Kürbissuppe im Glas

Kürbiscremesuppe in Gläser eingekocht

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Kürbiscremesuppe in Gläser einkochen:

Zutaten

  • 1 kg Kürbisfleisch
  • 1 Stange Lauch
  • 1 große Zwiebel
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 400 ml Kokosmilch

Zubereitung

  1. Ca. 1 kg Kürbisfleisch tiefgefroren in einen großen geben und auf mittlerer Flamme auftauen lassen, das Umrühren nicht vergessen, sonst brennt sie nämlich an.
  2. 1 Stange Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden.
  3. 1 große Zwiebel grob würfeln und alles zusammen mit den Lauchringen in einer Pfanne mit wenig Fett andünsten.
  4. Nach dem alles angedünstet ist, geben wir alles in den großen Topf mit den Kürbiswürfeln und gießen 1 Liter Gemüsebrühe dazu und lassen alles noch mal aufkochen. Dann muss die Masse 20 - 30 Minuten köcheln.
  5. Danach wird alles püriert und in die sauberen Gläser gefüllt und mit den einwandfreien Twist-off-Deckeln verschlossen.
  6. Die Fettpfanne wird 2 cm hoch mit heißem Wasser gefüllt und in die unterste Schiene des Backofens geschoben.
  7. Die Gläser mit der Kürbiscremesuppe stelle ich in die Fettpfanne mit dem heißen Wasser, aber jeweils so, dass sie nicht an die anderen Gläser oder an den Rand des Backofens stoßen.
  8. Ich stelle den Backofen zuerst auf 175 Grad ein und schließe die Backofentür. Dann, wenn es in den Gläsern anfängt Blasen aufzusteigen, schalte ich den Backofen auf 150 Grad zurück.
  9. Von dem Zeitpunkt an, wo die Bläschen aufsteigen in den Gläsern, beginnt der Einkochprozess.
  10. Jetzt lasse ich die Gläser 30 Minuten bei 150 Grad im Backofen.
  11. Nach 30 Minuten Einkochzeit stelle ich den Backofen aus und lasse die Gläser in dem Backofen abkühlen bis am anderen Tag und nehme sie dann raus und beschrifte sie und stelle sie in mein Vorratskämmerchen.

Wenn ich die Kürbiscremesuppe warm mache, schmecke ich sie mit 1 TL Cayennepfeffer und 400 ml Kokosmilch oder aber mit Ramafin ab.

Wenn ich die Suppe, einzelne Gläser, warm machen will, dann schmecke ich nach Geschmack ab.

Jetzt wünsche ich euch ein gutes Gelingen und einen guten Appetit!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

39 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter