Brühe versalzen

Eintopf aus versalzenem Gulasch machen. Mal wieder zu tief ins Salzfass gegriffen? Mit Wasser verdünnen ist keine Lösung. Wegkippen auch nicht, denn meistens lässt sich die Sache noch retten. Dann heißt es in…
2
7
10.9.12 von varicen Würzen
Neben all den tollen Tipps, die hier schon stehen (nachts frische Luft, viel trinken, duschen etc.) habe ich auch sehr gute Erfahrungen damit gemacht, abends…
20
13
28.1.05 von Icki Der Tag danach...
Zutatenmenge je nach Bauchgefühl. Butter oder Margarine in der Pfanne heiß werden lassen, Mehl dazu rein, ne dunkle Schwitze machen, danach feingeriebene Zwiebel dazu, können aber auch geschnitten sein, so lange braten bis sie etwas Farbe…
5
4
6.11.09 von heine Süßes
Um für Soßen und Suppen immer eine leckere Grundlage zu haben setze ich schon beim Vorbereiten der Zutaten (für das jeweilige Gericht) einen kleinen Topf mit Wasser auf. Da kommen dann alle "Abfälle" von Gemüse…
14
14
1.1.11 von Türklinke Saucen-Tipps
In vielen Rezepten wird gesagt, dass man bei der Herstellung einer Brühe (Rind oder Hühnerbrühe) den aufkochenden Schaum abschöpfen solle. Ich halte das für Unsinn. Wenn man kurz vor dem ersten Aufwallen der Brühe die…
12
7
2.11.11 von erselbst Koch-Tipps
Selbstgekochte Brühe einfrieren - aber vorher zu einem Konzentrat einkochen. Sicher kennt ihr fast alle den Tipp, einen großen Topf leckerer Brühe aus Gemüseabschnitten, Knochen und…
16
1
23.8.12 von Ellaberta Einfrieren
Die kleinen dunkelbraunen Gläser, in denen Brühepulver verkauft wird, sind prima zum Aufbewahren geeignet. Für getrocknete Kräuter, Gewürze aus dem Beutel, selbstgemachtes Pesto, getrocknete Tomaten…
23
25
1.3.13 von nudeldicke_dirn Konserven, Gläser etc.