Hemden bügeln: Knopflochleiste superglatt

Voriger Tipp Nächster Tipp
Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein Tipp für Liebhaber frisch gebügelter Hemden / Blusen - mit glatter Knopfleiste - (besonders aus Baumwolle oder auch Leinen!), die auch gern mal offen getragen werden- teilweise oder auch ganz als Freizeithemd:

Da hat man doch oft keine Lust mehr, noch die fitzelkleinen Stoffteile zwischen den Knöpfen zu bügeln - und so richtig glatt siehts dann doch immer noch nicht aus.

Hier mein Tipp: Wenn eure Bügelunterlage so einigermaßen gepolstert ist, das Hemd im Knopfleistenbereich mit der rechten (richtigen) Stoffseite auf die Bügelfläche legen, so dass die Knöpfe selbst Richtung Bügeltisch "gucken".

Dann von der linken Stoffseite her unter starkem Druck (!) pressen (beim Dampfbügeleisen ggf. noch mit einem Sprühstoß extra): Nur die Knöpfe werden in (!) die Bügelunterlage hineingedrückt und alle umgebenden Stoffteile wie gewohnt gebügelt!

Viel Freude beim Nachmachen: Euer Ergebnis kann sich sehen lassen!

Wenn euer Bügeltisch nicht ausreichend "gepolstert" ist, vielleicht beim nächsten Mal einen dickeren Bügelbrettbezug kaufen - die Ausgabe lohnt sich.

Mir fallen gerade noch aufgenähte oder aufgebügelte Applikationen ein: Auch hier von der linken Stoffseite her pressen, damit der die Applikation umgebende Stoff auch perfekt glatt wird.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

10 Kommentare

Emojis einfügen