Bügelwäsche reduzieren

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wir erinnern uns alle an Tante Clementine und die Kraft, die durch den Knoten geht. In diesem Sinne lege ich alle Wäsche - besonders bügelintensive Bett- und Tischwäsche - ordentlich vor dem Waschen zusammen und achte darauf, dass die Maschine möglichst voll ausgelastet ist.

Dies nicht nur um Energie zu sparen, sondern auch, um beim Schleudern das Knittern zu reduzieren. Den Trockenvorgang nutze ich nur ca. 5 - 10 Minuten, dann die Wäsche möglichst glatt ziehen und ohne Klammern aufhängen.

Blusen und andere bügelintensive Wäsche stecke ich in einen Wäschesack, dessen Größe ich so wähle, dass sich die Teile sich nicht entfalten und somit knittern können.

Meistens hat sich dann das Bügeln erübrigt oder zumindest reduziert. Bettwäsche wasche ich ohnehin immer morgens, abends kann ich sie dann gleich wieder sauber und duftig aufziehen. Flecken gehen übrigens trotzdem raus, und sauber wird die Wäsche auch! Zusätzlich werden die Fasern geschont. Die Berufstätigen unter uns werden diese Arbeitserleichterung durch Reduzierung der Bügelwäsche sehr schätzen!

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


5
#1 Küstenfee
19.7.10, 20:46
Bettwäsche bügeln?? Hab ich schon öfter gehört, aber mal im ernst....WOZU???
Damit die schön gebügelt im Schrank liegt? Das einzige mal wo man sie gebügelt sieht, ist doch, wenn sie frisch aufgezogen ist.
Spätestens nachdem ich meinen Luxuskörper einmal darin geparkt habe, ist die Wäsche eh voller Falten....
hmmm... wer weiß, vielleicht kann mich ja jemand aufklären.
#2
19.7.10, 21:16
dazu kann ich was sagen,
ich habe Bettwäsche, die ich nicht bügele, das sind vor allem die ganz leichten Sommerbezüge,
ich habe aber auch welche aus Baumwolle, die mir nach dem Waschen ganz einfach nicht weich und kuschelig genug sind,
die bügele ich, allerdings lege ich sie zusammen und flutsche mit dem Bügeleisen nur drüber,
Falten sind mir egal, aber durch die Wärme verlieren sie ihre Knubbeligkeit (mir fällt kein besseres Wort ein :-) )
#3 Laptop57
19.7.10, 21:32
@Küstenfee: Wenn Du sorgfältig liest, wird eben genau NICHT gebügelt, sondern nur glatt gezogen und gleich wieder aufgezogen.
#4
20.7.10, 05:28
@Laptop57: Was @Küstenfee meint, ist das er/sie/es gar nicht auf die Idee kommen würde Bettwäsche zu bügeln, daher sich auch das "glatt ziehen" erübrigen würde. Ich bügle meine Bettwäsche im übrigen auch nicht... (auch nicht glatt ziehen).

Ich verstehe jedoch nicht, was das morgendliche Waschen mit der Fleckentfernung zu tun hat.

"dass sich die Teile sich nicht entfalten und somit knittern können." Wie darf ich das verstehen?
#5 Frohnatur
20.7.10, 15:14
WAASSS???? die wäsche VOR dem waschen gut zusammenlegen...??? dann die waschmaschine VOLL anstopfen???? da wird doch keine wäsche sauber. ich wasche meine bettwäsche, lege sie naß zusammen, warte eine stunde und hänge sie anschließend auf. ich denke, das ist sinnvoller.
aber jeder so will er will...gggg
1
#6 nix da
20.7.10, 15:48
hmm, ich bin immer darum bemüht, dass Stoffe eben nicht zusammengelegt in die Maschine kommen. Da kommt doch das Waschmittel sonst gar nicht überall gleichmaessig dran... keine Ahnung ;)
#7 Tax
20.7.10, 16:39
Also bei uns wird die Bettwäsche allein deshalb gebügelt, weil sonst nicht alle Bezüge in den Schrank passen...Gebügelt nimmt sie einfach weniger Platz weg. Sobald sie aufgezogen wird knittert sie ja eh wieder.
#8
21.7.10, 05:14
also sowohl auf der Leine als auch im Trockner getrocknet; beides passt dann hervorragend in den Schrank (läßt sich genauso schmal falten, als sei es gebügelt). Und bevor jetzt einer fragt, woher ich das wissen will; ich bin schon so alt; meine Großmutter hatte früher eine Bügelmaschine und damit bügelte sie die Bettwäsche. Da ich den Sinn damals schon nicht verstand, beschloss ich das später in meinem eigenen Haushalt sein zu lassen.
#9
21.7.10, 16:23
Es geht sich doch um den Tipp, generell Bügelwäsche zu reduzieren. Also weniger zu bügeln. Laptop57 hat für sich ihre Methode gefunden.
Auch ich habe kein Bock zu bügeln, ist aber nicht immer vermeidbar. Aber ich kann es mir erleichtern bzw reduzieren. UnsereWäsche wird auch so sauber ausgeschlagen und geglättet wie möglich aufgehangen und direkt nach dem Trocknen ordentlich zusammen gefaltet in den Korb gelegt.
1
#10 xldeluxe
14.4.12, 17:52
na ja..........die Knopfleiste und einmal so quer drüber macht schon Sinn......
3
#11
10.7.13, 21:10
Wäsche vor dem Waschen zusammenlegen? So in einen Wäschesack legen, dass sie sich nicht entfalten können? ja, Hilfe, wie sollen sie dann mit der Waschlauge in Berührung kommen, geschweige denn sauber werden?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen