Blatt- und Schildläuse mit Kaffee oder Tee bekämpfen

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Es ist zu aufwendig, wenn man Spiritus oder Zigarettenrauch zum Blatt-/Schildäuse Bekämpfen verwendet. Wer Kaffee oder Tee trinkt, sollte die Reste davon verwenden (kalt). Auch gut: Kaffeesatz aufheben und nochmal
aufbrühen, dann die Pflanzen damit richtig wässern, 1-2 mal die Woche.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1 bolko
28.5.08, 01:01
ist aber aufwendig.
ich spritze lieber
#2 Gast
1.6.08, 12:10
Hallo,

ich mache doch nicht den alten Kaffeesatz in die Maschine zurück oder ich es nicht ganz verstanden.
Viele Grüße
#3 Traudel
1.6.08, 12:50
Hat man die gleiche Wirkung wenn man den Kaffeesatz in die Erde mit einarbeitet???
(Von Geranien weiß ich, dass man sie mit Kaffeesatz düngen kann:)
#4 Günni
1.6.08, 19:21
Seifenwasser mögen diese Plagegeister auch nicht. Pflanzen einfach besprühen!
#5 erfahrene Oma
21.6.08, 00:50
die Sache mit dem Kaffesatz habe ich auch schon ausprobiert, hinterher wimmelte es von Schnecken in meinem Garten
#6 Werner-Müller
8.4.13, 11:59
Bei allen hier vorhandenen Tipps, sind die Pflanzen, besonders die frischen Blüten, z. B. bei Rosen, eher im "Eimer" als die Blattläuse.

Seit 3-Jahren sprühe ich die Blattläuse mit ganz billigem Haarspray ein.

1. Sind die Blattläuse sofort im "Eimer"
2. Und dass ist das Erstaunliche, selbst frische Rosenknospen die eingesprüht werden, scheint es zu gefallen, denn diese blühen Munter weiter.

3. Mache es seit 3-Jahren und bin sicher, eine schnellere und einfachere Lösung, habe ich noch nicht gehört.

Daher hier der Tipp, mit 3-jähriger Erfahrung erst jetzt.
Denn er funktioniert 100%.

Also, sofort bei Befall Mamas Haarspray nehmen und sofort eine ganz billige Version kaufen.

Liebe Grüße, an alle von Läusen geplagten Blumenfreunde. Werner

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen