Kostenlose Verkaufsberatung aus dem Internet

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bevor man Spiele, Haushaltsgeräte o.ä. kauft, kann man sich kostenlos im Internet beraten lassen.

Ich habe mich schon des öfteren darüber geärgert, wenn man z.B. ein neues Brettspiel hat, dass es gar nicht mehr so dolle ist wie auf der Verpackung beschrieben... Natürlich die einfachste Lösung ist, dass jemand im Bekanntenkreis das schon hat und man es da ausprobieren kann. Aber da das gerade bei Neuheiten nicht immer geht, bin ich auf die Idee gekommen, Spiele und andere Sachen bei bekannten Videoportalen im Internet zu suchen. Da gibt es immer irgendwelche Leute, die die Spiele ausprobieren und man kann sich dadurch ein besseres Bild machen... Funktioniert auch bei vielen anderen Dingen: Haushaltsgeräte, Technik, Baumarktartikel usw.

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


5
#1
10.1.13, 08:38
Auch Kundenbewertungen des jeweiligen Artikels sind sehr hilfreich.
#2
10.1.13, 09:00
Ich schaue auch gerne in der Bucht vorbei, denn da sieht man bei Neuerscheinungen und der Zahl der gebrauchten Spiele durchaus eine Tendenz.
1
#3
10.1.13, 09:06
... man kann sich sogar zeigen lassen, wie man Laminat verlegt oder die 10. Stufe eines Egoshooters besteht...
Feine Sache!!!
15
#4
10.1.13, 10:30
Ich schau mir meistens die Amazon-Kundenrezensionen an und zwar zuerst die schlechten. Da ist es interessant, was so bemängelt wird. Manchmal sind es Funktionen, die ich selbst nicht brauche, oder Leute sind einfach grundsätzlich irgendwie unzufrieden, aber wenn es Punkte sind, die für mich wichtig sind, lass ich die Finger davon.
12
#5
10.1.13, 17:01
hatte gerade neulich auf der suche nach einem guten babyphone das erlebnis, dass mehrere kunden von amazon eine bestimmte sehr wichtige funktion als extrem schlecht bezeichneten. wie sich beim lesen der anderen positiven bewertungen jedoch herausstellte, handelte es sich aber um einen bedienungsfehler. also ruhig auch die positiven bewertungen und /oder die kommentare zu den negativen lesen.
3
#6 summelie
10.1.13, 17:58
Ich lese auch immer bevor ich etwas kaufe die Kundenrezesionen bei Amazon und Stiftung Warentest durch.Das ist meist sehr hilfreich beim Kauf.
#7
10.1.13, 21:53
hatte mie das brettspiel farmerama gekauft, war voll der fehlkauf gewessen... hätte ich mich auch mal vorher schlau gemacht... die anleitung ist unübersichtlich und nicht zu verstehen... :( dann spiel ich es lieber online... :)
5
#8 wechselwetter
10.1.13, 22:15
Auf die Infos, die man im Internet finden kann, bevor man etwas kauft,
möchte ich nie mehr verzichten. Da kann man auch mal was finden, was
preiswert und gut ist, in den Geschäften wird einem ja meist zu den teuersten Produkten geraten. weil die "immer" die besten sind.
Dann lieber mal etwas Zeitaufwand, der sich aber rentiert.
#9 Dora
13.1.13, 09:25
Ich habe mal im TV gesehen, dass manche Kundenbewertungen "manipuliert" werden, aber in dem Fall ging es um Zimmer- und andere Bewertungen für Hotels und Ferieneinrichtungen. Bei Amazon wird das wohl nicht so sein, denke ich mal.
6
#10
13.1.13, 09:39
Ich weiß von neuen Produkten, auch auf Amazon, die offensichtlich so profesionell kommentiert sind, dass kann fast nicht von normalen Kunden sein.
3
#11 Gaikana
13.1.13, 14:30
@Dora: doch leider ist es dort auch so. Man erkennt sie aber wenn man genauer hinschaut. Meist ist der text unglaubwürdig und zu perfekt formuliert, man bekommt keine Antwort auf Nachfragen, und wenn die Negativen oder neutralen überwiegen und bei den positiven alles gelobr wird, kann man schon vermuten das Hersteller oder Verkäufer sellbst dahinter stecken. Da man alles was man über Amazon bestellt ohne Angabe von Gründen komfortabel zurückschicken kann kauf ich fast alles dort ein. Da kann der Einzelhandel nicht mithalten, weil man so ein gekauftes Spiel zum Beispiel nicht mehr zurückgeben kann, weil es einem nicht gefällt. Das ist zwar langfristig blöd für die Laden, aber nur für die, die den Anschluss ans Internet verschlafen.
2
#12 adina
13.1.13, 14:36
Das Problem ist nur manchmal, dass die Bewertungen und Einschätzungen der "Testpersonen" sich manchmal vollkommen widersprechen, denn jeder Mensch ist anders und nimmt Dinge anders wahr, hat andere Kriterien und Wünsche etc. Aber man kann zum Beispiel schon ein paar gute Hinweise bekommen, auf welche Schwächen man bspw. achten muss, oder welche Punkte bei einem technischen gerät wichtig sind und so. Ich selbst lasse mich am liebsten von einer Fachperson im Einzelhandel beraten, da spüre ich vor Ort, ob ich dieser Person und ihrem Fachwissen vertrauen kann. Damit habe ich durchweg sehr gute Erfahrungen gemacht.
1
#13
13.1.13, 23:58
Ich persönlich lasse mich auch gern von Fachpersonal beraten,aber meistens wissen die Verkäufer von den Produkten auch nicht sehr viel zu sagen,da sie KEINE Fachleute sind .
Deshalb greife ich natürlich auch sehr gern auf die Bewertungen zurück-man erkennt zumindest die Meinungen, die vorherrschen.
#14
14.1.13, 13:12
2012 war bei uns eine neue Waschmaschine sowie ein Geschirrspüler fällig.
Vor dem Kauf war ich auf der Seite von ,,Stiftung Warentest" und habe dann gezielt beide Produkte gekauft.
Ich denke, da ist man auf der sicheren Seite, denn nicht überall wird man gut beraten.Ich bin auf jeden Fall sehr zufrieden.
1
#15
14.1.13, 14:46
Bewertungen kann man kaufen.
50 Rezensionen kosten ungefähr 1000 Dollar. Die New York Times hatte dazu einen Bericht geschrieben.
Wäre auch höchst merkwürdig, wenn ausgerechnet dort nicht getäuscht wird.
1
#16
14.1.13, 16:11
@Rumburak

davon bin ich auch überzeugt, gerade dort wird getäuscht ...
1
#17
14.1.13, 16:41
Drum sind ja auch die negativen Rezensionen meist die aufschlussreicheren. Die sind nämlich garantiert echt.
#18
14.1.13, 18:54
@Baerbel-die-Gute: Die negativen Kommentare könnten auch gut von der Konkurrenz stammen.
So soll z.B. ein englischer Schriftsteller Leute bezahlt haben, um einen anderen Schriftsteller zu schädigen.
Bei den Hotels ist es auch nachgewiesen worden. Nach dem Motto, das Haus gegenüber hat aber viele Gäste, warum ich nicht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen