Die richtige Wassertemperatur für grünen Tee ohne Thermometer

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich trinke sehr gerne Grüntee, mich nervt aber immer das Gefummele mit dem Thermometer und das Warten auf die richtige Wassertemperatur.

Für eine Thermoskanne (ca. ein Liter)  gebe ich einen Kaffebecher kaltes Wasser in die (nicht vorgewärmte) Thermoskanne und fülle sie mit kochendem Wasser auf und hänge einen Beutel mit Halter mit 3 TL grünem Tee (oder 3 normale Teebeutel) für 3 Minuten rein. Fertig.

Die Temperatur dieser Mischung hatte ich irgendwann mal in ein paar Versuchen mit einem Thermometer kontrolliert und sie ist immer im grünen Bereich. Jetzt süppel ich den ganzen Tag meinen grünen Tee ohne großen Aufwand. 

Funktioniert auch nur im Kaffeebecher

Im Becher für die Beutelvariante das kochende Wasser bis ca. 3 cm unterhalb des Randes des Kaffeebechers gießen, den Rest mit kaltem Wasser auffüllen, Teebeutel rein, 3 Minuten ziehen lassen, fertig.

Grüner Tee dämpft auch etwas den Appetit zwischen den Mahlzeiten.

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


-2
#1 freakr
13.7.13, 08:23
Hm. Kaffeebecher gibt es in den verschiedensten Größen.
Verrätst Du uns vielleicht noch die grobe Inhaltsmenge?
Auch schreibst Du, dass das dies so nur im Kaffeebecher funktioniert.
Nun gibt es aber auch verschiedene Porzellanstärken, wenn denn ein Porzellankaffeebecher verwendet wird, und keiner aus Metall oder Kunststoff.
Ein paar Informationen mehr wären schon schön.
1
#2
13.7.13, 10:56
@freakr
ein paar Informationen wären nicht schlecht??
ich denke das der Tip genug Infos hatte. manche haben doch echt immer was zum meckern. Furchtbar.
#3
13.7.13, 12:31
Nachtrag : ein normaler Kaffebecher mit 200 ml Inhalt

Noch ein Tipp für eine 3/4 l Thermoskanne nur eine kleine Kaffeetasse 150 ml und 2,5 TL Tee nehmen

Da beim Kochen von Grüntee eine Temperaturtoleranz von 60-80 ° ok ist, bist du immer im grünen Bereich.
Wenn Du es aber ganz genau haben willst musst du es mit Deinen eigenen Gerätschafften ausprobieren, mit Thermometer nachmessen und die entsprechende Mischung für Dich als Maßstab setzen, den Du dann in der Zukunft aus der Lameng ohne Thermometer, ohne warten fix mischen kannst.
Um Dir ursprünglich aber das ganze Prozedere zu ersparen, hatte ich eigentlich den selbst erprobten Tipp eingestellt.
Ich wünsche Dir eine angenehme Teetime.
#4
13.7.13, 12:36
Nachtrag: Kaffeebecher mit 200 ml

Für eine Thermoskanne mit 750 ml Inhalt nur eine normale Kaffeetasse 150 ml und 2,5 TL Tee nehmen.
2
#5 freakr
13.7.13, 12:48
@sabimaus:

Genau, ich habe in allen bisherigen fünf (!) Kommentaren ausschließlich nur gemeckert, und bin natürlich ein schlechter Mensch und reinrassiger Troll.
(Kann ich persönlich aber prima mit leben.)

Und all die verschiedenen privaten Kaffeebecher der Kollegen, die ich jeden Morgen auf der Arbeit am Großautomaten sehe, sind natürlich nur Behälter verglichen mit dem einzig wahren und überhaupten Kaffeebecher, der genauso, und auch niemals anders, in jedem Haushalt der Welt steht.

Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende und ein entspanntes Leben.

Liebe Grüße, freakr
#6 freakr
13.7.13, 12:49
@Julice:
Dankeschön für die Antwort.
#7 marasu
13.7.13, 13:38
@freakr: #1 "funktioniert auch nur im Kaffeebecher" sollte wohl heißen "funktioniert auch wenn du nicht die Kanne sonder nur (=lediglich) den Kaffeebecher nimmst"

und überhaupt, du kannst auch deine eigene Wassermischung zusammenmixen und die Temperatur nachmessen.

edit: es hat keiner gesagt, dass du ein schlechter Mensch bist, oder ein Troll - aber zickig bist du
2
#8 freakr
13.7.13, 14:33
@marasu:

Stimmt. Den Satz habe ich anscheinend komplett falsch interpretiert.
Danke für den Hinweis.
Und natürlich kann ich meine eigene Mischung zusammenstellen. Ja.
Aber ich habe nachgefragt, weil mich das interessiert hat. Mehr war da eigentlich nicht.
#9 Internette
13.7.13, 14:48
Hmmm... mir ist es wichtig, dass das Wasser vorher gekocht hat, deshalb lasse ich es lieber kurz abkühlen.

Aber das ist eindeutig die schnellere Variante.
-1
#10
13.7.13, 21:49
Bei grünem Tee, lasse ich das Teewasser aufkochen, warte 10Min. und gieße mir den Tee auf.
Wenn man keine Zeit hat, ist das natürlich zu lange.
#11
13.7.13, 22:21
@lm66830
hab ich auch so gemacht, weil ich dann oft vergessen habe nach 10 Minuten den Tee aufzugießen, schütte ich jetzt 1/2 Tasse kaltes Wasser zum kochenden Wasser und gieße sofort den Tee auf.
#12
13.7.13, 23:26
@Lichtfeder: würde mir auch passieren.
Deshalb stelle ich mir die Eieruhr und dann funktioniert es.
1
#13
13.7.13, 23:31
@lm66830
auch gut, hab keine Eieruhr, lach
#14
13.7.13, 23:39
@Lichtfeder: nennt man auch Kurzzeitwecker.
Ist vielleicht besser bekannt!!!
Den hast du sicher.
2
#15
13.7.13, 23:45
@lm66830
schmunzel, nee weder Kurzzeitwecker noch Kurzzeit-Gedächtnis, es gelingt mir immer öfter ganz bei einer Sache zu bleiben und nicht mit den Gedanken schon 2-3 Stunden oder Tage voraus zu eilen, du verstehst?
#16
14.7.13, 00:42
@Lichtfeder: na mit deinem Kommentar hast du aber für Vewirrung gesorgt.
Denn der rote Daumen-Klicker hat den Sinn schiens nicht verstanden.
Und ich brauche dieses Teil, sonst gelingt es leider nicht. Ich meine natürlich den KZW, um für keine falschen Signale zu sorgen!!
#17 donnawetta
15.7.13, 13:22
Kaum zu fassen, wie einfach man es sich machen kann...Ich stehe immer neben dem Waserkocher und mache den bei gefühlten 70 Grad aus (extrem genaue Methode, "eine Hausfrau hat das im Gefühl"...hust). Oder ich lasse es nach dem Aufkochen abkühlen und vergesse es dabei meist. Oder ich gieße mit viel Abkühlabstand ein. Das sieht zwar Zirkus-Roncalli-mäßig aus, aber ob das wirklich zum Abkühlen reicht...Ab jetzt kommt ein knapper Kaffeepott kaltes Wasser in die 1,5 Liter-Kanne, das müsste passen. Und das ganze spart Energie, wenn man die Wassermenge im Wasserkocher entsprechend reduziert. Danke für diesen supereinfachen, aber trotzdem tollen Tipp!
#18
15.7.13, 13:36
@donnawetta
auch für mich die beste Methode, ganz einfach!
1
#19
10.11.14, 19:47
Es funktioniert auch viel einfacher, um die ca. 80°C des Teewassers für den grünen Tee zu erhalten. Nur so viel Wasser in den Wasserkocher geben, wie man braucht, also z.B. reichlich einen Kaffetopf voll (Eichmarken am Wasserkocher benutzen). Das Wasser fängt stark an zu rauschen, summen oder... Wenn es wieder etwas leiser wird sind ca. 80 bis 90°C, also kurz vorm kochen, erreicht. Auschalten, aufgiesen und fertig. Ich verwende ein klappbares Teeei für losen Tee. Den Kurzzeitwecker auf knapp 3 Minuten einstellen. Den grünen Tee kann man 2x aufgiesen!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen