Den Rückumschlag füllen wir mit dem zerrissenen Werbekatalog der Firma. Gerne noch mit Kieselsteinen auffüllen. Hauptsache der Brief ist schön schwer, damit das Unternehmen noch mehr zahlen muss, als das übliche Porto.

Werbeschreiben entsorgen V - der wahre Knaller

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich antworte grundsätzlich auf jedes Werbeschreiben bei dem ein Rückumschlag mit dem Vermerk "Porto zahlt Empfänger" steht.

Den Rückumschlag füllen wir mit dem zerrissenen Werbekatalog der Firma. Gerne noch mit Kieselsteinen auffüllen. Hauptsache der Brief ist schön schwer, damit das Unternehmen noch mehr zahlen muss, als das übliche Porto. Dann schön leserlich den Absender drauf und Ihr erhaltet nie wieder Werbung!

Von
Eingestellt am


66 Kommentare


#1 Ernst Eiswürfel
24.9.05, 09:05
; )
sehr cool !!!!
#2 Inge
24.9.05, 09:16
das mache ich auch gerne, klappt prima. Nur die Kieselsteine lasse ich weg
#3
24.9.05, 10:54
Guuute Idee
#4 Miss T
24.9.05, 18:48
Das ist klasse... rofl...

Werd ich auf jeden Fall mal testen.
1
#5
24.9.05, 23:08
die idee ist nicht schlecht, aber mir ist sie zu arbeitsaufwändig. sobald ich den (unerwünschten) absender auf dem kuvert sehe, streiche ich meine adresse mit einem dicken schwarzen marker durch und schreibe mit einem pfeil auf den absender hinweisend "retour" darauf. das spart mühe mit aufreissen, durchlesen, wiedereinkuvertieren. mir genügt es schon, wenn ich dann zum postkasten pilgern muss.
#6
25.9.05, 13:07
zu 24.09. das nutzt aber nix! wenn du deinen namen unkenntlich machst wissen die ja nicht wer da nix mehr bekommen will
#7
26.9.05, 00:06
ja, das ist missverständlich formuliert. ich durchkrueze nur meine adresse (und das nur auf dem fenster des briefkuverts) - sie bleibst schon leserlich...
#8
26.9.05, 11:31
Alternativ einen Backstein in ein altes Paket legen, zukleben und ab damit....
1
#9 Julien
26.9.05, 14:15
Ihr habt einfach zuviel Zeit ....??
#10 erfahrene Oma
1.10.05, 22:41
ANTWORT auch noch durchstreichen, dann wirds richtig teuer!
2
#11
5.10.05, 18:49
wie wärs denn einfach mit einem aufkleber am postkasten mit "keine werbung" die unternehmen wollen doch nur ihre sachen vermarkten. kein wunder wenn es mit der deutschen wirtschaft bergab geht, wenn es leute gibt, die nichts besseres zu tun haben als kieselsteine zu verschicken!
#12
5.10.05, 23:18
"Keine Werbung" bezieht sich leider nur auf Wurfsendungen die nicht adressiert sind. Ist Deine Adresse drauf, schmeißt die Post das trotzdem rein. Und überleg mal wo die wohl die Adressen gekauft haben......
Das heißt, mit Deiner Adresse macht irgend eine Firma einen Reibach, indem sie sie verkauft. Das kurbelt schon genügend die Wirtschaft an. Und wenn Du in der Woche durchschnittlich ein Dutzend solcher "Nötigungen" kriegst, hast Du schnell die Nase voll.
#13 martin
10.10.05, 10:59
bin zwar kein jurist, aber bei aktionen dieser art würde ich vorsichtig sein, das kann ins auge gehen...das durch kieselsteine etc zusätzlich verursachte rückporto kann ggf. problemlos eingeklagt werden.
#14
12.10.05, 00:32
übertreiben würde ich es auch nicht, das ist kindisch... antworten ja, katalog ja, aber keine steine ;)
ich glaub nicht, dass sich das unternehmen bei ein paar euro die mühe macht, einen ex-potentiellen kunden zu verklagen. beste negativwerbung, das.
1
#15 Padi
13.10.05, 11:14
Kieselsteine? Ihr habt Sie doch nicht Alle. Die Unternehmen wollen doch auch wissen, ob Ihr Interesse an der Werbung habt. Also einfach Rückumschlag nehmen: "Kein Interesse, vielen Dank!" Drauf schreiben und zurück. Wenn die mitdenken (glaubt mir, das machen die), kommt ihr aus sämtlichen Verteilern raus und bekommt von Ihnen keine Werbung mehr. Die wollen doch auch Porto sparen. Wenn ihr so einen Scheiß reinpackt müsst ihr euch nicht wundern, wenn Alles teurer wird (Versicherungsbeiträge etc.). Also weniger Aufwand und mehr Nachdenken!
#16 Padi
13.10.05, 11:23
Außerdem: Die Leute, die die Briefe bearbeiten zahlen das Porto eh nicht, sondern lachen euch eher aus!
#17 matze
14.10.05, 17:48
cooler tipp oder?
#18 hardfalcon
6.11.05, 10:07
Einfach nur GEIL!
#19 Jana
25.11.05, 21:33
Padi hat absolut recht. Der Aufwand und eure Mühe ist vollkommen umsonst.
#20 m
9.2.06, 22:04
aber die Post hat wenigstens Arbeit..ist doch auch nicht schlecht....ich mach das mit den Freiumschlägen auch ab und zu.....
#21 Stay
26.2.06, 17:29
keine firma nimmt briefe unfrei an!!!
die kommen doch zurück!
#22 Postillon
26.2.06, 19:55
Es war von einem beigelegten Rückumschlag im Tipp die Rede. Unfreie Briefe im Normalcouvert werden nicht befördert ansonsten, sie gehen an den Absender zurück oder werden vernichtet. Unfrei können nur Pakete verschickt werden. So die Auskunft von der Posthotline 01802-3333(?). Vielleicht haben die Firmen aber auch ein Pauschalrückporto ausgemacht??
#23 Sylvia
2.3.06, 12:36
Kann das nicht auch nach hinten losgehen, wenn der Empfänger die Annahme verweigert?
#24 elno
15.3.06, 18:09
auch nicht schlecht
#25 Colonia
18.3.06, 09:19
wegen solchen Leuten wir ihr es seid, die sich über so was den Kopf zerbrechen, geht Deutschland vor die Hunde...
Schmeißt die Werbung doch einfach in den Altpapierkontainer... dauert eine Sekunde!!
Und dann noch ein: Versetzt euch in die Lage, ihr hättet ein Unternehmen. Ihr macht Werbung weil ihr eure Sachen verkaufen wollt - und dann schicken so Lackaffen Kieselsteine etc. zurück... nene da fehlen mir die Worte
#26 Werberin
26.3.06, 21:09
Ja, dieses Verhalten finde ich auch traurig. Es gibt nun mal Leute, deren Job es ist, sich Gedanken über eine möglichst gute, ansprechende Werbung zu machen und dann kommt so ein Response... *seufz*
#27 egal
28.3.06, 15:10
idiotischer tip!
1. Umweltverschmutzung/belastung
2. kosten
(wer glaubst du zahlt deinen unfun???)
#28 MS
29.3.06, 13:24
Wär mir alles viel zu anstrengend ....... ab in den Papiersack und fertisch!!!
#29 D!
8.4.06, 00:34
Also ich kann mir auch vorstellen, daß man sich da ganz schön in die nesseln setzen kann...und Steine...davon würd ich abraten, nachher gibt's noch Ärger. Find das alles zu aufwendig. Einfach wegschmeißen, net mehr dran denken und fertig...macht weniger Arbeit und erspart Ärger!!!
#30 S.
17.4.06, 18:47
müsst ihr aber viel zeit haben!!!!!!
#31 H.N.
26.4.06, 01:26
Mach ich auch manchmal, natürlich ohne Kieselsteine und ohne Absender. Manchmal schreib ich auch drauf "unbekannt verzogen", das wirkt auch ... und was soll das gelaber mit "Ihr müsst Zeit haben?" Ich fahr doch einkaufen, da ist auf dem Weg mit Sicherheit ein Briefkasten! Kurz anhalten, aussteigen, einwerfen, fertig. Dauert keine Minute. ;-)
#32 Icki
26.4.06, 11:40
Ich denke, es geht nicht um die Zeit, die man braucht, um die Briefe einzuwerfen, sondern um das ganze: Webepost øffnen, Alles ins Antwortkuvert, evtl fiese Gemeinheiten rein...
Entweder du sagst das braucht nicht soviel Zeit, dann wirst du ja anscheinend auch nicht erstickt von Werbeschreiben, warum tust du das alles dann überhaupt, oder du kriegst echt viel Werbung, dann ist das schon ein ziemlicher Aufwand, alles postfertig zu machen...
#33 Tom
1.5.06, 13:04
Das ist wirklich fies- aber praktisch
#34
16.6.06, 18:32
ich hab auf jeden reklamebrief geschrieben : Empfänger gestorben. jetzt kommt nur noch selten Reklamepost. Oder man schreibt : Annahme verweigert - zurück an Absender. Klappt auch .Gruß! Karl
#35 jana
23.6.06, 11:48
der ist witzig... cooler tipp
#36 Josh
24.6.06, 13:12
oder einfach KEINE WERBUNG, DANKE auf den Briefkasten schreiben
#37 Hans-Peter
16.7.06, 21:31
Anstatt von Kieselsteinen, füllt die Briefe mit Werbung. So mache ich das. Nach einiger Zeit hat man genug Werbung zusammen um diese gesammelten Werke an eine der Firmen zurückzusenden. Natürlich auch wenn man den Brief erst frei machen muss. Ohne Briefmarke und ohne Absender.
#38 Hallo
5.8.06, 13:23
Soll man sich also nach Meinung einiger Vorredner gezielt mit Werbebriefen zumüllen lassen? Es sind wohl eher die unfähigen Unternehmen, die mit solchen Massenaktionen Kunden werben wollen, die die Wirtschaft beslasten.
Außerdem sichert Briefe zurücksenden wie bereits erwähnt Arbeitsplätze bei der Post - und wenn man die als Normalbürger nicht aus eigenen Mitteln "fördern" will dann halt mit den Mitteln der (werbenden) Wirtschaft.
#39 hennes
1.9.06, 10:24
ich schreibe auf den umschlag: neue anschrift... und dann fantasieadresse. die kosten und den misserfog hat dann die briefkastenverstopferfirma.
#40 heidi
2.9.06, 00:16
Ist ja klasse, muß ich gleich mal ausprobieren.
#41 Pferd
2.9.06, 00:22
Das ist doch Quatsch.
Die Briefe mit Übergewicht werden bei der Post aussortiert und wandern dort direkt in den Müll.
Bei den werbenden Unternehmen kommt davon nichts an.
Lustige Idee, Markus, aber völlig wirkungslos.
#42 Senator
2.9.06, 02:00
Glaube nicht das die Post Briefe in Müll wirft. Wer behauptet denn sowas?
#43 Steffi88
4.9.06, 19:13
Sehr schön! Tolle Idee, werden wir auch mal ausprobieren!
#44 eva
24.9.06, 22:36
ich habe mich verpisst vor lachen ... der hammer
#45 petermeister
11.10.06, 22:30
@colonia
Gott bewahre Dir Deinen Kinderglauben! Werbung die man sofort wegwirft, kann doch nicht die Wirtschaft ankurbeln. Jeder Werbtreibende ist doch froh, wenn er weiß, diese Werbung landet nur in der Papiertonne. Er spart viel Kohle durch Unterlassung!
#46 petermeister
11.10.06, 22:38
Habe mir vor 10 Jahren einen Stempel machen lassen: "Gebühr zahlt Empfänger"Die Kosten von 6,--DM habe ich längst wieder reingeholt. Der Stempel sieht irgendwie "amtlich" aus. Habe noch nie so einen Brief zurückbekommen!
#47 wattebällchen
5.1.07, 09:57
Ist mir zuviel Arbeit.
Ich mache ja auch Werbung und nicht jeder braucht sie. Wer jedoch nicht wirbt, der stirbt ...

Bei mir gibt´s Ablage "P" wie Papierkorb für das, was mich nicht interessiert.

Sauer bin ich jedoch jedesmal, wenn dieser Werbesch....ss per FAX kommt.
Das verbraucht m e i n e Druckertinte, wo so ein winziges Farbpatrönchen 30.- kostet, dazu m e i n Papier.
Da habe ich schon mal zurückgefaxt, dass ich mir diese Werbung verbitte.
Was macht ihr da ?
#48 Martin
25.2.07, 09:05
Traurige Proleten. Kleinkariert genug, sich über Werbung zu echauffieren, die man einfach wegwerfen könnte, wenn sie einen nicht interessiert. Gehässig genug, sich in ihrer Freizeit zu überlegen, wie man harmlos werbenden Unternehmen schaden kann (die auch noch den Service bieten, das Porto zu übernehmen). Peinliche Kleinbürger.
#49 Gabi
25.2.07, 09:26
Das Wort "Kleinbürger" benutzt du als Schimpfwort. Sind Dir "Großbürger" lieber? Vielleicht empfindest Du die als was Besseres?
#50 Andreas aus Luxemburg
25.2.07, 22:43
Echt geil! Jetzt weiss ich wie ich die kleinen Bleiplatten noch verwerten kann die hier rumliegen :D
#51 nixundnul
4.4.07, 22:48
Rückumschläge von Versicherungen werden mit den Bestellkarten der Lotterien gefüllt, die von Lotterien mit den Antwortkarten der Versicherungen. Da gehört das nämlich hin. Ohne Absenderangabe natürlich. Das hilft zwar nichts, ist aber lustig.
#52
29.8.07, 14:08
Bei werbefaxen einen fax-virus zurückschicken :)
ein paar bögen sinnlos bekritzeln und so zusammenkleben, dass es einen kreislauf bildet und dann senden. das hört nie wieder auf :D
#53 aurelia
2.9.07, 20:53
Bei mir kommen die Faxe zuerst auf den Computer,dann kann ich mir aussuchen welche ich ausdrucken möchte.
#54 Kirsten
3.11.07, 20:23
5 Punkte!!!!!!!!! wir haben soooo gelacht! Geile Idee- und so einige Antworten sind auch echt lustig! Nicht immer alles so erst nehmen.
#55 luminon
10.1.08, 11:08
Es scheint einigen Verharmlosern dieser Werbemaßnahem entgangen sein zu sein, daß unaufgefordert zugesandte Werbung illegal ist.
#56
25.4.08, 15:33
GEIL nur GEIL
#57 Gitta
11.6.08, 19:40
Bei allem Ärger über die unerwünschte Werbung in meinem Briefkasten, war es jetzt wirklich ein Vergnügen, zu lesen, was "Leidensgenossen/innen" damit veranstalten. Hab echt Tränen gelacht und weiß jetzt wenigstens, warum United Media mich immer noch mit ihrer Werbung zuschmeißt...!
#58 olgi.ch
21.7.08, 02:12
ich schreibe nur" Empfänger hat kein Geld".
Dann kriegst du rasch nichts mehr.
#59 Wuff
21.7.09, 15:44
Tip:
1 vollgeschissene Babywindel in DIN-A4 Umschlag, ANTWORT draufschreiben, KEIN Absender
#60
4.10.09, 11:20
cool : )
#61
10.10.10, 02:16
herzhaft lachen müssen, oh ist ja wie in einem Witzforum..lach

was ihr alles anstellt, dafür ist mir die Zeit zu schade.
#62
13.8.11, 22:31
Ich lache mich gerade scheckig ... geniale Idee!
Ich würde aber auch die Steine weglassen und nicht den Absender draufschreiben ...
aber die Babywindel-Idee ist auch nicht schlecht ... *lol*
#63
8.7.12, 09:27
>>Annahme verweigert - zurück an Absender<< diese Briefe kommen gar nicht beim Absender an.
Die werden von der Post direkt aussortiert, im Auftrag der Absender.
#64
23.11.12, 17:28
@#11: naja... ich arbeite bei einem solchen Unternehmen (Studentenjob). Sofern nicht explizit "verstorben" oder "Keine weitere Post mehr" auf dem Brief steht, wird munter weiter versandt. Da kannst du noch so häufig "Retour" darauf vermerken...
#65
26.9.13, 18:21
konsequent: "aderessat tot drauf schreiben"--kommt auch bald nichts mehr
-1
#66
28.10.13, 00:15
Warum nicht gleich in den Müll. Müsst ihr Langeweile haben

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen