Hemden bügeln: Knopflochleiste superglatt

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein Tipp für Liebhaber frisch gebügelter Hemden / Blusen - mit glatter Knopfleiste - (besonders aus Baumwolle oder auch Leinen!), die auch gern mal offen getragen werden- teilweise oder auch ganz als Freizeithemd:

Da hat man doch oft keine Lust mehr, noch die fitzelkleinen Stoffteile zwischen den Knöpfen zu bügeln - und so richtig glatt siehts dann doch immer noch nicht aus.

Hier mein Tipp: Wenn eure Bügelunterlage so einigermaßen gepolstert ist, das Hemd im Knopfleistenbereich mit der rechten (richtigen) Stoffseite auf die Bügelfläche legen, so dass die Knöpfe selbst Richtung Bügeltisch "gucken".

Dann von der linken Stoffseite her unter starkem Druck (!) pressen (beim Dampfbügeleisen ggf. noch mit einem Sprühstoß extra): Nur die Knöpfe werden in (!) die Bügelunterlage hineingedrückt und alle umgebenden Stoffteile wie gewohnt gebügelt!

Viel Freude beim Nachmachen: Euer Ergebnis kann sich sehen lassen!

Wenn euer Bügeltisch nicht ausreichend "gepolstert" ist, vielleicht beim nächsten Mal einen dickeren Bügelbrettbezug kaufen - die Ausgabe lohnt sich.

Mir fallen gerade noch aufgenähte oder aufgebügelte Applikationen ein: Auch hier von der linken Stoffseite her pressen, damit der die Applikation umgebende Stoff auch perfekt glatt wird.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


1
#1
5.11.12, 23:08
Der Tipp ist sehr gut!
Ich bügle die Knopfleisten auch immer zuerst von links. Dann aber auch noch ganz kurz zwischen den Knöpfen - geht ruck zuck.
#2
5.11.12, 23:22
ich dachte gerade: ist doch logisch!
ja für mich als alte Frau, aaaaber hier geht es ja auch um die nachwachsende Generation,
somit ist es ein super Tipp
#3
6.11.12, 06:50
@gitti2810,

alt gediente Hausfrau .... ist viel wert ...*lach* wo fängt alt an?

...der Tipp ist super, habe es auch von meiner Mutti übernommen.
1
#4
6.11.12, 11:47
Neulich gab es beim Kaffeeröster T....o ein Bügelkissen. Dieses ist sehr zu empfehlen für alle heiklen Stellen. Auch Rüschchenbügeln geht so super einfach und natürlich auch Knopfleisten.
#5 Mecki
6.11.12, 17:41
Stimmt Pippilotti, ich geh auch gerne bei Tchibo gucken :-)
2
#6
8.11.12, 19:27
Legt doch einfach ein 3x der Länge nach gefaltetes und selbstverständlich sauberes Geschirrtuch unter, wenn der Bezug nicht genügend gepolstert ist.
1
#7 trom4schu
8.11.12, 19:35
@tearsfuerdich: Mensch, da bügele ich doch schon so lange und erhalte von dir diesen tollen Hinweis - DAAAAANKE!
1
#8
14.11.12, 19:14
Also man lernt nie aus!
Wenn dieser Spruch nicht zutreffend ist, was dann!
Eine besser Idee kann es wohl nicht geben dafür!
Ich werde es mit einem zusammengefalteten Handtuch probieren!
Danke!
Lg. flamingo!
1
#9
10.2.13, 17:08
Hallo, ich bügele schon lange meine Knopfleisten mit einem Handtuch zwischen Bügelbrett und Hemd. Das Handtuch wird gefaltet und ist dadurch sehr weich und dick. Die Knöpfe drücken sich direkt in das Tuch hinein. Es geht ruck-zuck und man muss nicht jeden Knopf einzeln "umbügeln".
#10
29.8.14, 00:15
Ich habe ein gut gepolstertes Bügelbrett. Ich bügle die Knopfleisten schon immer von links. Diesen Trick habe ich schon von meiner Mutter gelernt. Das Ergebnis ist einfach super.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen