedenfalls sehr vorsichtig mit einer Pauschalmeinung, denn es zeugt auch nicht unbedingt von Intelligenz sich derart zu äußern.
Aber vielleicht findet ja mal ein Umdenken statt, man soll ja die Hoffnung bekanntlich nicht aufgeben.
1
#112
24.9.14, 08:07
@lm66830:
Danke für diesen wunderbaren Beitrag ich wünsche Dir 100x Daumen hoch!
1
#113
24.9.14, 09:39
@Im66830

Danke für den guten Beitrag. Er spricht mir aus der Seele.

24.09.14 - 009.39 Uhr
2
#114
24.9.14, 13:53
@lm66830:
ich habe mir Deinen Kommentar gestern schon durchgelesen,war aber zu müde,um noch zu antworten.
Du hast es auf den Punkt gebracht,diese ganze Situation.
Ich denke,jeder/jede muss eben das beste aus seiner Lage machen.
Der/die eine nimmt sie an oder versucht,Hartz 4 so schnell wie möglich zu beenden.
Es nützt nichts,sich hier jetzt die Köpfe einschlagen zu wollen.

Was ich jetzt persönlich nicht toll finde,ist wenn jemand wirklich viele Jahre gearbeitet hat und dann plötzlich auf der Straße steht,dass dieser jenige bei dem Jobcenter so behandelt wird,wie jemand,der absolut keine Möge hat zu arbeiten...........
Da sollte es meiner Meinung nach doch Unterschiede geben.Vielleicht reicht ja auch schon ein Vermerk in der Akte........
LG
1
#115
24.9.14, 15:29
@isecha: danke zurück, ich hatte einfach mal genug von diesem Geschrei.
2
#116
24.9.14, 15:31
@Teddy: ich danke auch dir.
Aber die Schätzchen der roten Fraktion sind ja auch wieder unterwegs.
Lassen wir sie und schmunzeln vor uns hin.
5
#117
24.9.14, 15:45
@Schnuff: auch dir für deinen Kommentar danke.
Vielleicht sollte man mal den Spieß umdrehen und einfach überlegen, was es heißt von der Grundsicherung (391,00€ im Monat) zu leben.
Wenn man aber nur in die Schublade des Nachbarn oder wem auch immer schaut und greint, der hat dies und er kann das und wie schrecklich, ich aber nicht, dann wird das nix.
Hut ab vor denjenigen, die mit diesem Betrag auskommen. Kein Konto überziehen, keinen anpumpen und sich trotzdem vielleicht noch die Zeitung, den Fernseher, das Telefon incl. Internet leisten. Ganz zu schweigen von Lebensmitteln, Körperpflege, Wasch- und Putzmitteln.
Und zu deiner Anmerkung wie man als Kunde des Jobcenters behandelt wird, auch dazu mein Kommentar, wie ich dort auftrete, so bekomme ich es zurück.
Und wenn wir mal davon ausgehen mit wievielen Kunden es der/die Sachbearbeiter/in zu tun haben und was sie sich alles anhören müssen, sollte man sich überlegen, dass dieses Gehalt welches sie am Monatsende oder Anfang bekommen, sauer verdientes Geld ist.
Es ist sehr leicht etwas zu beurteilen ohne je selbst in der Situation gewesen zu sein.
Aber es ist wie mit allen Ausnahmesituationen, draufhauen ist die Devise, aber wehe es trifft einen mal selbst, dann ist die Welt zu klein.
3
#118 alesig
25.9.14, 19:52
#59 FigureOfMerit..."Faule sollen auswandern" regst du an. Wohin sollen sie denn gehen? Auf die Gollanhöhen? Wenn du sooo viel gebildeter bist, als fast alle anderen hier, hast du dann schon mal daran gedacht, dass wir andere Länder unterstützen (müssen), wenn sie sozial ausbluten( ->Griechenl., Spanien...)Also, europ. Ausland scheidet aus. Bitte um deine Vorschläge.
...."faule Assis", wie kommst du darauf, dass alle, die in einem Assistenzjob sind, faul sind?? Oder bist du der dtsch. Rechtschreibung nicht mächtig?? Ach ja, was sind denn "wirklich Kranke"???
#74: Aus welchem grund sollten wir "...deine Beleidigungen zitieren"??? Wieder Diffikultät mit der dtsch. Sprache???
#107:Bitte kläre mich auf, was du unter "unserer Doppelmoral" verstehst?? Danke vorab.
Und da du uns ja noch ganz viele Jobadressen schuldig bist, schreibe doch bitte auch auf wohin ich mich wenden kann, damit ich mir das Geld für meine Meinung abholen kann. Keine Angst, ich gebe sie dann nat. an alle weiter ;)
Und da wir grad so schön dabei sind:Auch wenn noch so viele eine Meinung haben, rotten sie sich noch lange nicht zusammen.....
Ich habe nur noch abschliessend eine Frage: Hast du früher zu oft über deine Träume geredet?(wenn dus nicht sofort verstehst, gucke hier mal unter den Tips nach-oder biste etwa nur zum Meckern hier?)
@ alle anderen:SORRY, s.u.
PS.Freue mich auf deine Antwort(en), freundliche Grüsse und eine schöne Restwoche
#119
25.9.14, 20:02
@alesig:
ich denke mal,Du liegst mit Deiner Vermutung richtig.Guck Dir mal sein Profil an........das sagt doch auch schon einiges.......

Nicht aufregen,es ändert sich nichts in dieser Hinsicht.
LG
3
#120 alesig
25.9.14, 20:11
Ich finde es schlimm, dass es Leute gibt, die hier durch Meckern und Stänkern andere dazu bringen, zumindest teilw. in das "Geschrei" einzustimmen. Oder auch mal kurzfristig die eigene gute Kinderstube zu vergessen. Ich kann und will mich nicht ausschliessen. Man schweift vom eigentlichen Tip ab, was auf diese Art bestimmt weder schön für den urspr. Tipgeber ist noch so von FM gedacht.
Ich kenne einige, die bestimmt noch nicht einmal das Alg II verdient haben. Aber ich kenne auch mind. ebensoviele, die gänzlich unverschuldet an den Rand unserer Gesellschaft gerutscht sind.
Schon unser Sohn lernt im KiGa, dass jeder Mensch anders ist.
Zurück zum urspr. Tip, sollte es wirklich nicht auf den Bescheiden stehen, ist meines Wissens nach JEDER zum Lesen amtl. Nachrichten in der Tageszeitung, in Aushängen am Rathaus etc. verpflichtet haben wir vor zig Jahren mal in der HöHändelsschule gelernt). Ich gehe nun auch nicht tägl. zu unserem Rathhaus und in der Zeitung überliest man ganz schnell amtl. Nachrichten. Also ist es doch wieder schön, dass man sich auch hier darüber informieren kann.:))
Zu Leuten, die nur aus der Anonymität "schiessen" können ( ohne jegl. Angaben angem.) fällt mir nur noch ein Spruch von F. Schiller ein: "Wer ohne Freund ist, geht wie ein Fremdling über die Erde"........
Allen ein schönes Wochenende mit viel Sonne, die man bis in sein Herz lassen kann ;)
1
#121
25.9.14, 20:53
@alesig: DANKE DIR ! :-))
#122
16.2.15, 20:05
So weit ich weiß, ist das von der netten Ursula von der Leyen gemacht worden. Wer nicht nicht arbeitet bekommt doch so wie so später Grundsicherung im Alter. Wird man also mit 40 von seinem größtmöglichen Feind, einem Vorgesetzten im Staatsdienst, aus zweifelhaften Gründen schlecht gemacht und gefeuert, kriegt man kaum mehr vernünftige Arbeit. Dann auch noch krank werden und schon ist man in der Grundsicherung mit ca. 720 Euro monatlich. 500 Euro Miete, 100 Euro für fahrbaren Untersatz, weil man nur schlecht gehen kann, dann bleiben 120 Euro zum Leben.
Wenn man laufend zum Arzt geht, gibt's bei Krankheit vielleicht noch 60 Euro drauf. Die Folge ist das alles zu Schrott geht, auch der Mensch und wie viele gibt es, die sich nicht aus dieser Lage retten können.
#123
16.2.15, 23:21
@Kunnibert

Du schreibst Unsinn!

Jeder, der Leistungen aus SGB II und XII bezieht, bekommt monatlich 399 € ausgezahlt.

Und was heißt "fahrbarer Untersatz"?
Die Haltung eines Autos ist bei Grundsicherung (SGB XII) nicht gestattet. Auch nicht, "weil man nur schlecht gehen kann".

"Wenn man laufend zum Arzt geht, gibt's bei Krankheit vielleicht noch 60 Euro drauf. "
Auch diese Aussage ist falsch!
Ab einer gewissen Summe kann man bei der Krankenkasse Zuzahlungsbefreiung beantragen.



Wenn man aus dem Staatsdienst gefeuert wird, müssen schwerwiegende Gründe vorliegen, sowohl bei einem Angestellten und erst recht bei einem Beamten.

16.02.15 - 23.21 Uhr
#124
22.2.15, 15:02
@wollmaus: kleiner Tip: Wenn Ämter zu faul sind, ihren Informationspflichten nachzukommmen, hilft die Androhung einer Klage wegen Amtspflichtverletzung hinsichtlich §13 - 15 SGB I, bzw. §33 SGB X oft wahre Wunder. :)
#125
20.12.15, 13:37
@Asparuh (# 43)

Kann man selbst in Erfahrung bringen, anstatt sich mit den Sachbearbeitern anzulegen und für sachlechte Stimmung zu sorgen. Allerdings ist es dahin gehend schwierig, wenn man nicht weiß nach welchen Begriffen man suchen muß.
Letztendlich ist jeder für seine Ausgaben selbst verantwortlich und muß selbst mit dem Geld rechnen.
Dazu gehört auch, daß man - wenn es geht - Rücklagen bildet: Z. B.
mtl. 30 € für Bekleidung und Textilien
mtl. 60 € für Wohnung und Einrichtung, z.B. für 'ne neue Waschmaschine.

Wie dem auch sei, die Zahlen hinken immer um Jahre hinterher. Und sind, meine Meinung, so realitätsfern, daß man nicht weiß, ob man lachen, weinen oder wütend sein soll.


Zusammensetzung des deutschen Warenkorbs in % Bestandteil 2010
01 Nahrungsmittel, alkoholfreie Getränke 10,3 = 128,46 €
02 Tabakwaren, alkoholische Getränke 3,8 =
03 Bekleidung, Schuhe 4,5 = 30,40 €
04 Wohnung, Wasser, Gas, Brennstoffe 31,7 = 30,24 €
05 Einrichtungsgegenstände 5,0 = 27,41 €
06 Gesundheit, Pflege 4,4 = 15,55 €
07 Verkehr 13,5 = 22,78 €
08 Nachrichtenübermittlung 3,0 = 31,96 €
09 Freizeit, Kultur, Unterhaltung 11,5 = 39,96 €
10 Bildungswesen 0,9 = 1,39 €
11 Hotel, Restaurants 4,5 = 7,16 €
12 Andere Waren und Dienstleistungen 7,0 = 26,50 €
macht zusammen: 361,81 € (Regelsatz 364,-- €)


nachgelesen in Wiki:
- Verbraucherpreisindex für Deutschland
- Regelbedarf-Ermittlungsgesetz (die Euro-Angaben)



Seit 01.01.2015 erhalten Alleinstehende mtl. 399,-- €
Ab dem 01.01.2016 sollen es 404,-- € sein.

Mit dem einfachen Dreisatz lassen sich alle €-Beträge auf 399,-- € hochrechnen.












Ich wünsche allen ein frohes und besinnliches Weihnachten

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen