Tomaten nachreifen lassen in einer Papiertüte mit Apfel.

Tomaten nachreifen lassen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Für mich das leckerste Gemüse sind Tomaten. Am liebsten voll gereifte, die so richtig nach Sommer schmecken. Leider gibt es aber gerade in den kälteren Monaten häufig Tomaten im Angebot, die noch nicht ganz ausgereift sind.

Viele wissen ja, dass man Äpfel nicht mit anderem Obst zusammen lagern sollte, da sie Ethylengas abgeben, das ist ein natürliches Reifemittel. Diesen Effekt kann man aber wunderbar für die noch nicht ausgereiften Tomaten nutzen: Man gibt fünf oder sechs Tomanten in eine Papiertüte (vielleicht geht auch Plastik – das habe ich noch nicht probiert) und legt einen Apfel dazu. Schon nach kurzer Zeit sind die Tomaten nachgereift und schmecken viel besser.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


1
#1
13.8.12, 23:24
Plastetüten sind nicht zu empfehlen - da Tomaten Nachtschattengewächse sind, sollten sie nur in dunklen Tüten oder Gefäßen zum Nachreifen aufbewahrt werden!
1
#2 tabida
14.8.12, 07:38
Ich pack die Tomaten zum Nachreifen in Zeitungspapier - ohne Apfel - und sie reifen problemlos nach.
#3
14.8.12, 07:44
mache ich auch mit anderem Obst bezw. Gemüse.

umgekehrt die Äpfel zu Kartoffeln legen und sie keimen nicht so sehr,

grünen Daumen für den Tipp
#4
15.8.12, 16:33
Meine Oma hat die noch nicht ganz reifen Tomaten früher immer ins Fenster gelegt, wo sie noch etwas Sonne bekommen.
1
#5
18.8.12, 02:20
@Lichtfeder: Danke für deinen Tipp mit den Äpfeln und Kartoffeln! Ist mir neu und kann ihn sehr gut gebrauchen! :-)

Tomaten nachreifen lassen ist gut und schön, schmecken aber bei Weitem nicht, wie richtig sonnengereifte Tomaten!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen