Cremige Kürbissuppe

Cremige Kürbissuppe

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten

Die Angaben beziehen sich auf einen kleineren Kürbis (im ungeschälten Zustand so 1200-1500g). Wenn ihr einen großen Kürbis habt, solltet ihr die Mengenangaben dementsprechend anpassen.

Zubereitung

Ihr schält also zuerst den Kürbis, entfernt die Kerne und das faserige Zeug in der Mitte und schneidet das Fruchtfleisch in Stücke. Dann schält ihr die rohen Kartoffeln und Zwiebel(n) und schneidet diese auch in Stücke. Kartoffeln, Kürbis und Zwiebeln dünstet ihr jetzt ca. 10 Minuten in ein bisschen Öl an. Danach gießt ihr mit Gemüsebrühe auf, und zwar so viel, dass alle Stücke gut damit bedeckt sind.

Jetzt könnt ihr die Temperatur etwas zurückschalten und nach 30 Minuten mal in die Kartoffel- und Kürbisstücke mit einem scharfen Messer pieksen. Wenn das ganz einfach geht, sind sie durch und ihr haltet den Stabmixer in den Topf und püriert das ganze gut durch.

Dabei wird die Masse etwas fester, ihr könnt also bei bedarf noch Wasser nachgießen. Jetzt schmeckt ihr die Suppe mit Sahne (nicht geschlagen) und Kräutersalz ab und fertig ist eine hammer leckere Herbstsuppe.

Tipp: Wenn ihr Gäste habt, sieht es toll aus, wenn ihr die Suppe in dem Kürbis serviert, von dem ihr das Fruchtfleisch verwendet habt. Dazu müsst ihr den Strunk wie einen Deckel vom Kürbis entfernen und das Fruchtfleisch vorsichtig herausschaben. Das braucht ein bisschen Fingerspitzengefühl, denn die "Wand" sollte dabei nicht all zu dünn werden. Die fertige Suppe könnt ihr dann in den ausgewaschenen Kürbis füllen, in den Deckel eine kleine Kante für die Kelle schneiden, und das servieren.

Von
Eingestellt am

29 Kommentare


#1 Nellle
17.9.06, 17:45
Hört sich sehr gut an :-) Leider kenne ich mich mit Kürbisse nicht aus und weiss dann nie ob es ein Zierkürbis oder ein essbarer ist :-( Namen stehen auch nie davor :-(
#2 NanEnia
18.9.06, 09:12
Die großen orangenen im Gemüseladen sind normalerweise essbar. Die kleinen bunten im Bastelladen sind normalerweise Zierkürbisse. Ansonsten: Nachfragen!
#3
18.9.06, 15:56
mmmhhhh diese cremesuppe schmeckt wirklich gut, kann ich nur jeden empfehlen der Kürbis mag, sehr lecker.
#4 Kürbisfratze
20.9.06, 11:19
Mmmh, lecker. Habe bis jetzt nur Rezepte gehabt die unheimlich aufwändig waren (mit Zutaten die man auch nur für dieses Rezept benötigte). Danke für das tolle Rezept. Werd ich jetzt im Herbst wohl öfter mal machen.
#5 breilmaulfrosch
20.9.06, 22:05
sieht schon in der Beschreibung lecker aus ! Will es mal probieren
2
#6 Emily
28.9.06, 10:34
Habe grade vor ein paar Tagen in einer Kochsendung gesehen, dass man die Schale vom Hokkaido-Kürbis mitessen kann. Man muss sich also nicht unbedingt die Mühe machen, das harte Ding zu schälen.

Bin erst vor kurzem drauf gekommen, mal was mit Kürbis zu kochen (u.a. auch eine Suppe) und hätte nie gedacht, dass der soooo lekker ist! Also ausprobieren!!!!!
#7 Katja
1.10.06, 13:16
:-)))))))) LECKER! Habs ausprobiert, geht ratz-fatz und schmeckt klasse.
1
#8 Geli
4.10.06, 19:48
Hokkaido Kürbis muß man nicht schälen
#9 Kürbis
11.10.06, 17:39
war gut . Danke !
#10 Biggi
4.9.07, 13:20
Kompliment, hat superlecker geschmeckt, habe zum Schluß noch geröstete Kürbiskerne und ein paar Tropfen Kürbiskernöl dazu gegeben.
#11 Bini
5.10.07, 19:32
Na, Hokkaido Kürbis muß nicht geschält werden---daher ist er auch mein Lieblingskürbis!
#12 Geka
24.10.07, 22:15
wenn man noch ein wenig frischen ingwer dazu gibt ist das richtig lecker
#13 Holgi
4.11.07, 12:23
einfach und doch sehr lecker, mit etwas Knoblach ist auch eine variante.
#14 Detlev
30.9.09, 20:41
Hallo Mume,
Danke für das klasse Rezept!
Hab es probiert!
Zubereitung: einfach!
Geschmack: klasse!
Gruß
Detlev
#15 claudia
19.10.09, 13:20
hallo, kürbissuppe ist wirklich lecker. den orange kürbis "hokaido" braucht man aber nicht schälen, die schale wird beim kochen weich und ist essbar. um der suppe noch ein bisschen schärfe zu geben, sollte man vor dem pürrieren etweas ingwer mit in die suppe raspeln. schmeckt wirklich super.
#16 biggi
10.9.10, 20:30
Bei der Kürbissuppe kann man die Sahne sehr gut durch Milch ersetzen.Ist besser für die schlanke Linie!
#17
26.9.10, 19:37
ja hallo, Hokaido muss man nicht schälen, in die köchelnde Suppe noch einen Apfel und Ingwer geben, dann pürieren - oberlecker und schnell fertig.
#18
29.9.10, 19:58
@biggi:Toller Tipp :-) Hatte gerade überlegt, ob man die Sahne auch weglassen kann. Werd es gleich ausprobieren.
1
#19
10.10.10, 06:58
Noch ein Tipp für eine leckere Kürbissuppe
Die Kürbiswürfel und gehackte Zwiebeln beim Andünsten mit 2-3 Teelöffel Curry mischen, danach mit frisch gepresstem Orangensaft löschen (1-2 dl) und halbe Orangenschale gerieben dazu!
Auffüllen mit Wasser und 1 Würfel Hühner-Bouillon, kochen, pürieren.

Für die ''Sonntags''-Kürbissuppe darf kurz vor der Fertigstellung ein Schuss Gin rein! Kurz leicht aufkochen. Danach den flüssigen Rahm einrühren.

Und für's Festessen noch in Butter und Orangenzest geröstete Brotwürfelchen obendrauf!

Happy Kürbissuppen-Schmaus!
#20
14.10.10, 15:21
lecker lecker:)
#21 Marielle1
2.11.10, 17:27
Das Rezept ist klasse, vor allem gefällt mir die Art des Servierens im Kürbis selbst! Ist super-toll angekommen! Habe allerdings mit Orangensaft abgeschmeckt - Kürbis und Orange verträgt sich einfach total gut!
#22
15.11.11, 12:43
Ich bin gerade dabei diese Suppe zuzubereiten. Allerdings fügte ich noch drei Möhren und ein walnussgroßes Ingwerstückchen hinzu. Bin auf das Ergebnis gespannt. Berichte später.
#23
15.11.11, 13:39
Die Suppe ist fertig. Mit etwas Salz und einem Becher Creme Fraiche vollendete ich deren herrlichen cremigen Geschmack. Sie schmeckt einfach suppe(r) lecker.
#24
3.10.13, 18:55
Wer ein schnelles und unkompliziertes Rezept für Kürbissuppe sucht ist hier genau richtig. Sie schmeckt wirklich sehr gut, sättigt und ist so einfach zu kochen. Die Mengenangaben stimmen und etwas Curry rundet den Geschmack ab.
#25
27.12.13, 16:57
Habe die Kürbissuppe mit Hokaido & Butternut halb und halb als Vorsuppe zu Weihnachten gemacht - wirklich lekker :-)
Habe noch eine halbe Sellerieknolle, Zwiebelstücke, Knoblauch und Ingwer mit dazu gegeben und dann püriert.
Danach noch ein paar kleingeschnittene Kürbisstückchen und Knoblauchgras dazu gegeben kurz aufgeheitzt, damit alles schön weich wird und mit einem Schlag Creme Fraiche abgerundert. Bei Bedarf noch Pfeffer aus der Mühle dazu - einfach himmlisch! Meine Gästte waren begeistert!!!
#26
20.10.14, 17:19
Ein Tipp von mir: den Kürbis vorher 1/2 Stunde auf 150 Grad ins Ofenrohr legen. Er wird dann angegart und weich und man kann ihn besser teilen und auch die Kerne besser entfernen. Ohne diese Prozedur ist es wirklich sehr schwierig mit dem harten Kürbis um zu gehen.
#27
21.10.14, 10:00
Hallo EmiR, vielen Dank für deinen Tipp.
Ich habe ein Messer, welches mein Opa herstellte, mit dem ein Kürbis oder auch Quitten kinderleicht geschnitten werden. Das Messer geht durch wie Butter.
#28
21.10.14, 10:20
Hallo,

wer hat denn die herrlichen Foto's zu dem Tipp geknipst ? Daumen hoch dafür.

mit dem Butternut- Kürbis schmeckt uns die Suppe am besten...
#29
21.10.14, 19:02
Schönes Rezept, danke!
Jede Kürbissuppe mag gerne ein wenig frisch gehackte Petersilie.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen