Der Kilokick, etwas aufgepeppt

Der Kilokick, etwas aufgepeppt
Fertig in 

Der Kilokick wird aus einfachen und natürlichen Zutaten hergestellt, besteht aus Quark, Eiweiß und Zitrone. Abends als letzte Mahlzeit gegessen, soll er die Fettverbrennung so richtig ankurbeln.

Zutaten

  • 250 g Magerquark
  • Saft einer halben Zitrone
  • steif geschlagenes Eiweiß von zwei Eiern
  • etwas Honig oder Agavensirup
  • wer mag, auch Süßstoff
  • Himbeeren oder anderes Beerenobst
  • etwas Zimt

Zubereitung

  1. Den Saft der Zitrone ausdrücken und mit dem Quark vermischen, süßen, evtl. etwas Zimt zugeben.
  2. Danach die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Das Eiweiß unter die Quark Zitronen Masse mischen, fertig ist der Kilokick.
  3. Ich verfälsche ihn noch immer, indem ich eine gute Handvoll Himbeeren oder Blaubeeren untermische. Es schmeckt besser und macht die Sache runder.

Bitte nun nicht erwarten, dass man morgens ein Kilo weniger wiegt. So ist es nicht, denn um ein Kilo Fett abzubauen, muss man 7000 kcal einsparen.

Für mich ist der Kilokick eine Möglichkeit, abends Kohlehydrate einzusparen, dabei satt zu werden und gut zu schlafen ohne ein Völlegefühl.

Es ist sicherlich nicht für jeden was, aber wer es ausprobieren möchte, wird merken, es schmeckt, macht satt und hat wenig Kalorien.

Bei mir hat es noch den Effekt, dass es sehr gut entwässert, was meiner Gesundheit sehr zugutekommt.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Fett- und kalorienarmer Zitronenkuchen
Nächstes Rezept
Quarkknödel mit Nussbröseln und Zwetschgenröster
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
44 Kommentare

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!