Blatt- und Schildläuse bekämpfen mit Ballistol

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Meine Oleander strotzen jedes Jahr nur so vor Blattläusen und deren Vettern, den Schildläusen. Gegen die Blattläuse helfen oft deren Feinde wie z.B. Ohrenkneifer. Ein gutes Mittel zum Anlocken dieser Tierchen ist der altbekannte, mit Holzwolle oder Stroh ausgestopfte und umgedrehte Blumentopf. Am besten wird dieser in der Nähe der befallenen Pflanze aufgehängt.

Mit den Schildläusen werden die Ohrenkneifer anscheinend aber nicht so leicht fertig. Also muss andere Hilfe her. Gift sprühen verbietet sich von selbst, schon allein wegen des Teichs und meinen Hunden und Katzen. Mit Spiritus und Schmierseife hatte ich immerhin Teilerfolge, aber ganz losgeworden bin ich die Biester lange nicht.

Bis ich mal aus lauter Frust das Ballistol aus dem Schrank gekramt und mit Wasser verdünnt habe: Ein EL Ballistol auf neun EL Wasser. Das ganze in eine Sprühflasche gefüllt und auf die Schildläuse gesprüht. Einige Tage später waren die Schildläuse wie weggepustet! Den Pflanzen hat das Ballistol nicht geschadet und die Ohrenkneifer leben wie im Schlaraffenland von den Raupen und den Blattläusen an der Kapuzinerkresse.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


1
#1
27.7.12, 09:26
was ist nochmal "Ballistol", -zig mal gehört, fällt mir aber gerade nicht ein?
#2
27.7.12, 09:47
Das ist so eine Art Universal-Öl, eigentlich ein Waffenöl. Außer zum Salat ist das Zeug für beinahe alles gut. Wir benutzen es als Schmieröl, zur Lederpflege, zum Desinfizieren von kleinen Schürfwunden, zur Pfotenpflege bei den Hunden im Winter, für die Jagdwaffen und und und. Und jetzt eben als Schildlausgegner. Ich kaufe das Öl immer beim Eisenwarenhändler, aber in der Apotheke bekommst du es auch - sicher zum Apothekenpreis...

;o))
#3
27.7.12, 11:30
@ollski: Man kriegt es auch beim Fahrradhändler, oder auch im Internet...
#4
27.7.12, 20:15
es kann auch ein ganz normales Sonnenblumen- oder anderes Öl verwendet werden. Hauptsache man wiederholt die Behandlung 2 bis 3-mal im Abstand von etwa 3-5 Tagen. Das das Öl nur die Läuse aber nicht deren Eier vernichtet.
#5
28.7.12, 16:27
@86florian: Das verbindet sich dann aber nicht so gut mit dem Wasser, oder? Mit dem Ballistol hat nur eine einzige Anwendung genügt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen