U-Boot, die Zweite

Jetzt bewerten:
1,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Der ultimative Killer:
Einen Kurzen (Wodka-Kirsche, Sauren, o.ä.) aufschrauben und in ein 0,2l Glas stellen. das Glas mit Bier auffüllen und die Mischung in einem Zug leertrinken.

Von
Eingestellt am


6 Kommentare


#1 Jenn
26.10.05, 22:22
Also ich kenne U-Boot ganz anders und zwar:
Man nehme ein 0,3 Glas und macht dieses voll mit Bier, das Schnapsglas machst du voll mit Bessen Genever und lässt es langsam ins Bier sinken...
Dann in einem austrinken...
Prost
#2 Ranger
7.2.06, 21:04
jo so isses auch richtig ;) Jenn^^
aber bei der variante ganz oben, würd ich "die kurzen" entweder die aus plastik nehmen, oder die aus glas in ein pintchen füllen^^wenn man son glas teil ins gesicht kriegt, is nicht so angenehm ;)

Gruß
#3 Die Legende lebt
6.9.06, 14:56
Jenn hat recht. U-BOOT ist DER Klassiker unter den Absackern. Es wird allerdings mit einem 0,5 Bierglas praktiziert. Darin wird ein Schnapsglas voll ZINN 40 (KULT)langsam versenkt. Beim Trinken kommt immer ein Schluck Hochprozentiges mit...
Getrunken wird übrigens in Dienstgraden, begonnen mit dem Schiffsjungen. Ich hab´s seinerzeit Mal bis zum Kaleun gebracht, dann bin ich voll auf Grund gelaufen.
Grüße die Community
#4 M...
15.7.07, 21:35
Das was jenn beschrieben hat hat mich schützenfest weggehauen
#5 Macl
4.11.07, 18:16
also U-Boot kann eigentlich bei jedem was anderes sein, die einzigste gemeinsamkeit ist immer kleines glas mit starkem zeug wird in großem glas mit etwas schwachem oder nicht alkoholischen versenkt

was man reintut ist geschmackssache, ich hab es bisher nur mit Fanta+Wodka und Cola+Wodka probiert, mit Fanta schmeckts geil, mit Cola zum kotzen ^^
#6
24.11.07, 03:01
hab bisher auch nur mit fanta und wodka getrunken und fands eig. ganz okay... obwohl ich net unbedingt der fan von solchen "exotischen" trink weisen bin, lieber kurzen trinken und mit bier nachspülen ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen