Rosenkohl mal anders

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten

  • 500 g Rosenkohl
  • ca. 1/4 L Gemüsebrühe
  • 1 Knofizehe
  • Pfeffer
  • wenig Muskatnuss
  • 2-3 EL Sahne
  • gehackte Haselnüsse
  • Petersilie
  • Butter zum Braten

Zubereitung

  1. Den Kohl putzen, in dünne Scheibchen schneiden und im heißem Fett in einer Pfanne 3-4 Minuten anbraten.
  2. Mit Brühe ablöschen, Knoblauch reinpressen und ungefähr 10 Minuten köcheln lassen. Ab und an umrühren.
  3. Dann mit Muskat und Pfeffer abschmecken, Sahne unterrühren, Petersilie fein hacken und dazu geben.
  4. Zu guter Letzt die Nüsse dazu geben und fertig ist der ganze Lack! 
  5. Wer mag kann noch etwas Parmesan drüber streuen.  
  6. Dazu haben wir Bandnudeln gegessen.

Guten Appetitt!

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


2
#1
20.12.13, 22:55
Hab jetzt schon mal öfters gelesen Rosenkohl ohne kochen zuzubereiten. Das liest sich so lecker und werde das morgen nachkochen. mmhhh
2
#2
20.12.13, 23:27
Das klingt sehr lecker. Ich werde dafür aber den Rosenkohl "entblättern". Ich denke, dass es dann noch feiner wird. Danke
4
#3
21.12.13, 21:23
auch lecker: Rosenkohl mit Apfelstückchen in Butter andünsten, mit Sahne ablöschen und mit einem Löffelchen Senf würzen ... dazu esse ich Baguette (der vielen Sosse wegen)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen