Zarter Duft im Badezimmer mit Flüssigwaschmittel.

Duft im Bad zum Nulltarif

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Meine Waschmaschine steht im Bad und natürlich auch das Flüssigwaschmittel.

Letztens hatte ich vergessen das Waschmittel zuzuschrauben und mein Badezimmer duftete zart danach. Seitdem schraube ich ab und zu mal für 1 Stunde die Flasche auf. Mit Weichspüler funktioniert das Ganze bestimmt noch intensiver. 

Von
Eingestellt am

31 Kommentare


#1
7.3.16, 20:59
Ich liebe gute Gerüche und probiere es mal aus, denn nach dem Waschen riecht meine Wäsche so gut wie gar nicht. Das muss an meiner Maschine liegen, denn ich benutze auch Weichspüler: Nicht weich und nicht duftend......

Sause sofort mal nach oben und teste es
5
#2
7.3.16, 21:25
Ich benutze nur Microperls, also Pulver und keinen Weichspüler, wegen der Umwelt! Bekam neulich eine Duftkerze im Glas geschenkt, die steht jetzt im Bad und verbreitet einen dezenten, blumigen Duft. Gefällt mir..
2
#3
7.3.16, 21:38
@xldeluxe_reloaded: Es ist doch gut, wenn die Wäsche nach dem Waschen nicht riecht, es ist nur der Beweis, daß sie gut klargespült ist! Mache bei meiner superwassersparenden Maschine, die immer gut gefüllt ist, zum Schluss noch einen zusätzlichen Spülgang, also Wasserplus!
3
#4
7.3.16, 22:01
@Ingrid 771:

Ich hätte aber gerne ein wenig Duft! Entweder vom Waschpulver oder vom Weichspüler.....ich hasse meine Energie- und Wassersparmaschine dafür, dass sie spült und spült und spült und alles bretthart ist und duftlos auf der Leine hängt.
1
#5
7.3.16, 22:12
@xldeluxe_reloaded: einen Trockner willst du nicht? Der macht alles schön weich, was da drin war, auch wenn's nur kurz war.
#6
7.3.16, 22:15
@HörAufDeinHerz:

Nein, manchmal schon, dann aber wieder nicht, weil ich von Frühjahr bis "Frühwinter" draußen trockne und diesen Duft liebe. Ich habe aber nette Nachbarn, denen ich mal ein paar Ladungen aufs Auge drücken darf : Meine Oberbetten und Kopfkissen landen auch 2x jährlich in deren Trockner - Nachbarschaftshilfe eben ;o)))
7
#7 Ribbit
7.3.16, 22:22
Mmm, Chemie in der Nase... ne danke.
8
#8
7.3.16, 22:25
@Ribbit:

Ich mag es:

Ich mag Duftkerzen, Duftteelichter, Duftöle, Duftmelts, Weichspüler, gut riechende Badreiniger, gut riechende Menschen........... die Liste ist endlos und selbst meine Katze duftet manchmal sehr sehr gut :o))
9
#9 Ribbit
7.3.16, 22:31
Tja, und ich mag ich halt nicht mit Sachen "zuduften", die für was ganz anderes gedacht sind (in verdünntem Zustand Wäsche reinigen z.B.)

Irgendwann fragt man sich dann, wo die kids die ganzen Allergien herhaben.
1
#10
7.3.16, 22:38
@Ribbit:

Steht Dir auch zu, nichts in der Art zu benutzen und ich habe kein Problem damit.

Ich habe keine Erfahrung mit Kindern und kann nicht beurteilen, ob sie dadurch Allergien bekommen. Alles was mir bekannt ist: Sehr viele Erwachsene leiden an Allergien und Unverträglichkeiten - ich aber nicht.
#11
7.3.16, 22:48
@xldeluxe_reloaded: Vielleicht benutzt du dann mal, wenns denn schon sein muss, mal einen anderen Weichspüler...Du hast Recht, der frische Duft von draußen getrockneter Wäsche ist toll..!
Schade, daß du keinen Trockner hast. Kurz bevor die Wäsche ganz trocken ist gebe ich sie noch für einige Minuten hinein. Wird alles flauschig.
1
#12
7.3.16, 23:10
@Ingrid 771:

Ich habe in meinem "Ferienhaus" eine uralte Miele und habe dort super schnelle Programme, die mit und ohne Weichspüler die Wäsche gut riechen lassen.

Daraufhin kaufte ich mir genau den gleichen Weichspüler und das Waschpulver, das ich dort benutzt habe und hier kommt die Wäsche duftlos und hart aus der Maschine......NIE wieder eine Energiesparmaschine!

Trockner kommt für mich nicht in Frage, da ich fast 8 Monate im Jahr draußen trockne.
#13
7.3.16, 23:44
@xldeluxe_reloaded: Da fällt mir jetzt auch nix mehr ein..lol
Vielleicht ist euer Wasser zu hart?! Wir haben auch hartes Wasser. Wenn ich unser Wasser zu lange kochen lasse, dann sind am Topfboden kleine weiße Kalkwellen..
#14
7.3.16, 23:49
@Ingrid 771:

Wie jetzt: Dir fällt nichts mehr ein?!?!?!?!?

Ich lebe in einer Tropfsteinhöhle und hier verkalkt alles in nullkommanix. Jeden Tag muss ich intensiv die Kalkflecke auf den Armaturen beseitigen und der Wasserkocher ist alle 2-3 Tage reif.

Na ok - schwenken wir dann zum nächsten Tipp ;o)))
1
#15
8.3.16, 01:25
@xldeluxe_reloaded: Das wird die Lösung sein, warum die Wäsche so hart ist nach dem trocknen! Eine Idee hätt ich noch..etwas klare Essigessenz in den letzten Spülgang geben..etwas, vielleicht mal so 1 Eierbecher voll..probier es mal, es löst den Kalk.
Nur duften wirds immer noch nicht..lol aber weich sein.
1
#16
8.3.16, 08:37
@Ingrid: Die Megaperls müssten eigentlich bei kurzem öffnen auch einen ordentlichen Duft abgeben.
@ xldeluxe-reloaded:
Wenn auch die Wäsche gut riechen soll, kann man konzentrierten Wäscheduft dazugeben oder den Weichspüler mit dem anhaltendem Duft kaufen. Richtig weiche Handtücher bekommt man wirklich nur im Trockner oder mit dem Bügeleisen. Meine Handtücher sind ohne Trockner immer hart, ob mit oder ohne Weichspüler, obwohl wir hier im Stadtberech mittelweiches Wasser haben. Seit ich eine neue Waschmaschine mit höherer Schleuderzahl habe, sind sie nicht mehr so brettig. Ich glaube die verar....en uns ganz schön mit Ihren Weichspülerversprechungen.
#17
8.3.16, 10:08
@Julice: der Deckel ist entfernt von den M-Perls, aber ich rieche da nix. Egal..Meine empfindliche Haut verträgt nicht viel Chemie und die Umwelt will ich auch nicht belasten.
Wer gerne den Duft hat, der muss dann eben ein Weichspüler-Konzentrat benutzen..
#18
8.3.16, 12:07
Nee, ich kenn das auch, die neuen energiesparenden Waschmaschinen sind in mancherlei Hinsicht schlechter als die ollen Energieschleudern von früher. Was war ich enttäuscht, als ich feststellte, dass ich IMMER mit der Option "viel Wasser" waschen muss, weil sonst die Wäsche höchstens benetzt wird, aber nicht mehr mit richtig viel Wasser durchgeschäumt wird. Gemerkt hab ich es erst, als besonders die dunkle Wäsche, die ich bei 30 Grad wasche, anfing zu müffeln. Damals benutzte ich noch teilweise Weichspüler und das darin enthaltene Fett sorgte mit dem niedrigen Wasserstand für die Entwicklung von Bakterien, uäh. *schüttel*

Seitdem ist konstant hoher Wasserstand eingestellt, Weichspüler ist passé, aber die Wäsche krieg ich trotzdem weich: Essig in den letzten Spülgang, danach kurz (15 min) in den Wäschetrockner, danach nach draußen auf die Leine ergibt das absolute Optimum: weiche und nach frischer Luft duftende Wäsche, ganz ohne Fett drauf. Hmmmm! Und die Handtücher bleiben so auch saugfähig.

Beim Wäschetrockner hat die Neuentwicklung übrigens viel Gutes bewirkt. Wir haben seit ein paar Jahren einen Wärmepumpentrockner und das gute Stück verbraucht dramatisch weniger Strom, wird nicht mehr heiss, alles super.

Aber wenn die Geschirrspülmaschine ihren Geist aufgibt, werde ich heiße Tränen weinen und danach eine aussuchen, die möglichst viel Wasser verbraucht. Den Fehler mach ich nicht nochmal.
#19
8.3.16, 14:55
Die neuen Waschmaschinen brauchen auch viel weniger Waschmittel. Wenn viel Schaum in der Maschine ist, hat man schon überdosiert.
Bei meiner ganz alten Geschirrspülmaschine konnte ich noch eine Schicht diverser Teile in jeder Etage obendrauflegen und alles wurde sauber. Die Neue mit wenig Wasser hat das nicht mehr geschafft. Ich musste seitdem alles akkurat einlagig einsortieren. So ein Quatsch.
5
#20
8.3.16, 15:36
Ich kann es nicht verstehen, daß einige Menschen immer noch Weichspüler in großen Mengen (sprich bei jeder Maschine Wäsche) benutzen, obwohl sie wissen, wie schlecht das für die Umwelt ist!
1
#21
8.3.16, 15:44
@Maeusel: Es gibt viel schlimmere Dinge als Weichspüler die die Umwelt schädigen. Leider.
8
#22
8.3.16, 15:57
@kleinebäuerin: Das ist mir natürlich völlig klar! Aber trotzdem sollte jeder in seinem kleinen Bereich darauf achten, bestimmte Dinge zu vermeiden.
Wenn man sich hinter den großen Umweltsünden versteckt, braucht man sich nämlich überhaupt keine Mühe mehr zu geben, weil es immer noch Schlimmeres gibt!
10
#23
8.3.16, 16:05
@Maeusel: ich gebe dir recht, so denke und handele ich auch. Wenn ich sehe, was wir unseren Enkelkindern für eine kaputte Welt hinterlassen, wird mir schlecht. Jeder für sich im kleinen sollte achtsam mit der Umwelt sein. Es klappt nicht immer in der heutigen Zeit, man muss oft Kompromisse schliessen, aber Weichspüler ist so unnötig wie Gänseblümchen auf dem Mars.
2
#24
8.3.16, 18:32
@Maeusel und @Upsi

Ich gebe euch beiden recht. Achtsamkeit unserer Umwelt gegenüber sollte jeder berücksichtigen. Und im Kleinen fängt es an.
Wenn jeder denkt, der andere soll, passiert nie etwas.

Weichspüler benutze ich keinen, weil ich die Vorstellung, dass Tierfett meine Wäsche umhüllt, eklig finde. Da läuft bei mir Kopfkino.
#25
24.3.16, 21:20
@xldeluxe_reloaded: 
du könntest es mit ner kappe Essig probieren, hat man früher statt Weichspüler benutzt und für den Duft könntest du ein ätherisches Öl aus dem Reformhaus besorgen. Eukalyptus geht gut und du brauchst nur ein paar wenige Tropfen, kommt immer auf die Maschine an.
#26
24.3.16, 22:25
@daffodil: 
Danke, aber auch das brachte nach einem Versuch keine flauschigen Handtücher. Da ich ja auch von meinem Weichspüler (Vernell-Aroma Therapie) nichts rieche, wird es wohl an der Maschine liegen: Sie spült und schleudert und spült und schleudert.....
Habe gestern in der TV-Werbung von neuen Duftperlen gehört und bin schon ganz gierig danach.  Die probiere ich mal aus.
1
#27
18.4.16, 09:57
Ich mag auch kuschelige Handtücher, aber da ich bewußt keinen Trockner mehr habe, muß ich darauf verzichten. Seit ich aber gelesen und dann am eigenen Leib erfahren habe, wie gut man sich mit den "harten" Handtüchern beim Abtrocknen ein kleines Peeling geben kann, bin ich versöhnt. Also positiv! Im übrigen geht meiner Meinung nach nichts über im Sommerwind getrocknete Wäsche. Ich selbst habe leider dazu keine Möglichkeit, ich trockne Im Bad, die Wäsche trocknet da über Nacht. Bin alleinstehend (73 J.), da gibt es keine großen Schmutzwäscheberge mehr.  
Einen guten Duft verpasse ich meiner Wäsche in den Schränken mit Lavendelsäckchen, die sich auch im Bad hinhängen lassen.
   
#28
30.4.16, 11:00
Ich habe eine Miele "Frau Miele", die hat nun 30 J. prima gearbeitet (hoffentlich bleibt sie mir noch), fürchte mich regelrecht vor einem Neukauf.., keine Ahnung, für welchen Typ ich mich entscheide. Gibt ja kaum noch einfachere Modelle. Meine wäscht toll, die Wäsche riecht gut. Ich liebe dieses Teil! Höre immer wieder genau das, was xl de luxe beschrieben hat.
#29
30.4.16, 11:21
@M.Banderas: Eine neue Miele wäre dann wohl vielleicht nicht verkehrt. Beizeiten umsehen, auf den Wasserverbrauch achten, nicht zu wenig! und auf Wasserplus nicht verzichten! 
Meine Siemens, mit der ich zufrieden bin, hat ein Manko: Schleudern auf 1400 Umdrehungen, dann runter auf 1200, dann gleich auf 800, da fehlen mir 1000 dazwischen. Habe beim Online Kauf nicht genug aufgepasst. 
1
#30
17.7.16, 20:55
Aber wenn du die Flasche auflässt verdunstet das im Flüssigwaschmittel befindliche Wasser und es wird noch konzentrierter! Das solltest Du bedenken!
#31
18.7.16, 07:40
@derLothar: ab un dzu mal eine Stunde offenlassen reicht völlig aus,  

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen