Kostenlos mehr Beinfreiheit im Flugzeug

Jetzt bewerten:
2,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Es wird ja immer viel darüber gemeckert, dass die Fluggesellschaften ihre Sitzreihen im Flugzeug weiter und weiter zusammenrücken.

Es gibt aber eine Möglichkeit, wie man MANCHMAL (nicht immer) an mehr Beinfreiheit kommen kann, ohne gleich viel Geld für die Business Class ausgeben zu müssen.

Einfach beim Check-In fragen, ob man an einem Notausgang sitzen darf. In diesen Reihen ist immer mehr Platz vorhanden! Allerdings machen das nicht alle Fluglinien. Aber fragen kostet ja nichts!


Eingestellt am

37 Kommentare


1
#1 Nadine
11.6.07, 14:05
Fragen kostet nix-aber mittlerweile die Plätze an den Notausgängen.Zumindest bei den bekannten Charterairlines.Diese Plätze nennen sich XXL-Seats, wobei die Sitze nicht größer sind, aber zumindest hast du niemanden vor dir sitzen.
#2
11.6.07, 14:14
Mein Dad Fliegt sowohl Business als auch Economy und sagt, der Platz wäre gleich, nur der Service anders...
#3 vanita
11.6.07, 14:24
Allerdings drauf achten, dass die Aussicht aus dem Fenster dann evtl. nicht schön ist. Falls einem das wichtig ist. Die Notausgänge sind nämlich zumindest teilweise an den Flügeln.
1
#4 Mabim
11.6.07, 14:59
Also ich bin gerade erst mit der Lufthansa nach New York geflogen und dort hat man in der Business-Class definitv mehr Beinfreiheit. Wurden nämlich ganz neidisch, als wir das gesehen hatten. Die Plätze an den Notausgängen bieten mehr Beinfreiheit, allerdings sind diese auch meistens auf Höhe der Toiletten. Also muss man mit Gerüchen und viel Unruhe (durch Toilettenbesucher) rechnen. In Höhe der Flügel zu sitzen ist allerdings auch vorteilhaft, da man dort Turbulenzen nicht ganz so stark merkt.
#5
11.6.07, 15:38
... und außerdem kann man auf diesen Sitzen das Handgepäck nicht im Fußraum verstauen und muss somit andauernd an die Oberklappen, wenn man was braucht... gibt ja Leute, die das nicht stört, aber ich hab mein Gepäck lieber da, wo ich es brauche... zumal auf längeren Flügen...
2
#6 Björn
11.6.07, 15:53
...und dann gibt es da noch ein Problem an das keine denkt....
gibt ja auch noch leute mit langen Beinen (wie mich zum Beispiel)

Wenn ich sehe, dass auf diesen Plätzen eine Person von gerade mal 1,50m sitzt, und ich mich mit meinen zwei Metern in einen normalen Sitz rein quetschen muss, bekomme ich fast zuviel.
Ich meine gleiches recht für alle, aber Rücksichtnahme ist was anderes, oder?

Also denkt bitte an die großen Leute dieser Welt, die dementsprechend sowieso schon weniger Beinfreiheit haben...
Gruß
1
#7 Matthias
11.6.07, 17:33
Zu demjenigen oder derjenigen, dessen/deren Dad Business Class fliegt.
Dann fliegt er aber nur Kurzstrecke. Auf Langstrecken-Flügen sind in der Business Class sowohl der Service als auch das Platzangebot nicht mit der Economy Class zu vergleichen.
#8 Gregor
11.6.07, 19:47
toll wenn das jetzt jeder liest und macht...
#9
11.6.07, 20:57
kostenlos ist nicht umsonst
1
#10 Olaf
12.6.07, 06:44
Die Rückenlehnen lassen sich wegen den Sicherheitsvorschriften in Höhe der Notsitze nicht nach hinten verstellen!!!
1
#11
12.6.07, 08:26
..und ausserdem ist es kälter an den Notausstiegen!

Als Vielflieger auf Kurzstrecken kann ich nur soviel dazu sagen:
Ja, die Beinfreiheit ist an den Notausgängen in der Economy grösser als auf den anderen Plätzen in der economy. Die Lehnen lassen sich nicht Kippen, übrigens auch nicht bei den Sitzen direkt VOR den Notausstiegen und bei der letzen Sitzreihe -->Diese MEIDEN!!
auf Kurzstrecken ist die Beinfreiheit in der Business class meistens gleich gross, nur die Armlehnen sind manchmal etwas weiter auseinander gestellt wenn dabei der Mittelsitz freigelassen wird, aber nicht immer (airlines sind eben unterschiedlich)
#12
12.6.07, 08:56
@Björn: Notausgang-Sitze sollten denjenigen angeboten werden, die sich trauen im Notfall die Tür zu öffnen und anderen Passagieren zu helfen.
Da reichen 1,50 m locker aus...
Mit Deinen langen Beinen stehste eh nur im Weg ;-)
Also bleibt für Dich nur BusinessClass...
2
#13 Matt
12.6.07, 09:26
Ist mir die Tage auf dem Flug von Rhodos nach Köln auch passiert - zufällig - ich hab mich über die Beinfreiheit gefreut. :-)

Nachteile:
- Leute rennnen ständig zum Klo
- man hat keinen gewohnten Tisch / Netz für Kleinkram
- Gepäck muss alles hoch.

Wenn man damit leben kann, lohnt es sich auch nach einem dieser Plätze zu fragen.
1
#14 tara
12.6.07, 12:36
@14:14-
natürlich hat ma in der bussiness mehr platz. die sitze sind größer und breiter, man kann sie komplett flachlegen, man hat viel mehr beinfreiheit. Zumindest bei ernsthaften Linien wie Lufthansa und United.
#15
12.6.07, 13:16
@ tara
Er fliegt ausschließlich Lufthansa. In der Regel einmal die Woche.
Business ist nicht 1. Klasse!

Und ja, nur innereuropäisch. Langstrecke ist nochmal was anderes. Aber da ich kurze Beine hab, kann mir das egal sein ;)
Übrigens, wer denkt denn im Supermarkt an die kleinen Leute?
3
#16 Jörg
12.6.07, 13:32
Leider verlangen zunehmen mehr Fluglinien für diese Plätze einen Zuschlag
2
#17 Zora
12.6.07, 14:26
Ihr vergesst oft, dass die "Exit-Row" nur an Personen vergeben werden kann, die im Notfall in der Lage sind, die Türen zu öfnen, und dabei andere Passagiere nicht beim Aussteigen behindern. Das heisst im Klartext: Keine älteren, behinderten, zu füllige Personen mit Hund oder Kind dabei... Es liegt bei den meisten Fluggesellschaften im Ermessen des Check-In Personals, wer dort hingesetzt wird. Und im Zweifelsfall kann das Personal an Bord diese Entscheidung aber nochmal absägen und die Leute aufforden, einen anderen Sitzplatz zu wählen.
Ergo: Versuchen kostet nix, aber wenns nicht klappt, muss es nicht am Check-In-Personal liegen.
#18 clown
12.6.07, 16:11
das stimmt!
#19 Stefanie
12.6.07, 17:48
Ich hatte bei langen Flügen bis jetzt immer Glück, da ich wohl nicht zu "Rushhour" Zeiten geflogen bin, ergo war der Flieger immer recht leer, da hatte man dann Platz...aber das war wohl nur Glück...
2
#20 Brossi
12.6.07, 18:43
mittlerweile nehmen alle Gesellschaften Euros für diese Plätze ,nämlich zwischen 10-30Euro
2
#21 Xantia
13.6.07, 19:13
die plätze kosten bei den Chartefluggesellschaften 20,- für die Kurzstrecke und sogar 60,- für die Langstrecke. ....wer das zahlen möchte, also ich finde das übertrieben, auch wegen der schon genannten Nachteile eines XL Seats.
#22 Sabine
14.6.07, 11:59
@Björn
Das hat doch nichts mit Rücksichtnahme zu tun. Entweder du reservierst den Platz oder bist so früh am Schalter das Du nach dem Platz fragen kannst. Sonst ist das doch dein Pech
#23 Schnegge
14.6.07, 14:30
Nicht ALLE nehmen dafür Aufpreis. Bin letzten Monat mit dem irischen Billigflieger geflogen, da darf man selber die Plätze wählen....wohl dem, der dann schnell ist! :-)
1
#24
16.6.07, 07:12
@Sabine
wenn DIESE Bemerkung nicht rücksichtslos ist...dann weiß ich es nicht!
#25
17.6.07, 09:55
Das an den Plätzen direkt bei den Notausstiegen mehr Platz ist, ist doch wohl klar. Wenn ich keine Sitzreihe vor mir habe, habe ich auch mehr Beinfreiheit.
2
#26
24.6.07, 14:46
Also ich bin gerade erst mit TUIFLY nach Kreta geflogen und die wollten für die neu benanten XXL- Sitze einen aufschlag von 20,-€ haben.
Einfach unverschämt!
#27
25.6.07, 22:16
wenn man gleich nach dem Start aufs Klo geht und bis zur Landung drinbleibt, hat man die meiste Beinfreiheit.
#28 Tuffy
9.7.07, 11:44
Habe ich auch schon öfters gemacht, man hat wirklich mehr Platz. Aber bitte beachten: Nicht für sehr beleibte Menschen geeignet, die eine Sicherheitsgurtverlängerung benötigen. Das ist nämlich an den Notausgängen nicht erlaubt.
Das war neulich sehr praktisch, weil wir keinen Platz am Notausgang bekommen hatten, aber ein sehr dicker Mann dort aus den oben genannten Gründen nicht sitzen durfte und mit uns tauschen musste. :-)
#29 Joe
12.7.07, 10:04
Außerdem ist man als erster am Notausgang ;-)
1
#30 Honigmaus1208
17.7.07, 16:21
Also ich arbeite in einem Reisebüro...
Leider muss ich dazu sagen das die Sitze am Notausgang bei den Airlines die es anbieten um die 20 € p.P und Strecke kosten...Von daher bringt der Tipp wirklich nichts....
#31 nils
28.9.07, 15:45
Der Platz am Notausgang kostet nichts. Ich saß dort mal rein zufällig, wurde also "dort hin gebucht". Kalt war es auch nicht nach meinem Empfinden. Maschine übrigens ausgebucht.

Vorm Start wurde mir von der Stewardess (Air France übrigens) nur erklärt was im Notfall zu tun ist.
2
#32 Pilot
21.12.07, 21:08
und zur not kann mann auch mal vor die tür gehen und sich die beine vertreten
#33 nina
27.8.08, 11:18
Vorsicht!

Wir snd jetzt aus dem Urlaub gekommen, und wollten Notausgang sitzen, aber das kostet mittlerweile richtig viel Geld. Früher waren diese Plätze umsonst. Bei einigen Fluggesellschaften kostet das teilweise 20,- €

LG Nina
1
#34 Flieger
10.7.09, 13:09
Die Plätze am Notausgang sind die sogenannten XL-Seats und werden zb auf Langstrecke für 60Euro pro Flug verkauft. Also wird das mit dem lieben fragen wohl zu 99,999999999999% nichts werden
#35
20.7.10, 14:52
Das mach ich nie wieder, da wird einem Dauernd die Handtasche weggenommen und der Sitz lässt sich auch nicht so schön nach hinten machen.
3
#36
22.12.10, 13:16
Diese Sitzplätze werden bei vielen Airlines nur noch an Menschen vergeben die groß gewachsen sind. Mein Vater ist so jemand (ca. 1,98 m) und ist sehr froh darüber, dass es solche Plätze gibt, da er wegen seiner Größe kaum in die normalen Sitzereihen passt. Ich find es eine Unverschämtheit, wenn ein normaler Mensch so ein Platz wegnimmt, nur weil er einfach mehr Platz haben will. Denkt nächstmal drüber nach, ob ihr solch einen Platz braucht und Ihr diesem Platz wirklich jemanden wegnehmen wollt, der darauf angeweisen ist.
#37
14.9.11, 21:16
ich bin froh dass es solche kostenpflichtigen xxl sitze gibt. wer ihn nicht will kann doch gerne darauf verzichten, und wer über1,90 Meter groß ist hat die Möglichkeit ihn zu nehemen. Ich bin gewiss kein Mensch der gerne fliegt, alleine aufgrund der Enge im Flugzeug. Bei Flügen über den Atlantik bin ich froh das ich Klassen mit großen Sitzabstand nehmen kann, diese sind allerdings unverschämt teuer und das Flugzeug fliegt auch nicht schneller. Hier zahle ich fast den 8 fachen preis wie in der Normal Class. Das Essen und die eigene Zahnbürste sind mir hier völlig unwichtig. Fliege ich mit meiner kleinen Familie auf die Balearen , so zahle ich lächerliche 50,00 EUR. pro Sitz und habe den gleichen Sitzabstand wie in der ersten Klasse nach New York. Nach meinen Befinden ist der Preis für solche xxl Sitze gerechtfertigt und auch gewünscht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen