Frag Mutti Blogwahl 2021: Hier sind die Gewinner*innen!

Frag Mutti Blogwahl 2021: Hier sind die Gewinner*innen!

Ihr habt entschieden, hier ist das Ergebnis!
In einem Dankbarkeitstagebuch kannst du täglich 5 Dinge notiere, für die du dankbar bist. Das fördert das positive Denken und senkt deinen Stresslevel.

10 Beschäftigungsideen während Corona

Voriger TippNächster Tipp
  1. Nutze anstelle von öffentlichen Verkehrsmitteln lieber das Fahrrad, das schützt vor Ansteckung, hält fit und macht Spaß!
  2. Gymnastik vor dem Bildschirm: Man findet tolle Videos zum Mitmachen entweder bei YouTube oder man kauft sich eine Gymnastik/Tanz-DVD. Am Anfang fällt es schwer, sich zu motivieren, aber bereits 10 Minuten täglich reichen aus, um seinem Körper etwas Gutes zu tun. Durch das Video fühlt man sich außerdem nicht alleine.
  3. Lächele und grüße die Leute, die du auf der Straße triffst: Das tut dir und auch den anderen gut.
  4. Dankbarkeitstagebuch führen: Einmal am Tag 5 Dinge aufschreiben, für die man dankbar ist. Das fördert das positive Denken.
  5. Regelmäßig mit Freunden und Familie telefonieren, schützt vor Einsamkeit.
  6. Wenn es dir selbst gut geht, kannst du anderen aktiv deine Hilfe anbieten. Die Selbstfürsorge steht aber an erster Stelle.
  7. Intensives Wellness: Gesichtsmaske, Eincremen, leichtes Parfüm, Maniküre und Pediküre inkl. Fußbad uvw.
  8. Mindestens 15 Minuten täglich in den Haushalt investieren: So können lästige Pflichten Schritt für Schritt erledigt werden und es häuft sich nichts an.
  9. Entrümpeln, Aussortieren, Ablage erledigen und sich so von alten Lasten befreien.
  10. Eine Fortbildung/Fernkurs machen.
Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

4 Kommentare

Kostenloser Newsletter