Wusstest du das schon? Saatbänder kann man einfach und günstig selber herstellen. So einfach geht es!

Saatband für den Gemüsegarten selber anfertigen

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mit größeren Samen, z. B. von Radieschen, fertige ich während der Gartenplanung günstige Saatbänder an.

So wird es gemacht

Von gefalteten Doppelseiten einer Tageszeitung ca. 1,5 cm breite Streifen abschneiden. Etwas Mehl mit wenig Wasser zu einem Kleber rühren und mit einem Zahnstocher kleine Tröpfchen im vorgegebenen Abstand auftragen. Samenkorn drauf, trocknen lassen, und wie gekauftes Saatband verwenden. Viel Erfolg!  

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


1
#1
30.5.17, 19:31
Samenkorn auf den Kleber? Macht das nix? Hält der KLeber nicht vielleicht die Keimung auf?

Wenn es klappen würde, wäre ich nächstes Jahr auch dabei...👏
3
#2
30.5.17, 20:00
Ich kenne diese Saatbänder auch, weiß aber nicht genau, was es mir bringt:
So viel Aufwand anstatt eine Rille zu "kratzen" und den Samen hineinzugeben............
Wo ist der Unterschied? Ich weiß es wirklich nicht.
#3
30.5.17, 20:04
Ich denke, es ist der Abstand der Saatkörner. Man braucht sie nicht auszudünnen. Bei Möhren oder anderen Wurzelgemüsen sollte man sowieso nicht so dicht sähen. Meine Mutti sagte früher immer im Spass: Möhren müssen im Schnelllauf gesäht werden...

Nachteil beim Saatband ist allerdings, sollte ein Fiederling mal zupicken, dann hat er meist das ganze Band. zumindest einen langen Teil desselben,  aus dem Boden geholt. 
1
#4
30.5.17, 21:39
gute Idee aber geht es nicht vielleicht mit einer kleinen Einwegspritze schneller die kann man nach gebrauch auseinander ziehen und in der Spulmaschine mit waschen trocknen lassen und wieder zusammen stecken und wieder verwenden
1
#5
30.5.17, 22:11
Muß da sein?Saatbänder gibt es doch wirklich preisgünstig.Genieße seit 3 Wochen Pflücksalat im Hochbeet vom Saatband,heute wieder neu gesät.damit ich Nachschub habe.Aber jeder wie er mag und Zeit hat!!!
1
#6
30.5.17, 22:25
Bis jetzt haben wir noch nie Saatbänder benutzt. Haben die wirklich Vorteile? Gut, vielleicht ist der gleichmäßigere Abstand ein Vorteil. Aber unser Gemüse gedeiht auch ohne Band meistens gut.
Viel schlimmer sind die Wühlmäuse, und gegen die hilft so ein Band ja wahrscheinlich auch nicht, oder?
1
#7
30.5.17, 22:33
@ Mäusel
Früher gab es auch keine Saatbänder, und es wuchs und wuchs und wuchs. 
Aber man/ich muss auch mal was Neues probieren um zu merken: passt es oder nicht. 

Wühlmäuse? Naja, wenn ein Spitzchen vom Band habn, dann wissen sie wo es lang geht. Aber ob sie wirklich die Saatkörnerchen mausen? Ich fürchte, die Vögel sind da besser drauf. Besonders wenn dann so ein Keimchen durch den Boden lugt. 
Aber meine Radieschen sind bisher ohne Verlust durchgekommen und stehenn wie die Soldaten im "akkuraten Abstand".😋
#8
31.5.17, 10:59
Das habe ich vor paar Tagen gesehen, u.dachte das könnte ich als Tipp einstellen, zuspät. 
Wer viel säht ist das gut, die Saatbänder lassen sich gut auf dem Tisch richten ,ich würde es mit einer Torten-verzier -Spritze machen.
Großer Vorteil man muss sich nicht so lange bücken. 
#9
1.6.17, 00:17
Geht besonders gut wenn man mittelfrühe  festkochende Kartoffeln in die Erde bringenwill👌
1
#10
1.6.17, 15:50
@LustigeWitwe: 

Für Kartoffeln kann man kein Saatband brauchen.
1
#11
1.6.17, 19:25
@sofie1945:  naja ich dachte mir, nimmst ne dicke Kordel, führst diese jeweils durch die Saatkartoffeln durch .........so 50 stück nacheinander. kann man dann doch sicher gut auf- bzw. auf dem Gemüsebeet ausrollen😟
1
#12
1.6.17, 22:16
@LustigeWitwe: 
Soll das witzig sein?
Ich finde Deine dümmlichen Kommentare alles andere als witzig. Ich finde sie allenfalls etwas schwachsinnig.
#13
1.6.17, 23:43
@MissChaos:  naja, wer  von uns beiden schwachsinnig ist, lasse ich einmal dahingestellt.
Wer andere beleidigen will   (bei mir liegste falsch)  sollte erst einmal in den Spiegel schauen.😁
Und noch etwas gebe ich Dir mit bevor Du in Dein Heijabettchen verschwindest;
" Wer keinen Witz versteht und nicht lachen kann ---
der bleibt ein Narr - sein Leben lang"
#14
2.6.17, 21:39
ganz schön clever und so einfach.Danke dafür Barbara
2
#15
3.6.17, 07:42
@LustigeWitwe: 
Ich meinte nicht, dass DU schwachsinnig bist, sondern Deine "Witze". 
Du solltest die Kommentare richtig lesen bevor Du um Dich haust. 
#16
4.6.17, 20:14
Ich finde Saatbänder eine super gute Erfindung. Das säen fällt leichter und das Pikieren entfällt auch aber ich würde mir Saatbänder nicht selbst machen. Das wäre mir dann zu viel Aufwand. Ich kaufe die Saatbänder hauptsächlich von dem Gemüse mit ganz winzigen Saatkörnern. 

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen