In den nächsten Wochen müssen viele Menschen im Home Office arbeiten. Mit ein paar Tipps und Regeln, kannst du auch von zu Hause aus produktiv und mit Freude arbeiten.
2

Coronavirus - Tipps fürs Home Office und Kinderbetreuung

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Viele Menschen werden in den nächsten Wochen von zu Hause aus arbeiten müssen. Einige haben bereits Erfahrung mit Home Office - für andere ist es das erste Mal, dass ihr Zuhause zum Arbeitsplatz wird. Es ist nicht immer einfach, sich bei der Heimarbeit zu konzentrieren und die Trennung zwischen Arbeit und Privatem einzuhalten.

Doch mit ein paar Regeln und Tipps wird es dir leichter fallen, auch zu Hause produktiv und mit Freude zu arbeiten. Außerdem haben wir uns für diejenigen mit Kindern tolle Tipps und Ideen für die Kinderbetreuung überlegt.

Vier Tipps für gelungenes Home Office

Voraussetzung, um im Home Office reibungslos arbeiten zu können, ist natürlich die nötige Technik sowie der Zugriff auf wichtige Daten und Dokumente.

1. Den richtigen Arbeitsort wählen

Das richtige Arbeitsumfeld ist das A und O und trägt dazu bei, wie konzentriert und produktiv man arbeiten kann. Zunächst ist es wichtig, sich einen festen Ort im Haus oder der Wohnung zu suchen, an dem man seine sieben oder acht Stunden am Tag verbringen möchte. So fällt es dir auch leichter, Arbeit und Zuhause voneinander zu trennen, wenn du ein bestimmtes Zimmer oder einen bestimmten Platz für die Arbeit umfunktionierst. Diejenigen, die kein extra Arbeitszimmer besitzen, sollten darauf achten, sich nicht unbedingt auf die Couch im Wohnzimmer zu pflanzen, da man in dieser Situation wohl eher an einen gemütlichen Fernsehabend, anstatt an seinen Beruf denkt.    

2. Rhythmus und Routinen beibehalten

Seinen Rhythmus und bestimmte Routinen einzuhalten, hilft dabei, den Arbeitstag organisiert und strukturiert zu bewältigen. Es fängt beim Start in den Tag an. Stell dir am besten wie gewohnt deinen und verfolge deine Morgenroutine - duschen, frühstücken, schminken - was auch immer. Ein kurzer Spaziergang oder auch nur etwas frische Luft auf der Terrasse, dem Balkon oder im Garten zu schnappen, bevor man mit der Arbeit beginnt, lüftet den Kopf durch und fördert die Konzentration.

Außerdem empfehlen wir, sich normal zu kleiden und nicht im Schlafanzug oder Bademantel in den Tag zu starten. Wer Arbeit und Freizeit strikt voneinander trennen möchte, sollte seine festen Arbeitszeiten wie gewohnt einhalten und nicht in Versuchung geraten, abends vor dem Fernsehen nochmal kurz die Mails zu checken.

3. Pausen einplanen

Zu Hause arbeiten kann sehr anstrengend sein, da man weniger Abwechslung, kein Smalltalk mit Kollegen und keinen routinierten Gang zur Kantine oder dergleichen hat. Natürlich muss man selbst so diszipliniert sein, sich nicht vom Smartphone, Hausarbeiten oder der Familie zu sehr ablenken zu lassen. Umso wichtiger ist es jedoch, feste Pausen einzuplanen. In diesen kann man sich dann bewusst Zeit für seine Kinder nehmen, kochen, frische Luft tanken oder anderen Beschäftigungen nachgehen.

4. Mit dem Team in Kontakt bleiben

Vertraute Nebengeräusche wie Telefonate, Tasten klappern oder zufallende Türen gibt es im Home Office nicht. Um nicht zu vereinsamen und auf dem Laufenden zu bleiben, ist es wichtig, regelmäßig mit den Kollegen in Kontakt zu treten. Durch Telefon- und Videokonferenzen bleibt das Team up-to-date, wer an was arbeitet und man kann sich stetig über neue Ereignisse und Entwicklungen austauschen.

Erfolgreiche Kinderbetreuung während der Heimarbeit

Home Office in Zeiten des Corona-Virus ist für alle Eltern eine echte Herausforderung und verlangt uns eine Menge ab. Da alle Kindergärten und Schulen für mehrere Wochen geschlossen sind, müssen viele Eltern die kommenden Wochen im Home Office arbeiten und dies mit der Kinderbetreuung vereinbaren. Eine Ausnahme sind nur Eltern, bei welchen beide in für die aktuelle Situation relevanten Berufen (in der Pflege, Medizin, Gesundheit oder öffentliche Sicherheit) arbeiten oder Alleinerziehende in selbiger Situation. Diese Eltern können ihre Kinder zu einer Notfallbetreuung bringen, was auch keine einfache Situation für sie ist.

Es ist nicht so einfach für Mamas und Papas, immer wieder neue Ideen zur Kinderbeschäftigung während der Arbeit im Home Office zu finden, um zu verhindern, dass ihre Kinder in ein Loch fallen und die aufkommende Langeweile nicht mehr aushalten können. Das Wichtigste ist, zu versuchen, Ruhe zu bewahren! Viele deiner Kollegen, Kunden oder Vorgesetzten müssen während der Corona-Notlage ebenso wie du ihre Kinder im Home Office betreuen. Unter diesen Umständen kannst du dich auf das Verständnis deines Gegenübers verlassen. Und falls du bei der Arbeit, einem Chat oder einem Telefonat von deinem Kind gestört wirst, nimm das eher mit Humor, weil es sich gerade besonders bei kleineren Kindern kaum vermeiden lässt.

Mit einigen unserer Ideen kann es sogar sehr gut klappen, sodass du im Home Office mit den Kids produktiv arbeiten, die Kleinen super beschäftigen und auch eine schöne Zeit mit ihnen genießen kannst.

Kindergartenkinder:

1. Eine Kiste mit längst vergessenen Spielsachen

Heutzutage haben die meisten Kinder viel zu viele Spielzeuge, dass manche von diesen Spielsachen oft unbeachtet in der Ecke liegen. Diese kann man mal in einer Kiste einsammeln. Die Kiste kannst du deinem Kind zu einem passenden Zeitpunkt (wenn du z. B. gerade an einem wichtigen Projekt arbeiten musst und etwas Zeit und Ruhe benötigst) anbieten. Dein Kind wird bestimmt ganz viel Interesse an diesen Sachen haben, mit denen es schon lange nicht mehr gespielt hat. Nach dem Spielen solltest du die Kiste wieder wegräumen und für ein paar Tage verstecken. Den Inhalt der Spielzeugkiste kannst du ab und zu wechseln.

2. Eure Pausen nutzen und Arbeitsphasen sinnvoll gestalten

Jeder Mitarbeiter hat bei der Arbeit klar definierte Pausen, welche er auch im Home Office nutzen und mit seinen Kindern verbringen kann. Wenn beide Eltern im Home Office sind, können sie ihre Pausen abwechselnd mit den Kindern teilen. Zu dieser Pausenzeit kannst du mit deinen Kleinen ein bisschen spielen, malen, basteln usw. oder zusammen zu Mittag essen. Was auch Sinn macht: Wenn beide Elternteile ihre Arbeitsphasen so gestalten, dass sie ihre Pausen zu unterschiedlichen Zeiten nehmen können. So kann man sich mit seinem Partner absprechen, wer sich zu welcher Zeit mit den Kindern beschäftigt. Im Fall, wenn Papas länger als Mamas arbeiten müssen, können die Väter ihre Kleinkinder zuerst übernehmen und danach länger arbeiten, wenn sich die Mamas nach ihrem Teilzeitjob um die Kids kümmern.

3. Kleine Fenster bemalen lassen

Mit speziellen Fensterstiften oder Farben kann dein Kind alle Fenster oder andere Glasoberflächen bei euch zu Hause bunt bemalen. Da Kinder sich gerne kreativ beschäftigen und etwas Neues ausprobieren, wird diese Beschäftigung deinem Nachwuchs ganz viel Spaß machen und seine Konzentration darauf fokussieren. Während dein Kind seine Ideen und Fantasien an den Fenstern auslebt, kannst du in dieser Zeit mehr Aufgaben für deine Arbeit erledigen.

Beim Gebrauch der Fensterstifte oder Farben solltest du dir keine Sorgen über Farbklekse machen. Die Farben sind mit einem nassen Tuch kinderleicht abwischbar!

4. Und los geht das Ausschneiden!

Leg deinem kleinen Sohn oder deiner kleinen Tochter eine Zeitung oder einen Werbekatalog mit bunten Motiven und eine Kinderschere dazu (sofern sie diese schon sicher nutzen können). Kinder können sich über eine Stunde konzentriert mit dem Ausschneiden beschäftigen. Die unterschiedlichen, ausgeschnittenen Motive können die kleinen Experimentierer danach auf ein weißes Blattpapier kleben und selber ein Bild oder ein Poster zu diversen Themen erstellen.

5. Bügelperlen oder Aquabeads für langfristige Beschäftigung

Das Perlenstecken kann viele Kinder richtig lange beschäftigen. Die Idee, bunte, kleine Perlen auf die dafür vorgesehenen Kunststoffplatten zu legen kommt fast bei allen Kindern gut an. Bei manchen Kindern wird das Perlenstecken zu ihrem Lieblingshobby! Sowohl Bügelperlen als auch Aquabeads haben so viele unterschiedlichen Vorlagen zu verschiedenen Themen, sodass man für jedes Kind je nach Geschmack und Interesse die passende Vorlage findet.

Der Bastelspaß mit Perlen garantiert dir etwas Zeit, wenn du ablenkungsfrei arbeiten möchtest. Vorsicht: Aquabeads und Bügelperlen sind nur für Kinder geeignet, die keine Kleinteile mehr in den Mund stecken!

6. Mit kinetischem Sand spielen lassen

Der kinetische Sand ist eine tolle Alternative zum Sandkasten für Zuhause. Er lässt sich super leicht formen und gestalten, schneiden und zerdrücken. Dieser spezielle Sand fällt nicht in sich zusammen. Zur Sand-Knete gehören auch jede Menge schöne Ausstechformen, mit denen man unzählige Figuren und Tiere nachformen kann. Zum Spielen mit dem kinetischen Sand ist eine glatte Fläche wie z. B. ein Tisch empfehlenswert.

Der Sand hinterlässt keine unnötigen Flecken auf den Oberflächen und hat keine Keime. Deswegen eignet er sich perfekt für alle möglichen Innenräume. Auch da die Inhaltsstoffe vom kinetischen Sand vollkommen ungefährlich sind und keine Auswirkungen im Körper verursachen, können Eltern ihre Kinder ruhig und bedenkenlos damit spielen lassen. Man sollte nur bei Kindern unter drei Jahren aufpassen, da die Kleinen in diesem Alter kleine Plastikteile der beigefügten Ausstechförmchen verschlucken könnten.

7. Fürs Kind eine Höhle aus Stühlen und Decken bauen

Mit Stühlen und Decken kannst du ziemlich einfach und schnell eine Höhle entweder im Kinderzimmer oder im Wohnzimmer aufbauen. Damit es in der Höhle nicht dunkel bleibt, kannst du sie innen mit einer Lichterkette dekorieren. So wird auch die Atmosphäre in der Höhle viel gemütlicher. Auf dem Boden kann man eine weiche, warme Decke oder ein paar Sitzkissen platzieren.

In so einer Höhle aus Decken und Stühlen ist der Spaß für die Kleinen garantiert. Kinder können sich in ihrer Höhle für lange Zeit verkriechen: Dort können sie mit ihren Spielzeugen spielen, basteln, sich austoben, ihre Kuscheltiere zum Besuch einladen, für sie etwas kochen und sie danach füttern, Kinderbücher anschauen und sogar ein Nickerchen machen. In der Höhle wird sich dein Kind nie langweilen, und du verschaffst dir Zeit für die Arbeit.

Grundschulkinder:

1. Hausaufgaben erledigen

Trotz der Schulschließung wird in allen deutschen Bundesländern weiterhin zu Hause - entweder mit den ausgedruckten Aufgaben oder online - gelernt. Auch Grundschulkinder haben ihr Materialpaket mit zusammengestellten Hausaufgaben zum Bearbeiten für die kommenden Wochen erhalten. Da man sich als Elternteil sowieso nicht in den Lernprozess einmischen sollte, kann man die Kinder ruhig selbständig an den Aufgaben arbeiten lassen, während man den eigenen Job erledigt. So wird dein Kind sinnvoll beschäftigt sein und du kannst deine Arbeit rechtzeitig fertigstellen.

2. Hörbücher oder Hörspiele einsetzen

Mit interessanten Hörbüchern oder Hörspielen können die Großen sich richtig darin vertiefen, die Zeit gut vertreiben und ihren Eltern eine Auszeit für die Arbeit schenken. Außerdem fördern Hörbücher und Hörspiele die Kreativität, die Sprachentwicklung sowie eine höhere Konzentration beim Zuhören. Die meisten Kinder können sich auch während des Hörens prima entspannen.

3. Kids mit magnetischen Bausteinen bestens unterhalten lassen

Mit was kann man größere Tüftler noch beschäftigen? Falls du auf der Suche nach einer schönen, längeren Beschäftigung bist, sind magnetische Bausteine das Richtige für dich und deine Großen. Durch stabile Verbindungen lassen sich die Bausteine zu vielen verschieden Figuren formen. Die Möglichkeiten zum Formen sind einfach unendlich: Von ganz einfachen Figuren bis hin zu komplizierten, dreidimensionalen Bauwerken. Mit den Magnetbausteinen kann dein Kind seine Ideen mit etwas Übung und Geschick spielerisch zu Objekten aller Art verwirklichen. Mit diesen Bausteinen kennt die Fantasie keine Grenzen, ohne dass dabei Langweile aufkommt!

4. Kaspertheater machen

Eine weitere Möglichkeit dein Kind drinnen zu beschäftigen ist, während du arbeitest, ihm anzubieten, sich eine kleine Geschichte für sein Kaspertheater zu überlegen. Das Kind kann die Geschichte für euch Eltern später, z. B. in der Pause, vorspielen. Die Spielfiguren für sein Puppentheater kann es ebenfalls selbst basteln. Auch die Musik für sein Theaterstück kann der Nachwuchs selber aussuchen oder mit eigenen Musikinstrumenten erfinden.

5. Puzzles lösen ist eine besondere Herausforderung

Puzzles gibt es in allen möglichen Themenbereichen und für jedes Alter. Sie machen eine ganze Menge Spaß. Damit kann sich ein Kind mal eine Weile allein beschäftigen. Besonders für die Kinder, die Rätsel und Aufgaben gerne lösen, ist ein Puzzle die beste Option. Solche Kinder können das Puzzeln richtig genießen und stundenlang viele kleine, bunte Puzzlestücke miteinander kombinieren. Zudem wird dein Zwerg durch eine Puzzle-Herausforderung mit jedem weiteren Schwierigkeitsgrad sein logisches und strategisches Denken verbessern.

6. Eigene Sandwiches kreieren

In diesem Alter können schon viele Kinder ein bisschen kochen. Wie wäre es, wenn du dein Kind darum bittest, euch für eine kleine Pause ein paar leckere Sandwiches selbst ganz nach Lust und Laune zu belegen? Das wird dein Kind sehr begeistern, wenn es kreativ sein und die Sandwiches farbenfroh und nach eigener Art und Weise dekorieren darf. Es wird mit 100 Prozent für Unterhaltung und Freude gesorgt. Außerdem macht es Kinder stolz und stärkt ihr Selbstbewusstsein, wenn Sie den Eltern etwas zubereiten dürfen. Zum Schluss, wenn die Sandwiches fertig sind, wird sich dein Kind extrem auf das Kochwerk freuen. Lass den Großen danach auch den Tisch selbständig decken und schmücken. Der gemeinsame Verzehr von seinem leckeren Mahl wird euch ebenso etwas Freude in dieser schwierigen Corona-Krise bereiten.

Ältere Kinder:

Im Vergleich zu den kleineren Kids können sich ältere Kinder prima selbst beschäftigen, während ihre Eltern arbeiten. Sie sind schon alt genug, selbst zu überlegen, wie sie ihren Tag während der Corona-Epidemie ohne Schule gestalten können. Die Kinder in den höheren Stufen haben noch mehr Hausaufgaben zu erledigen. Auch Sport ist für Teenager in den eigenen vier Wänden möglich. Mädchen können Yoga- oder Tanz-Übungen zu Hause wiederholen - Jungs sich völlig aufs Ausdauertraining konzentrieren. Während des Hometrainings können sie auch die Lieblingsmusik für eine angenehme Atmosphäre aussuchen. Bücher, Comics sowie unterschiedliche Online-Lernkurse stehen für die Kinder zur Verfügung. Auch Computerspiele sowie die Nutzung der Spielkonsole mit besprochenen Zeitbegrenzungen und Spielgenres sollten kein Tabu für ältere Kinder während der Corona-Quarantäne sein.

Womit können sich ältere Kinder noch beschäftigen, wenn sie so lange zu Hause hocken müssen?

Man kann die Kinder in diesem Alter schon fast in alle möglichen Alltagsaufgaben miteinbeziehen: Sie können das Essen für die ganze Familie zubereiten oder was Leckeres backen, sowohl eine Spülmaschine als auch eine Waschmaschine ausräumen, den jüngeren Geschwistern bei ihren Schulaufgaben helfen, mit dem Aufräumen der Wohnung helfen oder auch die Wohnung für Ostern schön dekorieren.

Hast du vielleicht auch ein paar Ideen, wie man Kids beschäftigen kann, während die Erwachsenen im Home Office arbeiten müssen? In der Corona-Zeit, wenn viele Berufstätige und ihre Kinder erzwungen lange zu Hause bleiben sollen, ist jede Idee Gold wert!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

4 Kommentare

Emojis einfĂŒgen