Mascara mit wasserfester Tusche fixieren

Jetzt bewerten:
2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man kann natürlich die Wimpern ganz mit wasserfester Mascara tuschen.

Der Nachteil ist, dass wasserfeste Wimperntusche schwerer zu entfernen ist. Mein Vorschlag ist ein Kompromiss:

Mit "normaler" Mascara tuschen, ruhig zwei,dreimal - und dann mit einer ganz dünnen Schicht wasserfester Wimperntusche "versiegeln".

So geht es am Abend leichter runter und man rupft sich keine Wimpern aus beim Abschminken.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1
30.1.11, 17:21
Ich finde nicht, dass wasserfeste Mascara schwerer zu entfernen ist, jedenfalls habe ich bisher keinen Unterschied feststellen können. Ich benutze, wenn überhaupt, eigentlich seit einiger Zeit nur wasserfeste Wimperntusche.
#2
30.1.11, 17:46
Wenn man die für wasserfeste Mascara geeigneten Mittel zur Entfernung nimmt, reißt man sich im normalfall auch keine Wimpern raus.
Mir ist das bisher nur passiert, wenn ich aus Versehen oder weil nichts anderes da war, die normale Entfernerflüssigkeit genommen habe...
2
#3
31.1.11, 17:16
ich lasse mir die Wimpern einfach färben, ich brauche sowas gar nicht
1
#4 bonneidee
6.4.12, 00:25
Wasserfeste Mascara braucht einfach ölhaltigen Entferner. Und dann muß frau nur darauf achten, dass das Öl nicht ins Auge gelangt, sonst hat man einen Ölfilm darauf. Wenn euer Koffer im Urlaub nicht mit eurem Flieger angekommen ist, dann laßt euch einen kleinen Becher Olivenöl aus der Küche geben, ganz sanft mit Toi-Papier abschminken und hoffen, dass die Fluggesellschaft flott ist im Nachliefern . . .
Färben ist ja ganz gut, aber es verstärkt die Wimpern nicht und muß von ruhiger Hand aufgetragen werden
1
#5
27.7.12, 00:52
Zum Abschminken von Mascara verwende ich gern Vaseline, das kriecht nicht so schnell in die Augen und hinterlässt dort auch keinen Schmierfilm.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen