Eistee eiskalt selbstgemacht

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Ein "Tee-Konzentrat" herstellen (die Menge Tee, die man normalerweise für eine Kanne nimmt, aber das Ganze in nur eine Tasse kochendes Wasser). Dieses Tee-Konzentrat dann mit eisgekühltem Wasser verdünnen, solange, bis die Mischung stimmt.

Alternativ kann man das Konzentrat auch einfrieren, am besten in Eiswürfelbehältern oder diesen Eiswürfeltüten.

Funktioniert sehr gut mit allen Sorten von Früchtetee.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

3,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

16 Kommentare

evgeni
1
Extremst unverständlich!
15.9.05, 13:21
steve
2
Wieso unverständlich? Das schmeckt doch total gut, was die süße Katrin da vorgeschlagen hat.
30.9.05, 22:42
ALiLein
3
Hmmm tee kochen mit kalöten wasser verdünnen? bischen unverständlich zu eösen meienr meinugn anch .. machen konnte ich es noch ncih da ich die reihenfolge nicht verstehe...

trotzdem lg
19.12.05, 13:09
Mellly
4
Ist es nicht einfacher normal Tee zukochen und den dann kalt stellen??? Oder hab ich das jetzt nicht verstanden...?
21.3.06, 14:26
alle doof
5
fuer alle die es net kapiert haben!!!Also :man nehme so viele teebeutel,wie man normalerweise fuer eine ganze kanne tee braucht,tut diese alle zusammen in eine Tasse und kippt kochendes wasser drueber,so entsteht das konzentrat.Wenn der tee gezogen ist(nach 5min) verduennt man das konzentrat mit kaltem Wasser.....War das jetzt so ein akt das zu verstehen?
10.4.06, 14:24
Andrea
6
Ui, noch jemand der da drauf gekommen ist! Ich werd immer ganz blöde angeschaut wenn ich ich das mache.
10.4.06, 15:10
Emily
7
Ich mach das auch schon seit Jahren so. Aber noch besser: Starkes Teekonzentrat in Eiswürfelbehälter einfrieren (schon mit Zucker drin). Bei Bedarf die Kanne voll Eiswürfel und mit Wasser aufgießen. Hat man gleich saugeilen eiskalten Eistee.
15.4.06, 23:36
cheh
8
ES schmekt einfach klasse
7.7.06, 17:54
9
Ich würde das Pferd andersrum aufzäumen...
Tee-Konzentrat kochen und über normale Eiswürfel giesen. Dann ist der Tee hinterher auch sehr kalt
18.12.06, 02:16
Hilly
10
Das Rezept:

Konzentrat für 10 Liter Eistee:

3/4 L Wasser
10 Beutel schwarzen Tee
1 kg Zucker
2 TL Zitronensäure

Wasser aufkochen. Teebeutel hinein hängen und 5 Min. ziehen lassen.

Teebeutel herausnehmen, Zucker und Zitronensäure im heißen Tee auflösen. In Flaschen füllen und gut verschliessen.

Für Pfirsichtee:
Beim Lidl gibts ein Pfirsichkonzentrat - Zitrone weglassen und einen Teil des Zuckers durch dieses Konzentrat ersetzen.

Bei Bedarf Eiswürfel in ein Glas, Konzentrat darauf, Wasser dazu.

Schmeckt allerdings heiss auch sehr gut.

Der Vorteil des Konzentrates besteht darin, dass man nicht schwere Tetra-Packs nach Hause schleppen muss und dass man nicht immer frischen Tee kochen muss.
18.12.06, 04:44
Kai
11
Kann man auch mit Selter auffüllen. Prickelt dann schön
16.8.07, 14:12
LG Lissi
12
Hallo Katrin, *****Sterne ! Super

Hallo Hilly, 1kg Zucker? Erscheint mir sehr viel für 10l . Das muß ich doch glatt mal versuchen.
16.8.07, 21:36
acki
13
Hab das Rezept von Hilly ausprobiert, allerdings mit grünem Tee und ohne Zucker (gewichtsmäßig nicht vertretbar). Habe nach dem Abkühlen etwas Süßstoff reingetan. Schmeckt voll klasse
28.4.08, 23:34
bilal
14
habs immer noch nicht verstanden mit dem konzentrat.
1.5.08, 16:21
Jenny
15
ich find das Rezept klasse!!! :D
Ist ja schon fast ein süchtig macher! richtig lecker, ich hab Earl Grey mit Himbeer-Vanille gemischt und dann mit wasser aufgegossen.
normal trinke ich immer viel zu wenig am Tag, aber die 1,5 l flasche die ich mir morgens gemacht hab war dann Mittags schon leer. Danke! :)

Liebe Grüße :)
17.3.10, 08:49
16
@Mellly (#4): Geht genau so schwer/einfach, aber wenn man das Konzentrat mit kaltem Wasser (oder Eiswürfeln, wie hier auch schon vorgeschlagen - super Idee!) auffüllt, ist der Tee sehr viel schneller kalt und servierfertig. Wenns also mal schnell gehen soll...
19.4.13, 14:02

Rezept kommentieren

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter