Einfachster Pfannkuchenteig 1
2

Einfachster Pfannkuchenteig

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Der Vorteil von diesem einfachsten Pfannkuchenteig Rezept ist, man kann nichts falsch machen. Nachteil, es ist so einfach, dass es höchstens den absoluten Anfänger fordert.

Zutaten

Das Rezept lautet: "Man nehme so viel Mehl wie Milch und dazu pro Person ein Ei." Fertig. Ja, fertig!

Bei z. B. vier Personen wären das 250 g Mehl, 250 ml Milch und vier Eier

Zubereitung

  1. Mehl, Eier und Milch verrühren.
  2. Den Teig in die mit Öl, Butter oder Margarine erhitzte Pfanne geben.
  3. Etwas Teig: dünner Pfannkuchen. Mehr Teig: dickerer Pfannkuchen.
  4. Nach dem Eingeben in die Pfanne kann man in den noch flüssigen Teig Speckstückchen, Apfelscheiben oder Sonstiges legen.
  5. So lange braten, bis die gewünschte Bräune entsteht.

Es Bedarf wirklich nur dieser drei Zutaten (Mehl, Eier, Milch) für einen guten Teig.

Wer es süßer mag, kann natürlich noch süßende Zutaten hinzugeben oder den Teig auf andere Art und Weise beliebig erweitern.

Auf dem Foto seht ihr einen normalen Pfannkuchen, der später mit Sauerkirschmarmelade bestrichen wurde.

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


1
#1
28.6.12, 17:03
... ja, schön einfach ... nach Logik also pro Person 62,5 g Mehl, 62,5 ml Milch und 1 Ei, ok?
#2
28.6.12, 17:14
Einfacher geht es nicht !!! Ich finde es gut, gerade für die Leute, die nicht
gerne lange in der Küche stehen
7
#3
28.6.12, 17:57
Ich wundere mich jetzt etwas, denn gibts für Pfannkuchenteig noch andere Rezepte? Ich habe Pfannkuchen noch nie anders gemacht wie auf diese Art, das habe ich von Oma gelernt. Allerdings habe ich noch nie das Mehl abgewogen, sondern "nach Gefühl" mit Eiern und etwas Milch verrührt, um den Teig noch eine Stunde ruhen lassen und anschließend mit spritzigem Mineralwasser verdünnt. So wird der Pfannkuchenteig schön locker. Und auf alle Fälle habe ich immer eine Prise Salz mit in den Teig gegeben, egal ob für süße oder herzhafte Pfannkuchen.

Aber ich finde den Tipp echt gut, denn auch Anfänger haben damit kein Problem und auch erfahrene Köche sollten sich vielleicht wieder an der "Urform" des Pfannkuchens orientieren, denn das ganze komplizierte Gedöns mit Pfannkuchen ist meiner Meinung nach sinnlos. Oft sind die einfachsten Rezepte die besten!

;o))
#4
28.6.12, 18:36
ja, so einfach kanns gehen! Ich mache noch eine Prise Salz und einen Teelöffel Vanillezucker (selbst gemacht) an den Teig. - Viel lekkerer als das Fertigzeugs!
1
#5
28.6.12, 19:47
ich gebe auch in meinen Teig etwas Mineralwasser, das macht ihn schön locker.....so wie @mops ihn macht ! aber 4 Eier finde ich zuviel, für die Menge Mehl wie oben angegeben, reichen 2 Stück.
#6 wurst
28.6.12, 19:51
@mops: Viele!
1
#7
28.6.12, 20:28
ich empfehle das "Buch vom guten Pfannkuchen" (ISBN 3-89566-151-1) ... ich kann nicht mehr darauf verzichten (auf das Buch und natürlich auch auf Pfannkuchen)

ich mag sie übrigens am liebsten in Ahornsirup schwimmend :o)
#8
28.6.12, 21:47
@mops: hab mich auch gewundert. Kenne es auch nicht anders. Und auch ich mache es nur nach Gefühl. Aber wie Wurst ja schreibt, muss es doch noch ein paar Rezepte mehr geben. Ansonsten ist der Tipp natürlich gut. Also von mir den Daumen hoch.
1
#9
28.6.12, 23:58
Ich kenne das Rezept mit 250g Mehl, 250ml Milch und nur 3 Eiern.
Bei pikanten Pfannkuchen noch eine Prise Salz, bei süßen eine Prise Zucker.
Gerade diese Woche habe ich nach langer Zeit mal wieder Pfannkuchen gemacht und dabei festgestellt, dass mir der Teig nach diesem Rezept viel zu dick war. Ich habe daher nach Gefühl noch etwas Milch und einen guten Schuss Mineralwasser zugefügt. Danach, wie mops schon schrieb, ruhen lassen. Meine Pfannkuchen sind sehr gut geworden, trotzdem ich aus der Übung war. :-)
Als Grundanleitung, wenn man gar keine Ahnung hat, mit welchen Mengen man arbeiten muss, finde ich den Tipp sehr gut!
#10
29.6.12, 08:47
@Li-liane: Ja, so ungefähr. hihi (Je nach Dicke des Pfannkuchens kannst du dann ein oder zwei draus machen ;-) ).
#11
29.6.12, 08:49
@mops: Bei dem "Oma-Gefühl" stimme ich dir zu, daher auch dieser "ungenaue" Merksatz ;-)
2
#12 Upsi
29.6.12, 10:21
ich nehme immer 500 ml milch, 250g mehl und 2 eier, eine prise salz und etwas vanille aus der schote. lasse den ganzen mix eine stunde ziehen, in eine tasse mache ich etwas öl und pinsele die pfanne vor jedem pfannkuchen etwas ein mit einem silikonpinsel. nach kurzer zeit stapeln sich 10 leckere pfannkuchen auf dem teller und die kann sich dann jeder so belegen wie er will
will ich crepes machen rühre ich unter die teigmasse noch ein gutes stück zerlassene und gebräunte butter und mache ganz dünne crepes die auch knspriger werden
#13
30.6.12, 10:02
.

@GEMINI-22:
@kitekat7:

Ich nehme pro Person ein Ei, das ist leichter zu merken. Und der Pfannkuchen ist auch nährstoff- bzw. eiweißreicher ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen