Der lustige Waldschrat - Partysuppe

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Rezept für eine Partysuppe, der lustige Waldschrat: Warum diese Suppe so genannt wird habe ich nie herausbekommen! Das Rezept bekam ich vor vielen Jahren von einer Freundin.

Zutaten

  • 500 g Hackfleisch (ich nehme immer Gewürztes)
  • 1 Dose Champignons (850 ml) mit Brühe - gewürfelt
  • 1 Dose Pfirsiche (850 ml) mit Brühe - gewürfelt
  • 1 Dose Tomaten (850 ml) mit Brühe - gewürfelt
  • 1 große Gemüsezwiebel - gewürfelt
  • 1 rote Paprika - gewürfelt
  • 1 grüne Paprika - gewürfelt
  •  ca. ½ kleine Flasche Curry-Ketchup
  • 1 Becher Creme Fraiche
  •  Paprika-Pulver
  •  Pfeffer
  •  Salz
  •  Knoblauchzehe (gepresst oder gewürfelt))
  • 1 Brühwürfel

Zubereitung

Gehacktes anbraten, alle Zutaten dazu und 15 bis 20 Minuten kochen! Dazu isst man Weißbrot o. ä.

Diese Suppe ist der Knaller, ganz einfach und super lecker.

Die Menge reicht für ca. 8-10 Personen.

Von
Eingestellt am
Themen: Party

15 Kommentare


1
#1 Stormanus
27.9.14, 06:42
ja die schmeckt. ich kenne sie als mitternachtssuppe.
1
#2 jb70
27.9.14, 08:29
Hab' mich mal schlau gemacht und weiß jetzt zumindest, daß der Waldschrat ein Fabelwesen ist, ähnlich dem Wolpertinger :- ) .
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist die Suppe DAS Elexier schlechthin, wenn man in feuchtfröhlicher Runde, zu fortgeschrittener Zeit,ums "Überleben" kämpft ;-))) ?
Ähnlich, der bei uns - für diesen Zweck - üblichen Gulaschsuppe .

Wenn dem so ist, hab' ich durchaus mal Verwendung für dieses Rezept !
;-))))) Danke !

Nur eine Frage : Ist es nicht besser die Creme fraiche erst nach dem Kochen unterzurühren - die flockt doch aus, oder ?
1
#3
27.9.14, 11:09
bei den Dosen meinst du da die grossen Dosen mit Saft? denn wenn das so ist, dann finde ich 500g Hackfleisch etwas wenig.
oder wie meinst du das? du Schreibst mit Brühe. :-)
1
#4
27.9.14, 12:30
@kosmosstern: Damit ist sicherlich der gesamte Inhalt der Dose gemeint. Also auch das "Abtropfgewicht" mit einfüllen.
#5
27.9.14, 13:17
@jb70: Natürlich, du hast Recht, Creme fraiche kommt erst zum Schluß an die Suppe.
#6
27.9.14, 13:20
@kosmosstern: 500 g Hackfleisch reicht für diese Menge und mit Brühe bedeutet : der gesamte Inhalt der Dose :-)
2
#7 Murmeltier
27.9.14, 13:38
Du schreibst in Deinem Rezept "gewürztes" Hackfleisch, meinst Du damit Schweinemett?

Muß ja wohl, denn fertig gewürztes Rinderhackfleisch oder gewürztes, gemischtes Rind-/Schweinehack gibt es - zumindest hier in unserem weiten Umkreis - nicht!
#8 Hertina
27.9.14, 14:11
@Stormanus: Herzlich Willkommen in der fragMutti-Gemeinde. Für eine Fachzeitschrift heißt unsere Gemeinschaft Stormarius.. Ich wurde mit Wasser aus der Trave getauft.
Liebe Grüße von Hertina
#9
27.9.14, 15:13
Für Mitternachtssuppen kenne ich mehrere Rezepte, mit Pfirsichen ist keins dabei.
Dieses klingt sehr lecker, wird nachgekocht!
1
#10
29.9.14, 10:16
"Mitternachtssuppe" gibt es hier bei uns auch, nur heißt sie hier "Rennfahrersuppe", fragt mich nicht, wo der Name herkommt. :-)
Für solche Suppen kann man garnicht genug Rezepte haben, also Danke für dieses hier.
Vor allem ist es auch für mich das erste Rezept mit Pfirsichen,das ist sowieso was für mich.Und in der Kombination hört sich alles richtig lecker an.
"Gewürztes Mett" - soll das so was wie Hackepeter sein?
Was anderes gibt es hier nämlich nicht gewürzt , aber wenn ich das nicht genau weiß, nehme ich eben normales Mett und würze es halt selber.
Das Rezept werde ich auf alle Fälle schon in den nächsten Tagen nachkochen.
#11
29.9.14, 12:01
gewürztes Hackfleisch ( Mett, Hackepeter u.ä.) ist bei uns in Nordhessen "Schweinegehacktes"
2
#12 Murmeltier
29.9.14, 12:46
@jokeline: Da siehste mal, wie unterschiedlich das von Gegend zu Gegend sein kann!

Hier gibt es entweder Rindergehacktes oder Schweinegehacktes oder auch gemischtes Gehacktes aus Rind und Schwein (alle drei Varianten natürlich ungewürzt), und das gewürzte Schweinehack heißt hier Mett!
#13
29.9.14, 20:26
Wir kennen die Suppe als Partysuppe und geht bei uns weg wie warme Semmel, obwohl wir sonst nicht gerne Suppe essen.
4
#14
29.9.14, 22:42
@Murmeltier
@jokeline

Hier ist es mit dem Mett nochmal ganz anders als bei euch.
"Mett" und "Gehacktes" oder "Hackfleisch" sind hier drei Bezeichnungen für die selbe Sache.
Es handelt sich immer um Fleisch, das durch den Wolf gedreht wurde.Und man kann es als Rinder- Schweine- oder Lamm-Mett bekommen, die gängigste Sorte ist halb Rind, halb Schwein.
Sagt man beim Schlachte nur, dass man ein Kilo Mett möchte, bekommt man immer das halb/halb.
Gewürzt ist davon keins.

Gewürzt bekommt man Hackepeter, was man auch auf dem Brot isst.
Der gravierende Unterschied ist, dass Hackepeter auf keinen Fall durch den Wolf gedreht sein darf.Hackepeter wird immer gecuttert,auch werden dafür noch andere Stücke vom Fleisch genommen.
Man bekommt es mit Salz, Salz und Pfeffer, und dann auch noch mit Zwiebeln .
Ausserdem hat Mett immer die gleiche "Stärke" bzw. Konsistenz, während es Hackepeter zusätzlich noch in fein, mittel und grob gibt.
#15
29.12.14, 16:46
Ich kenne diese Suppe unter dem Namen>scharfer Waldschrat> ;-) in meinem Rezept kommen noch getrocknete Chilli Schoten rein.
Ein Gedicht

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen