Gartenüberschuss nicht entsorgen, sondern weitergeben und anderen eine Freude bereiten.

Pflanzenüberschuss

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich bringe es meistens nicht übers Herz, zu üppig gewordenes - Pflanzenüberschuss - vom Garten einfach zu entsorgen und andere müssen es sich kaufen (natürlich soll die Gärtnerei auch leben)... so bin ich auf die Idee gekommen, alles übrig gewordene, in Töpfe (die sich ja in vielen Größen ansammeln) oder löchrig gewordene Eimer zu setzen und sie in eine Gartenecke zu  "beurlauben".

Wenn Besuch kommt und er Bedarf an diversem hat, kann ich - bei jeder Witterung - damit dienen und die Freude ist beiderseits.

Die Töpfe/kaputten Eimer haben vor dem "Einzug in die Mülltonne" auch noch eine Aufgabe und brauchen nicht Retour gebracht werden.

 

Von
Eingestellt am

26 Kommentare


8
#1
7.6.13, 22:47
*schmunzel* Ich find die Idee super. Zur Nachahmung empfohlen.
2
#2
7.6.13, 23:15
Der Tipp ist ganz hervorragend, bis auf die beiden letzten Sätze.
Erstmal muss es niemand so handhaben und wer den Tipp nicht versteht, hat selbst Schuld.
Ich fänd es sehr schön, wenn ich eine Pflanze, die schon gewurzelt hat, in meinen Garten pflanzen könnte.
Mit der richtigen "Ansprache" fühlt sie sich auch wohl und wird mich lange erfreuen.
6
#3 Upsi
7.6.13, 23:50
Ich komme Mutt, wo finde ich dich? Ich liebe es Pflanzen zu hamstern, gebe gerne auch ab.
1
#4
8.6.13, 00:06
@lm66830: herzlichen Dank für den Roten.
Derjenige/diejenige hat leider den Sinn nicht verstanden.
Die letzten beiden Sätze um die es ging, sind wie durch ein Wunder gelöscht.
Aber -mutt- wird sicher noch wissen, was sie geschrieben hat.
1
#5
8.6.13, 00:08
Die Pflanzen auf diese Weise zu "beurlauben" statt sie auf dem Kompost zu entsorgen (weil grad alle Freundinnen keine Pflanzen mehr brauchen), finde ich eine schöne Idee!

Und irgendwann wäre ja auch der letzte Rest Garten zugepflanzt...

Die letzten drei Sätze von #2 versteh ich grad nicht ...?!?
1
#6
8.6.13, 00:08
@lm66830: Ich war es nicht. :)

Um was ging es denn in den letzten beiden Sätzen?
1
#7
8.6.13, 00:15
@viertelvorsieben: was warst du nicht?
Das wird dir -mutt- besser schreiben können, als ich.
Ich verstehe auch nicht warum sie die beiden Sätze hat löschen lassen.
Manches muss man vielleicht auch nicht verstehen.
Naja und die roten sind ja auch wieder da.
1
#8
8.6.13, 00:20
@lm66830: Die Dir den roten Daumen verpasst hat.
1
#9
8.6.13, 00:23
@viertelvorsieben: achso, davon bin ich auch nicht ausgegangen.
Aber es ist nicht nur hier. Im Moment kassiere ich wieder einen ordentlichen Rundschlag.
Naja, wenn`s denn denen etwas bringt, sollen sie ihren Spaß haben.
3
#10 Upsi
8.6.13, 08:02
@lm66830: ich seh nix rotes, schönes Wochenende euch allen
2
#11
8.6.13, 08:56
@lm66830: Das mit den roten Daumen sind irgendwelche Neider oder Leute denen Langweilig ist, hab das auch regelmäßig, das mir rote Daumen gegeben werden *schulter zuck !
11
#12
8.6.13, 08:59
Der Tipp ist super ! Fragt doch auch mal in Kindergärten, sozialen Einrichtungen nach, ob sie Bedarf an Pflänzchen haben ! Es gibt viele soziale Einrichtungen, die allein nur von Spenden leben und sich auch über solche Spenden tierisch freuen !!! Auch die Tafel könnte sich über Pflanzen freuen !
4
#13
8.6.13, 09:05
Naja ich habe jetzt erstmal grüne däumchen verteilt :)
Und mutts grünen daumen find ich super, warum faellt das niemandem um mich herum ein ich haett auch gern 2-3 andere blümchen :( und nich immer die kümmerlichen teuren dinger ausm baumarkt...
#14
8.6.13, 14:18
@Upsi: es ist echt interessant.
Heute Nacht sah die Landschaft noch ganz anders aus. Aber da waren dann wohl die Unzufriedenen unterwegs.
Dir auch ein schönes Wochenende.
#15
8.6.13, 14:21
@Katjes79: ja, hast Recht.
Wenn sie wenigstens ihre Tastatur etwas ausgiebiger bedienen würden, aber dazu reicht es vielleicht nicht.
10
#16
8.6.13, 17:12
Ich stelle überzählige Pflanzen (auch Zimmerpflanzen, die ich nicht mehr mag) bei uns auf die Straße mit einem Zettel dran "Zu verschenken". Da dauert es nie lange bis alles verschwunden ist. :)
2
#17
9.6.13, 09:31
Hallo, ich habe zwar nur einen kleinen Garten, aber eine kleine Ecke , in der ich deinen super Vorschlag ausführen kann, werde ich sicher finden.
Danke für deinen Tipp...

Schönen Sonntag :-)
2
#18 donnawetta
9.6.13, 11:45
Schöne Idee! Könnte man theoretisch auch vor der Tür machen, ähnlich wie mit alten Möbeln o.ä., auf die man einen Zettel "zum Mitnehmen" klebt. Ich hatte ein ähnliches "Problem" bei meinen Gemüsepflanzen, da restlos alle Samen aufgegangen sind und ich mit max. der Hälfte gerechnet hatte. Ich hab jede Menge kleine Tomaten, Zucchini, Kohrabi und Kürbispfkanzen unters Volk gebracht, sogar im Büro. War ein ziemlicher Aufwand. Beim nächsten Mal mache ich es wie du oder stelle das Zeug vor die Tür.
3
#19
9.6.13, 21:14
Mein einer Nachbar, der am Wochenende hier aus gezogen ist, hätte diesen Tipp mal lesen müssen !!! Hat der doch seine ganzen Pflanzen (3 Stück) in den Müllcontainer geworfen ? Hab sie alle aber bergen können mit Hilfe meines Freundes und hab nun 3 tolle Pflanzen aus der Familie der Amaryllisgewächse hier stehen *g Müssten nur mal dringend umgetopft werden in größere Töpfe !!!
#20
9.6.13, 21:44
@Baerbel-die-Gute: auch eine gute und doch so simple Idee, das man nicht drauf kommt.
2
#21
9.6.13, 21:51
@Katjes79: vielleicht liest da jemand aus deiner Straße und stellt ein paar übrige Töpfe raus. Hab auch welche übrig und werde sie raus stellen, vlt. wohnst du ja zufällig in meiner Straße!
#22
9.6.13, 23:09
@meinemich: Ich halte mal die Augen offen *ggg
#23
10.6.13, 10:01
Also ich weiß nicht, wie es anderen so geht: ich bekomme meist stark wuchernde Pflanzen "geschenkt", die oft alles andere im Garten ersticken und bereits nach kurzer Zeit jede Menge Platz einnehmen. Und mal ehrlich: wer gibt schon Hingucker ohne o.g. Eigenschaften gern ab ?
Aber für Gemüsepflanzen, wie es donnawetta oben geschildert hat, finde ich den Tipp sehr gut.
1
#24
10.6.13, 14:22
Horizon, da muß ich Dir mehr als recht geben. Wann immer liebevolle Nachbarinnen Pflanzen vererben wollen sind sie stehts von der wuchenden Sorte - und meist knallgelb blühend ... eine Farbe die ich absolut nicht leiden kann.

Habe einen Großteil meines Lebens einen Garten gehabt und ehrlich gesagt gab es bei mir nie Überschuß. Eher konnte keine Ecke üppig genug bepflanzt sein da ich kein Fan von Töpfchen hier und Futzi da bin.
#25
12.6.13, 10:21
@freespirit: Einen Vorteil hat die üppige Garten-Bepflanzung dann auch noch:
Man hat da ÜBERHAUPT keinen Platz, um mal die Erde zu lockern ;-)Eine Nachbarin von mir meinte mal, ich solle einige Pflanzen entfernen oder verkleinern, damit ich lockern könne. Ich sehe darin keinen Sinn, einzig Unkraut wird herausgerissen.
Und die jahrealten verbliebenen Knoblauchzehen treiben überall mal zwischendrin aus, auch dieses Jahr kann ich in voller Länge des Beetes "ernten". Ab und zu frische Erde oder vom Umtopfen welche dazwischen und gut. "Futzi" gibt es bei mir nur um Weihnachten rum, da mag ich es schon.
#26
13.6.13, 10:00
@horizon: Und noch einen großen Vorteil bei üppiger Bepflanzung. Da wo eine hübsche Pflanze steht kann kein Unkraut wachsen!

Bin gerade dabei meinen Garten komplett umzugestalten und wäre jedem Pflan-
zengeschenk sehr sehr dankbar, besonders wenn es Sorten sind die man einmal einpflanzt und der Rest sich jedes Jahr von alleine ergibt. So staune ich nun wieviele tolle Pflanzen es gibt die genau das machen und oft auch noch mit wunderschönen Blumen bestückt sind.

Abgesehen davon soll ein Garten ja auch viel Freude und Entspannung liefern - und nicht nur dauerndes arbeiten, oder?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen