Dübel in bröckeligem Putz

So hält ein Dübel in bröckeligem Putz

Vielleicht kennen das einige Altbau-Bewohner: Man bohrt ein Loch für einen Dübel; beim Reinschrauben bricht das Loch aus, und eine Menge Putz bröckelt extra noch mit raus - Bohrung unbrauchbar!

Nicht ganz. Man kann die Bohrung von Staub befreien und schnitzt sich ein Stückchen nicht zu hartes Holz zurecht, im Durchmesser so groß wie das Loch, in der Länge so tief. Das steckt man ins Bohrloch (evtl. vorher das Loch noch etwas vertiefen), und darin sollte die Schraube nun halten. (Ohne Dübel nun natürlich)
Notfalls noch etwas Gips zum Glätten drauf.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Bohrlöcher verschwinden mit Zahnpasta
Nächster Tipp
Bohren auf glatten Flächen verrutscht nicht mehr mit Pflastern
Tipp erstellt am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

2,3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Dübel in "schwacher" Wand mit Nägeln
15 4
Dübel in Kacheln schlagen
Dübel in Kacheln schlagen
16 5
Dübel in bröckeligem altem Mörtel
Dübel in bröckeligem altem Mörtel
19 5
Dübel die nichts halten, Teil 2
Dübel die nichts halten, Teil 2
19 14
Herausbrechende Dübel wieder befestigen
Herausbrechende Dübel wieder befestigen
10 3
Dübel entfernen mit dem Korkenzieher
Dübel entfernen mit dem Korkenzieher
53 16
Löcher zuspachteln
Löcher zuspachteln
23 1
6 Kommentare
Robby-69
1
Mein Fachmanntipp:
Bohrloch mit Staubsauger absaugen danach mit einer Heißklebepistole Kleber reindrücken und sofort Dübel nachschieben.
Das hält Bombenfest!!
14.4.06, 16:58 Uhr
kiwi
2
wenns nicht zu arg ausgebrochen ist, reicht oft schon ein streichholz um den dübel zum halten zu bringen
15.4.06, 22:10 Uhr
Fachpersonal
3
Den Bohrer beim Bohren eines Loches eine Nummer kleiner wählen, so machts das Fachpersonal im Vorfeld!
19.4.06, 10:17 Uhr
ich bin Handwerker
4
Notfalls Gips? Frage mich die ganze Zeit, wie um Himmels Willen ein Stück Holz in der Wand halten soll, wenn ich es nur reinstecke. Nun, man lernt wohl nie aus, wie am besten gepfuscht wird. Gips ins Loch, dann Dübel rein, warten bis trocken ist, Schraube rein, fertig. So wird das gemacht.
20.4.06, 13:00 Uhr
Altbaubesitzer
5
@Handwerker
In einem richtigen Altbau macht man damit einen 1A Gipsabdruck von dem Loch.

Aber auch der Tipp hilft oft nicht weiter. Bei einem Bruchsteinmauerwerk kann man durchaus Bereiche haben, in dem zwischen Putz und Stein 5 cm "Mörtel" sind. Dummerweise besteht der Mörtel zu mind. 99% aus Sand (zuminest verhält hat er dieselben Eigenschaften). Und wenn man viel Pech hat bohrt man zwischen 2 Steinen und findet überhaupt keinen Halt. Dann helfen nur noch Schlossschrauben von aussen ;-)
20.4.06, 13:57 Uhr
6
bin elektriker un wenn mir das passiert nehm ich bei viel zu großen löchern einen größeren dübel und stecke den über den kleinen oder wenn das loch nur minimal größer ist wickel ich etwas isolierband oder normales klebeband drum herum
2.4.10, 23:50 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen