Küche aufhübschen lassen

Küche aufhübschen lassen

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wir haben eine 20 Jahre alte Küche, die auch schon mehrere Umzüge mitgemacht hat. Aufgrund eines momentanen finanziellen Engpasses habe ich nach einer günstigen Möglichkeit des Aufhübschens gesucht. 

Der klassische Tipp, bzgl. des Lackierens durch eine Autolackiererei, war mir zu teuer. Dann erhielt ich den Tipp, es in einer Foliererei (stellen Werbefolien für Autos her) zu versuchen.

Die gesamten Fronten waren etwa 8 m und kosten 300 Euro. Es handelt sich nur um Fronten, die komplett foliert werden. 

Zur Haltbarkeit: Ein Auto mit Werbefolie fährt durch die Waschanlage und steht bei Regen und Schnee draußen ...

Von
Eingestellt am

26 Kommentare


#1
27.3.15, 18:24
Ich kann mir nicht vorstellen, daß die Küche dadurch wirklich gewinnt! Eine alte Küche hat doch auch ihren Charme.
Ich denke, die Möbel wirken durch die Folie irgendwie billig.
16
#2
27.3.15, 18:32
Super Tipp!!!! Daumen hoch.

Ich kenne einen Folierer und der macht das super toll. Das gleiche hat er bei seiner Küche auch gemacht.
Die alten Schränke sind ja noch in Takt und gut erhalten, manchmal will man einfach nur mal ein neues Desgin und seine Küche sieht Hammer aus. Als ich sie sah, dachte ich zuerst es sei eine neue.
Selber kleben mit Folie würde ich meine Schränke auch nicht gern, da geht immer mal was ab und sieht einfach nicht so klasse aus wie von einem Profi in der Foliererei. Da sieht auch nichts billig aus!!

Manche können sich einfach keine neue Küche leisten und das finde ich als super Alternative dazu.
6
#3 xlzicke
27.3.15, 18:40
Wenn das vom Fachmann gemacht wird ist das eine tolle Sache um altes abgenutztes aufzuhübschen. Eine alte Küche aus den fünfzigern abwärts würde ich auch nicht bekleben, aber ab den achtzigern sind die Fronten langweiliger. Aus alt mach neu, spart Geld und Nerven. Daumen hoch, Foto wär natürlich schöner.
12
#4
27.3.15, 19:01
hätte gerne ein Bild dazu gesehen ;)
10
#5
27.3.15, 19:01
hätte gerne ein Bild dazu gesehen ;)
7
#6
27.3.15, 19:06
Das ist echt Super. Muss ich mir merken.
Ich hatte vor einigen Jahren meine gesamten Küchenfronten abmontiert,angeschliffen und mit Grundierung gestrichen. Anschließend noch lakiert.
Einen enorme Arbeit und zeitaufwändig ohne Ende.
Das ist ne tolle Alternative.!!!
3
#7
27.3.15, 19:07
Es ist eine sehr gute Idee,ich werde es abspeichern.
10
#8
27.3.15, 19:09
Super Idee. Ich finde auch, wenn es ein Fachmann macht, wirkt das bestimmt nicht billig.
Ein vorher - nachher Bild wäre schön.
8
#9
27.3.15, 20:34
Ich finde das gut, für 300 Euro vom Fachmann gemacht, günstiger kann man kaum davon kommen.
Ob die Küche danach "billig" wirkt, hängt meiner Meinung nach auch von der verwendeten Folie ab.Und im Endeffekt ist es Geschmackssache, für welches Design und welche Farbe man sich entscheidet.Was auf den einen billig wirkt, kann für einen anderen DER Knaller sein.
Wenn ich nicht selber lackieren könnte, wäre eine Folierung vom Fachmann meine erste Wahl.
3
#10
27.3.15, 21:37
das muss dann auch perfekt gemacht werden.
3
#11 Klick
27.3.15, 21:50
Daumen hoch von mir, denn neu kaufen kann jeder. Foto wäre nett, dann würde der ein oder andere inspiriert
4
#12
27.3.15, 21:53
Bei meiner Küche lösen sich links und rechts vom Backofen die original Funiere von den Türen. Kann das mit Folie -auch der vom Profi- nicht auch passieren? Sonst wäre das ja auch eine echte Alternative...
2
#13
27.3.15, 22:32
.....ich hab mir lieber unlängst eine neue küche gekauft.

diese ganzen unanehmlichkeiten und trotzdem eine alte küche - ach nee !!

tut mir leid, aber für mich ist das nix
5
#14 sabinekaper
27.3.15, 22:56
Mein Vater hat sich seine alte (neue) Küche auch folieren lassen, sieht jetzt total verändert und richtig hübsch aus.
7
#15
27.3.15, 23:16
@mama1977: Naja, alte Küche und alte Küche, da können Welten dazwischen liegen.

Ich finde den Tipp sehr gut. 5*
11
#16 berlin1957
28.3.15, 03:35
Mit dem folieren finde ich schon Klasse, aber wenn man sehr "knapp bei Kasse" ist, dann verfügt man auch nicht über 300,00 Euro. LEIDER !

Stand selber mal vor dem Problem, und just zu dieser Zeit hatten Aldi & Co. Folien im Angebot.
Hat SUPPI geklappt, und die Fronten sahen aus wie neu.

Man muss nicht alles NEU haben. Klar ist auch, und dies möchte ich nicht verheimlichen, eine neue Küche ist schon KLASSE, habe ich bei meiner Freundin gesehen. Türen nur antippen, dann gehen diese auf, Schubladen abstupsen zum Öffnen/Schließen , Leichtlaufrollen... usw. schon toll.

Aber was nicht ist, ist halt nicht und man muss versuchen das Beste daraus zu machen.

Alles im allem eine tolle Idee, für den der noch 300 Euro dafür übrig hat.

Viel Spaß mt den neuen Frointen und dem Gefühl, mal was NEUES zu haben, denn darauf kommst ja schließlich an.

Best wishes
4
#17 xldeluxe
28.3.15, 07:06
Ich habe vor Jahrzehnten auch einmal die glatten Fronten meiner übernommenen verhassten Holzküche mit Folie beklebt und die Küche sah dadurch wie neu aus.

300 Euro für fachmännische Arbeit ist günstig.

Ich habe mir neulich eine Polymer-Spanndecke in der Küche anbringen lassen und denke, das Verfahren ist ähnlich.

Tolle Idee, wenn man sich mal wieder leid gesehen hat. Meist sind es ja nur die Fronten, die stören und der Rest der Schränke ist völlig in Ordnung.

Daumen hoch
7
#18 xldeluxe
28.3.15, 07:14
@berlin1957:

Man kann die Türen durchaus in Eigenarbeit bekleben, wenn man die Tricks für blasenfreies Kleben kennt. Allerdings sind die handelsüblichen rollen zu schmal für Schranktüren.

Ich habe das auch mit vielen Möbeln in der Vergangenheit so gemacht, denn ich bin bekennender DC-Fix-Fan ;-) Für Schranktüren habe ich (Wohnungstür)-Folien gekauft, die sind doppelt zu breit und so hat man keine Nahtstelle auf der Schranktür.

Ja, die neuen Küchen "können" richtig was, aber man kann auch ohne diesen Schnickschnack ganz gut leben. Kommt alles immer darauf an, wo man seine Prioritäten setzt. Ich habe mir nach fast 30 Jahren jetzt eine neue Küche gekauft, hätte unter anderen Umständen aber die alte Küche durchaus noch behalten können. Es ist doch wie Du sagst: Man muss versuchen, das Beste daraus zu machen und wenn es gerade nicht geht, dann geht es nicht, aber vielleicht später mal.
4
#19
28.3.15, 11:38
Ich würde auch gerne ein Bild sehen. Kann mir nicht so recht vorstellen wie deine Küche fertig beklebt aussieht.
3
#20
28.3.15, 15:10
Toller Tipp.

Wenn man nicht gleich eine neue Küche einbauen will oder kann ist die Idee klasse.

So kann man sich an einem neuen Design erfreuen und das finde ich toll. Billig würde das für mich jetzt auch nicht unbedingt aussehen.

Fotos von vorher-nachher würden mich jetzt echt auch interessieren.
2
#21
28.3.15, 16:47
Ich hab das selbst gemacht, mit der ersten (geerbten) Küche. Die war einfach nur weiß und sah ein bisschen langweilig und nach OP-Saal aus. Deshalb hab ich im Baumarkt dc-Fix gekauft und die Fronten damit verkleidet. Das geht ganz leicht, wenn man die Türen rausbaut, mit Spüli-Wasser befeuchtet, die Folien auflegt und mit einem Rakel die Feuchtigkeit rausstreicht.

Die Küche sah mit den verkleideten Fronten, neuen Griffen und zwei neuen Arbeitsplatten aus wie neu!
3
#22
28.3.15, 17:15
meine Küchenverschönerung besteht darin, das wir uns eine neue gekauft haben, (Oma bezahlt das Meiste) eine 20 Jahre alte Eiche rustikal kann man nicht aufhübschen, wir hatten uns auch überlegt, die Türen neu zu lackieren, aber das bringts auch nicht, freue mich schon auf tolle, moderne, helle Möbel im Mai, und vorher steht die Renovierung an, puh, alles raus, Fußboden, Fliesen, Kamin
2
#23
28.3.15, 18:27
@Arjenjoris: Hab ich gerade hinter mir...
2
#24 xldeluxe
28.3.15, 20:42
@Arjenjoris:

Ich auch. In drei Zimmern unten und jetzt in der kompletten oberen Etage! Dort steht gerade keine Innenwand zwischen den Zimmern mehr, denn auch der Grundriss wird verändert. Staubalarm! Schuttalarm! Ordnungssinn good-bye!

Aber ich kenne das von der Renovierung im Erdgeschoss und ich sage Dir:

Wenn Du in Deiner neuen hellen Küche stehst, hast Du den ganzen Stress vergessen. Es ist wohl so wie mit dem Kinderkriegen ;--)
1
#25
28.3.15, 20:45
ach du Schreck, da biste bei mir genau falsch, ich habe die Geburten nicht vergessen ;)
2
#26 xldeluxe
28.3.15, 23:31
@Arjenjoris:
hihi - die Geburten nicht, aber man sagt doch: Den Schmerz! ;--))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen