Bratpfannen gestapelt im Ofen aufbewahren, ohne dass sie zerkratzen.

Bratpfannen stapeln, ohne dass sie zerkratzen

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe meine Bratpfannen im Backofen gestapelt. Zwischen jeder Pfanne kommen 2 Blätter Zewa, so kann keine Pfanne zerkratzen.


Eingestellt am

28 Kommentare


1
#1
11.10.16, 22:24
Solange meine Pfannen neu waren, hab ich auch 1 Blatt Zewa wisch dazwischen gelegt. 
1
#2
11.10.16, 22:33
Handhabe ich ebenfalls so :-) statt im Backofen bei uns allerdings in der großen Küchenschublade. Funktioniert super. Auch Bräter/Servierpfannen mit Glasdeckel Stapel ich mit Küchenpapier dazwischen (Deckel umgedreht auf die zugehörige Pfanne, Papier, kleinere Pfanne mit Deckel drauf).
9
#3
11.10.16, 23:44
Ausrangierte Geschirrtücher eignen sich dazu auch prima.
3
#4
12.10.16, 00:34
Alles eignet sich - ich benutze dickere extra dafür vorgesehene Filzeinlagen, 2-er Pack für 1 Euro aus dem Billigladen. Ist jetzt preislich auch nicht die Welt.........
3
#5 ManuS
12.10.16, 08:58
@xldeluxe_reloaded: Ja, die habe ich auch. Dann habe ich sie eingescannt und aus dickerem Filz selbst ausgeschnitten. So bin ich frei in der Größe und der Farbe ... :-)
4
#6
13.10.16, 14:21
Ich nehme auch Küchentücher, aber @Rumburak dein Vorschlag ist auch supi, Geschirrtücher hab ich eh zuviele, und einige trocknen sowieso nicht gut
7
#7
14.10.16, 13:48
Mir hat vor kurzem eine Freundin selbstgestrickte Baumwollappen geschenkt, wie sie sie selbst auch zwischen ihre Pfannen legt. Das ist eine sehr schöne Idee.
Beim Stricken dieser Lappen kann man sehr gut Wollreste verwerten.
#8
10.11.16, 08:41
Das mache ich schon seit Jahren so. Die Griffe wandern in die Küchenschublade und die
Pfanne mit Küchenpapier versehen, in die große Unterschranklade.
So ist alles gut aufgeräumt und stets greifbar.
1
#9
10.11.16, 09:52
In manchen Verpackungen sind dünne Styroporfolien (2-3 mm), oder auch Schaumgummi in dieser Art, die nutze ich für solche Zwecke, oder eben auch ausrangierte Tücher.
2
#10
10.11.16, 10:00
Guten Morgen
ich benutze seit Jahren eine in Stücke geschnittenen, ausrangierten durchsichtigen Plastiktischdecke. Ist da mal ein Stück schmutzig, wische ich es mit einem feuchten Lappen einfach ab. Hält ewig
#11
10.11.16, 10:38
Guten Morgen, ich habe solche Tücher schon lange, auch habe ich es schon vor 60 Jahren bei meiner Hausfrau Ausbildung lernen müssen. Da mussten auch zwischen Teller, Tassen u.s.w.
gelegt werden. Dafür waren es dünne Baumwolltücher, für Töpfe und Pfannen wurden dickere Tücher genommen.
Auch Filz war im Angebot.
Heute benutze ich auch noch Tücher, aber nicht so extrem, meine Töpfe müssen ohne auskommen.
Gruss Giesa
1
#12
10.11.16, 11:55
@xldeluxe_reloaded: ...benutze ich auch und halten ewig 👍😎👍
1
#13
10.11.16, 12:54
Ich habe auch überall was dazwischen, aber in die Backröhre würde ich sie nie tun. Das wäre mir viel zu lästig, ständig rausräumen wenn ich backen will und das geschieht sehr oft. Backe nämlich ausgesprochen gerne. 
1
#14
10.11.16, 12:54
Meine Pfannen hängen mit anderen, täglich benutzten Utensilien an einer Edelstahlstange über meinem Kopf
3
#15
10.11.16, 13:07
@Maeusel: #7

Das ist eine gute Idee mit den gestrickten Lappen. 
So kann gut Restenwolle verwertet werden. Jetzt habe ich endlich wieder mal eine Idee, was ich sinnvolles stricken könnte 😄
Gleich mache ich mich hinter die Wolllresten und schau mal was dafür geeignet ist...
#16
10.11.16, 13:37
@bollina: Ich häkle aus den Resten dicke Sohlen (Faden 4 - 6fach) und nähe sie unter meine Socken, - nutze sie als Hausschuhe (Tipp ist hier zu finden.)
#17
10.11.16, 13:38
@HeideB: Habe meine Pfannen bei den Töpfen im Schrank. Im Backofen sind Bleche.
#18
10.11.16, 13:38
@eve: dazu ist meine Küche leider nicht groß genug
#19
10.11.16, 14:17
Ich muss immer übers ganze Gesicht grinsen wenn die Werbung
zeigt was man mit diesen Pfannen alles anstellen kann ohne das sie zerkratzen.
Da wird mit einer Flex darübergefahren nichts passiert, da wird mit Messer und
Gabel drin herum gekratzt nichts passiert, da wird Plaste drin verbrannt alles
bleibt super in Ordnung. Doch wenn Du dann so eine Pfanne kaufst dann wird
empfohlen sie nicht in den Geschirrspüler zu stecken, nicht mit metallartigen Gegenständen darin herumzuhantieren und zu guter Letzt soll man wie hier beschrieben noch etwas dazwischen gelegt werden um die Pfannen zu schonen. Und diese
Pfannenschoner gibt es noch Gratis dazu. Ach ja, ich verfahre übrigens genauso
wie es die Verfasserin oder Verfasser macht, ich nehme solche Papiertücher.
1
#20
10.11.16, 15:10
Am schlimmsten finde ich die Werbung über alle möglichen "nahezu unzerstörbaren " Pfannen beim Shop 24, früher RTL-Shop. Da wird einem auch anschaulich demonstriert wie "unzerstörbar" angeblich die Beschichtung der Pfannen ist. Da habe ich mir mal ein ziemlich teures Pfannen-Set (für fast 200 Euro) gekauft, mit abnehmbaren Griffen. Da wurde in der Werbung drin herum gestochert und gekratzt, alles ohne Folgen, doch das böse Erwachen kam hinterher, als ich versucht habe, ein wenig sorglos damit um-zu-gehen. Schon nach ein paar Monaten, waren die Pfannen nicht mehr verwendbar...! - Alles Betrug !
#21
10.11.16, 20:53
Ich war einmal mit einer Freundin auf einer Haushaltswaren Messe.
Da wurden auch so tolle Pfannen gezeigt,die angeblich auch grobe Behandlung aushalten.Wir haben uns dann die gebrauchten Pfannen angeschaut und prompt einen tiefen Kratzer entdeckt,den wir untereinander diskutiert haben.
Beim Abwenden von diesem Stand,sahen wir,wie der Verkäufer die kaputte Pfanne ganz verstohlen unter den Tresen gestellt hat.

:)
#22
10.11.16, 23:50
danke werde ich machen da ich viele pfannen hab
ein chöner tip
#23
11.11.16, 00:07
Auch wenn ich es mit dem Papier selber so mache. Schöner und besser als jeder Tipp in dieser Richtung wäre es, wenn die Werbung nur ein einziges mal Ihr Versprechen von einer unkaputtbaren sprich unzerkratzbaren Pfanne einhalten würde. Tja, aber wenn alle eine Pfanne hätten die nie wieder kaputt geht wo bleibt denn da der Profit?😜  
1
#24
11.11.16, 08:43
Ist das wirklich was Neues???😜
#25
11.11.16, 09:27
@amarantis: zum Einen nichts Neues und ich meine, mich erinnern zu können, dass der Tipp vor einiger Zeit schon mal da war.
#26
11.11.16, 13:29
@Talkrab: Danke dir, ich wollte einfach nur ein bisschen frech sein, lach.
#27
11.11.16, 14:26
@amarantis: kein Problem, ich habe es auch nicht anders aufgefaßt 😄
#28
13.11.16, 01:51
Ich habe unzählige alte Stoffservierten, die nehme ich anstatt Papier.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen