Bei Schnupfen: Nasendusche mit Spritze

Bei Schnupfen hilft eine Nasendusche zum Reinigen und Befeuchten der Nasenschleimhäute.

Wer sich und seiner Nase etwas gutes tun will, sollte nicht nur in der Erkältungszeit/Schnupfenzeit, seine Nase spülen. Das Spülen/Duschen der Nase dient der Reinigung und der Befeuchtung der Nasenschleimhäute. 

Man nehme:

  • 1 L Natriumchlorid Lösung aus der Apotheke, oder Nasenspülsalz zum selber ansetzen (Drogeriemarkt)
  • 1 Spritze (z. B. 20 ml aus der Apotheke)

Und schon kann's losgehen!

Ich spüle meine Nase mit jeweils 40 ml Salzwasser pro Nasenloch.

Dazu setze ich die Spritze einfach an das Nasenloch und atme tief ein während ich das Salzwasser mit der Spritze in die Nase "schieße". Das andere Nasenloch wird bei diesem Vorgang selbstverständlich zugehalten.

Das ist eine günstige Alternative zu teureren Nasenspül-Sets aus der Apotheke oder dem Drogeriemarkt.

Ich wünsche allen eine erkältungsfreie Zeit!

Voriger Tipp
Laufende Nase? Nebenhöhlen zu? Da hilft Anisbutter!
Nächster Tipp
Verstopfte Nase bei einer Erkältung? Teebaumöl!
Tipp erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 152.000 Leser:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!
Jetzt bewerten
4,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
23 Kommentare

Tipp online aufrufen
Kostenloser Newsletter