Handyhalter

Alte Kassettenhülle als Handyhalter

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zu was sind noch die alten Kassettenhüllen zu gebrauchen?

Ich habe zwar noch mehrer Kassetten (Erinnerungsstücke) die ich gut verstaut in der Hülle aufbewahre, doch bei uns flattern noch leere Hüllen rum und keiner weiß woher die kommen. Ist wohl ein Geheimnis, wie mit den Socken, wo nur immer einer wo rum liegt, aber der andere auf ewig verschollen bleibt.

Dachte bevor ich die Dinger wegwerfe, haben sie hier noch einen tollen Nutzen als Handyhalter. Sieht auch gut aus muss ich sagen, evtl. klebe ich mir noch paar Schmucksteine rauf als Deko mal sehen. Stabil sind sie und umfallen tun sie bis jetzt auch nicht! 

Wie auf dem Bild zu sehen ist, einfach die leere Hülle umdrehen und schon hat man was man braucht!

Von
Eingestellt am

64 Kommentare


29
#1
15.2.14, 03:14
Wieso jeden Krempel zwanghaft aufbewahren?
Irgendwann ist auch mal gut und Sachen werden weggeworfen. Lauf des Lebens..
Und das sieht, meiner Meinung nach, definitiv nicht gut aus!
15
#2
15.2.14, 03:47
Ich finde die Idee echt witzig und praktisch. Wenn man eine Handyhalterung in unterschiedlichen Räumen braucht ist diese Lösung kostengünstig, umweltfreundlich und nostalgisch dazu.
Ich werde ihn auf jeden Fall umsetzen, vielen Dank für diese Anregung.
17
#3
15.2.14, 06:21
Also ich persönlich finde die gekauften Handyhalter stylischer, muss aber sagen das die Idee gar nicht mal so schlecht ist. Ein bißchen aufgepeppt und man hat eine preiswerte Alternative.
11
#4
15.2.14, 06:55
....also ich finde die Idee nicht schlecht .Zum verschönern könnte man das ganze ja noch mit "stylischem " Geschenkpapier oder Servierten auslegen und /oder seitlich eine Glasvase (Reagenzglas )befestigen .Sicherheitshalber nur eine Kunst Blume rein stecken .... ; o )
11
#5
15.2.14, 07:01
....hab noch eine Idee zum aufpeppen .....das ganze mit Glasmalfarbe bemalen oder mit Tranzparenzpapier auslegen und von hinten mit einem elektrischen Teelicht beleuchten :-)
51
#6 Emily22
15.2.14, 08:36
Kann mir bitte jemand sagen, wozu man ein Handyhalter benötigt? Ich habe seit knapp 20 Jahren ein Handy und es noch nie vermisst?
danke :)
12
#7
15.2.14, 08:56
@ Emily 22: also nützlich ist ein Handy halter wenn du zb 2 handys hast so wie ich denn ich habe ein privates und ein arbeits handy. Da ich das Arbeitshandy in der Woche meistens nicht bei mifr habe sondern nur Wochenende aber es denn noch an ist, ist es tatsächlich praktisch wenn es einen festen Platz in nem handyhalter hat. finde ich zumindest....
31
#8 Upsi
15.2.14, 09:05
Handyhalter ? So was gibt es auch ? Wo ist der Unterschied ob mein Handy auf der kommode liegt oder gehalten wird, es läuft doch nicht weg , oder doch????? Ne, ich benutze das auch nicht, man muss ja nicht alles haben, aber für Leute die das brauchen eine nette Idee und schnell umzusetzen.
27
#9
15.2.14, 09:11
Mein Mann hat 2 Handys (Arbeit und Privat), ich habe ein Handy - und KEINER von uns braucht einen Handyhalter - wozu auch? Damit das Ding umkippt, das Handy womöglich auf den Boden knallt und kaputt ist? Unsere liegen auf dem Sideboard bzw. auf dem Couchtisch - und da liegen sie gut!
19
#10
15.2.14, 09:14
Auch diesen Tipp finde ich wirklich schön (hab ihn gerade meinem Freund erzählt).

So schön Retro... da treffen sich quasi Technikgenerationen. Auch wieder Daumen hoch!
8
#11
15.2.14, 09:23
Mein Handy liegt immer am gleichen Platz, es muss nicht in einen Halter. Die leeren Kassettenhüllen habe ich alle entsorgt, weil ich einfach Angst habe, mich irgendwann zuzumüllen.
Wenn ich mal irgendwann nicht mehr bin, geht die Haushaltsauflösung ohne all diesen Kram, den man irgendwann noch mal irgendwofür brauchen könnte sicher um einiges schneller und meine Erben werden mir dankbar sein, dass ich nicht alles aufgehoben habe.
Aber wessen Handy nicht liegen mag, für den ist der Tipp sicher etwas.
14
#12 fabesimo
15.2.14, 10:08
Ich sehe mit meinem Handy Filme oder höre damit Musik wenn ich in der Badewanne bin. Dafür ist es praktisch das das Teil steht.
Wenn man ein Smartphone hat macht ein Handyhalter schon Sinn. Meines steht nachts als Wecker auf meinen Nachttisch mit netten Bildern die sich abwechseln und der Temperatur und Wetteranzeige. Würde es liegen könnte ich es nicht sehen.
Ich habe noch keinen eigenen Halter und finde die Idee gut und werde das ausprobieren .
Klar braucht man das nicht wenn man eines nur zum Tel hat.
Es sei denn man will es nicht in die Ecke legen.
Ich habe am Bett ein Teil wo man es zum Laden rein stellt.
Die Idee ist ja auch gut für Iopds oder andere Musikplayer.

Meinem Sohn ist seiner nachts vom Hochbett gefallen .
Genau auf die 30 cm wo Bettfposten war.
Die Scheibe war kaputt. Er hatte ihn auf das Bettlaken gelegt und dort war er dann rausgerutscht .
Und wir haben sicher noch Kassetten wo wir die Hülle nicht mehr brauchen.

Ich hatte letzens einen Handyhalter in der Hand der aber nicht stehen bleiben wollte mit dem Gewicht des Handy drinnen.

Danke für die Idee . Probiere ich wenn ich wieder zuhause bin .
4
#13
15.2.14, 11:49
Das wär jetzt nichts für mich.

Handyhalter finde ich grundsätzlich ok, aber eigentlich nicht wirklich nötig. Denn ob das Handy im Halter steht oder dort liegt macht doch keinen Unterschied.

Die alten Kassettenhüllen habe ich schon lange entsorgt. Und wenn ich noch welche hätte würde ich sie nicht so verwenden. Für mich wäre das irgendwie zu altbacken.

Sorry glucke1980
5
#14
15.2.14, 12:14
@Sonnensturm: jaaa perfekt, das wird gut aussehn
10
#15
15.2.14, 12:24
@bollina: kein Thema, warum sorry? ;) Ich bin nun schon längere Zeit ein Fan des upcycling (sprich- aus alt mach neu bzw anders weiter verwenden) Auch ist doch zur Zeit Retro -oder der Shabby Look ganz groß in Mode. Viele richten sich auch jetzt mit Möbeln der 50er -60er u.s.w ein, die peppen die Dinger auf.... und dann gibts in der Wohnung einen Stilmix aus alt und neu. Ich bin da zur zeit auch richtig Fan von, besonders Barock hat es mir angetan :) Ich behalte natürlich nicht alles, sonst wäre mein Bastelzimmer mittlerweile überfüllt, aber so einige Dinge, wo ich denke aha das könnte man noch gebrauchen, ja die finden immer Platz.Hätten nämlich die Leute früher so gedacht und alles alte weg geworfen, dann hätte der Stil Retro.... nicht entstehen können. Aber nicht jeder mag den Stil, schon klar. Handyhalter sind für mich praktisch.
53
#16
15.2.14, 16:31
@glucke1980: Was meinst du denn mit "früher"? "Früher" fiel viel weniger Müll an, ich bin z.B. noch mit einer Pfand-Milchflasche in den Supermarkt gegangen und hab sie aufgefüllt (und ich bin nicht mal sonderlich alt, jünger als du). Da gab's kein Tetrapack, das weggeworfen wurde. Wasser, Saft, Cola, Limo - alles gab's in Pfandflaschen aus Glas. Dafür waren diese schrecklichen Getränkedosen pfandfrei, aber auch aus denen haben wir schon gebastelt, z.B. Schmuck und Blechspielzeug. Es gab in fast jedem Supermarkt einen Käse- und einen Fleischerstand, dort wurden die Waren in Papier eingeschlagen, nichts weiter, kein Plastik. Heute gibt es diese Stände nur noch in viel weniger Märkten. Alles ist in Plastikschalen abgepackt, sogar Obst und Gemüse.

"Früher" wurde auch weniger konsumiert, weniger angehäuft. Man hatte z.B. nicht x Plastik-Kugelschreiber, sondern EINEN guten, dessen Mine man eben ausgetauscht hat, wenn sie leer war. Es wurde i.d.R. versucht, Dinge zu reparieren, wenn sie kaputt waren (z.B. Elektrogeräte). Man hat nicht gleich alles zu "Müll" erklärt. Wenn man sich ein Sofa gekauft hat, kam ein Schonbezug drüber, damit es möglichst lange hält. Finde ich auch schrecklich, so ein Plastikbezug auf dem Sofa, aber damals waren das eben fast Anschaffungen fürs Leben. Zerdeppertes Porzellan wurde geklebt, wenn die Splitter nicht zu klein waren, Socken wurden gestopft, Hosen wurden mit Stoffresten verlängert, alte Pullover wurden aufgeribbelt, damit man aus der Wolle noch etwas stricken konnte. Meine Mutter bastelte mit ihren Freundinnen in Jugendjahren Schmuck aus aufgefädelten Hülsenfrüchten wie Bohnen, Linsen usw., weil sie kein Geld für Perlen oder fertigen Schmuck hatten. Mein Opa schnitzte uns Flöten und baute uns Spielzeug aus Holzresten, meine Oma nähte Puppenkleidung aus alten Küchentüchern, Klamotten usw.

Ich könnte noch stundenlang weiter machen.. Du siehst: Es ist keine neue Idee, altes weiter zu verwenden oder etwas neues daraus zu machen. "Früher" war das aber viel normaler und auch teilweise notwendig. Heute ist es einfach nur hip und wird mit "coolen" englischen Bezeichnungen und tollen Abkürzungen besetzt.

Unsere Eltern- und Großelterngeneration sind sozusagen die "Helden des Upcycling" ;) Sie haben es nur nicht so genannt und nicht so ein Theater drum gemacht.
20
#17
15.2.14, 17:07
@Malin: du hast es auf den Punkt gebracht - sehr schön anschaulich dargestellt und gut formuliert. Ein ganzes Dutzend Daumen in die Höhe (wenn es denn ginge...)
23
#18
15.2.14, 17:41
@Malin: nsere Eltern- und Großelterngeneration sind sozusagen die "Helden des Upcycling" ;) Sie haben es nur nicht so genannt und nicht so ein Theater drum gemacht.>

Heute macht es nur noch eine handvoll und deswegen finde ich es richtig es zu würdigen und wenn man das schon nicht kann, wenigstens zu respektieren.

LGRovo
8
#19 Upsi
15.2.14, 17:51
@Malin: genau so war es , toller beitrag
6
#20 xldeluxe
15.2.14, 18:38
Zu diesem Tipp gibt es seit 2008 im net unzählige links, Videos und Bilder. Ist also nicht ganz neu.

Ich selbst brauche auch keine Handyhalterung, muß aber gestehen, dass ich in den Anfangszeiten auch welche hatte. Irgendwann störte mich das alles aber. Das einzige, was ich ganz brauchbar finde ist so eine Halterung, die man über das Akku des Ladekabels hängt, während das in der Steckdose das Handy läd.

Das hat mal jemand aus pfandfreien PET-Flaschen gebastelt und es sah nicht mal schlecht aus, da auch recht unauffällig.
3
#21
16.2.14, 08:50
Auch mein Handy ist mit noch nicht davongelaufen ohne Handyhalter. Vielleicht weil es sich bei mir wohl fühlt weil es sich viel hinlegen darf? Momentan darf es sogar bei mir mit im Bett schlafen.

Handyhalter gibt es als Werbegeschenke und in Billigläden. Da muss man doch nicht so ne hässliche alte Kassettenhülle hinstellen.

Aber ich muss dazu sagen, dass ich mit diesem ganzen Retro Zeug sowieso nichts anfangen kann. Ich finde es hässlich, nicht mein Geschmack. Nicht umsonst hat sich der Stil gewandelt, weil es wohl der Mehrheit nicht gefällt.

Ich kann weder was anfangen mit Tapeten mit hässlichem Muster und hässlichen Farben, noch mit Lampen mit Hässlichem Stoffbezug in ebenso hässlichen Farben usw.

Geschmäcker sind unterschiedlich, ich weiß. Ich mag auch keine geradlinigen schlichten Möbel in Klavierlack-Weiß etc. Würde ich mir nie kaufen. Kann es aber dennoch nachvollziehen, wenn das jemandem gefällt.

Aber bei diesem Retro-Hype hört meine Vorstellungskraft einfach komplett auf.
4
#22
16.2.14, 09:33
Ich leg mein Handy einfach auf dem Tisch.........und wenn ich´s benütze, halte ich es am Ohr. Wozu dann ein Handyhalter ?
-1
#23 Beth
16.2.14, 10:05
@Emily22: Mir geht es auch so.
1
#24 Beth
16.2.14, 10:08
@Kampfente: Richtig
6
#25
16.2.14, 10:10
Vielleicht ist es ja auch eine nette Idee, mit den Kleinen so eine handyhalterung zu basteln, mit Glasmalfarben bemalen, Serviettentechnik oder wie oben beschrieben... Schon gibt es ein schönes Muttertags/Vatertags/Geburtstagsgeschenk.
Warum nicht? Heute nennt man so etwas ja auch "personalisieren" ..grins..
7
#26 fabesimo
16.2.14, 10:10
@pelikan888: Hatte ich schon ganz am Anfang erklärt. Es macht Sinn bei einem Smartphone.
Ich sehe mit dem Teil Filme. Das ist schlecht wenn man es 2 h lang festhält .oder stelle es als Wecker auf mit schönen Bildern als Hintergrund.
Das Tab ist mir im Bad wenn ich bade und mir einen Flim ansehe zu groß oder Bad zu klein :-) das man das für nur ein Telefon nicht braucht ist ja nachvollziehbar . Aber es gibt neue die können nun mal mehr als Tel .
Und viele haben so etwas .
Ich nutze auch keine 3 D Brille wenn mein TV das nicht kann sage aber auch nicht die die das tun sind blöd.
4
#27
16.2.14, 10:16
"Wo ist der Unterschied ob mein Handy auf der kommode liegt oder gehalten wird, es läuft doch nicht weg , oder doch?????"

LOL


Danke Upsi :)))
#28
16.2.14, 10:17
@fabesimo: Ich habe auch ein Smartphone, aber ich konnte mir ein normalen Wecker leisten :-D, zum Fernsehen in der Badewanne stelle ich mein alten tragbaren TV im Bad auf. Auf dem Smartphone einen Film schauen, wäre mir viel zu anstrengend, da wäre bei mir die Entspannung in der Badewanne hin ;-) aber für denjenigen, der einen Handyhalter brauch, ist der Tip ok.
Jedem das Seine
9
#29
16.2.14, 11:02
Bei uns liegen jeden Abend 5 Handys auf der Küchenablage. Meine Töchter schliefen auch mit den EINGESCHALTETEN Handys unterm Kopfkissen. Das habe ich verboten. Die Dinger strahlen und das kann nicht gesund sein. Ich werde mir auch eine alte Hülle aufhübschen und dann kann jeder sein Handy reinstellen. Ich glaube das ist sicher und ich seh auf einen Blick ob alle da sind. Es ist schon oft eins runtergefallen,weil da alles mögliche liegt. Sie zerkratzen nicht wenn sie darin stehen und in Schubladen geworfen,bekommt ihnen auch nicht. Daumen hoch,weiss leider nicht wie das geht,für diesen Tipp.
7
#30
16.2.14, 11:04
tolle idee, vielen Dank :-)
ich hatte vor, ein handyhalter zu kaufen. im büro am arbeitsplatz.
jetzt kommt mir dieser tipp sehr gelegen. jetzt muss ich mich wohl im keller auf die suche machen, hoffe ich werde findig.
20
#31
16.2.14, 11:08
Also mal ehrlich, Leute... ich kann ja nur noch den Kopf schütteln über einige Kommentare.

Der Tipp ist: Kassettenhülle ist als Handyhalter verwendbar. Vorteil: Recycling, stylisch, preiswert. Nachteil: keiner. Dafür von mir sofort "Daumen hoch".

Jetzt diskutiert Ihr darüber, ob ein Handyhalter sinnvoll oder Quatsch ist? Der Tipp ist was für die, die eine Verwendung für einen Handyhalter haben. Alle anderen sollten es so halten wie die Glatzköpfigen mit einem Tipp über Haarglanzpflege.
Wieviele grünen Daumen mehr hätte der Tippgeber, wenn Ihr, die Ihr ein solches Produkt nicht braucht, nicht Eure Bedürftigkeit in Euer Urteil verpackt hättet? Ich habe auch schon Tipps hier gelesen, die sich mit dem Thema "Hunde" befassen. Nur weil ich keinen Hund habe, finde ich den Tipp nicht schlecht. Ich lasse ihn einfach "links liegen", weil er mich nicht betrifft.

Was habt Ihr bloß davon, einen Menschen mit seinem Tipp so zu zerrupfen?
6
#32
16.2.14, 11:16
@fabesimo: konnte dir leider NUR EINEN grünen Daumen geben, alles Rumhacken ( mind. 20 mal) auf der Taste, half nix.
L.G.
9
#33
16.2.14, 11:23
Wer o was noch hat - ich find´s gut und weiterentwickeln kann ja jeder noch selber. z. B. mit den Washi Tapes oder so. Das passt auch immer lles in jeden Raum.
Einfach, ohne Kosten, prktisch, klein ... also keine Negativen Sachen. Es muß ja nicht jedem Gefallen und ich brauche es auch nicht, aber die Idee ist doch gut. da muß man doch nicht meckern.
Eisenhauer hat vollkommen recht.Tips und Ideen müssen nicht jedem gefallen, aber deshalb müssen sie auch nicht schlecht sein.
Viele Daumen hoch !
7
#34
16.2.14, 11:29
@Cicamica: Jedem das Seine, aber Alt bewährtes kommt immer wieder. Nach ein paar Jahren wiederholt sich Alles. Kleidung z.B. oder auch die Schallplatte. Ich habe auch gedacht sie wäre tot, aber im Moment gibt es wieder zunehmend Liebhaber. Und in punkto Möbel sind die 70 wieder in. Das muß natürlich nicht jedem gefallen und das ist auch gut so, denn sonst hätten wir einen absoluten Einheitsbrei. Klar muß man nicht alles aufheben, aber oft ist es so, das man wenn man älter wird, sich mit solchen Sachen auch an seine Jugend erinnert. Ich hätte das vor einigen Jahren auch nicht geglaubt, aber nun erfasst mich die Gefühlsduselei doch so langsam.
4
#35
16.2.14, 11:35
@Malin: Ja das kenne ich auch noch Alles. Hört sich heute an wie vom anderen Stern, dabei bin ich gerade "erst 51". und die Zeiten verändern sich immer schneller. Alt -Neu beides kann gut und schlecht sein. Aufjedenfall ist es Anders. Wie auch immer und ich hätte nix dagegen weiter mit der Milchkanne einzukaufen. Da konnte man wenigstens auch vernünftick "Dicke Milch machen" (Obwohl ich natürlich auch vieles von Heute bevorzuge) Aber was man heute Recycling nennt und teuer anpreist, das war auch bei uns ganz normal.
6
#36 fabesimo
16.2.14, 11:45
@ Pelikan : ich wollte mir keinen normalen Wecker kaufen !
Denn so sehe ich die Uhrzeit , das Wetter, schöne Bilder und höre Musik alles in einem Klingeln tut es auch noch wenn ich zu 27 verschiedenen Zeiten geweckt oder erinnert werden will.

Ich muss so weder Wecker , noch CD Spieler, Wetterstation , TV, Computer, meinen Kalender, meine Bücher , meine Fotoalben und sonst was mit mir rum tragen. Dazu bin ich wohl nicht mehr fit genug.
Mir reicht dazu mein Smartphone. Und das darf in einem Ständer stehen damit ich mir nicht den Hals dabei verrenke.
Vielleicht bekommt es dann einen Sitzsack genäht damit es sich erholen kann bei all dem was es so für mich tun muss.
:-) :-) :-)
Und kann dein Wecker auch all das und Telefoniern und dir liebe Grüße deiner Freunde bestellen ( SMS und Whatsapp )
So einen wollte ich mir nicht leisten den habe ich weg gegeben weil ich nicht was doppelt brauche.


Mein Handy kann auch noch Bücher vorlesen meine Entspannungsübungen mir mit netten Klängen vorsagen dazu schönes Licht verbreiten , hat die neusten Bücher und Nachrichten parat.

Würde es liegen müsste ich nicht nur den Kopf drehen sondern es hoch nehmen wenn ich sehen wollte was es neues gibt.
Beim Skypen oder Face Time habe ich es auch nicht in der Hand würde es liegen sähe man unsere Decke Hmm ob das so toll wäre ?
Es hat aber zum Valentinstag von meinem Mann eine Leder Hülle bekommen die man wie beim Tab hinstellen kann.

Und wer schreibt meines liegt und beim Tel halte ich es an mein Ohr der nutzt sein Handy wohl anders als die die sich einen Halter kaufen oder basteln. War ja nicht mein Tip aber ich finde ihn gut.
Du hast suggeriert das man ein Handy ans Ohr hält und es sonst einfach hinlegen kann wenn man es nicht braucht. Das beides stimmt sogar.
Nur für die x anderen Fälle wo ich es nutze gibt es so einige wo so ein Halter praktisch ist.

In der Wüste braucht man auch keine Schneeketten . Und dennoch sind die nützlich . Wer keinen braucht muss sich weder einen kaufen noch basteln.
Ich bin oft im KH und finde es sehr praktisch was mein Handy oder Tab alles können. All das mit zu nehmem wäre dort gar nicht möglich . Ein Handy mit Halter oder ein Tab mit Halter sehr wohl.
3
#37
16.2.14, 11:51
@fabesimo: Es war ja nicht böse gemeint, der Tip ist ok, aber ICH brauche es nicht. Für die, die es glücklich macht, ist es doch wunderbar. Wie ich schon mal schrieb, jedem das Seine :-)
6
#38
16.2.14, 12:23
@Eisenhauer: danke, das ist sehr nett geschrieben!
3
#39
16.2.14, 12:27
@fabesimo: toller Kommentar, Daumen hoch!
6
#40
16.2.14, 12:54
Fabesimo sagmal was hast du denn für ein Handy und wie heißt die App? Mit schönen Bildern und Wetterinfo geweckt werden würde ich auch gerne.

An die anderen, wer sagt denn, dass diejenigen, die Handyhalter nutzlos finden, rote Daumen für den Tip gegeben haben?

Also ich z.B. Habe den Tip nicht schlecht bewertet.

Und wenn ich es getan hätte, dann nicht weil ich keine Handyhalter brauche, sondern weil ich finde, dass so eine alte Kassettenhülle einfach nach Müll aussieht.
Die sind weder schön anzusehen, noch stabil.

Und ich halte viel von Upcycling, zB aus Autoreifen eine Schaukel machen usw. Aber wenn es dann zu sehr die optik beeinträchtigt, dann doch lieber was richtiges kaufen statt Müll zweckzuentfremden.
4
#41
16.2.14, 12:58
@Cicamica: Also ich finde durchaus nicht, dass sowas Müll ist! Die ist noch Top in Schuss, nicht kaputt und ist stabil. Optisch finde ich sie auch ok, möchte sie aber noch verschönern. Jeder hat einen anderen Geschmack, vielen gefällt der neue Stil mit Tapeten, Kronleuchter, oder eben der Shabby Look ich z.b. hab eine schöne Barocktapete im WZ hängen in gold und beige. Naja aber andern gefällt das halt nicht. Zum Glück muss ich sagen, sind Geschmäcker verschieden! Wäre ja schlimm, wenn jeder das gleiche an hat oder jeder die gleiche Einrichtung hat..
12
#42
16.2.14, 13:23
Schon vor gut 18 Jahren besaß ich Handyhalter, hatte aber (außer im Büro) wenig Verwendung dafür, weil ich das Handy dann doch einfach so irgendwohin legte. Deshalb habe ich sie damals umfunktioniert zu Fernbedienungshaltern, speziell bei den Geräten, die ich nicht so oft brauchte.

Heute bei Smartphones sieht das nun aber ganz anders aus. Im Gegensatz zu früheren Handys, werden sie nicht mehr zum bloßen Telefonieren verwendet, sondern bieten etliche Möglichkeiten der Nutzung, vom Musikhören bis zum Einsatz als Navi.

Kaum hatte ich ein Smartphone, siehe da: plötzlich brauchte ich tatsächlich wieder einen Handyhalter! Beim Skypen muss man es nicht die ganze Zeit in der Hand halten und Youtube-Videos sieht man sich komfortabler an, wenn das Smartphone nicht platt auf dem Tisch liegt, sondern aufrecht in einer Halterung steht.
Leider waren meine alten Handyhalter alle zu klein für´s Smartphone. Zumal man das Smartphone auch mal quer hinstellen muss, wenn man z.B Videos anschaut, oder bei manchen Apps.

Tja, und seit gut einer halben Stunde habe ich den perfekten Handy- bzw. Smartphonehalter! Sowohl vertikal als auch horizontal steht das Gerät stabil, er ist platzsparend zusammenklappbar, leicht und kann in der Handtasche gut mitgenommen werden.

Da ich noch sehr viele Kassetten und Kassettenhüllen besitze (meine selbstaufgenommenen Mix-Tapes aus den 70er/80ern nimmt mir keiner!!), kann ich mir jetzt überall Halter für den Bedarfsfall hinstellen, klasse!

Und vielleicht verschenke ich auch mal die eine oder andere Hülle an bedürftige Menschen... es gibt ja so viele, die immer gleich alles ausmisten und entsorgen, was sie länger als 3 Monate nicht benutzt haben... ;)

Übrigens ist dieser (überaus beliebte!) Tipp im Netz sehr oft und an vielen Stellen zu finden, Handyseiten, Bastel- und Upcycling-Seiten oder auch bei Youtube (hätte ich ja auch mal früher drauf kommen können.... :P )

Da sich hier doch recht viele spöttisch über diesen klasse Tipp geäußert haben, möchte ich noch aus "inside-handy.de" zitieren, die u.a. 5 Tipps zum günstigen Selberbauen von Smartphone-Haltern beschreiben:
"...für alle die es nicht einsehen, Unmengen Geld für Zubehör auszugeben, denen die Ressourcen des Planeten nicht egal sind, und die sich in MacGyver-Manier mit Haushaltsgegenständen individuelle Gadgets für ihr Smartphone bauen wollen."
4
#43
16.2.14, 13:31
...hab vergessen, mich für den tollen Tipp zu bedanken...!

DANKE!!!

:)
#44
16.2.14, 13:44
@Emily22: Beneidenswert!!!Gruß Etti
4
#45
16.2.14, 14:08
@Phaedra: wow, recht herzlichen Dank für diesen absolut tollen Kommentar (RESPEKT)
5
#46 fabesimo
16.2.14, 15:21
@Phaedra: Danke bin dann wohl nicht die einzige die den Tip gut fand.
2
#47 fabesimo
16.2.14, 15:27
@Cicamica: ich habe ein iPhone und ich suche dir später raus wie die App heißt. Habe 2 Wecker die zeigen die Außentemperatur von dort wo man ist und man kann ein festes Bild oder so eine Art Dia Show einstellen. Melde mich dann noch mal. Ich fand das für die Reha oder im KH schön.
Habe mir eben dann auch ein mit Progressiver Muskelentspannung und eine mit Bildern und Musik zum Entspannen und Einschlafen geholt. Zuerst noch auf dem iPod . Wenn man wen auf dem Zimmer hat der schnarcht oder sonst was des nachts tut ist das sehr hilfreich . Zuhause nutze ich das auch gerne. Kopfhörer rein und entspannen.
3
#48 fabesimo
16.2.14, 15:30
@pelikan888: dann ist es ja ok:-)
Es hörte sich so an als wenn alle die was anderes damit tun als es am Ohr zu halten oder es hinzulegen komisch sind.

Und ich fand den Tip gut denn die billigen fallen um. Und die Kinder lassen alles überall rum fliegen.
6
#49
16.2.14, 15:47
Ich finde die Idee witzig. Vor vielen Jahren hat mir meine Tochter mal einen Handyhalter in Sesselform für mein damaliges Klapphandy geschenkt. Darin hat mein Handy nachts sein Schläfchen gehalten.:o) Für die heutigen größeren Handys finde ich die Kassettenhülle als Halter gar nicht schlecht.Ich habe meins zwar immer so auf dem Tisch etc. liegen ,aber werde mir aus einer alten Hülle mal einen schicken Halter basteln.Irgendwas fällt mir schon ein.Und gebrauchen kann ich ihn bestimmt auch.Daumen hoch!
4
#50
16.2.14, 16:50
@Malin: Finde diese Einstellung nicht mal so schlecht. Würde jeder zweite Mensch so handeln und umsichtig sein, gäbe es viel weniger Müll.
Ich versuche es auch so sparsam wie möglich zu handhaben.
ingo-mausi
10
#51
16.2.14, 17:14
glucke 1980

Gute Idee. Genial, wenn so etwas einfaches sowie kostenloses noch solch einen guten Nutzen hat. Auf so etwas muss man erst einmal kommen. Um so besser, wenn man diese Idee mit vielen teilt. So etwas imponiert mir. Und die Vorschläge, diese Hüllen nach eigener Kreativität noch zu dekorieren hat etwas. Das ist eine schöne Möglichkeit zum Beispiel für Kinder, kleine Geschenke zu basteln ohne die Spardose opfern zu müssen. Mir fällt auch noch gleich eine andere Möglichkeit der Nutzung ein. Wie wäre es, diese sicher stehenden Kassetten dazu zu nutzen, kleine Rezept-Karten hinein zu stellen und sie neben den Herd zu stellen, wenn man kocht? So kann man das Geschriebene besser lesen und die Karte bleibt sauber. Grundsätzlich ist diese Idee vielseitig verwendbar, sei es um einen Notiz sichtbar auf dem Tisch zu hinterlassen, eine Fotografie hinein zu stellen, einige Notizblätter nebst Kugelschreiber hinein zu tun, Nähseiden und Nadeln zu deponieren, halt alles, was dort hinein passt und sichtbar überall hin gestellt zu werden ohne um zu fallen. Eine geniale Idee. Danke dafür.
8
#52
16.2.14, 17:33
Super Idee. Auch wenn ich kein Handy habe fallen mir sofort diverse Dinge ein, die man auf diese Art ablegen kann. Und ich finde es immer schön, wenn Dinge noch weiter benutzt werden können und man nicht immer alles gleich wegwirft. Danke für diesen tollen Tipp.
4
#53
16.2.14, 18:23
@hatschepuffel: Schließe mich an....da hat sich doch wieder mal jemand Gedanken gemacht...:)) Ob ich DAS brauche oder nicht ist ja eine andere Frage...nicht Alles ist für Alle...keine Ursache für Gemecker, oder?
2
#54
16.2.14, 23:44
ich habe keine alten kassettenhüllen mehr :-(
wo finde ich in der heutigen zeit noch sowas?
2
#55
17.2.14, 00:02
@lean688: frag mal Verwandet und Bekannte, bestimmt haben die noch irgendwo welche liegen ;) ansonsten auf Flohmärkte vielleicht
2
#56
17.2.14, 09:00
@lean688: Und auf Flohmärkten. Kassetten werden heutzutage für wenige Cents verkauft. Und wenn man gegen Ende hingeht, kriegt man auch mal was geschenkt.
3
#57
17.2.14, 09:40
Guter Tipp. Einfach und genial. So etwas wünsche ich mir auf dieser Homepage. Wer für sein Smartphone keinen Halter braucht, lässt es eben.

Ich finde die Idee für meine diversen Fernbedienungen gut. TV, Receiver, DVD-Player, Hifi-Fernbedienung, Fernbedienung der Funksteckdosen ... usw.
Ich werde auf jeden Fall noch ein paar Kassettenhüllen suchen.

Bislang habe ich diese für Schmuck verwendet:
Einfach ein Stück Filz reingelegt. Die Kassetten dann gestapelt. So kann ich immer durch die Hüllen sehen, wo sich welche Kette befindet.
1
#58 KleineElfe82
17.2.14, 11:25
@Malin: Richtig! Ich bin leider viel mit Wegewerfmentalität aufgewachsen. Meine Eltern haben das Essen zzwar auch am nächsten Tag nochmal aufgewärmt und meine Geschwistern meine alten Sachen weitertragen lassen aber allein meine Großelterngeneration hatte da noch so einiges mehr auf dem Kasten. Ich bin zwar überzeugte Feministin aber die alten Haushalts-spar-putz-recycle-etc-Trick eigne ich mir jetzt nachträglich alle gerne wieder an. (Das schließt das Arbeiten als Frau doch nicht aus.)
Ich schweife ab... Jedenfalls: Daumen hoch!
1
#59
17.2.14, 16:12
Diese Idee ist super,danke.
1
#60
17.2.14, 16:42
Geniale Idee! Ich bin am Überlegen, ob man nicht auch was anderes darin verstauen könnte. Hm, mal sehen... Vokabelkärtchen? Auch zugeklappt?
3
#61 Icki
21.2.14, 16:48
Wir haben neue digitale Thermometer, die Luftfeuchtigkeit und Temperatur messen und an eine Messstation per Funk übertragen können. Auf Dauer werden die an die Wand gehängt. Ich wollte die Messgeräte aber für die erste Woche nicht sofort aufhängen, weil ich erstmal sicher stellen will, dass die Funkverbindung jeweils stabil ist. Hinlegen soll man sie aber nach Möglichkeit auch nicht und ihre Form ist so, dass man sie schlecht in ein Bücherregal lehnen kann oder so. Wärend ich noch überlegte, wie ich die Teile jetzt unkompliziert aufstelle, fiel mir wieder diese Kassetten-Idee ein und es funktioniert hervorragend! Auf Dauer kein ästhetischer Blickfang, aber ist ja auch ein Provisorium.

Daher: Danke glucke, dass du deine Idee geteilt hast, mir hat sie was gebracht. Ich habe sie zwar zweckentfremdet, aber bin ja scheinbar trotzdem eine der wenigen, die sie auf Praktikabilität geprüft hat (oder gar die einzige? Ich konnte mich nicht durch alle Kommentare durchquälen, nach ca. der Hälfte hatte ich den Eindruck, dass die User sich hier nur erzählen, wie sie ihre Handys aufheben und was sie persönlich schön und praltisch finden... und das interessiert mich leider gar nicht).
2
#62
21.2.14, 17:28
@Icki: das stimmt nicht ganz...bis jetzt.
Ich habe mir nämlich schon vor ein paar Tagen von einer Bekannten einige alte Kassetten schnorren dürfen. Durch dich fiel mir das gerade ein und holte sie aus der Handtasche, 3 Stück.
Zu meinem Bedauern waren alle 3 unterschiedlich. Die eine ließ sich gar nicht umklappen, die 2. klappte vollkommen um, sodass es gar keinen Halt gab und die 3. hatte keine richtige Halterung, weil die Kassette nur durch 2 seitliche Plastikstifte gehalten wird. :-(
Aber selbst wenn es ginge, mein Handy ist zu dick (kein Smart Phone) und passt nicht rein und meine Fernbedienung leider auch nicht (das hatte ich eigentlich gehofft)
Ich hatte die Kassetten aber auch viel dicker in Erinnerung :-(

Freut mich aber, dass es bei dir gefunzt hat.
Ich muss mir was anderes überlegen.
#63 Icki
21.2.14, 18:36
@Antjeee2: Ach, so ein Ärger! Ich drück dir die Daumen, dass bald was anderes dur Inspiration auftaucht!
#64 Schnuff
9.3.14, 16:28
@Eisenhauer: @31 : bin genau Deiner Meinung,mache es auch so.Lese mir die Tipps durch und wenn ich entscheide,"das ist nichts für mich",blättere ich weiter.
Aber den "Erklärungszwang" bekommen wir nicht aus den Köpfen.
LG

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen