Produkttest Easy-Work Klebegummi
2

Produkttest: Easy-Work Klebegummi

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Produkttest: Warnung vor Easy-Work Klebegummi! Anfang des Jahres wollte ich eine große Landkarte mit Klebegummis an Raufasertapete aufhängen und habe dazu Easy-Work Klebegummis verwendet. Mein Testergebnis: ungenügend.

Ich kann nur dringend davon abraten, diese Klebegummis zu verwenden (in der gelben Verpackung mit schwarz-roter Schrift sehen sie einer seriösen Klebstoffmarke leider sehr ähnlich).

Erster Negativpunkt: Die versprochene "starke Klebeleistung" ist nicht gegeben.

Die Klebepads kleben zwar fest an Tapete und Karte, sind in sich aber nicht stabil, zerreißen, zerfallen oder zerfließen.

Die Landkarte ist mehrfach wieder abgefallen. Dummerweise tat sie das nicht sofort, sondern immer erst nach einigen Stunden/Tagen. Jetzt zeigt sie ein paar Schluchten und Talfalten mehr an, als es im Original gibt.

Zunächst habe ich versucht die Klebeleistung dadurch zu erhöhen, dass ich mehr Klebepads verwendete, allerdings auch ohne Erfolg. Die Karte blieb erst hängen, als ich schließlich mit Reißnägeln nachgeholfen habe. Hätte ich mal gleich machen sollen.

Zweiter Negativpunkt: Die Pads "zerfließen".

Damit wir doch noch etwas von den Pads haben, wo sie doch schon nicht Sinnvolles leisten, fließt die Klebemasse weißlich klebrig nach unten, tritt am unteren Rand der Karte aus und tropft auf den Boden; tritt seitlich an den Kartenrändern aus. Ein sehr unappetitlicher Anblick!

Dritter Negativpunkt: die nutzlosen Pads lassen sich nicht wieder entfernen.

Jetzt, wo sie sich einmal bei uns eingenistet haben, kleben sie besser als der Axxxxx am Ministersessel. Die Pads lassen sich nicht mehr entfernen, weder von der Karte noch von der Tapete. Bei dem Versuch, mit frischen Pads, die alten zu entfernen, habe ich nur die Tapete zerstört. Das Klebezeug war nur mit Lavendelöl wieder von den Fingern abzubekommen.

Vierter Negativpunkt: Die Pads hinterlassen Flecken.

Nach einigen Monaten haben die Klebepads sich dunkel verfärbt. Die Karte ist jetzt mit dunklen Flecken übersät, sieht aus wie Fettflecken, vor allem am Rand, wo es besonders gut sichtbar ist und es niemand für zusätzliche Tiefebenen und Flusstäler halten kann.

Fazit: die Klebepads sind vollkommen nutzlos und richten nur Schaden an.

Bevor ich die verbleibenden Pads nun im Müll entsorge, wollte ich euch noch vorwarnen. Auf der Packung steht der Hinweis: "Vor Anwendung testen.“ Das habe ich nun getan, ihr seid vorgewarnt.

Also benutzt diese Klebepads nur, wenn der Kunstrichtung von Piero Manzoni folgen und z.B. euer Badezimmer mit einer Original-Wandgemälde-Triologie gestalten wollt: "merda d’arstista", "sperma-d’artista", "piscia d’artista", so als Einladung für alle Stehpinkler.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1
1.12.14, 19:02
Den letzten Satz verstehe ich überhaubt nicht. Schön wäre es gewesen wenn du uns noch ein Foto von dem Kleber gezeigt hättest.
Aber ich finde es gut das du uns darauf hingewiesen hast.
1
#2
1.12.14, 19:08
Vielen Dank für Deinen Hinweis.
#3
1.12.14, 19:09
@kosmosstern: Ich hatte -- sogar als erstes Foto -- ein Foto der Originalverpackung hochgeladen. Vielleicht kommt es noch. Sonst lade ich es nochmal hoch.
Der letzte Satz soll an die Kunstrichtungen erinnern, bei denen Künstler mit eigener Schxxxxxx experimentieren und sie in Blechdosen verpacken oder an die Wand schmieren. Lediglich dafür ist das Zeug gut. Sieht halt nicht aus, wie Schxxxxxxx sondern wie Wixxxxxxx.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen