30 % Rabatt auf alle Online-Kochkurse von 7hauben

30 % Rabatt auf alle Online-Kochkurse von 7hauben

Haya Molcho (NENI), Lutz Gei├čler und viele andere verraten ihre Tricks
Kürbiscremesuppe

Kürbiscremesuppe mit Ingwer

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Hier eine einfache, günstige und vor allem sehr leckere Kürbiscremesuppe.

Zutaten

  • 1 Hokaido-Kürbis
  • Brühwürfel, Chili, Salz, Pfeffer, frischen Ingwer oder Ingwerpulver nehmen
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 1 walnussgroßes Stück Ingwer

Zubereitung

  1. Hokaido-Kürbis gründlich waschen, halbieren, Stielansätze wegschneiden, Kerne mit einem Löffel rausschaben und dann in Würfel (ca. 2-3 cm) schneiden. Ihr braucht den Kürbis nicht zu schälen - das ist erstens praktisch und zweitens sorgt die Hülle für eine schöne orange Farbe.
  2. Als nächstes Knoblauchzehen, ein walnussgroßes Stück Ingwer (vorher schälen) und die Zwiebel würfeln und in einem großen (so dass die Kürbiswürfel reinpassen) mit etwas Öl anbraten. Das Ganze mit Wasser ablöschen und die Kürbiswürfel drauf. Die sollten gerade so mit Wasser bedeckt sein, dann wirds genau richtig.
  3. Zum Würzen nehmt ihr Brühwürfel, Chilli, Salz, Pfeffer und wer keinen frischen Ingwer hat, kann Ingwerpulver nehmen.
  4. Das Ganze köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist. Mit dem Pürierstab oder im Mixer pürieren, einen Becher Sahne darauf, evtl. noch etwas Wasser, nochmal Schärfe kontrollieren und ab damit auf den Teller.

Tipps:

Die Suppe lässt sich auch gut in größeren Mengen zubereiten, zum Beispiel für eine Party.

Zum Schluss kann man den Teller noch mit einem Schuss Kürbisöl, einem Klecks Sahne oder ein paar gerösteten Kürbiskernen garnieren.

Reste lassen sich prima einfrieren.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

16 Kommentare

Emojis einf├╝gen