Wenn das Signal des WLAN-Routers nicht stark genug ist, dann kann man diesen einfachen Trick anwenden.

WLAN Signal verstärken

25×
Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Oft scheint es zu Hause wie verhext zu sein. Man stellt den WLAN-Router auf, aber in einem anderen Zimmer ist das Signal schlecht.

Hier mein Tipp: 

Schaut zuerst, wo der Router steht und stellt euch vor der Router strahlt in jede Richtung Signale aus. Rechts, links, oben, unten, vorne hinten. Wenn ihr zum Beispiel nur auf einer Etage gutes WLAN Signal braucht, dann legt Alufolie unter den Router. Die "Signale" werden damit dann nicht mehr nach hinten, also in den Boden, wo es keiner braucht gesendet, sondern verstärkt nach oben und die Seiten gesendet. 

Genauso wenn der Router in einer Ecke steht und nach hinten und zur Seite kein gutes Signal nötig ist, aber ein besseres oben und vorne, dann hinter dem Router Alufolie anbringen. 

Viel Spaß beim Probieren. 

Von
Eingestellt am

30 Kommentare


4
#1
3.4.17, 21:11
Ich hatte damit noch nie Probleme. Egal, wo im Haus, in der 1. Etage, dort wo der Router installiert ist, hab ich den gleich guten Empfang wie in den Parterreräumen, auch im Kellergeschoss und sogar im Garten funktioniert WLan gleichmäßig gut. 
Also hab ich mir noch nie Gedanken gemacht, ob der Router richtig oder nicht richtig platziert ist.
2
#2
3.4.17, 21:59
klingt logisch, danke
1
#3
3.4.17, 22:11
Ich habe oft Probleme mit dem Router. Das Signal ist bei meinem Sohn im Zimmer, das um die Ecke rechts von mir liegt mit einem kleinen Flur dazwischen, nicht so gut.
Ich müsste also unter den Router, dahinter und links Alu-Folie legen bzw. aufstellen. Wenn's funktioniert - super! Ich probier's gleich aus. Danke für den Tipp.
#4
4.4.17, 15:37
Bei uns "kommt" der Router, der in der oberen Etage steht, oft nicht bis in die Küche in der unteren Etage. In Wohn- und Eßzimmer, die auch unten liegen, ist es kein Problem.
Ich glaube, bei dieser Konstellation nützt mir die Idee mit der Alufolie nichts. Schade.
5
#5
4.4.17, 21:31
Das ist nur die halbe Wahrheit - erstmal checken, ob man die beste Frequenz gewählt hat. Sonst hilft das  stärkste Signal nichts ("Power is nothing without control").
3
#6
5.4.17, 18:43
Das mit der Alufolie funktioniert so, wie es hier beschrieben ist, nicht.
Bei Routern mit Antenne kann man aus Pappe und Alufolie eine Art Satellitenschüssel basteln und diesen hinter der Antenne anbringen. Dann muss das ganze in die Richtung gedreht werden, in der die Leistung benötigt wird.
Der Aluschirm sorgt so für eine bessere Bündelung.
Einfach nur ein Blatt Alufolie drunter legen ist aber sinnlos.
Bei Routern ohne Stabantenne funktioniert das Ganze ebenfalls nicht.


Einfach einen Repeater zu besorgen wäre übrigens auch eine gute Idee. Und sieht besser aus in der Wohnung.
#7
5.4.17, 19:36
hoffentlich ein guter tip
2
#8
9.4.17, 08:19
Schlechter Empfang kann mehrere Ursachen haben. Ein  guter  Router zeigt die Möglichkeiten an (Fritzbox, Frequenz-und Kanalwahl). Gute Anleitungen in allen PC-Zeitschriften! Metall-und Fensterflächennähe vermeiden, Über- Kopf-Anbringung empfohlen.
#9
9.4.17, 08:25
Wir haben eine FritzBox 7362sl und aber 4 Etagen (Keller, EG, OG, DG)
Weiß jemand ob die Box unbedingt im Keller am ERSTEN Telefonanschluss angeschlossen sein muss oder geht es auch z.B. im OG, wenn wir noch so eine Telefonanlage im Keller haben, die die Telefonleitung offenbar im Haus verteilt, also in verschiedenen Etagen sind Telefonanschlüsse?
Weil bis oben kommt das WLAN signal nicht gut an, das ist klar bei 3 Betonböden!
Ansonsten müsste man Wlan-REPEATER oder dieses POWERLINE über Stromnetz machen, das bietet Avm ja auch beides an...

Aber am besten wäre wohl die FritzBox zentral ins OG, deshalb frage ich!
2
#10
9.4.17, 09:15
@Dark_Blue_Sky: Den Router mit möglichst wenig Kabel mit dem Hausanschluss verbinden. Im Prinzip kannst Du zwar machen, was Du vorschlägst, es kann aber sein, dass deine Bandbreite schlechter wird, wenn die Leitung im Haus nichts taugt.

Ich würde in so einem Fall über Powerline (muss nicht von AVM sein) einen zweiten Router (keinen Repeater) im Haus setzen.
1
#11
9.4.17, 10:26
Physikalisch gesehen sendet der Router immer noch in alle Richtungen, die Alufolie kann das gar nicht verhindern, sie schirmt die Strahlung in bestimmte Richtungen nur ab. Der Router erhält keine Rückmeldung, in welcher Richtung das Signal empfangen wird, bzw. ins Leere läuft, demzufolge kann er gar nicht die Strahlung in eine gewünschte Richtung verstärken.
Alufolie kann zwar theoretisch Strahlung reflektieren, wer aber mal eine wesentlich größere und präziser gebaute Sat-Antenne eingerichtet hat, der erkennt, dass mit einem Bogen Alufolie, platt unter oder hinter dem Router plaziert, nicht viel gezielte Reflexionswirkung zu erzielen ist, schon gar nicht, wenn die Alufolie Knicke und Unebenheiten aufweist.
#12
9.4.17, 10:34
@zerobrain: Hallo zur Erinnerung auf Mutti wird nur Deutsch Geschrieben das weis jeder hier nur du nicht bitte Beachte es. Es sind sehr viele Ältere Leser hier die nicht Englisch können oder wollen und die möchten alles Lesen und Verstehen. Also bitte Beachten. Danke
1
#13
9.4.17, 10:44
Eine Alufolie oder sonstige Brennbare dinge hintern Router zu tuen ist laut Gebrauchsanweisung Gefährlich da der Router warm wird kann es zu Verschmorung kommen oder die Wand wird Schwaz.
#14
9.4.17, 10:47
Der Tipp mit Alufolie ist nur bedingt richtig. Um obere Stockwerke besser zu erreichen, kann man durchaus versuchen diese unter den Router zu legen. Für die Verstärkung in der Ebene aber nutzlos.

Vor Jahren hatte ich Internet von einem Kabelnetz Anbieter. Dadurch musste der Router im Wohnzimmer an der Außenwand hängen. Für die hinteren Räume mussten die Funkwellen tlw. der Länge nach durch die Innenwände, dementsprechend war auch der Empfang. Ein "Spiegel" aus mit Alufolie  bespanntem Karton und eine längere Antenne brachte Abhilfe. Aber nur in diesem speziellen Fall und es sah auch nicht wirklich gut aus.

Zusätzlich sollten auch noch sich überlappende Kanäle vermieden werden. Wen es interessiert möchte vielleicht hier mal nach schauen:
https://blog.saddey.net/2007/07/08/wlan-hintergrunde-warum-sie-andere-kanale-als-1-6-und-11-vermeiden-sollten-wie-die-pest/
Wir Mieter sprachen uns dann über die Kanäle ab. Eine Verbesserung war durchaus zu bemerken.

Aktuell haben alle fünf Mietparteien eine Fritzbox, Probleme gibt es seit dem nicht mehr. Die modernen Geräte mit ihrer "intelligenten" Steuerung sind den alten Routern weit überlegen. Ich hatte dies kaum für möglich gehalten dass es so gravierende Unterschiede gibt.

Im Endeffekt schaut es so aus. Die Position des Router ist schon wichtig, aber schlechte Hardware bringt dann trotzdem kein ordentliches WLAN zustande. 
1
#15
9.4.17, 10:56
@winski #12: Wie bist du denn drauf?
zerobrain benutzt gängige Fachbegriffe, für die es keine deutsche Entsprechung gibt.
Solltest du damit überfordert sein: goo*le ist dein Freund...
1
#16
9.4.17, 11:11
Also ob englisch oder deutsch, ich habe keine Ahnung, wovon Zerobain spricht...😂
Aber ich habe ehrlich gesagt auch kein Interesse, dieses Fachchinesisch zu entwirren. Das lass ich mal lieber Fachleute machen. Nicht mein Gebiet! 
#17
9.4.17, 11:30
@Jeannie: Danke für deine Antwort aber wir sind auf keiner Computer Seite wo Englische Fachwörter oder sonstige Computer Wörter auftauchen für alle Englischen Wörter gibt es Deutsche Wörter.(siehe die Früheren Bild-Computer Zeitungen) Ich kann ja alles Lesen und Begreifen, aber wie schon Beschrieben viele andere Leser nicht darum sind wir ja bei Mutti und stellen Fragen auf Deutsch und erwarten die Antwort auf Deutsch und auch zu Verstehen.
3
#18
9.4.17, 11:47
@zerobrain: warum einen zweiten Router und keinen Repeater? 

@winski: die Antworten sind alle auf Deutsch. Wenn du die Fachbegriffe nicht kennst und nicht kennen willst, überspringe doch einfach diesen Tipp. Wenn du sie lernen willst: das Internet steht dir offen. Übrigens verwendest du mit dem Begriff Computer selbst einen Fachbegriff, der zum Allgemeingut geworden ist. 
3
#19
9.4.17, 13:20
@Frag Mutti - BITTE NUR DEUTSCHE TIPS ... also umschreiben:

DLN Signal verstärken

.... Man stellt den DLN-Lotser auf, aber in einem anderen Zimmer ist das Anzeichen schlecht. ...


@winski hier Deine berichtigte eingedeutschte Antwort:

Eine Silberpapier-Folie ... hintern Lotser zu tuen ist ... Gefährlich da der Lotser warm wird kann es zu [undeutsch] kommen

:-)
#20
9.4.17, 13:38
@molch: Du hast zwar Recht aber wiederum nicht Recht denn der alte Begriff von Alufolie oder Silberpapier ist Stanniolpapier es hiss viele Jahre so bis die Englischen Wörter auftauchten.
Mit dem Lotser hast du auch nicht recht er kommt von der Englischen Seefahrt also Englisch.
Auf Deutsch heist er Netzwerkpaket
#21
9.4.17, 13:40
@HörAufDeinHerz: Hallo lies mal tipp 15 
#22
9.4.17, 13:44
@HörAufDeinHerz: Checken, Power is nothing without control was ist da Deutsch?
6
#23
9.4.17, 14:32
@winski: 

Wenn du (wie in Kommentar #16 geschrieben) alles verstehen kannst, was hier beschrieben wird, ist es doch gut. Warum zerbrichst du dir den Kopf von anderen, die es eventuell nicht verstehen können? Ich denke, wer hier etwas nicht versteht, kann gut für sich selbst sprechen und ist nicht auf deine (maßregelnde) Hilfe angewiesen. 

In diesem Sinne: Einen schönen Sonntag und lass doch bitte hier jeden schreiben, was und wie er will, solange er niemanden damit beleidigt.
6
#24
9.4.17, 14:58
@ winski: bevor man andere wegen ihrer Sprachwahl anmacht, sollte man sich an die eigene Nase fassen! Dein Deutsch, auf das Du so pochst, ist mehr als mäßig und mangels richtiger Zeichensetzung und Rechtschreibung sind Deine Aussagen auch nicht verständlicher als die mit den von Dir bemängelten englischen Fachbegriffen. 
Merke: Rechtschreibungs- und Zeichensetzungsregeln wurden nicht eingeführt, um Schuljungen und Erwachsene zu ärgern, sondern das Heben und Senken der gesprochenen Sprache sowie Pausen in die schriftliche Sprache zu übertragen, sind also sinnvoll, wenn man sich eindeutig verständlich machen will.
#25
9.4.17, 15:03
Es gibt " Internet aus der Steckdose " mit glaube ich , mehr als zwei Geräten , die in die Wandsteckdose gesteckt werden . So teuer sind die gar nicht. Ich habe meinen Rechner in der Etage über dem Telefonanschluss und Router mit diesen Steckern verbunden und keine Probleme mehr. Einfach mal im Elektrofachmarkt nachfragen.
2
#26
9.4.17, 15:10
Winski # 20:

De Beitrag #15 sagt nur aus, dass Isamama das ganze weder auf Deutsch noch auf Englisch verstehen würde, da dieser Computerkram nichts für sie ist. Das hat aber nichts mit der Sprache zu tun. Und gewisse Fachbegriffe sind nunmal englische Begriffe ... im übrigen, wie würdest Du denn Computer verdeutschen? Etwa mit Datenverarbeitungsmaschine? *stirnrunzel* ... denn man beachte: das ist auch kein deutscher Begriff, höchstens ein eingedeutschter.
1
#27
9.4.17, 15:44
Kurz zur Verdeutlichung - was ich meinte:

Repeater: Wiederholt das empfangene Funksignal. Das funktioniert zwar, "verbraucht" aber den zur Verfügung stehenden Raum an Bandbreite. Deswegen halte ich Repeater für "zweite Wahl".

Besser: einen zweiten WLAN Access Point setzen. Dieser sollte am besten direkt mit dem ersten verbunden werden. Meist geht das nicht. Dann helfen solche Lösungen, die über die Steckdose gehen (Powerline). Ich werde mal bei Gelegenheit einen eigenen Tipp dazu schreiben...

Kann man eigentlich auch Videos hochladen?
#28
9.4.17, 16:18
ich denke, wenn du das Video mit einem Hoster lädst, kannst Du es hier in den Kommentaren verlinken, ansonsten einen Videotipp hier einstellen, geht auch
2
#29
9.4.17, 18:36
ist das wahr, dass Alufolie keine Strahlung abhalten kann ... dann kann ich meinen Aluhut auf den Recyclinghof bringen *mist*
#30
11.4.17, 15:25
Ich kannte den Tipp schon von Stern Life Hacks. Habe es nachgemacht, sogar Pappe mit Alufolie beklebt , aber es hat nichts genützt.Egal, wie ich es auch ausrichte. 

Tipp kommentieren

Emojis einfügen