Saisonkarte fürs Schwimmbad

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mit einer Saisonkarte fürs Schwimmbad lohnt sich auch der kurze Schwimmbadbesuch, so kann man sich z.B. nach der Arbeit ein wenig Urlaubsfeeling verschaffen.

Oft ist es gerade in den Abendstunden sehr schön im Schwimmbad, weil man das Becken dann fast für sich alleine hat. Oder warum nicht mal einen Schwimmversuch bei Regenwetter wagen? Packt man sich ein paar belegte Brote sowie Obst und Gemüse ein, kann man insbesondere mit Kindern das Abendessen ins Schwimmbad verlagern und ist fertig, wenn man nach Hause kommt. Praktisch auch und gerade an Werktagen.

Wenn man es nicht schaffen sollte, die Saisonkarte tatsächlich abzubaden, bleibt immerhin das gute Gefühl, etwas für den Erhalt der öffentlichen Badeanstalt getan zu haben. Allen einen sonnigen Sommer, ob im Schwimmbad, am Meer, in den Bergen, auf Balkon, Terrasse - wo auch immer es euch hinzieht!

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


3
#1
8.7.14, 06:40
Guter Tipp - ähnliches gilt für den örtlichen Tierpark. Da kann man eben mal bei seinen Lieblingstieren vorbeischauen (bei mir die Keas).

Bei uns liegt er fast fussläufig und die Jahreskarte ist erschwinglich, bei ZOOM o.ä. sieht das natürlich wieder anders aus.
1
#2
8.7.14, 08:25
ich habe in Kiel direkt an einem Freibad gewohnt und habe es genauso gemacht. manchmal nur um ein paar Bahnen zu schwimmen, manchmal um den Tag dort zu verbringen. hat sich wirklich gelohnt.
1
#3
8.7.14, 13:19
WOW........was für einTipp........eine Saisonkarte kaufen UND sie dann auch nutzen......
1
#4
8.7.14, 13:26
hallo zumselchen

bei uns (ausser im Freibad) darf man keine speisen oder Getränke mitnehmen.:(
9
#5
8.7.14, 14:05
Bei uns gibt es keine Saisonkarten, nur Tageskarten. Ansonsten darf man 2 Stunden bleiben. Und ganz ehrlich? Wenn ich mir die Preisliste anschaue, tränen mir die Augen:-((((

Kindertageskarte = 8,00 € und ein Schwimmkurs mit Ziel Seepferdchen = 96,00 €.
Da muss man sich andererseits nicht wundern, wenn immer weniger Kinder das wichtige Schwimmen lernen.
2
#6
8.7.14, 14:22
@kosmosstern, @Kampfente: Mein Tipp bezieht sich natürlich aufs Freibad, das nur im Sommer geöffnet hat. Da habe ich mich wohl nicht ganz eindeutig ausgedrückt. An Hallenbädern bin ich nicht so interessiert, und bei den Preisen, die @Kampfente beschreibt, würden mir auch die Augen tränen.
3
#7
8.7.14, 15:25
o.k. dann habe ich dich leider falsch verstanden.
in Hallenbäder sind mir die saisonkarten auch zu teuer und auch die Kurse.
in Freibäder weiss ich jetzt nicht wie teuer sie sind.
Bei einem schönem Sommer lohnen sich die Karten sicher und pickniken ist dann auch ein muss.
für Kinder die Ferien haben, auf jden Fall.
1
#8
8.7.14, 16:08
@zumselchen:
Das sind bei uns auch die Preise fürs Freibad, sind mit dem Hallenbad identisch.

Mir tun die Familien mit Kindern leid, das werden dann ziemlich teure Ferien:-((((
3
#9
8.7.14, 16:36
Das ist ein toller Tipp,das machen wir auch schon seit drei Sommern so...immer wieder schön,und auch entspannend.Fast wie Urlaub! ;)
Blöd allerdings für die,wo der Eintritt so viel kostet...bei uns zahlen die Kinder in den Sommerferien nur 1euro pro Tag,demensprechend günstiger fällt auch die 10ner Karte aus...vielleicht mal nachfragen,ob es bei Euch in den Ferien auch so eine Vergünstigung gibt...
5
#10
8.7.14, 18:36
Ich vermute, dass die Schwimmbäder mit den hohen Eintrittspreisen privatwirtschaftlich geführt werden. Aber da kann man mal sehen, was die Kommunen beisteuern müssen, um die öffentlichen Badeanstalten zu erhalten, wenn der Eintritt dort je nach Altersstufe € 0,50, € 2,50 und € 3,50 für die zeitlich nicht limitierte Einzelkarte kostet. Wirtschaftlich sind diese Preise sicher nicht, und so ist es zwar sehr schade, aber nicht verwunderlich, dass viele Schwimmbäder aufgegeben werden.
So darf ich mich wohl glücklich schätzen, für 55 € als Einzelperson bzw. für 70 € als Familie den ganzen Sommer über kommen und gehen zu können, wann und wie oft ich will. Schade, dass das nicht überall möglich ist.
5
#11
8.7.14, 19:07
@zumselchen:
Ja, das sind erschwingliche Preise. Vor allem haben dann auch nicht so gut betuchte Familien die Chance, ihren Kindern das Schwimmen zu ermöglichen.
Traurig nur, wenn man sich schon keinen Urlaub erlauben kann, dass dann sogar das Schwimmbad zum Luxus wird.
Bin ursprünglich aus Hamburg, dort war es jedenfalls auch nicht so teuer, meine Tochter hat 1980 für ganze 30,00 DM das schwimmen gelernt und in den Ferien gab es von der Schulbehörde den Ferienpass mit ganz vielen Vergünstigungen, u.a. auch der Schwimmbadbesuch.
#12
10.7.14, 07:00
also bei uns zahlt man als Erwachsener im Freibad 2 € für die Tageskarte, Kinder 1 €. Es gibt auch 10-er Karten (diese sind sogar noch in der nächsten Saison gültig). Jahreskarten gibt es auch, diese sind ab dem 3. Kind sogar ermäßigt.
1
#13
10.7.14, 11:49
@Kampfente:

Alles was du in Kinder investierst, bekommst du ganz sicher mehrfach zurück, außerdem Raucher geben Eur 96,00 schnell für Zigaretten aus.
1
#14
10.7.14, 16:05
In unserem Freibad ist der Eintritt mittlerweile kostenlos, denn die Kassierkraft an der Kasse wäre teuerer, als der Eintritt der durch sie herein kommt überhaupt abdeckt. Das hat der Stadtrat schon vor etlichen Jahren so beschlossen.
Aber die Idee als solche ist sehr genial: mit den Kids abends ins Freibad, Essen mitnehmen und ein Picknick veranstalten, dann nach Hause - alle schon fertig gebadet und gegessen - finde ich super!
Mal abgesehen davon, dass durch den längeren Aufenthalt im Freien auch mehr Sonne auf die Haut gelangt, als am Küchentisch zu Hause - finde ich wirklich gelungen!
Weil es bei uns immer noch so ist, dass viele Menschen einfach zuwenig Vitamin D einlagern (wird über die Sonnenstrahlung auf der Haut gebildet!) - und das über den Winter ganz wichtig ist - und gebraucht wird, vor allem für das Knochenwachstum!
Vit. D hilft beim Steuern der Produktion von Schilddrüse und anderen Stoffwechselprozessen, auch der Knochenbildung und der "gute Laune".
Ein Mangel führt u.a. zu Depressionen und Muskelschwäche, Kraft- und Antriebsverlust.
Es gibt zwar Nahrungsergänzungsmittel die mit Vitamin D angereichert sind, aber was natürlich auf der Haut gebildet werden kann, muss ich doch nicht künstlich zu mir nehmen!?!
Gerade das etwas abgeschwächte Sonnenlicht am Abend kommt dem zu Gute, denn es prallt nicht im steilen Winkel auf die Haut und die Gefahr eines Sonnenbrands ist deutlich geringer, als zur Mittagszeit. Man kann mit Spiel, Spaß, Freude und Genuß den Tag ZUSAMMEN ausklingen lassen... das stärkt auch das Zusammengehörigkeitsgefühl, dass Kinder so sehr brauchen.
Geile Idee und guter Tipp für alle Muttis und die, die es brauchen können!
Vielen dank dafür!
#15
11.7.14, 07:57
Bei uns gibt's Mutter-Kind-Saisonkarten für 60€. Da ist ein Erwachsener und alle Kinder der Familie enthalten:-)
Familien-Saisonkarte kostet 90 €.
Der Schwimmkurs kostet 35 €. Incl Eintritt.
Nach 9 mal habe ich die Karte reingeholt:-) Ich habe 2 Kids:-)

Wir haben sehr viele Seen.Da gehen wir auch oft Picknicken...

Bei uns langt die Mutter--Kind karte. Mein Mann hat für die paarmal, wo er mitgeht ne 10erKarte. Kostet 23 €.

LG
#16 alesig
11.7.14, 12:52
@geodor: ??? Manchmal gilt einfach immer noch, dass Schweigen Gold ist!!!
Was bei und glücklicher Weise kostenlos ist (Baggersee ;) ) ist leider für viele erst mit dem Griff zum Euro möglich :( Ich habe Schwimmen von meiner Mutter gelernt und mache es nun mit unserem Sohn ebenso. Aber warum wird es eigentlich nicht mehr in den Schulen unterrichtet sondern vorrausgesetzt?!
Mit Jahreskarten kann man bestimmt gutes Geld sparen-und warum im Sommer nicht öfter das Abendbrot in Freibad verlegen?? Jeder kommt an die Luft und wer will, schwimmt noch eine Runde, die Kids - und nat. auch die Erwachsenen,)- schlafen gut und man hat etwas für Figur&Gesundheit gemacht :))
Im Ruhrgebiet gabs schon vor über 30 Jahren auch Saisonkarten z. B. für die Eisbahn, die lohnten sich schon wenn man nur 3x Schlittschuhlaufen ging.
Schönes, sonniges Wochenende
1
#17
11.7.14, 23:04
@alesig
da hast du Recht ...Schweigen ist Gold.....
Omg es geht hier doch um den Tipp und nicht um die Saisonkarte..... Warum soll ich mir denn eine Karte kaufen und sie dann nicht mit der Familie nutzen?
Das braucht doch keinen Tipp.
Wir kaufen seit Jahren eine Familienkarte für unser Freibad genau wie eine Saisonkarte für unser Freilichtmuseum.
Unbestritten ist der Erholungswert.
Ich meine halt das dieser Tipp kein Tipp ist. Das ganze wäre gut für das Forum, da kann man sich über das Nutzungsverhalten austauschen.
1
#18
11.7.14, 23:07
@alesig

Schwimmen in der Grundschule ist in NRW ein Fach im Rahmen des Sportunterricht.
Unsere Kinder haben alle ihr Bronzebzeichem in der Grundschule gemacht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen