Fingernägel polieren statt lackieren!

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Seid kurzem poliere ich gelegentlich meine Fingernägel, das sieht super gepflegt aus und scheint den Nägeln bestens zu bekommen.

Ich war noch nie ein großer Freund von Nagellack, hab aber immer ganz gerne gepflegte Nägel und mit der Möglichkeit des Polierens hab ich jetzt die wahrhaft "glänzende" Alternative für besondere Anlässe gefunden. Geschadet hats den Nägeln noch nicht, statt dünner werden sie eher stabiler und kräftiger, und der Glanz hält mehrere Wochen!

Dazu benutze ich einen Nagelklotz, den mir eine Freundin empfohlen hat. Der hat eine etwas rauhere Seite, die aber nicht so rau wie eine Nagelfeile ist, eine weichere und eine ganz weiche, fast seidenglatte Seite. Mit der rauhen Seite glätte ich so alle 4-6 Wochen meine Nägel, mit der weicheren und ganz weichen und glatten Seite geh ich so alle 2-3 Wochen drüber. Nur ein paar Sekunden, schon ist alles glatt und glänzend und sieht perfekt aus.

Nägel und Nagelhaut noch ein bisschen mit Creme oder Öl einfetten und der Glanz hält echt lang!

Aber ich darf ja hier keine Werbung machen und somit müsst Ihr jetzt selbst rausfinden, wo es dieses geheimnisvolle (englisches Wort dazu + a) Ding gibt. Es gibt bestimmt auch noch andere Hersteller.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1 wermaus
12.8.11, 15:09
Guter Tipp. Ich habe eine Polierfeile aus Glas und mache es auch so.
#2
12.8.11, 17:10
Für kurze Näglen ein guter Tipp, der glaube auch schon Mal irgendwo hier rumgegeistert ist.
Und durch das Polieren wird der Nagel auch nicht ausgetrocknet wie z. B. durch einen Lack, was ihn an sich natürlich stabiler/kräftiger bleiben lässt (https://www.frag-mutti.de/Oefter-mal-auf-Nagellack-verzichten-um-splitternden-Fingernaegeln-vorzubeugen-a26338/).

Längere Nägel sehen m. E.mit Lack wesentlich gepflegter aus, als "nur"poliert.
Wobei poliert sicher viel besser und gepflegter ausschaut als ganz ohne "Behandlung". Und letztlich ist das wahrscheinlich auch einfach Geschmackssache.
1
#3
13.8.11, 17:22
Ich poliere auch, allerdings um die Nagelfläche zu versiegeln bevor die French Manicure draufkommt. So gibt es keine Nagelverfärbungen und die Nägel sehen super gepflegt aus.
Nachdem ich tolle Naturnägel habe und seit Jahren French Manicure selbst mache, kann ich diese Polierfeilen wirklich empfehlen, auch denjenigen, die lackieren.
Ich versuche mal beim nächsten Mal ein Foto reinzustellen, wenn ich daran denke.
#4
19.12.13, 18:40
was soll das für ne Marke sein und wie teuer ist das Ding?
#5
2.2.16, 22:11
Korund-Nassschleifpapier
Körnung 1000 zum Wegschleifen der Rillen
Körnung 4000 für den Feinschliff
Diamantpolierpaste 1µm Korngröße für die Hochgglanzpolitur

Mit je einem Bogen Schleifpapier und 5ml Polierpaste kommt man ein ganzes Jahr aus.

Mit jeweils einem kleinen Schnipsel Schleifpapier 2 * 2 cm ohne Druck Grob- und Feinschliff ausführen. Dann eine kleine Menge (also wirklich weeenig!) Polierpaste auf ein kleines Baumwollstoffstückchen oder etwas Polierwatte geben und auf den Nagelflächen und -kanten verreiben, bis sie schön glänzen.
Mit sauberem weichen Tuch nachpolieren.
Dauert maximal 10 Minuten für beide Hände und ist mE praktischer, schneller und kostengünstiger als jede Polierfeile
Das Ergebnis kann mit jeder Glasfläche und jedem Hochglanzlack mithalten.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen