Low Carb Rezept: Big Mac Salat - Geht recht schnell und ist lecker.
2

Big Mac Salat Low Carb

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Dieses Rezept ist nicht von mir, meine Tochter hat es auf ihrer Suche nach Low Carb Rezepten auf irgendeiner Seite entdeckt.

Wir finden ihn sehr lecker und daher möchte ich euch das Rezept nicht vorenthalten.

Zutaten für 4 Personen

  • 500 g Rindermett
  • 1 Zwiebel
  • 1 Eisbergsalat
  • 8 Gewürzgurken
  • 4 Scheiben Scheiblettenkäse
  • Salatcreme

Zubereitung

  1. Das Mett mit Pfeffer und Salz würzen und mit der kleingewürfelten Zwiebel in etwas Öl krümelig anbraten.
  2. In der Zwischenzeit den Salat klein schneiden und waschen, abtropfen lassen.
  3. Wenn das Mett gut durchgebraten ist, die in Scheiben geschnittenen Gewürzgurken zum Erwärmen mit in die Pfanne geben und alles miteinander vermengen.
  4. Den Salat auf Teller füllen, das Mett darübergeben und je eine kleingezupfte Scheibe des Käses darauf verteilen.
  5. Etwas Salatcreme dazugeben und alles miteinander vermengen.

Geht recht schnell und ist lecker, guten Appetit.

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


#1 superomi
9.3.16, 08:53
Werde ich ausprobieren wir versuchen gerade Low Carb. Danke für das Rezept.
2
#2
9.3.16, 13:13
Ich würde normales Rinderhack nehmen, weil ich Mett nicht mag.
Alles andere klingt für mich lecker.
3
#3
9.3.16, 16:00
Hört sich lecker an.

Rindermett gibt es jedoch nicht: Mett ist gewürztes Scheinehackfleisch. Rinderhackfleisch gibt es m. E. nur ungewürzt in verschiedenen Qualitäten, also als Tatar zum Rohverzehr oder als Hackfleisch zum selber würzen und gebraten/gegart zubereiten.

Im Raum NRW kenne ich Rindermett zumindest nicht.

Und ich würde Gouda oder Tilsiter oder einen anderen normalen Käse nehmen anstelle der fiesen Chemiekeule Schmelzkäse bzw. Scheibletten.
#4
9.3.16, 16:17
ich dachte, Rindermett und Rinderhack ist das gleiche, wie auch immer, ich denke, ihr wisst, was ich meine ;) low carb funktioniert tatsächlich und es gibt viele leckere Rezepte ... ich kanns allerdings nicht lassen, abends vor der glotze zu naschen, von daher habe ich bisher nicht angenommen aber meine Tochter, sie ist disziplinierter als ich ;)
3
#5
9.3.16, 16:50
Low Carb Tipp: Gemüsestreifen mit Dipp kennt man ja, aber wer etwas mehr Geschmack und Salz braucht: Ich knabbere gerne guten Parmesan dazwischen. Zusammen mit Paprika, Chicorée, Möhren und Cherrytomaten plus einem Yoghurtdipp ist das quasi ein abendfüllendes Abendessen.
#6
10.3.16, 23:59
Ich habe durch die "LOW CARB" Diät auch schon gut abgenommen. Ich bin da auch sehr stolz drauf. Von meinem Mann bekomme ich allerdings keine Unterstützung. Ich muss immer nach Rezepten ausschau halten die meinem Mann auch schmecken würden. Das ist aber gar nicht so einfach.
Aber dieses Rezept lacht mich so richtig an. Ich bin zwar auch auf einigen Seiten angemeldet wo es LOW CARB Rezepte gibt aber auf dieses Rezept bin ich dabei noch nicht gestossen. Ich glaube dass das meinem Mann auch schmecken wird. Das wird auf jeden Fall nächste Woche mit auf den Speiseplan gesetzt. Danke für das tole Rezept.
#7
11.3.16, 15:53
@NFischedick: bei uns ist meine Tochter die treibende Kraft und ich mache mit weil ich, seit ich bin den WJ bin, auch ein paar Kilo mehr drauf habe, die scheine zwar nur ich zu sehen aber ich mag sie trotzdem nicht.

Mir sind einige Rezepte zu eiweißreich, ich vertrage das nicht und so kommt es schon mal vor, dass wir unterschiedliche Dinge auf dem Teller haben. Ich habe mir angewöhnt, auch mal was einzufrieren, so bekommt meine Tochter heute ihre low carb pizzarolle und ich werde den restlichen Hackbraten (den meine Tochter ohne soße und mit Salat oder Gemüse essen würde) mit Kartoffeln genießen; )

Vielleicht kannst Du ja einige Gerichte, die deinem Mann schmecken, für Dich abwandeln.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg!
#8
11.3.16, 16:02
Mein Man mag leider nur fettige deftige Gerichte. Einiges kann ich vielleicht wohl abwandeln. Leider weiss ich aber nicht wie.
#9
11.3.16, 17:19
@NFischedick: kannst du nicht einfach nur die Kohlenhydrate weglassen? Fleisch oder Fisch für dich dann nur mit Gemüse oder Salat? Dein Mann kann ja weiterhin Kartoffeln, Nudeln oder Reis und Soße dazu essen.
#10
11.3.16, 17:27
@-ellipirelli-: Natürlich kann ich das. Ich habe sogar schon zweierlei Nudeln gekocht (normale Nudeln und Vollkornnudeln). Das ist aber trotzdem nicht immer alles so ganz einfach, denn es kommt immer auf das Gericht an was man kocht. Ich will auch nicht immer 2 völlig verschiedene Gerichte kochen.
#11
11.3.16, 17:45
@NFischedick: ja, das ist doof ... vielleicht versuchst du es mal mit einfrieren seines deftigen Essens, dann musst du nur noch für Dich was machen.
1
#12
11.3.16, 18:01
@-ellipirelli-: Ja daran habe ich auch schon gedacht.
#13
11.3.16, 18:12
@NFischedick: du wurschtelst dich bestimmt noch ein, ich hatte anfangs auch so meine Schwierigkeiten, irgendwann hat man den Bogen raus :)
1
#14
11.3.16, 18:41
Ich mache das ja trotzdem nicht alleine. Ich mache das in einer Abnehmgruppe. Dort bekommt man auch viele Alltagstipps in Sachen Ernährung und Zubereitung. Dort habe ich auch schon die Probleme mit meinem Mann angesprochen. Ich habe da auch schon einige Tipps bekommen. Ob ich die aber alle in die Tat umsetzen kann ist ne andere Frage. Ich bin aber ganz froh dass ich diese tolle Gruppe gefunden habe. Dort werden jede Woche von jedem Teilnehmer die ganzen Werte sprich Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate, Wasser, Gewicht u.s.w. gemessen und in einen sogenannten Pass eingetragen. Jeder Teilnehmer dieser Gruppe wird auch ganz proffessionell von einem Betreuer betreut. Wenn ich also Fragen habe rufe ich einfach meinen Betreuer an.
1
#15
11.3.16, 18:58
@NFischedick: Wie gut, daß Du in der Gruppe Unterstützung findest! Denn wenn Dein Mann Deinen Abnehmwillen nicht so richtig mitträgt, dann ist es für Dich alleine sehr schwer.
Ich wünsche Dir weiter viel Erfolg! Wie viele Kilos hast Du Dir denn vorgenommen?
2
#16
11.3.16, 19:14
@Maeusel: Mindestens 20 kg. 5 davon sind schon weg. 6 Wochen bin ich jetzt schon dabei. Man hat uns dort auch gesagt dass man nicht schnell sondern langsam abnehmen soll. Denn schnelles abnehmen ist für den Körper nicht gut. Man will ja auch nach der erfolgreichen Abnahme (wenn man das Wunschgewicht erreicht hat) sein Gewicht halten. Das heisst man muss seine komplette Ernährung umstellen. sonst bringt das ganze nichts. Wenn man nach der Abnahme wieder in die alten Essgewohnheiten hineinrutscht dann sind die Kilos wieder schneller auf den Hüften wie man gucken kann. Das möchte ich auf gar keinen Fall!!
1
#17
11.3.16, 19:26
@NFischedick: 5 kg in 6 Wochen ist klasse! Ich finde das eigentlich ziemlich schnell. Auf jeden Fall wünsche ich dir weiterhin viel Erfolg!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen