Duftsäckchen kann man aus Stoff nähen, aber es gibt eine schnellere und einfachere Variante für die Eigenverwendung!
4

Duftsäckchen - einfach und schnell herstellen

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man kann Duftsäckchen natürlich aus Stoff mit der Nähmaschine oder auch mit der Hand nähen, aber wer vielleicht keine Nähmaschine besitzt oder handarbeitlich unbegabt ist, für den ist diese schnelle Variante vielleicht ein guter Tipp, der nur für die Eigenverwendung gedacht ist!

Man braucht dazu nur einen Teefilterbeutel, etwas Klebeband, ein Bändchen zum Verschließen und für die Füllung zum Beispiel Lavendelblüten.

Die gut getrockneten Lavendelblüten werden in den Teefilterbeutel gegeben, den man dann mit dem Klebeband verschließt, wie auf dem Foto zu sehen ist. Nun nur noch mit dem Bändchen verschnüren, schon ist das Duftsäckchen einsatzbereit!

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


#1
4.8.17, 10:36
Aber ist ein Teebeutel nicht zu klein für die Befüllung? Oder nimmst du ihn doppelt ?
3
#2
4.8.17, 11:35
"backfee44" meint wohl Teefilter für losen Tee. Meine Tee-Filtertüten sind 17x8 cm groß.
Danke für den Tipp, den finde ich super!👍
#3
4.8.17, 12:30
@Meckie:

Danke für die Antwort, aber solche Teefilter für losen Tee kenne ich gar nicht...

Ich habe jetzt erst die anderen Fotos gesehen.
1
#4
4.8.17, 13:31
Die Idee ist gut! Denn nicht jeder hat Zeit und Lust, an die Nähmaschine zu gehen.
Einen Teefilter hat fast jeder. (Oder er besorgt sich jetzt welche.)
2
#5
4.8.17, 13:33
Ich dachte auch zuerst an einen kleinen Teebeutel und ging geistig schon mal durch, wie man die Lavendelblüten dort hinein bekommt..............😂
(Ins Auge stach mir nur der linke Blümchenbeutel; dem anderen habe ich keine große Beachtung geschenkt.)

Pfiffige Idee!

Diese Einweg-Teefilter gibt es in jedem Supermarkt, immer mal auch bei Lidl und Aldi.
1
#6
4.8.17, 14:37
wirklich tolle Idee! :)
1
#7
4.8.17, 15:52
Hab ich auch schon so gemacht und einfach zugetackert :-)
5
#8
4.8.17, 15:57
Ein guter Tipp für den Eigenbedarf!
Wer Stoffsäckchen verwenden möchte ohne nähen zu müssen, kann Damen-Stofftaschentücher verwenden, die man manchmal noch von Mama oder Oma vererbt oder auch als Geschenk bekommen hat, die aber oft zu fein und dünn zum Naseputzen sind. 
(Meine stammen z.T. noch von meiner Erstkommunion, wo es noch üblich war,  3 verschiedenfarbige in einer Geschenkpackung zu verschenken.)
Lavendel in die Mitte geben, die 4 Ecken hochnehmen und mit einem hübschen, passenden Band zubinden.
#9
5.8.17, 00:12
Natürlich meine ich Teefilterbeutel, vielleicht kann es ja noch korrigiert werden.
#10
5.8.17, 00:30
Ich benutze dafür Schlauchverband, den man in der Apotheke kaufen oder im Internet bestellen kann. Reicht für jede Menge Duftsäckchen oder auch Kühlpacks (Tipp v. RitaH) und ist nicht allzuteuer.
Zugluftbremsen für Fenster und Türen machen, ist auch eine Verwendungsmöglichkeit von Schlauchverband.
1
#11
6.8.17, 13:33
Gute Idee! Meine Mutter nahm immer eine ausgepackte Duftseife und legte sie zwischen die Wäsche. 💜
#12
7.8.17, 17:31
Da mir persönlich völlig egal ist, wie die Dinger aussehen, befüllen och genannte Teefilterbeutel mit Lavendel, schlage zweimal um und Tacker den Sack zu. 😊
#13
7.8.17, 17:34
Hmz. Gibt's noch immer keine Option fürs Smartphone, Schreib bzw. Tippfehler nach Erstellung zu korrigieren?
Es soll heissen: befülle ich oben genannte Teefilterbeutel.... 😂
2
#14
30.8.17, 06:51
Hab gestern mein lavendel gestutzt meine dünne strumpfhose rausgeholt, sie 4x zurechtgeschnitten, jeweils etwas nach dem klein machen der pflanze reingetahn, die Strümpfe verknotet und ab in meinen schränken aufgehangen. Die schränke duften 🍀🌞
#15
30.8.17, 11:36
@Lilly80: 
Auch keine schlechte Idee! 😄
#16
17.9.17, 12:28
Cooler Tipp mit den Teefiltern ! 👍 Und Lavendel wächst bei uns auf dem Balkon 😜

Tipp kommentieren

Emojis einfügen