Eingelaufenen Pullover retten

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe versehentlich einen Norweger aus 50% Wolle und 50% Acryl, mit einer Fleecejacke zusammen bei 30° gewaschen und durch das Schleudern, war der Pullover hinterher ca. 15 cm kürzer und auch zu eng. Er hat absolut nicht mehr gepasst.

Da ich sehr an diesem Pullover hänge und so einen Norweger ja auch nicht wieder bekomme, habe ich erst gegoogelt und dann einige Rettungsversuche unternommen.

Erster Versuch war, ein Bad des Pullis, in Essigwasser - keine Veränderung. Zweiter Versuch, ganztägiges einweichen im Sud von weißen Bohnen - kein Erfolg.

Dann habe ich eine Pantene Pro V Haarkur gekauft und die ganze Flasche in lauwarmen Wasser aufgelöst. Ich habe den Pullover über Nacht stehen lassen und am nächsten Tag zunächst vorsichtig ausgespült, auf einen dickeren Kleiderbügel gehängt, bis er nicht mehr getropft hat. Danach noch mal vorsichtig in ein Handtuch einrollen.

Währenddessen, habe ich einen Karton organisiert, mit einer Tüte abgedeckt damit nichts färbt, ein trockenes Handtuch drüber gelegt und dann habe ich den Pullover mit Stecknadeln auf den Karton gespannt.

Ich habe dabei wirklich kräftig in die Länge UND in die Breite gezogen und so alle 4 cm eine Nadel gesteckt. Wichtig ist, dass man gerade am Bund gerade steckt, sonst gibt es Wellen, daher habe ich unten, die Nadeln oberhalb des Bündchens gesteckt. Auch die Armnaht habe ich gedehnt und festgesteckt.

Nach ca. einem Tag ( je nach Dicke) ist der Pullover fast trocken, dann habe ich noch mal ordentlich nachgespannt und wieder ein paar Zentimeter rausgeholt. Ich habe immer mit einem Massband nachgemessen.

Ergebnis: ich kann den Pullover wieder anziehen. Er ist zwar nicht mehr ganz so groß und lang wie vorher, aber ich habe 10 cm an Länge wieder rausgeholt und bin sehr glücklich, das ich aus dem guten Stück kein Kissen nähen muss!

Von
Eingestellt am

39 Kommentare


5
#1
7.2.12, 21:23
Toller Tipp und herzlichen Glückwunsch zum Erfolg! Aber ich hoffe trotzdem, dass ich den Tipp nie ausprobieren muss.
1
#2
7.2.12, 21:42
Das hoffe ich auch für Dich. Ich habe en Pullover schon bestimmt 10 Jahre und einige Male gewaschen und trotzdem passiert sowas - also aufpassen...
4
#3
8.2.12, 08:07
Alle Achtung, ganz toller Tipp!
Ich habe einige handgestrickte Pullis, die ich heiß liebe und hoffe deswegen auch, dass ich niemals deinen tollen Tipp anwenden muss. Mir ist sowas ähnliches schon mal passiert; damals hatte ich noch eine Waschmaschine, bei der man Programm und Temperatur getrennt einstellen musste. Vorher hatte ich Kochwäsche gewaschen... Diese Pullis waren natürlich nicht mehr zu retten, da sie nebenbei auch noch total verfilzt waren.
Von mir volle Punktzahl und fünf Sterne, allein schon für deine Hartnäckigkeit!!
4
#4
8.2.12, 09:32
Not macht erfinderisch und daraus sind schon die besten Tipps entstanden - so wie Deiner hier !
Vielen Dank und beide Daumen dafür !
1
#5 pfote
8.2.12, 09:53
Gute Idee!
2
#6
8.2.12, 14:45
Noch eine Frage, MissN: eine ganze Flasche Haarkur, ging das denn alles wieder vollständig raus beim Spülen, auch der Geruch ?
1
#7
8.2.12, 15:04
Ich habe eine komplette 100ml Tube in ca 10 l warmen Wasser aufgelöst und diese Pantene Pro V Care & Repairkur hat jetzt keinen extrem starken Geruch. Ich habe den Pulli am nächsten Tag gründlich gespült (wieder lauwarm!) und jetzt riecht er nach nichts!
6
#8
8.2.12, 15:11
Guter Tipp, für mich leider zu spät, habe letzens auch einen Pulli etwas zu heiß gewaschen und dachte, da ist nichts mehr zu retten. Jetzt fristet er umgearbeitet als Hülle für eine Nackenrolle noch sein Dasein, na ja, man muss halt aufpassen.
3
#9
29.2.12, 20:59
Immerhin - eine Mütze aus 100% Wolle - - - 60 Grad, geschleudert und dann in den Trockner.
Ein perfekter Eierwärmer - heeh nö nich so ! Frühstückseier!
Was seid Ihr doch für Ferkel !
#10
11.3.12, 12:19
das hätte sicher auch ohne Haarkur funktioniert, allein durch das feuchte Spannen.
#11
11.3.12, 12:20
@Nate: wollsachen an denen ich hänge wasche ich IMMER mit der Hand
5
#12
11.3.12, 12:35
Ich wasche die Wollsachen auch immer mit der Hand aber der rote Pullover hat sich unbemerkt unter einemHaufen rote Fleeecesachen und Handtücher versteckt .. ich hatte den schon 10 Jahre....
Und das mit der Haarkur habe ich nicht unbedingt wegen dem Strecken gemacht, sondern weil die Wolle etwas filzig war und dadurch ist sie etwas weicher geworden. Da fehlt ja das Woll-Lanolin und das muss man irgendwie wieder zugehen.
#13
11.3.12, 13:50
@MissN: und in der Haarkur ist Wollfett? Das kann ich nicht glauben.
Beim Finkhof z.B. kann man aber Wollfett bestellen.
6
#14
11.3.12, 16:37
@exzellent: Hauptsache ist doch, dass es funktioniert hat, oder?
4
#15
11.3.12, 23:03
@excellent: na, dann geh mal in den Drogeriemarkt und schau Dir die Inhaltsstoffe diverser Haarkuren an, Du wirst staunen, da gibt es einige mit Lanolin!
1
#16
11.3.12, 23:27
@MissN: und du würdest staunen wie wenig Lanolin da drin ist und wieviel Chemie. Übrigens kann das Lanolin selbst chemieverseucht sein, weil die Schafe ja regelmäßig gegen Ungeziefer eingesprüht werden. Müsste das Lanolin schon von Schafen aus k.b.T.-Haltung sein, was äußerst unwahrscheinlich ist. Zumindest bei Haarkuren.
Übrigens: Der Hinweis: "enthält Lanolin" auf Produkten ist ursprünglich ein Warnhinweis!
3
#17
12.3.12, 08:28
Das wusste ich nicht, aber ich habe es auch nicht hinterfragt, wichtig war für mich, meinen Pullover wieder anziehen zu können. Trotzdem Danke für den Hinweis, ich hatte nämlich schon überlegt, mir mal Lanolin zuzulegen und weiß nun, auf was ich achten muss !
2
#18
28.4.12, 07:55
Das ist ein Supertipp. Ich hoffe auch, dass ich ihn nie brauche, habe ihn mir vorsichtshalber aber mal notiert.
3
#19 Rumpumpel
28.4.12, 09:29
Liebe MissN - Lanolin hin oder Lanolin her - der Tipp wird ausprobiert, denn mein verehrter Herr Sohnemann hat seinen geliebten Wollpulli dummerweise neulich in den falschen Wäschehaufen geschmissen.
Wenn`s klappt, kriegst du nen Orden!
2
#20
28.4.12, 10:24
Na, dann drück ich mal fest die Daumen, das es funktioniert. Achte vor allem darauf, dass die Bündchen gerade gesteckt sind, damit sie nicht wellig werden (sonst hat Dein Sohn nachher ein Röckchen) und vor allem die Länge ist wichtig, daran fehlt es ja am meisten bei den eingelaufenen Stücken.
Ich freu mich schon auf meinen Orden bzw. auf Rückmeldung, ob es geklappt hat !
#21
28.4.12, 10:42
hätte noch n tip

neuen pullover stricken. wers nicht kann,pn an mich

gruß
1
#22
28.4.12, 10:50
..Du wirst es nicht glauben, ich stricke mir den Norweger-Pullover gerade neu...allerding auf der Strickmaschine, aber das ist kompiziert genug...
Gruß zurück!
#23 Schnuff
28.4.12, 11:21
Hätte den Tipp auch früher gebrauchen können..Hatte einen Angora Pulli,den habe ich dummerweise in der WaMa gehabt.Zum Schluss passte er dem Plüsch-Teddy...
#24
28.4.12, 13:13
@mops (# 3) hattest Du keine Kinder, Puppen oder Teddys, denen die Pullis passten? :)
1
#25 frauimmond
28.4.12, 15:04
Hi - auch wenn ich nie Pullover trage, ist das ein toller Tipp! Wirklich gut - vielen Dank!
1
#26
28.4.12, 15:42
Hallo Ihr,

das ist ja ein super Tipp - aber ich hoffe auch, dass ich ihn
nie anwenden muss.

L.G.
anima
#27
28.4.12, 19:08
@Teddy: Damals hatte ich erst zwei Kinder - und die lagen noch in der Wiege! Und außerdem war ich richtig sauer, als ich die eingelaufenen Pullis aus der Wama gezogen habe und hab sie deshalb gleich entsorgt. :o)
1
#28
28.4.12, 19:32
Ist doch völlig schnuppe, was in der Haarspülung enthalten ist. Die Idee war super und es hat geklappt. Es war eben ein erfolgreiches Experiment. So wäre ich auch rangegangen. Aber ober ich DIESE Idee gehabt hätte ....???? 5 Sterne! Ich werde mir das gut merken.
1
#29
29.4.12, 12:07
Der Pullover ist sicher wieder größer geworden, aber das Maschenbild sieht sicher nicht mehr so aus wie früher denn einen verfilzten Pullover kriegt man nur dann wieder hin wenn man hin (Wenn er gestrickt ist) aufzieht und wieder neu strickt.
Trotzdem ein gelungener Rettungsversuch, werde ich mir merken.
#30
29.4.12, 22:15
Danke, super TIPP! Schade das frühe nicht gehört-gelesen, konnte mein Pulli auch noch retten
1
#31
30.4.12, 16:53
So eine Lady mit diesem Tip hätte ich gern vor 5 Jahren bei mir an Bord gehabt.
Mit dem "Schleudertrick" habe ich mir einen Seewasserfesten aus 100 % Wolle bestehenden Troyer versaut. Dem guten Stück trauere ich immer noch hinterher. Wer etwas vom stricken versteht kann sicher umsetzen was es für einen kalten Wintertag auf See bedeutet wenn man einen 6 fädigen Troyer anzieht. Dann braucht man keine Jacke - der hält warm. Sehr schade der Tip kam zu spät. Trotzdem danke.
-2
#32
30.4.12, 16:58
@susa247:
Schatz - es ist doch eine Frage der Ehre wenn man aus dem deutschen Sprachraum kommt, dass man bevor auf "senden" gedrückt wird den Text korrektur liest. Warum machst Du das nicht?
Bei dir steht: "...nur dann wieder hin wenn man hin".
Schiller & Goethe haben gerade mehr als 100 Umdrehungen in ihrem Grab angesichts dieser unterirdischen Rechtschreibung.
-3
#33
30.4.12, 17:00
Nachfrage: wie kann man einen Pukllover über Nacht "stehen" lassen ?????????????????????????????????
6
#34
30.4.12, 19:08
Ahoi Sailor,
ganz einfach, ich habe dem Pullover mit der Altkleidersammlung gedroht wenn er so klein bleibt…. und dann stand er stramm :-))))

Nein, natürlich meinte ich „den Pullover über Nacht in der Haarspülung lassen“, ich glaube, beim kochen nennt man so eine Prozedur "über Nacht stehen lassen"
Mein Norweger ist auch so ein wunderschöner Troyer, dann weisst Du, warum ich ihn unbedingt retten wollte. Und wie schon erwähnt, ich stricke ihn gerade neu, allerdings dreifädig.
Deinen Pullover hätte ich an Bord auch bestimmt gerettet, ich bin absolut seefest und bei mir kommt nix in die Sammlung, was so schön ist...also, bevor Du wieder was in die Tonne kloppst, schau erstmal hier rein!

...aber n bisschen grinsen muß ich schon, wenn Du nach Deinem 2. Beitrag in Sachen Rechtschreibung vom "Pukllover" schreibst ;-)))
Na, denn Mast- und Schotbruch…
#35
18.9.12, 01:33
Würde das auch mit einer eingelaufenen Uniform funktionieren?
Ich hatte nämlich die Superidee meine Uniform handzuwaschen (dachte wär halt schonender)...und irgendwie ist sie nun eingelaufen...und passt mir nicht mehr...
#36
18.9.12, 12:56
Oh je, ich fürchte, mit normalem Stoff wird das nicht gehen, Strick ist ja viel dehnbarer...
#37
18.9.12, 13:30
Aber die Uniform hat nen Wollanteil...glaub 70/80% zu 20/30%Plaste...Wenn nicht gar Vollwolle...Schaut nun aus wie ne "Zwergenjacke" eine Nummer kleiner..
Da will Man(n) sich mal im Waschen beweisen und dann der Schmuh..Oh, man.
#38
18.9.12, 15:43
Naja, Wolle ist durch die grösseren Maschen bestimmt dehnbarer als Uniformstoff, aber probier es doch einfach, Du hast ja eh nix zu verlieren, oder?
#39
18.9.12, 18:12
Hm, kleiner geht wohl nicht mehr, was? Vllt nagel ich sie draußen an das Scheunentor...denn en Karton hält bei ner Uniform nicht Stand.
Wir sehen weiter =//

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen