Hundeleckerli fast umsonst

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Unser Malteser ist mittlerweile fast 8 Jahre alt und kerngesund, hält uns jeden Tag auf Trab. Natürlich gibt man kleine Belohnungen.

Hatte früher öfters Hunde Leckereien im Handel gekauft, die unser Hund undankbar ablehnte. Nein danke, uninteressant! Okay Hund, ich schmeiß es in den Müll... Nun geb ich ihm seit Jahren schon ungekochte trockene Nudeln...aber immer nur 2-3 Stück.

Imm wieder ein Highlight für ihn! Da vollbringt er locker alle Kunststücke die er drauf hat hahahaha ... nur um eine Nudel zu erhaschen!

Von
Eingestellt am
Themen: Hund

8 Kommentare


1
#1 Upsi
12.11.13, 20:02
Wenn es dem hundi schmeckt, warum nicht, meiner hat früher die grünen Stachelbeeren vom busch gefuttert, die Geschmäcker sind eben verschieden .
2
#2
12.11.13, 20:39
@upsi :Meine Hundedame pflückt gern Brombeeren am Feldweg und verspeist sie genüsslich. @ dolphin: Das mit der trocknen Nudel klappt bei meiner Hündin nicht. Ich war einfach neugierig und wollt´s ausprobieren. "Ja feini,feini... was hat Fraule da Leckeres..." Habe absolute Begeisterung geheuchelt...
Dann nur kurzes Schnuppern und verächtlichen Blick geerntet :-(( Obwohl sie sonst wirklich fast ALLES frisst. Auch gut, dann behalte ich meine Pasta für mich! ;-)
Gekaufte, nicht gefressene Hundeleckerlis würde ich nicht in den Müll werfen, sondern sie dem nächsten gut bekannten Nachbarn mit Hund anbieten.
3
#3
12.11.13, 20:55
GANZ GANZ WICHTIG ! ! ! ! Bitte beachtet dass im Tipp steht 'nur 2-3'... Niemals mehr geben! Die Nudeln quillen im Bauch ja noch und der Hund bekommt Bauchschmerzen, wenn er zu viele frisst.
Danke!
Ansonsten schon ok :)
#4
13.11.13, 17:55
Im Verwantenkreis hatten wir mal vor gaaaanz langer Zeit einen Dackel, der total auf rohe Nudeln abgefahren ist.

Für uns nicht Möglich, da wir einen hochallergischen Hund haben.
Der bekommt unter anderem, von allen Getreidesorten heftige Bauchschmerzen.
2
#5
14.11.13, 00:52
mein erster hund liebte kirschtomaten, da habe ich vier pflanzen extra für ihn in einen blumenkasten gesetzt. er hat sie "geerntet" sobald sie rot wurden.
1
#6
14.11.13, 20:04
Näää, meinte der Jung' eben!- Ich könne ihm mit Vielem kommen, aber nie niemals nimmer nicht mit rohen Nudeln.- Gekocht: kein Thema; egal, welche Sorte.- Obwohl, die frischen sind ja besser...wenn man als Hund sonst schon den Handwerkern die Butterbrote aus der Tasche klauen muß, weil's sonst Nix gibt, kicherrrrr....
Unser früherer "Herr Hund" liebte rohe Möhren.- Auch Blattsalat (MIT Dressing bitte sehr!).- Beeren: nur Himbeeren, und dann auch schöne Schwarzkirschen (ohne Stein).
Aber: wenn's anderen Hunden schmeckt...warum nicht?!- Machen wir doch mal 'nen grünen Daumen flott.
#7 kirschtomate
19.11.13, 16:33
Die Geschmäcker sind dahingehend tatsächlich vollkommen verschieden ;) Wir haben zwei Hunde - also das heißt, meine Eltern einen und wir einen - die beiden sind unzertrennlich - Gegensätze ziehen sich eben an - die beiden könnten verschiedener gar nicht sein ;) Auch was die Geschmäcker angeht. Unser kleiner würde für trockene Nudeln wahrscheinlich sogar Herrchen und Frauchen verraten - während der große von meinen Eltern nur angewiedert schaut :P Bei anderen Sachen wiederrum das genaue Gegenteil :D
#8 mokado
16.1.14, 20:09
wenn ich Fleisch für z.b. Suppe koche nehme ich von der brühe etwas und dicke sie mit Gelantine an. nach dem abkühlen Lecker und kalorienarm. unser hund ist verrückt danach.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen